Drohnen von Virus befallen

Diskutiere Drohnen von Virus befallen im US-Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Die Steuercomputer der von den US-Streitkräften für Ferneinsätze genutzten unbemannten Flugzeuge „Predator“ und „Reaper“ sollen von Viren befallen...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Bleiente, 08.10.2011
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://www.welt.de/politik/ausland/article13648480/Viren-befallen-Steuercomputer-von-US-Drohnen.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.955
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Ein Argument mehr diese Dinger abzulehnen :FFTeufel:
     
  4. #3 Airwolf78, 08.10.2011
    Airwolf78

    Airwolf78 inaktiv

    Dabei seit:
    02.02.2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Neulingen
  5. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    LOL :D


    Wenns ein Windoofs wäre das ja kein Wunder, aber die verwenden IMHO in ADA geschriebene Software, was eh sonst kaum einer verwendet. Aber ist es so schwer einfach ein sauberes Backup aufzuspielen, statt ewig zu versuchen die Viren zu entfernen?
     
  6. #5 Dr. Seltsam, 08.10.2011
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    ADA mag velleicht die Programmiersprache der internen Steuersoftware des UCAV sein. Bei den externen Bedien- und Steuerrechnern ist Windows als Betriebssystem in den USA sehr verbreitet.
    Bei einer proprietären ADA-Plattform müsste der Programmierer der Schadsoftware zudem Insiderkenntnisse haben und die Passwörter kennen. Das wäre dann in der Tat ein sehr bedenkliches Sicherheitsproblem.
     
  7. Reaper

    Reaper Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Nord - Süd
  8. #7 Airwolf78, 09.10.2011
    Airwolf78

    Airwolf78 inaktiv

    Dabei seit:
    02.02.2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Neulingen
    :FFTeufel:

    Hat "Terminator" den Name von der Firma oder umgekehrt, oder ist das Ganze unabhängig voneinander entstanden und kommt es zu seinem Schnittpunkt im Jahr 2029...? :?!
     
  9. #8 Monitor, 09.10.2011
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    2.855
    Ort:
    Potsdam
    Zumindest überdenkenswert der Fakt. Bis jetzt erfolgte der Drohneneinsatz mehr oder weniger gegen einen Gegner, wo kaum elektronische Abwehr zu erwarten ist.

    Was aber, wenn man es mit Gegnern zu tun hat, die ein gewisses Level an High-Tech mitbringen ?
     
  10. #9 sixmilesout, 09.10.2011
    sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.824
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO
  11. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Naja, gegen Deutschland brauchen die nicht Angst zu haben. Wir sind nicht mal fähig einen Bundestrojaner richtig zu machen (den Göttern sei Dank). :D


    Aber ich frage mich trotzdem wie der Virus auf die Dinger kommt. Die Steuersoftware der Konsolen am Boden, wie auch die Einsatzplanungssoftware mögen auf Windoofs laufen, aber die Software in der Drohne kann doch kein Windoofs sein, oder? Selbst wenn der Virus in Windoofs einen Virus auf die Drohne überspielt, muss man Ahnung der speziellen Programmierung der Drohne haben und alles was militärisch fliegt ist in den letzten 20 Jahren, soweit ich weiß, in ADA geschrieben und kein Windoofs. Oder geht es da nur um die Software am Boden?
     
  12. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.955
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Unabhängig davon wo der Virus sitzt.Spione und Geheimagenten gibts überall...
    Intern wird alles auf Hochtouren laufen um die Sache aufzuklären,vielleicht werden auch bald Köpfe rollen.
     
  13. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Hallo,

    ohne die Details genauer zu kennen, Windows ist ein Betriebssystem, ADA eine Programmiersprache. Ein in ADA erstelltes Programm kann durchaus unter Windows laufen.

    gero
     
  14. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Aber das was in den Fliegern ist ist eigentlich nur eine Steuersoftware und kein Betriebssystem im Sinne von Windoofs und Konsorten. Ich kann es mir echt nicht vorstellen, daß da Windoofs läuft. Und wenn, dann ist denen wirklich nicht zu halfen. Das wäre ja der größte Witz.

    :FFTeufel:
     
  15. frager

    frager Guest

    Und du bist ganz sicher, @Xena, dass die Misere an Windows liegt? Woher hast du deine Informationen? Bist du Insider oder bestätigt der Fall vermeintlich nur deine Windows- (Vor-) Urteile?

    Dieses Bashing hilft nicht weiter, lass es doch einfach.
     
    1 Person gefällt das.
  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Wo siehst Du denn Bashing? Bellst Du immer gleich unreflektiert los, nur weil Du ein Reizwort für dich liest? :p

    Ich stelle nämlich auch nur Fragen. :?!
     
  18. #16 koehlerbv, 10.10.2011
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    Aus der Sicht eines Programmierers:
    Was bisher (mir bekannt) geschrieben wurde, lässt bestenfalls den Schluss zu: Da könnte was sein oder gewesen sein. Mehr kann man dazu nicht sagen, und die Informationslage ist ja nur verständlich.

    Folgen wir den fachlich schrägen Artikeln: Befallen waren Steuercomputer auf dem Boden, nicht in den Drohnen.
    Unter welchem OS die liefen, ist wurscht. Fakt ist: Die laufen nicht unter ADA. Das haben andere hier schon geschrieben. Und wenn man man einem Programm (oder allen) die Tastatur wegklemmt (oder diese ausliest), dann ist das eine Sache auf OS-Ebene, und die Sprache, mit der der Quellcode der (Anwendungs-)Software geschrieben wurde, ist dabei völlig Banane.

    Bernhard
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Drohnen von Virus befallen

Die Seite wird geladen...

Drohnen von Virus befallen - Ähnliche Themen

  1. Drohnen in Österreich

    Drohnen in Österreich: ÖAMTC präsentiert Drohnen-Sicherheitspaket Dazu gibt es eine APP. Ich hoffe, die ist genauer als die von der DFS.
  2. Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen für den Menschen

    Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen für den Menschen: Je schwerer die Drohne, desto gefährlicher ist sie für die Menschen! Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen?
  3. US-Army verbietet die Verwendung von DJI-Drohnen und allen anderen DJI-Produkten

    US-Army verbietet die Verwendung von DJI-Drohnen und allen anderen DJI-Produkten: US-Army verbietet die Verwendung von DJI-Drohnen und allen anderen DJI-Produkten
  4. USAF erbittet Berechtigung zivile Drohnen abschießen zu dürfen

    USAF erbittet Berechtigung zivile Drohnen abschießen zu dürfen: Nach zwei Fast-Kollisionen von F-22 mit privaten Drohnen reicht es General James Holmes, dem Oberkommandierenden des U.S. Air Force Air Combat...
  5. Drohnen-Hacker legen sich mit DJI an

    Drohnen-Hacker legen sich mit DJI an: Hacker versuchen die Restriktionen der DJI-Drohnen durch Softwareänderungen zu umgehen. Der Wettlauf hat begonnen. Drohnen-Hacker legen sich...