Druckluftschrauben - Nachteile?

Diskutiere Druckluftschrauben - Nachteile? im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ja hallo erstmal Ich habe gehört, das wen man nicht all zuviel Motorleistung zur Verfügung hat man die Luftschrauben auch HINTER den Flügeln...

Moderatoren: Skysurfer
  1. Marius

    Marius Kunstflieger

    Dabei seit:
    25.10.2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Schweiz
    Ja hallo erstmal
    Ich habe gehört, das wen man nicht all zuviel Motorleistung zur Verfügung hat man die Luftschrauben auch HINTER den Flügeln anbringen kann, dan wärs als hätte man mehr LEistung - in wirklichkeit braucht man aber weniger.
    1. Frage: Stimmt das so?

    2. Frage: Bringt das auch Nachteile?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 michael2005-3, 05.01.2006
    michael2005-3

    michael2005-3 Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kannst Du diese Frage vielleicht noch mal verständlicher stellen?
     
  4. #3 4F721210, 05.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2006
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Ich denke die Frage dreht sich sich um die sog. "Pusher" Anordnung der Treibwerke. Also a la B-36, Piaggio Avanti etc.

    Edit: Ach ja, Pusher mögen zwar ihre Vorteile haben, aber die Tatsache, dass sie heute kaum noch zu sehen sind ist wohl ein klares Indiz dafür, dass die Nachteile (wie Anordnung the Propeller um bei "Nose up" Landung/Start Boenkontakt zu vermeiden etc.) überwiegen.
     
  5. #4 Rhönlerche, 05.01.2006
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.838
    Zustimmungen:
    1.109
    Ort:
    Deutschland
    Außerdem "schneiden" die Propeller durch bereits verwirbelte Luft. Das vermindert deren Leistung. Und wenn die Motorabgase auf den dahinter liegenden Propeller treffen kann es sehr laut werden.
     
  6. #5 Schorsch, 05.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Vorteile moegen mitunter in der baulichen Anordnung des Propellers liegen und in anderen Aspekten (freie Schussbahn, Motor im Heck). Beruehmte Pusher-Anordnungen sind eben die B-36 und die B-35.

    Dazu eine Passage von der B-36:
    Eben eine Optimierungsfrage. Der Vorteil der unverwirbelten Luft kompensiere ich, wenn meine beschleunigte Luft auf Kabine und Fluegel trifft und dort zusaetzlichen Widerstand erzeugt.
    Es ist quasi ein Trade-off zwischen Propellerwirkungsgrad und aerodynamischem Wirkungsgrad.

    Nachschauen auch hier:
    Pusher Configuration
    Tractor Configuration

    Bei Sprachproblemen bitte bescheid sagen. Uebersetzung kein Problem.

    Weiterer Punkt: die speziell von den Amis oftmals verwendeten Sternmotoren mochten die Anordnung, da so auch im Stand ein ausreichender Luftstrom zur Kuehlung gewaehrleistet war.
     
  7. #6 Hunter75, 05.01.2006
    Hunter75

    Hunter75 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Küste
    Wie siehts mit dem Nachteil aus,daß die Tragflächen nicht schon zum Teil mit Propellerwind beströmt werden?
    Gerade in der Startphase bringt das doch Vorteile oder?
     
  8. #7 Schorsch, 05.01.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Kann fuer Kurzstart sehr wichtig sein. Speziell wenn man hinter die Propeller noch Hochauftriebshilfen anbringt. Jedoch sollte man bedenken, dass auch bei Pushern eine gewisse Strahlbeschleunigung VOR dem Propeller stattfindet. Pusher sind da sinnvoll, so klares Tragflaechendesign erwuenscht ist. Bei besagten Bombern ist das der Fall und Probleme mit der Landebahnlaenge wurden damals mit Mehreinsatz von Asphalt beseitigt.
     
  9. #8 Hunter75, 05.01.2006
    Hunter75

    Hunter75 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Küste
    Wenn ich das aus meiner Stromungstechnikzeit im Studium richtig erinnere,dann beschleunigt der Propeller die Luft.Vor dem Propeller ist die Geschwindigkeit eine andere als Hinter dem Propeller.Es stellte sich so ein schöner Flaschenhals ein.
    Nur wie groß ist der Geschwindigkeitsunterschied des Luftstroms vor dem Propeller und dahinter?
    Darüber könnte man dann gewiss eine Aussage machen,wie groß der Nachteil dann beim Pusher wäre :?!
     
  10. Marius

    Marius Kunstflieger

    Dabei seit:
    25.10.2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Schweiz
    Danke

    Ok danke vielmals für die schnallen Antworten!
    Ach ja, was bringen Impellerantriebe?
     
  11. #10 Gargelblaster, 08.01.2006
    Gargelblaster

    Gargelblaster Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.11.2004
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl. Ing. Luft- und Raumfahrttechnik
    Ort:
    EDDS
    nachteilig ist auch die vereisung

    es können eispartikel von der tragfläche auf den propeller knallen
     
  12. #11 rossi__, 11.01.2006
    rossi__

    rossi__ Flugschüler

    Dabei seit:
    10.01.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    Ich kann nur meine Erfahrungen aus dem RC-Bereich wiedergeben:
    1. Druckpropeller sind fuchtbar laut, jaulen regelrecht, der gleiche Antrieb ziehend ist wesentlich leiser.
    2. Die Querruder werden nicht vom Antrieb angeströmt und wirken erst nach einer gewissen Fahrtaufnahme. Für uns ist das wichtig da kleine Jetmodelle mit Elektroantrieb über kein Fahrwerk verfügen und in der Regel von Hand geworfen werden. Das späte Wirken der Ruder kann schon mal Adrenalin ausschütten :-)
    Dieser Aspekt dürfte manntragend irrelevant sein. Zumindest bei normalen Flugzeugen, eine BF109 als Druckantrieb ist sicher problematisch (Drehmomentproblematik) beim beschleunigen auf der Piste.
    3. Eine insgesamt höhere Effizenz kann ich weder bestätigen noch verneinen.
    Dazu müsste sich jemand die Arbeit machen Stromaufnahme und Schubkraft zu vergleichen.
     
  13. #12 Brotrob, 23.01.2006
    Brotrob

    Brotrob Kunstflieger

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Hallo,

    bei der in Zug-/Druckpropellerauslegung konstruierten Do 335 wurde in Tests ein Triebwerksausfall simuliert. Man schaltete dabei wahlweise sowohl den Zug- als auch den Druckpropeller ab. Dabei zeigte sich, daß der "Pfeil" mit laufendem Druckpropeller wesentlich schneller flog, als mit laufendem Zugpropeller.

    Man ging davon aus, daß der Zugpropeller durch die hier schon erwähnte Anströmung der Tragflächen zusätzlichen Wiederstand induzierte, was beim Druckpropeller entfiel.

    Ein weiteres Beispiel ist die Kyushu J7W1 "Shinden" der IJAAF. Hier wurde in Druckpropellerauslegung mit einem Doppelsternmotor der 2000 PS-Klasse wesentlich höhere Geschwindigkeiten (ca 750 km/h) erzielt als mit konventionellen japanischen Designs, die vergleichbare Triebwerke nutzten (z.B. Ki 84 "Hayate", ca 640km/h oder 680 km/h mit amerikanischem hochwertigem Sprit).

    Natürlich lassen sich diese beiden Typen nicht 1:1 vergleichen, doch rein für hohe Endgeschwindigkeiten waren Druckpropeller besser geeignet. Außerdem musste man Rumpfbewaffnung nicht mehr synchronisieren.

    Die Gründe, warum Zugpropeller oft vorgezogen wurden, waren

    -kein Dreibeinfahrwerk erforderlich, keine Gefahr Bodenberührung Propeller
    -Pilotenausstieg leichter (Prop. muss nicht abgesprengt werden)
    -konventionelles und verstandenes Design, keine Canards
    -angeströmte Tragflächen verbessern Start- und Steigeigenschaften

    Beste Grüße,

    Brotrob
     
  14. #13 Schorsch, 24.01.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Danke fuer die Zusammenfassung. Noch zu ergaenzen:

    - Kuehlung von Sternmotoren stets gewahrleistet
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Aeronaut, 24.01.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    Aeronaut

    Aeronaut Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hier in Deutschland wurde doch vor Jahren mal der "Fantrainer" entwickelt und bei Rheinflugzeugbau gebaut.

    Der soll mit seiner Druckschraube sehr gute Flugleistungen gehabt haben.

    http://www.der-wankelmotor.de/Flugzeuge/RFB/rfb.html

    Schade, daß sich dieses schnittige Flugzeug nicht weiter verbreitet hat.

    Gruß

    Hans

    Nachtrag :

    Hier noch mal ein Flugbericht, den ich beim googeln noch gefunden habe:

    http://www.fantrainer.de/Reportage1/body_reportage1.html

    Gruß

    Hans
     
  17. #15 Chief Mechanic, 30.01.2006
    Chief Mechanic

    Chief Mechanic Kunstflieger

    Dabei seit:
    22.07.2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    -
    Hi,

    ich hatte das Glück den Fantrainer damals auf der ILA in Hannover mit Walter Extra als Piloten sehen zu dürfen.
    Echt beeindruckend welche Leistungen das Teil zeigte und noch beeindruckender die Flugshow - viel Unterschied zu dem Programm mit seiner Extra war da nicht zu sehen.
    Ich hab übrigens einen Bauplan aus der FMT von damals - mal sehen vielleicht bau ich das Ding nochmal nach und spendier dem Teil einen Brushlessantieb.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Druckluftschrauben - Nachteile?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. druckpropeller

    ,
  2. Druck Propeller Vorteile

    ,
  3. zug luftschraube druck

    ,
  4. piaggio druckpropeller,
  5. druckluftschrauben,
  6. vorteile druckpropeller,
  7. druckluftschraube laut
Die Seite wird geladen...

Druckluftschrauben - Nachteile? - Ähnliche Themen

  1. Transall C-160 - Nachteile gegenüber moderen Transportflugzeugen

    Transall C-160 - Nachteile gegenüber moderen Transportflugzeugen: Hallo, ich beschäftige mich innerhalb meiner Oberstufenzeit auf dem Gymnasium mit dem Thema Transall C-160. Ich muss im folgenden Semester eine...