Douglas DC-8 von Revell in 1:144

Diskutiere Douglas DC-8 von Revell in 1:144 im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; In meiner Bausatzhalde schlummert u. a. auch ein Uralt-Bausatz von der DC-8 von Revell. Laut Scalemates soll der Kit erstmals 1959 erschienen sein...
Gilmore

Gilmore

Testpilot
Dabei seit
22.10.2010
Beiträge
624
Zustimmungen
810
Ort
Hamburg
In meiner Bausatzhalde schlummert u. a. auch ein Uralt-Bausatz von der DC-8 von Revell. Laut Scalemates soll der Kit erstmals 1959 erschienen sein und viele Male neu aufgelegt worden sein. Vermutlich handelt es sich dabei um eine DC-8 der 10er oder 20er Baureihe. Aber nix genaues weiß man nicht. Die geraden Flügelenden wurden ja schon kurz nach Inbetriebnahme gegen widerstandsärmere ausgetauscht, beim Modell scheinen es noch die alten Randbögen zu sein, aber schlüssige Vergleichsfotos habe ich bisher nicht gefunden. Ähnlich verhält es sich mit den Triebwerken. Die "Ejectors", also die Ringe hinter den Schubdüsen, die bei Start und Landung nach hinten ausgefahren werden, sind nicht berücksichtigt, obwohl sie bis hinauf zur -40er Serie mit den Conway-Triebwerken zu sehen sind.
Zudem ist der Decalbogen wohl schon entstanden, bevor die erste Maschine an United ausgeliefert wurde, denn soweit ich in Erfahrung bringen konnte, beginnen die Regs nicht mit N8000U, sondern erst mit N8001U, wobei alle folgenden Flugzeuge mit aufsteigenden Nummern versehen wurden. D.h., es gab gar keine N8000U. Aber aufgrund des Alters würde ich sowieso einen anderen Decalbogen vom Aftermarket dafür verwenden.
Langer Rede kurzer Sinn: Kann mir jemand genaueres dazu mitteilen, um welche (Triebwerks)-Version es sich hier wohl handelt?

Vom mir vorliegenden Bausatz habe ich ein paar Fotos gemacht, guckt Ihr hier:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
10.229
Zustimmungen
8.446
Ort
Private Idaho
Moin Jürgen,

10er Baureihe, die 20er hatte schon JT4A-Triebwerke (ebenso die -30). Der Bausatz repräsentiert eine DC-8-10, maximal -11 (ab -12 kamen die neuen "low drag" wingtips).

Das im Bausatz sollen(!) die frühen JT3C sein - die sind aber deutlich zu mickrig ausgefallen, zu klein, zu schmal, zu kleiner Einlass.
So gesehen Fantasie. An ganz finsteren Tagen hole ich diese Bausätze (bzw. die Triebwerke) immer 'mal wieder hervor, damit ich wieder lachen kann... :TD:

JT3 und JT4 der DC-8 sind optisch (also die Triebwerksgehäuse, äußerlich) nicht identisch mit JT3 und JT4 der B-707. Es gab von F-Rsin JT4A für die DC-8-20/30 (optional mit offenen Ejectors), mit leichten Veränderungen kann man diese auch als die Conways der DC-8-40 durchgehen lassen...


Diese F-Rsin Triebwerke sind aber m.W. offiziell nicht mehr erhältlich - das kann auch gut sein, denn die Sätze sind fast alle hier bei mir in der DC-8 Auffangstation.. :biggrin:

Andere Option:
Von Authentic Airliners (theoretisch, weil kaum lieferbar) und von BraZ gibt es für die DC-8 JT3D-Triebwerke (die großen mit den seitlichen Schubumkehr-Lamellen), damit kannst Du aus dieser kurzen problemlos eine DC-8-50 machen.

Mit einem Aftermarket-Ersatz für die alten -10er JT3C sieht es aber schlecht aus, außer scratch...oder halt' mit den Bausatz-Krücken leben. Das ist m.E. durchaus möglich, wenn man das fertige Modell so hinstellt, daß man nicht direkt auf die Einlässe schaut...
 
Zuletzt bearbeitet:
Gilmore

Gilmore

Testpilot
Dabei seit
22.10.2010
Beiträge
624
Zustimmungen
810
Ort
Hamburg
Danke, Michi, für Deine ausführlichen Erläuterungen!
Gruß
Jürgen
 
Thema:

Douglas DC-8 von Revell in 1:144

Douglas DC-8 von Revell in 1:144 - Ähnliche Themen

  • Der letzte Flug der Douglas DC 6A von "Fragtflug Iceland" am 06.05.1974

    Der letzte Flug der Douglas DC 6A von "Fragtflug Iceland" am 06.05.1974: Mein bereits geschriebener Text dazu wurde leider nicht komplett veröffentlicht. Ich habe jetzt über eine Stunde geschrieben und habe jetzt keine...
  • Douglas C-54 Skymaster von Revell

    Douglas C-54 Skymaster von Revell: Unterschiede zwischen C-54 Skymaster und ziviler DC-4 (Lufthansa, angemietete DC-4) !
  • Douglas Dakota (C-47) RAF von Hasegawa 1/200

    Douglas Dakota (C-47) RAF von Hasegawa 1/200: Hasegawa hat die DC-3 / C-47 in 1/200 in mehreren Varianten herausgebracht. Hier ist die Royal Air Force Version, genannt "Dakota" zu sehen. Der...
  • Silbervogel: Swiss Air Lines Douglas DC-3 von Revell

    Silbervogel: Swiss Air Lines Douglas DC-3 von Revell: Hallo! Ich möchte Euch heute meine schon seit längerem fertiggestellte Douglas DC-3 von Revell in 1/72 vorstellen. Es gab mal diesen Bausatz mit...
  • Douglas C-47 von Italerie /Revell, 1:72

    Douglas C-47 von Italerie /Revell, 1:72: So, nach ein bisschen Überlegen werde ich hier einfach einmal meinen ersten Baubericht präsentieren. Den Bausatz konnte ich günstig erwerben, da...
  • Ähnliche Themen

    Oben