Dornier Do 27 & Do 29 – Himmel & Hölle

Diskutiere Dornier Do 27 & Do 29 – Himmel & Hölle im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Als nächstes gab‘s an allen erforderlichen Stellen Steuergestänge.
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
9.906
Zustimmungen
14.616
Ort
BaWü
Für die Vorflügel wähle ich mit Absicht die gestreiften Strohhalme aus dem Kaufland: Der Radius passt und entlang der blauen Linien kann ich halbwegs gerade schneiden und ein Streifen inkl. seiner beiden Begrenzungslinien hat genau die erforderliche Breite. Als nächstes wurde er innen aufgeraut und mit Alubronze gestrichen.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
9.906
Zustimmungen
14.616
Ort
BaWü
Seht zum Abschluss selbst, wie weit oder wie wenig das Modell mit dem Vorbild übereinstimmt.

Fazit:
  • wer den Bausatz von Anigrand bekommen kann, sollte lieber diesen nehmen: 1/72 scale Dornier Do 29 - Concept prove of Fa269 VTOL fighter project
  • ich dachte es mir schon beim Einbau des Sitzes und dann wieder beim Anbau des Hauptfahrwerks: der Cockpitbereich ist bei meinem Unicraft-Bausatz zu lang geraten
  • die Vergleichsfotos bestätigen diesen Eindruck deutlich
  • Die Abgasrohre sollten gerade aus der Motorverkleidung kommen. Bei mir geht das über einen Krümmer.
  • Trinkhalme zum Basteln sollte man sich zulegen und für gekrümmte Bauteile mit sehr dünner Wandstärke verwenden. :thumbup: Bisher hält die Klebung (aber ich habe sie auch noch nicht bis zur Bruchgrenze beansprucht)
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen

Klugscheisser

Guest
Finde ich richtig schick, Uli! Und wie vermutet, ausgiebig scratch am ungeeigneten Bausatz.
Vor Jahren hatte ich den völlig verstaubten Alukasten in Gatow in einer Halle gesehen und war fasziniert, wollte das Ding unbedingt bauen, aus einem Uralt-Vollresin Bausatz unbekannter Prvenienz. Irgendwie kam es dann dazu nicht, zuviel Ablenkung und dann die Erkenntnis, dass alte zivile Flieger doch auch dringend mal gewürdigt werden müssten. Und durch Deinen Artikel wird mir klar, wie gut das Schicksal es mit mir gemeint hat! DANKE!!!

Meinen Kit von Anigrand fand ich allerdings ganz gut und habe ihn ohne schlechtes Gewissen an Norboo verschachert. Könnte eine ernstzunehmende Konkurrenz zu Deinem Kunstwerk werden, wenn auch nicht mit so viel Spachtel, Sägen und Schleifen geadelt.

Toller Modellbau, bitte gern mehr davon!
 
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.356
Zustimmungen
3.928
Ort
Clarkston, MI, USA
Ein kurzer Zwischenstand zu meiner Do-27, die ich seit Thanksgiving bearbeite.

Der Bausatz von Special Hobby ist schön detailliert und wenn man das F-40 Heft, das Betriebshandbuch und einge andere Referenzbilder hat, und weiß, was man bauen will/ muss, dann scheint der Bau schnell und problemlos.

Meinen Do wird entweder die Seriennummer 220 oder 221, jeweils Do-27 B-1, also schmales Fahrwerk und Doppelsteuer, die damals als CA+926, CA+927 bzw. CA+045 für die Flugbereitschaft in Wahn flogen

Ich habe die von Urig bemängelte fehlerhafte Gravur der Landeklappen oben und unten verspachtelt und neu graviert.

Die Dämmmatten im Laderaum habe ich aus Aluminiumfolie, auf die ich die Rändelung meines Handschlagschraubers übertragen habe, dargestellt.



Die fehlenden Gurte habe ich aus Tamiya Klebeband und 0.15 mm Draht selber gebaut (Hüftgurte und Schultergurte).

Um die Schultergurte der Piloten vorbildgetreu zu verankern habe ich den Innenteil des Flügelholm aus Evergreenmaterial selber gebaut sowie den Träger hinter der hinteren Sitzbank, in dem die Schultergurte der Paxe verankert waren.

Das Cockpit hat Scratch noch die prägnante Sitzstütze für den Piloten bekommen, sowie die Metallkiste für die Signalpistole und zwischen den beiden Pilotensitzen den Feuerlöscher, der fest mit dem Motorraum verrohrt war.

Und dann, natürlich der Verbandskasten hinten links im Laderaum und die 4 Notabwurfhebel fuer die 4 Türen








Damit wäre der Bau jetzt Anfang Januar bis auf das Lackieren und die Endmontage eigentlich abgeschlossen, wenn ich im Dezember nicht auf die Idee gekommen wäre, den Motor als Metall 3D Teil zu konstruieren und drucken zu lassen. Diesen Motorblock habe ich lackiert und jetzt werden alle Anbauteile aus Polystyrol und Draht angebracht. Damit man das auch sieht werde ich alle 3 Motorabdeckungen aus Aluminium bauen und dann offen zeigen.



Den gleichen Motor werde ich dann auch in der Piaggio 149 verwenden, die ich heute für mich und ein 2. Mal für den Ginajockey angefangen habe.

Horrido, wenn meine Tu-22 für den Wettbewerb kommt, habe ich 4 Modelle gleichzeitig in der Fertigung.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.356
Zustimmungen
3.928
Ort
Clarkston, MI, USA
Kurzes Update von meinem Motor Zusammenbau.

Ich habe das Brandschott mit Benzinfilter, Auffangwanne und die Spritpumpe gebaut und darauf den Motorblock montiert. Ansaugrohre und Motorträger sind montiert und jetzt gerade arbeite ich an den Auspuffrohren.





Dafür zum ersten Mal zum Einsatz gekommen ist meine DIY Drehbank, mit der ich eine 21G Injektionsnadel auf 4.6 mm abgelängt habe, damit aus meinem Auspuff unten auch was herauskommt.



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
9.906
Zustimmungen
14.616
Ort
BaWü
Wow, das sieht nach "low-cost" Drehbank für den Hausgebrauch aus. Ist die selbst gebaut?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pok
Wingcommander

Wingcommander

Space Cadet
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
2.412
Zustimmungen
5.497
Ort
ETNN/Düren
Sehr schön Oliver, das mit dem Motor sieht ja traumhaft aus. Ich baue gerade eine Do-27 in gelb. Eine der wenigen Ausbildungsmaschinen in der Farbe. Ist eine Auftragsarbeit für nen Kumpel.
 
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.356
Zustimmungen
3.928
Ort
Clarkston, MI, USA
Wow, das sieht nach "low-cost" Drehbank für den Hausgebrauch aus. Ist die selbst gebaut?
Yup, habe ich mir zu Thanksgiving selber geschenkt. Knapp $100 bei Amazon und das Bosch Profil war eine Spende meiner Firma zur Unterstützung meiner Modellbauaktivitäten. Nach stundenlangen Schnitzarbeiten mit meinem Stechzirkel um die Nora Spannten zu schneiden musste etwas anderes her.


 
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.356
Zustimmungen
3.928
Ort
Clarkston, MI, USA
Update von der Do, der Motor ist fast komplettiert, es fehlen noch die unteren Zündkerzenstecker mit Zündkerzenkabel und die Luftleitbleche hinter den hintersten Zylindern sowie zwei dreieckig förmige Befestigungswinkel für die untere Motorabdeckung.



Zwischendrin immer wieder auf die für diesen Zweck senkrecht gestellte Maschine gesteckt, damit am Ende die Auspuffrohre an der richtigen Stelle sind und alles symmetrisch und innerhalb der geschlossenen Motorabdeckungen passt.



Morgen Abend werde ich wohl mit den Motorabdeckungen aus Aluminium anfangen. Witziges Detail hier, die unteren Zündkerzen wurden via diesen gebogenen Röhrchen mit Fahrtwind angeblasen, um sie zu kühlen. Natürlich werde ich die innen anbringen.



Bildquelle des letzten Bildes ist das Flight Manual Do27 Aircraft von 1969 Veröffentlicht durch den Bundesminister der Verteidigung – Führungsstab der Luftwaffe (FüL)
Die anderen beiden Bilder sind meine eigenen.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Wingcommander

Wingcommander

Space Cadet
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
2.412
Zustimmungen
5.497
Ort
ETNN/Düren
Ich habe Mühe, die Kinnlade wieder hoch zu bekommen 👍. Mensch Oliver, dass sieht phänomenal aus 😀.
Bei mir wird es diese hier. Vorbereitungen zur Grundierung in weiß, dann gelb und zum Schluss Dayglo Orange. Die Zahlen sind da, nur das J aus der Kennung muss ich mir zurecht schnibbeln.
 
Anhang anzeigen
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.356
Zustimmungen
3.928
Ort
Clarkston, MI, USA
In Gelb auch sehr schön!
Ich habe heute abgeklebt, ob du wohl vor mir fertig wirst?
Der Bausatz ist m.E wirklich gelungen, nur auch mir ist es nicht gelungen, die beiden Türen so aus dem Gussast zu kriegen, so dass man den Anguss nicht als milchigen Punkt im Glas sieht. Hat wohl noch keiner geschafft, da ich die Türen offen zeige wird es aber kaum auffallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.356
Zustimmungen
3.928
Ort
Clarkston, MI, USA
Oliver, dass Ding habe ich auch noch.
Wie schon bei der Nora, sehr hilfreich, wenn man ein wenig genauer erarbeiten will, weil gerade bei den Do-27, die zivil seit 50 Jahren betrieben worden ist ja so einiges verbastelt und verändert worden, aber von genau diesen Maschinen gibt es halt auch die besten und farbigen Bilder, da hilft nur mühsames vergleichen und abwägen.
Auf der anderen Seite, wenn man am Ende zum Beispiel die Originalfarbe der Kühlbleche im Motorraum nicht herausbekommt, dann wird es auch kein Anderer heutzutage mehr wissen.

Ich habe mich zwischen Grünsilber, Grüngold, gelb und Silber entscheiden müssen und mich gestern dann für Silber entschieden.
 
Zuletzt bearbeitet:
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.356
Zustimmungen
3.928
Ort
Clarkston, MI, USA
HaHen sollte nicht nur Zahlen, sondern auch eine Buchstabensammlung herausbringen, hab ich auch schon gedacht, aber man kann sich meistens ja ganz gut mit left overs von anderen Bausätzen weiterhelfen, oder besonders kreativ aus einem C ein J machen.

Wie bringst Du übrigens nachträglich die Propellerachse an, oder ist die Motorhaube noch nicht verklebt?
 
Thema:

Dornier Do 27 & Do 29 – Himmel & Hölle

Dornier Do 27 & Do 29 – Himmel & Hölle - Ähnliche Themen

  • Dornier Do B-Bal “Merkur“ – Lüdemann 1:72

    Dornier Do B-Bal “Merkur“ – Lüdemann 1:72: Mein Modell der Focke-Wulf A16 hat mich zum Weitermachen mit diesem Klassiker aus der Erstausstattung der Deutschen Luft Hansa animiert, siehe...
  • 1/72 Dornier Do-28 B1 Agur – Lifthere!Models

    1/72 Dornier Do-28 B1 Agur – Lifthere!Models: Mit der Do-28 A verbindet mich etwas Besonderes: es ist das Flugzeug, mit dem ich erstmalig in meinem Leben mitgeflogen bin. Irgendwie habe ich es...
  • 1/144 Dornier Do 28D Flugbereitschaft – www.bsd-online.com

    1/144 Dornier Do 28D Flugbereitschaft – www.bsd-online.com: Bei einem Besuch der Intermodellbau in Dortmund bin ich auf eine ganze Reihe von Modellen/Bausätzen im Maßstab 1/144 aufmerksam geworden. Die...
  • 1/72 DORNIER Do 17 Z – Airfix

    1/72 DORNIER Do 17 Z – Airfix: Viele Freunde der Do 17 Familie ließ die Neuankündigung eines Do 17 Z Bausatzes von Airfix aus neuen Formen im Jahr 2014 aufhorchen. Waren doch...
  • 1/48 Dornier Do-215 B-4 – ICM

    1/48 Dornier Do-215 B-4 – ICM: Hallo, ich war heute beim Modellbauhändler am Bodensee und neben einer Supermarine Attacker von Trumpeter ist mir Folgendes ins Auge gefallen...
  • Ähnliche Themen

    • Dornier Do B-Bal “Merkur“ – Lüdemann 1:72

      Dornier Do B-Bal “Merkur“ – Lüdemann 1:72: Mein Modell der Focke-Wulf A16 hat mich zum Weitermachen mit diesem Klassiker aus der Erstausstattung der Deutschen Luft Hansa animiert, siehe...
    • 1/72 Dornier Do-28 B1 Agur – Lifthere!Models

      1/72 Dornier Do-28 B1 Agur – Lifthere!Models: Mit der Do-28 A verbindet mich etwas Besonderes: es ist das Flugzeug, mit dem ich erstmalig in meinem Leben mitgeflogen bin. Irgendwie habe ich es...
    • 1/144 Dornier Do 28D Flugbereitschaft – www.bsd-online.com

      1/144 Dornier Do 28D Flugbereitschaft – www.bsd-online.com: Bei einem Besuch der Intermodellbau in Dortmund bin ich auf eine ganze Reihe von Modellen/Bausätzen im Maßstab 1/144 aufmerksam geworden. Die...
    • 1/72 DORNIER Do 17 Z – Airfix

      1/72 DORNIER Do 17 Z – Airfix: Viele Freunde der Do 17 Familie ließ die Neuankündigung eines Do 17 Z Bausatzes von Airfix aus neuen Formen im Jahr 2014 aufhorchen. Waren doch...
    • 1/48 Dornier Do-215 B-4 – ICM

      1/48 Dornier Do-215 B-4 – ICM: Hallo, ich war heute beim Modellbauhändler am Bodensee und neben einer Supermarine Attacker von Trumpeter ist mir Folgendes ins Auge gefallen...

    Sucheingaben

    Bausatz aus der Hölle

    ,

    baubericht dornier

    Oben