Doras beim JG 300?

Diskutiere Doras beim JG 300? im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo, habe auf www.jg300.de hierzu eine kurze Nachricht gesehen. Gibt es nährere Infos zu den Maschinen wie Fotos etc.? Man sieht eine...

Moderatoren: Skysurfer
  1. 109

    109 Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.11.2002
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Vaihingen/Enz, DEUTSCHLAND
    Hallo,

    habe auf www.jg300.de hierzu eine kurze Nachricht gesehen.

    Gibt es nährere Infos zu den Maschinen wie Fotos etc.? Man sieht eine grüne 4 als Grafik, sowie auch eine Maschine mit blauer Kennzahl, nur ist die Grafik sehr klein ... BOBO kannst Du weiterhelfen?! Eventuell möchte ich meine Dora als eine JG 300-Maschine lackieren.

    Gruß,

    109er.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BOBO, 27.02.2005
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2005
    BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.360
    Zustimmungen:
    573
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Beim vierteljährlichem Absurfen des WWW nach gestohlenen Daten und Bildern von meiner Homepage JG300.de bin ich auf diesen unbeantworteten Betrag gestoßen .... peinlich. Ich habe mich bereits mit "109" verständigt und gebe heirzu mal meine Ergebnisse aus Interviews und Rechechen aus meinem neuen Buchmanuscript bekannt:

    Beim JG 300 waren nach bisherigem Erkenntnisstand vier fabrikneue Fw 190D-9 (oder11/13) im Bestand. Die Lieferung erfolgte erst Anfang 1945 an den Stab des JG300. Zu dieser Zeit hatten Führungsoffiziere und solche die nicht fliegen wollten (nach Aussage des ehamligen Fw. H.Theis und LTn. Salffner) Flugverbot. Nur das fliegende personal der einzelnen Gruppen wurde dazu verdonnert. So standen also die Maschinen "nutzlos" herum und wurden der II./JG300 zu Einsatzzwecken überstellt.

    Frage:
    Immer wieder taucht die Behauptung auf, dass die II./JG 300 neben der Fw 190A-8 auch Fw 190A-9 und sogar Fw 190D-11 geflogen haben soll? In einem Dokument von 1945 gibt es sogar ein Planspiel, dass die II./JG 300 auf Fw 190D umzurüsten sei.


    Ltn. Gustav Salffner (7./JG 300):
    „Ja das stimmt. Ich selber habe eine solche Fw 190D-9 Anfang 1945 geflogen. Und diese habe ich dann bei Kriegsende, wo sowieso alles in Auflösung war, auf Befehl von Oltn. Radener am 3.5.1945 nach Salzburg überführt und dort aber eigenhändig zerstört, damit die Maschine nicht den Amerikanern in die Hände fiel. Mein Staffelkamerad Staschewski hat auch eine solche Maschine geflogen. Abschüsse haben wir mit diesen Maschinen nicht erzielt. Ich glaube, dass die Maschinen eigentlich nur zum Platzschutz eingesetzt waren. Soweit ich mich erinnern kann, trugen die Maschinen nur einen Zahlencode – 1, 2, 3 oder so, aber an Winkel oder andere Besonderheiten kann ich mich nicht erinnern. Nein, ich glaube nicht. Vom Gruppenstab konnte oder wollte keiner dieses Flugzeug fliegen. Teilweise bestand immer noch Flugverbot für einige hohe Offiziere und die Angst einer der nächsten zu sein grassierte auch im Stab.
    Das war eine feine Maschine - sehr schnell, wendig und sie flog fast wie von selbst. Beim Start musste man nur die Maschinen in der Spur halten, dann hob die Kiste schnell ab. Und ohne das ich es wollte, flog diese den Fw 190A´s meiner Staffel einfach davon. Ich musste Gas zurücknehmen. Nun ja, der Verbrauch war auch nicht gerade wenig. Meinem Katschmarek Staschewski wurde dies zum Verhängnis. Ich erinnere mich nur noch daran, dass er mit leerem Tank Löbnitz anflog und die Kiste landen wollte. Aber er schaffe es nur bis zum Waldrand und dann war die Maschine verschwunden. Als man Staschewski geborgen hatte, wurde er schwer verwundet ins Lazarett überführt. Er kam nicht mehr zur Truppe zurück. Außer mir haben auch noch andere der Gruppe diese Maschine geflogen. Aber wer, ich kann mich nicht mehr daran erinnern.“


    Nachforschungen haben aber ergeben, dass Hubert Engst (5./JG300) ebenso die Fw 190D-9 geflogen hat. Sein Sohn erzählte mir in einem Interview, sein Vater habe eine Ta 152 oder so geflogen. Dies kann aber nicht sein, dafür gibt es entsprechende Angaben und Belege, unter anderem die Chronik zum JG301 und 302 von Willi Reschke. Aber daraus lässt sich schnell herleiten, dass es sich um eine Fw 190D-9 oder D-11 handelte, vielleicht auch mit dem Einheitsleitwerk (wie bei der Ta 152 und daher die Verwechslung!), die abgesehen von der Spannweite einer Ta 152 sehr ähnlich sieht. Und Ernst Schröder (5./JG 300) will sogar -lt. eines Briefwechsels mit Herrn Prien u. Rodeicke - eine Fw 190D-11 gesehen haben, die von den Warten des JG 300 „bemuttert“ wurde. Es steht noch Paul Lixfeld (6./JG300) oder/ und Victor Heimann (8.JG300) als ein solcher Kandidat, aber beide können oder möchten sich nicht mehr dazu äußern. Dann gibt es noch Hinweise, dass der letzte Kommodore des JG 300, Major Günther Rall eine solche als Stabsmaschine geflogen haben will. Leider konnte ich das bis heute nicht weiter verfolgen, aus der eigenen Biografie geht es nicht so hervor. Vielleicht war dies auch seine "eigene" MAschine, die er als Kommodore einfach mit zum JG300 brachte?

    Entsprechend der gemachten Angaben haben wir eine Grafik für diese Fw 190D-9 anfertigen lassen, die nicht beweisbar ist, aber den Angaben sehr nahe kommt.

    Hier gibt es das Seitenprofil zum Anschauen von JG300.de

    Die erste Zeichnung von Sundin, die er auf meine Anfrage hin erstellte entspricht nicht so MEINEN Vorstellungen/ Erfahrungen. Anhand der zu dieser Zeit benutzen und fotografisch belegten Maschinen wurde von meinem poln. Freund KWW diese Grafik erstellt. Sie ist aber nicht zu beweisen!
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Doras beim JG 300?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fw 190 d-11 jg 300 rall

    ,
  2. komodore jg 300

Die Seite wird geladen...

Doras beim JG 300? - Ähnliche Themen

  1. Doras in Ardennenoffensive?

    Doras in Ardennenoffensive?: Hallo ihr da. Eine Frage: Wurden in Winter '44 während der Ardennenoffensive Jäger des Typs Focke-Wulf 190 D-9 und Tank 152 genutzt? Das...
  2. Japanische F-4 Phantom fängt Feuer beim Start

    Japanische F-4 Phantom fängt Feuer beim Start: Eine japanische F-4 Phantom wurde durch ein Feuer beim Start schwer beschädigt. Die Crew konnte sich zum Glück retten. Phantom-Kampfjet fängt...
  3. Drohne beim Anflug auf Flughafen Zürich gesichtet

    Drohne beim Anflug auf Flughafen Zürich gesichtet: A330 von SWISS entgeht Kollision mit Drohne nur knapp beim Anflug auf den Flughafen Zürich am 6. Mai 2017....
  4. Problem beim verdünnen v. Aqua Color

    Problem beim verdünnen v. Aqua Color: Hallo Modellbaukollegen, nach dem verdünnen von Aqua Color farblos matt mit der Originalverdünnung bildeten sich Klümpchen in der Farbe. Habe das...
  5. 16.9.2017 Absturz einer LS7 beim Windenstart in Heppenheim

    16.9.2017 Absturz einer LS7 beim Windenstart in Heppenheim: In Heppenheim ist heute eine LS7 beim Windenstart verunglückt. Der Pilot wurde lebensgefährlich verletzt. Laut Zeitungen wurde "das Windensein zu...