Douglas F4D-1 Skyray Tamiya !/48

Diskutiere Douglas F4D-1 Skyray Tamiya !/48 im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Douglas F4D-1 Skyray So, es ist mal wieder soweit. Da aller guten Dinge bekanntermaßen Drei sind, hier also meine nächste Missetat. Und damit...

Moderatoren: AE
  1. #1 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Douglas F4D-1 Skyray

    So, es ist mal wieder soweit.
    Da aller guten Dinge bekanntermaßen Drei sind, hier also meine nächste Missetat.

    Und damit diesmal ein paar Leut´chen mehr Spaß dran haben, werde ich mich einmal an einem JET versuchen.:D

    potenzielles Opfer ist die F4D-1 Skyray von Tamiya in 1:48 und damit es uns nicht langweilig wird kommt noch ein Ätzteile Satz von Eduard hinzu.
    Also, auf geht´s würde ich sagen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Nach öffnen des Kartons und erster Sichtung der Teile fielen mir sofort diverse Bausatzteile auf die meiner doch recht ausgeprägten Bohrwut zum Opfer vielen.
    Dazu gehörten sowohl die Sitzseitenteile,....
     

    Anhänge:

  4. #3 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    ... als auch die Fahrwerksstreben.
     

    Anhänge:

  5. #4 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Da ich dieses Mal nicht mit dem Cockpit, sondern mit dem Rumpf angefangen habe, vielen mir sofort nach der ersten Trockenpassung zwei gravierende Stellen im Bereich des Heckkonus/ Höhenruderbereichs auf.
    Die Höhenruder sind mit einer Verbindungstange verbunden und sollen laut Bauanleitung eingestzt werden bevor die Rupfhälften zusammengeklebt werden.
    Das jedoch geht aus mehreren Gründen nicht!
    !. Das Ganze paßt gar nicht in den vorhanden Ausschnitt......
     

    Anhänge:

  6. #5 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    2. Im Bereich des Heckkonus befindet sich eine erhabene Gravur, die als Trennlinie fungieren soll zwischen der Oberseitenlackierung und dem Naturmetall des Triebwerkaulasses.
     

    Anhänge:

  7. #6 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Würde man also die Höhenruder einsetzen könne, so wäre dieser Bereich unmöglich später sauber zu lackieren!
    Mal ganz davon abgesehen das der Bereich nach dem verkleben so aussieht!
     

    Anhänge:

  8. #7 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    So viel zum Thema Tamiya baut sich von allein.
    Immer daran denken, wo Licht ist, ist auch ne Menge Schatten!
    Ich habe die Achse der Seitenruder entfernt, den bereich um den heckkonus gespachtelt und geschliffen. Die Gravur ist auch gleich mit entfernt worden und nachdem ich die Seitenruder bearbeitet habe, wird das Ganze zum Schluß einzeln eingesetzt.
     

    Anhänge:

  9. #8 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Wo wir gerade hier in dem bereich sind, sollten wir uns mit dem triebwerk beschäftigen.
    Ein Großteil der Ätzteile ist dafür mit gedacht.
     

    Anhänge:

  10. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.824
    Zustimmungen:
    3.784
    :TOP: Ich wünsche Dir alles Gute beim Bau - werde oft reinsehen - habe das Modell in 72 , auch von Tamiya.
    Det190 sollt das auch interressieren ....:D
     
  11. #10 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Die im Original beiligenden drei Plastikteile sollen durch insgesamt vier Ätzteile ersetzt bzw. ergänzt werden.
    Lediglich das Abschlußblech und der "Triebwerksboden" bleiben vom Original erhalten.
    Hier einmal alle Teile auf einen Blick.
     

    Anhänge:

  12. #11 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Das große Ätzteil ganz links habe ich siecherheitshalber wegen der besseren Biegsamkeit mit einem Feuerzeug ausgeglüht.
    Ein erster Trockenversuch bringt einen häßlichen, ca 2mm breiten Spalt auf gesamter Länge zu Tage!
     

    Anhänge:

  13. #12 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Was das Ganze um so ärgerlicher macht, ist die Tatsache das das Abschlußblech den richtigen Durchmesser hat, also kleiner ist als der "Triebwerksboden".:rolleyes:
     

    Anhänge:

  14. #13 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Nützt alles nix; der Boden muß 2 mm im Durchmesser abspecken um das Ätzteil aufzunehmen und auch die übergeklebten Bohrungen des abschlußbleches können so nicht bleiben.
    (Siehe den obigen Hinweis bezüglich meiner Bohrmacke:D )
    Eine erste vorsichtige Probe sieht schon mal gar nicht so schlecht aus.
     

    Anhänge:

  15. #14 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Um das Ätzteil aufzukleben waren gute Nerven, ne Masse Spannpinzetten und viiiiiel Geduld nötig!
     

    Anhänge:

  16. #15 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Das Ganze noch einmal aus einem anderen Blickwinkel.
    Ein erster Versuch das alles in einem Mal zu erledigen ist übrigens gescheitert, es geht nur minimal in zwei Schritten.
     

    Anhänge:

  17. #16 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Teile trocken, Schweiß abgewicht, Adrenalin wieder unten?
    Gut dann schauen wir uns das alles mal im Vergleich zueinander an.
     

    Anhänge:

  18. #17 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Sorry, richtiger Text, falsches Bild....:rolleyes:
     

    Anhänge:

  19. #18 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Und zum guten schluß noch zwei Detailaufnahmen die den Unterscheid zwischen den Bausatzteilen und dem Zubehör zeigen.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 quarter, 21.03.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Nr. zwei und dann ist Schluß für´s erste.

    Halt, Stop!
    Lassen wir doch einmal die Betrachter dieses Bauberichtes mit entscheiden.
    Man kann diesen Bausatz mit ab oder angeklappten Flächen bauen.
    Wie wärs, wollen wir drüber abstimmen wie er letztendlich aussehen soll?
    Macht doch mal Vorschläge.
     

    Anhänge:

  22. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.229
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    wie gut ist der Schwenkmechanismus denn aus der Kiste bzw. mit den Ätzteilen? Wenn gut - anklappen! ;)

    Sieht wieder genial aus; wird bestimmt ein schöner Vogel! :TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema:

Douglas F4D-1 Skyray Tamiya !/48

Die Seite wird geladen...

Douglas F4D-1 Skyray Tamiya !/48 - Ähnliche Themen

  1. Douglas F4D-1 Skyray (Tamiya 1:48)

    Douglas F4D-1 Skyray (Tamiya 1:48): Hallo Leute, da ich schon relativ lange hier im Forum angemeldet bin (und auch fast täglich mal 'reinschaue und schmökere, was sich so tut) aber...
  2. McDonnel Douglas F-4EJ Phantom II, Hasegawa 1:72

    McDonnel Douglas F-4EJ Phantom II, Hasegawa 1:72: Hallo zusammen. Im Stammtisch habe ich meine Hasegawa F-4 EJ Phantom in 1:72 ja schon gezeigt. In Bolleken's Bunte Bastelbude ist alles über die...
  3. McDonnell Douglas F-4F ICE Phantom II, Revell, 1:72

    McDonnell Douglas F-4F ICE Phantom II, Revell, 1:72: Angstmodell Nr.2 Gebaut habe ich noch einmal die 37+01 im Pharewell Lack aus der Kiste von Revell. Leider vermisse ich immernoch meine grössere...
  4. 1/72 McDonnell Douglas Phantom FG.1 – Airfix

    1/72 McDonnell Douglas Phantom FG.1 – Airfix: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Fast ein Jahr lang angekündigt, ist die neue "britische" Phantom jetzt verfügbar Angegebene...
  5. W2017 - Douglas F3D-2 Skyknight - Sword - 1:72

    W2017 - Douglas F3D-2 Skyknight - Sword - 1:72: Dargestellt ist die "Rote 2 - Black Widow" der VMF(N)-513 Flying Nightmares in Pyungtaeg, Korea 1953. Zum BB geht es HIER. Wie im BB schon...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden