Dornier-Flugzeuge, flugfähig

Diskutiere Dornier-Flugzeuge, flugfähig im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Derzeit befinden sich 3 C-146A der USAF in Stuttgart. neben den schon gezeigten 97-3091 und 12-3060 ist auch noch 10-3026 dabei.
ostseh

ostseh

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2012
Beiträge
377
Zustimmungen
599
Ort
Teschvitz auf Rügen
Tach auch, gestern die Fotos des Do27 Sammelflugs nach EDCG von 2014 rausgesucht. War aber gesperrt und soll es langsam angehen lassen, riet "man" mir. Also irwann mal---
 
cobe

cobe

Fluglehrer
Dabei seit
12.12.2009
Beiträge
164
Zustimmungen
249
Ort
Michelstadt (Odw)
Hallo in die Runde,
Weis jemand über den verbleib der Pirelli Do (D-EBBT) Bescheid? Die Do war mal eine Weile bei uns in Michelstadt (EDFO) stationiert um 2004 rum Stand sie aber dann bestimmt fast 1 Jahr oder mehr nur noch herum
Dann war Sie aber auf einmal weg, seit dem habe ich nie wieder etwas von der Maschine gesehen..

mfg, Cornelius
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
bodo

bodo

Testpilot
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
715
Zustimmungen
698
Ort
Wershofen/Eifel
Hallo in die Runde,
Weis jemand über den verbleib der Pirelli Do (D-EBBT) Bescheid? Die Do war mal eine Weile bei uns in Michelstadt (EDFO) stationiert um 2004 rum Stand sie aber dann bestimmt fast 1 Jahr oder mehr nur noch herum
Dann war Sie aber auf einmal weg, seit dem habe ich nie wieder etwas von der Maschine gesehen..

mfg, Cornelius
Nach meinen Informationen wurde sie leider in Teilen verkauft. Müsste Mitte/Ende der 2000er-Jahre passiert sein. 2004 war sie noch in Wershofen auf dem Flugplatzfest.
 
ostseh

ostseh

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2012
Beiträge
377
Zustimmungen
599
Ort
Teschvitz auf Rügen
Hi @ll, wie versprochen:

2014, ein Dornier-Deutschlandrundflug mit Ziel EDCG auf Rügen, Anflug in Formation, glückte aber nicht vollständig, schon ziemliches Zwielicht, teils nochmals durchstarten, später in der Dämmerung Flugzeugbiwak.

Und was da alles rauskam: Hunde, Fürstenberg-Dosen eines Sponsors...
Bemerkenswert neben der Anzahl von fünf oder sechs(??) DO27 war die Vielfalt und das wirklich beeindruckende Wurzelmaser-Amaturenbrett...

Zum Rest könnt ihr sicher selber noch viel mehr beitragen.
Viel Spaß.
Wobei ich befürchte, dass nicht mehr alle der Grazien fliegen....

Und sorry für den Fleck auf dem Sensor..
nice evening.







 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Gilmore

Gilmore

Space Cadet
Dabei seit
22.10.2010
Beiträge
1.154
Zustimmungen
2.032
Ort
Hamburg
Die Wurzelholz-Optik sieht ja spitze aus, ist aber bestimmt nur so lackiert bzw. aus Plastik (?)
 
ostseh

ostseh

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2012
Beiträge
377
Zustimmungen
599
Ort
Teschvitz auf Rügen
Die Wurzelholz-Optik sieht ja spitze aus, ist aber bestimmt nur so lackiert bzw. aus Plastik (?)
naja, ne tiefgezogene Folie könnte auch sein.... Es war schon sehr dämmrig und die wollten ihre Biwaks aufbauen.. Ich musste eh gen Westen in die sonne fotofieren... beim Anflug..

Übrigens: wer mit Dornier-Interesse auf die insel kommt, der alten Seefliegerstation im 1. und 2. WW., darf mich für ne Dornier_Lufttour mit Flug- und Wrackstellen und dem ehemaligen Seefliegerstützpunkt BUG gerne kontaktieren. Kostet außer mitnehmen auch nix :-)
 
Zippermech

Zippermech

Astronaut
Dabei seit
06.07.2005
Beiträge
2.651
Zustimmungen
9.411
Ort
Deep south
Impressionen von der Do27 D-EDMA, die auf dem Lechfeld stationiert ist. Im Rahmen unserer Bürgerfeste waren günstige Mitflüge in u.a. der P-149D und Do27 vom Fliegerhorst Lechfeld aus möglich und wurden auch gut angenommen.


Am 24.06.2018 auf dem Vorfeld der ehemaligen Werft der I-Staffel


Ruhepause zwischen den Flügen am 30.06.2019 vor den Kuppelhallen der ehem. 3./JaboG 32 (HFB-320M).
Einfach ein schönes Flugzeug:thumbup:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
ostseh

ostseh

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2012
Beiträge
377
Zustimmungen
599
Ort
Teschvitz auf Rügen
naja, ne tiefgezogene Folie könnte auch sein.... Es war schon sehr dämmrig und die wollten ihre Biwaks aufbauen.. Ich musste eh gen Westen in die sonne fotofieren... beim Anflug..
Grade nochmals gelesen.. tiefgezogene Folie ist natürlich Quatsch. Von mir. Ich meinte Furnier. Und erinnere mich an meine Lehrzeit bei MöbelBEHR, der genau sowas für die Edeldaimler in Nuss oder Wurzel anfertigte… Das geht als o schon und wäre der Mühe eines einzelnen Instrumentenbrettes sicher wert..
 
Gilmore

Gilmore

Space Cadet
Dabei seit
22.10.2010
Beiträge
1.154
Zustimmungen
2.032
Ort
Hamburg
Die Do 27 hat ja einen geraden, durchgehenden Flügel. Bis auf eine, die HB-HAH, hat(te) eine leichte V-Form. Was mag es damit auf sich gehabt haben?


Das Foto stammt aus dem "Flugzeug Profile No. 2, Dornier Do 27", Seite 49. Damals hatte ich den Verlag auch schon desbezüglich angeschrieben, wobei die Antwort sinngemäß lautete, dass es dort noch niemandem aufgefallen war.
 
Anhang anzeigen
DanielM

DanielM

Fluglehrer
Dabei seit
17.02.2007
Beiträge
190
Zustimmungen
179
Ort
EDGB
Die Do 27 hat ja einen geraden, durchgehenden Flügel. Bis auf eine, die HB-HAH, hat(te) eine leichte V-Form. Was mag es damit auf sich gehabt haben?


Das Foto stammt aus dem "Flugzeug Profile No. 2, Dornier Do 27", Seite 49. Damals hatte ich den Verlag auch schon desbezüglich angeschrieben, wobei die Antwort sinngemäß lautete, dass es dort noch niemandem aufgefallen war.
Sieht für mich aus wie der Flügel der 28 A1
 
Poze

Poze

Space Cadet
Dabei seit
30.10.2004
Beiträge
2.196
Zustimmungen
5.996
Ort
Hessen
Sieht für mich aus wie der Flügel der 28 A1
Die Do 28 A hat eine grössere Spannweite als die Do 27, was durch ein eingefügtes Mittelstück erreicht wurde. Dieses Mittelstück war ohne V-Form, die V-Form der Aussenflügel beginnt erst ab der Trennstelle zum Mittelflügel. Diese Bauweise aber ist so an der Do 27 WNr. 267 nicht erkennbar.
 
DanielM

DanielM

Fluglehrer
Dabei seit
17.02.2007
Beiträge
190
Zustimmungen
179
Ort
EDGB
Die Do 28 A hat eine grössere Spannweite als die Do 27, was durch ein eingefügtes Mittelstück erreicht wurde. Dieses Mittelstück war ohne V-Form, die V-Form der Aussenflügel beginnt erst ab der Trennstelle zum Mittelflügel. Diese Bauweise aber ist so an der Do 27 WNr. 267 nicht erkennbar.
Genau. Und es sieht mir danach aus, als ob das Mittelstück weggelassen wurde. Aber sowieso alles nur spekulation, war aber mein erster Gedankengang. Bin gespannt was es damit auf sich hat
 
DanielM

DanielM

Fluglehrer
Dabei seit
17.02.2007
Beiträge
190
Zustimmungen
179
Ort
EDGB
Achtung, das ganze ist "hörensagen" aus Do27 Kreisen. Habe keine Quelle oder Beleg dazu, aber bestimmt interessant:

Zu der WNr. 267: Es gab wohl zwischenzeitlich ein Versuchsflugzeug von Dornier, wo die Do 28 Flächen (ohne Mittelstück) an einer Do 27 getestet wurden. Also wie ich schonmal geschrieben hatte. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich um diese Do handeln könnte. Auch das Baujahr 1958 macht Sinn. (Do 28A Erstflug 1959) In dem Artikel steht, sie wurde als D-EHAR ausgeliefert. Eventuell an Dornier selbst? Eine Zivilversion ab Werk war es ja nicht. (Keine Q, sondern eine A1)


Hier ist sie zu sehen bei Minute 6:15

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
AT-6

AT-6

Space Cadet
Dabei seit
13.04.2002
Beiträge
1.626
Zustimmungen
695
Ort
Mittelhessen
Achtung, das ganze ist "hörensagen" aus Do27 Kreisen. Habe keine Quelle oder Beleg dazu, aber bestimmt interessant:

Zu der WNr. 267: Es gab wohl zwischenzeitlich ein Versuchsflugzeug von Dornier, wo die Do 28 Flächen (ohne Mittelstück) an einer Do 27 getestet wurden. Also wie ich schonmal geschrieben hatte. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich um diese Do halten könnte. Auch das Baujahr 1958 macht Sinn. (Do 28A Erstflug 1959) In dem Artikel steht, sie wurde als D-EHAR ausgeliefert. Eventuell an Dornier selbst? Eine Zivilversion ab Werk war es ja nicht. (Keine Q, sondern eine A1)


Hier ist sie zu sehen bei Minute 6:30

Grüße
Auf dieser Übersicht ist die HB-HAH mit Erstzulassung D-EHAR für Dornier eingetragen...

 

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
691
Zustimmungen
475
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Hallo zusammen, zu der o.g. Dornier kann ich euch ein paar Daten beisteuern.
Dornier Do 27 A-1, c/n 267, Baujahr 1958, erstmals zugelassen im deutschen Register am 28.09.1961 mit der Kennung D-EHAR, eingetragen auf die Bundesrepublik Deutschland, gelöscht im Oktober 1965. Danach erhielt das Flugzeug die militärischen Kennzeichen YA+909 und 56+00. Ab November 1973 flog sie privat zugelassen mit der Kennung D-EACR. Am 01.11.1974 erhielt sie ihre schweizer Kennung HB-HAH. Am 02.03.1974 wurde sie kurzfristig noch einmal im deutschen Register zugelassen mit der Kennung D-EJOU, um einen Monat später wieder die schweizer Kennung HB-HAH zu erhalten. Angeblich soll sie mittlerweile verschrottet worden sein..

Gruß Rimme
 
Gilmore

Gilmore

Space Cadet
Dabei seit
22.10.2010
Beiträge
1.154
Zustimmungen
2.032
Ort
Hamburg
Danke für die ausführliche Vita dieses Flugzeugs. Das geht aber nicht auf die V-Form des Flügels ein. Aber wie auch immer, die Vorschreiber haben ja schon vermutet, dass hier der Do-28-Flügel erprobt werden sollte.
 
Thema:

Dornier-Flugzeuge, flugfähig

Dornier-Flugzeuge, flugfähig - Ähnliche Themen

  • Dornier Do 27 vom Motorbuch Verlag

    Dornier Do 27 vom Motorbuch Verlag: Nach monatelanger Vorbereitungszeit ist nun beim Motorbuchverlag mit 220 Seiten das Buch über die Dornier Do 27 erschienen. Der Autor Gerhard...
  • Werkzeugtasche Dornier

    Werkzeugtasche Dornier: Hallo zusammen, Kennt jemand diese Art Tasche mit Dornier Logo und Werkzeug und kann etwas zu Herkunft und Verwendung sagen? Gerüchten zufolge...
  • WB2020RO Dornier Do-18 Matchbox 1:72

    WB2020RO Dornier Do-18 Matchbox 1:72: Der Matchbox-Bausatz lag schon sehr lange bei mir herum, das kommt davon wenn der Vorrat an Modellen zu groß wird. Der Bau war sehr einfach...
  • Dornier Do 335 B-2

    Dornier Do 335 B-2: Heute möchte ich meine Dornier Do 335 B-2 von Dragon vorstellen. Das war jetzt die vierte 335 von Dragon die ich gebaut habe , ich kann mich aber...
  • WB2020BB Dornier Do-18 Matchbox 1:72

    WB2020BB Dornier Do-18 Matchbox 1:72: Als ultimatives Wasserflugzeug, habe ich noch die Do-18 von Matchbox im Fundus. Da Teile von ihr als Vorlage für eine schon vor langer Zeit...
  • Ähnliche Themen

    • Dornier Do 27 vom Motorbuch Verlag

      Dornier Do 27 vom Motorbuch Verlag: Nach monatelanger Vorbereitungszeit ist nun beim Motorbuchverlag mit 220 Seiten das Buch über die Dornier Do 27 erschienen. Der Autor Gerhard...
    • Werkzeugtasche Dornier

      Werkzeugtasche Dornier: Hallo zusammen, Kennt jemand diese Art Tasche mit Dornier Logo und Werkzeug und kann etwas zu Herkunft und Verwendung sagen? Gerüchten zufolge...
    • WB2020RO Dornier Do-18 Matchbox 1:72

      WB2020RO Dornier Do-18 Matchbox 1:72: Der Matchbox-Bausatz lag schon sehr lange bei mir herum, das kommt davon wenn der Vorrat an Modellen zu groß wird. Der Bau war sehr einfach...
    • Dornier Do 335 B-2

      Dornier Do 335 B-2: Heute möchte ich meine Dornier Do 335 B-2 von Dragon vorstellen. Das war jetzt die vierte 335 von Dragon die ich gebaut habe , ich kann mich aber...
    • WB2020BB Dornier Do-18 Matchbox 1:72

      WB2020BB Dornier Do-18 Matchbox 1:72: Als ultimatives Wasserflugzeug, habe ich noch die Do-18 von Matchbox im Fundus. Da Teile von ihr als Vorlage für eine schon vor langer Zeit...

    Sucheingaben

    skyservant do 28

    ,

    d-eebo Flugzeug

    ,

    Dornier

    ,
    Dornier Flug*
    , D-IMOB, do27 klappen gesperrt, do 27 d-ecox unfall, memmingen dornier 27 d-egap besitzer, memmingen dornier 27 d-egap, dornier flugfähig, dornier do-27 gastflug, d-efzm, flugfähiger Dornier wal, gelnhausen, martin koch do 27, flugzeugwartung Finsterwalde , Akuryri, Motor Technica, Dornier 328, sray
    Oben