Drohne verursacht Chaos im Wildgehege

Diskutiere Drohne verursacht Chaos im Wildgehege im Drohnen Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Der Polizeibericht: Drohne versetzt Tiere in Panik - Gans verendet KÄUFELKOFEN/ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Freitag, den 02.06.2017, gegen 14.15...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Moderatoren: mcnoch
  1. #1 klaus06, 05.06.2017
    klaus06

    klaus06 Testpilot

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    359
    Der Polizeibericht:
    Drohne versetzt Tiere in Panik - Gans verendet
    KÄUFELKOFEN/ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Freitag, den 02.06.2017, gegen 14.15 Uhr, ließ ein bislang unbekannter Täter eine Drohne über einem Wildgehege, in welchem sich Pferde, Damwild und Gänse befanden, in der Nähe des Grandsbergerfelds bei Käufelkofen kreisen.

    Aufgrund des unbekannten Flugobjekts und des damit verbundenen Lärms der Rotoren, gerieten die im Gehege befindlichen Tiere in Panik und liefen unkontrolliert umher. Hierbei wurde eine Gans tödlich verletzt und ein Fohlen zog sich schwere Verletzungen im Kopfbereich zu.

    Die Polizeiinspektion Landshut hat diesbezüglich Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0871/9252-0 um sachdienliche Hinweise zu dem Besitzer der Drohne.

    In diesem Zusammenhang wird von Seiten der Polizei an die Sorgfaltspflicht der Drohnenbesitzer erinnert, ihr Flugobjekt nur unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen aufsteigen zu lassen und auf andere Personen und Tiere Rücksicht zu nehmen.

    Medienkontakt Polizeiinspektion Landshut: Forstner, POK, Tel.: 0871/9252-3500
    Veröffentlicht am 03.06.2017 um 09.40 Uhr

    Käufelkofen/Ergolding: Drohne verursacht Chaos im Wildgehege - Gans tot - idowa

    So schafft man sich Freunde.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 koehlerbv, 05.06.2017
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    1.819
    Ort:
    Breisgau
    gannet gefällt das.
  4. #3 Augsburg Eagle, 05.06.2017
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.221
    Zustimmungen:
    36.650
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Wo nix ist, kann man auch nix einschalten.
    Traurig, ist aber so.
     
    Swordfish gefällt das.
  5. #4 Michael aus G., 05.06.2017
    Michael aus G.

    Michael aus G. Testpilot

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    580
    Ort:
    leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
    Ich wünschte, wir würden solche Masstabe für den Straßenverkehr anlegen...
     
    L29 und WaS gefällt das.
  6. #5 Nata, 06.06.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.06.2017
    Nata

    Nata Guest

    Es muss meiner Meinung nach klarere regeln für Drohnen geben, im schlimmsten Fall sogar einen Flugschein auf Drohnen bezogen...so kann jeder Depp eine Drohne steuern....
     
  7. #6 Michael aus G., 06.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2017
    Michael aus G.

    Michael aus G. Testpilot

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    580
    Ort:
    leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
    Hat doch schon beim Straßenverkehr nicht funktioniert... :biggrin:

    Verbotsstrategien werden das nicht verhindern. Technologie schon. Es gibt da viele Möglichkeiten, die beiden Seiten gerecht werden. :thumbsup:
     
  8. #7 sixmilesout, 07.06.2017
    sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    1.743
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO
    Ich finde solche Verbote völlig Sinnlos, wenn "Staatliche Helis" im Tiefflug über NSG und Co fliegen dürfen. Das Prob ist das gleiche.
     
    L29 gefällt das.
  9. #8 Chopper80, 07.06.2017
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    2.924
    Zustimmungen:
    1.152
    Beruf:
    Pilot
    Ort:
    Germany
    Die machen das im Regelfall aber nicht zum Vergnügen!

    C80
     
    Spartacus und Augsburg Eagle gefällt das.
  10. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    555
    Ort:
    bei Köln
    Es gibt schon einen deutlichen Unterschied. Der Straßenverkehr dient primär der Bewegung von Menschen und Gütern. Alles was darüber hinausgeht kann Einschränkungen unterliegen. Bei privaten Drohnen kann der Missbrauch im Extremfall sogar zum Verbot dieses Spielzeugs führen. Man kann sich nur wünschen, dass wenigstens die soziale Kontrolle bei den Drohnen funktioniert, damit es nicht zum Verbot kommt.
     
  11. #10 jackrabbit, 07.06.2017
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    global gesehen funktionieren Straßenverkehr und die Kfz in Deutschland doch gut und sicher,
    hat m.E. aber eher mit Kontrolle zu tun. :wink2:

    zu den Drohnen: welche Technologien sollen das denn sein? :question:
    Mein persönlicher Eindruck war bisher, dass man "Technologien" bisher immer umgehen konnte (wenn man wollte). :rolleyes1:

    Grüsse
     
  12. L29

    L29 Testpilot

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LOWK
    Es gibt doch schon genug Gesetze die den Modellflug regeln (darunter fallen nämlich Drohnen, falls du die nicht militärischen meinst). bis jetzt waren auch zumindest ein Großteil derer die hier im Forum kritisiert wurden nicht legal unterwegs wie Fliegen über besiedeltem Gebiet, zu Hoch oder ganz ohne Versicherung.

    die meisten Haushaltsversicherungen decken nur "Spielzeug" also unter 250g MTOW und 30m Flughöhe, alles darüber sind Modellflugzeuge und werden z.B.: vom ÖAeC oder DMFV versichert.
     
    _Michael gefällt das.
  13. #12 klaus06, 07.06.2017
    klaus06

    klaus06 Testpilot

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    359
    Die Tendenz ist da eher, dass die Teile nicht versichert sind in der Hausratversicherung.
     
  14. L29

    L29 Testpilot

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LOWK
    in meiner Haushalsversicherung ist Modellflug gedeckt, also ohne Motor und ohne Steuerung (erst nach genauem Nachfragen) also sowas wie der Kleine Uhu, was mich als AeroClub Mitglied nicht sonderlich stört.

    auf jeden Fall Fliegen über Mensch und Tier ist ein NoGo.
    @Michael aus G. arbeitest du selber an einer Hinderniserkennung?
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Michael aus G., 08.06.2017
    Michael aus G.

    Michael aus G. Testpilot

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    580
    Ort:
    leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
    Direkt nicht. Es geht momentan um Tests wieweit mit Standardbauteilen gearbeitet werden kann. Und zum testen bieten sich Multikopter aus mehreren Gründen an. Zum einen, man kann quasi ganzjährig unter Laborbedingungen in einer Turnhalle o.ä. testen, dann der Kostenfaktor(wir sind ja nur ein armes kleines Team) und man kann schon ganz schön viele Standardbaugruppen/-software verwenden.

    Zum Vergleich: für autonomes fahren muss ich dem Fahrzeug ersteinmal beibringen zu fahren. Der Kopter kann schon fliegen.:biggrin:
     
  17. #15 Chopper80, 15.06.2017
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    2.924
    Zustimmungen:
    1.152
    Beruf:
    Pilot
    Ort:
    Germany
    Unwissend gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema: Drohne verursacht Chaos im Wildgehege
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. drohne

    ,
  2. käufelkofen drohne

Die Seite wird geladen...

Drohne verursacht Chaos im Wildgehege - Ähnliche Themen

  1. Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen für den Menschen

    Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen für den Menschen: Je schwerer die Drohne, desto gefährlicher ist sie für die Menschen! Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen?
  2. US-Army verbietet die Verwendung von DJI-Drohnen und allen anderen DJI-Produkten

    US-Army verbietet die Verwendung von DJI-Drohnen und allen anderen DJI-Produkten: US-Army verbietet die Verwendung von DJI-Drohnen und allen anderen DJI-Produkten
  3. USAF erbittet Berechtigung zivile Drohnen abschießen zu dürfen

    USAF erbittet Berechtigung zivile Drohnen abschießen zu dürfen: Nach zwei Fast-Kollisionen von F-22 mit privaten Drohnen reicht es General James Holmes, dem Oberkommandierenden des U.S. Air Force Air Combat...
  4. Drohnen-Hacker legen sich mit DJI an

    Drohnen-Hacker legen sich mit DJI an: Hacker versuchen die Restriktionen der DJI-Drohnen durch Softwareänderungen zu umgehen. Der Wettlauf hat begonnen. Drohnen-Hacker legen sich...
  5. Flugverkehrsmanagementsystem für Drohnen soll bis 2019 stehen

    Flugverkehrsmanagementsystem für Drohnen soll bis 2019 stehen: Da haben wir noch einiges zu erwarten. Registrierung, Geo-Fencing, elektronische Identifizierung und Ortung per Satellitentechnik....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.