Druckventil bei der F/A-18?

Diskutiere Druckventil bei der F/A-18? im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Abend zusammen Letzten Mittwoch machte ich in Emmen das angehängte Foto. Da drauf ist deutlich ein "weisser Rauch" oder so was ähnlich zu...
LimaIndia

LimaIndia

Astronaut
Dabei seit
10.04.2002
Beiträge
2.695
Zustimmungen
5.609
Ort
CH
Abend zusammen

Letzten Mittwoch machte ich in Emmen das angehängte Foto. Da drauf ist deutlich ein "weisser Rauch" oder so was ähnlich zu sehen. Weiss jemand von euch, was genau das ist? Ich gehe davon aus, dass es sich dabei wahrscheinlich um eine Art Druckventil der Triebwerke handelt. Bei Regen sieht man es noch besser.

Schon mal danke für die Antwort.
 
Anhang anzeigen

PC-7

Sportflieger
Dabei seit
21.02.2004
Beiträge
24
Zustimmungen
0
Ort
Schweiz
Hallo zusammen!

Soviel ich weiss ist dies tatsächlich ein Druckventil. Und zwar entweicht bei diesem Ventil der überschüssige Treibstoff. Das heisst, dass durch das FCU (Fuel Control Unit) der überschüssige Treibstoff zu diesem Ventil leitet.
Wie gesagt, ich bin mir NICHT sicher und lasse mich gerne belehren!

PC-7
 
LimaIndia

LimaIndia

Astronaut
Dabei seit
10.04.2002
Beiträge
2.695
Zustimmungen
5.609
Ort
CH
PC-7 schrieb:
Hallo zusammen!

Soviel ich weiss ist dies tatsächlich ein Druckventil. Und zwar entweicht bei diesem Ventil der überschüssige Treibstoff. Das heisst, dass durch das FCU (Fuel Control Unit) der überschüssige Treibstoff zu diesem Ventil leitet.
Wie gesagt, ich bin mir NICHT sicher und lasse mich gerne belehren!

PC-7
Hmmm... Entweicht der nicht normalerweise über das Seitenleitwerk wie beim F-5 oder zwischen den Triebwerken über diesen Stachel, wie man es z.B. bei einer Szene bei Top Gun mit den F-14 sehr gut sieht? Und was macht es für einen Sinn, vor dem Start schon Treibstoff abzulassen? Denn die obige Maschine wird in fünf Sekunden starten.
 

PC-7

Sportflieger
Dabei seit
21.02.2004
Beiträge
24
Zustimmungen
0
Ort
Schweiz
Ice Man,

wie gesagt, ich bin mir nicht sicher. Was es für einen Sinn macht schon Treibstoff abzulassen (obwohl man es nicht so im direkten Sinn nennen kann), ich denke die Treibstoffpumpen führen den Treibstoff nicht "intelligent", sondern eben das FCU übernimmt das und da kann es ev. schon bei kleinsten Leistungshebeländerungen zu gesagtem Vorgang kommen.
Glaub' einfach nicht alles was ich schreibe, bis es jemand berichtigt!

PC-7
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.701
Zustimmungen
3.555
Ort
mit Elbblick
Also, spekuliere ich mal mit.

Treibstoff ist es definitiv nicht. So viel steht fest. Was bleibt dann noch?

Oder es handelt sich um Wasserdampf. Da die F-18 aber keinen Wasserkocher an Bord hat und eigentlich nichts an Bord wassergekühlt ist, ist Wasserdampf aus einem Bordsystem auch unwahrscheinlich.

Da die Luft anscheinend kondensiert, müsste es sich um komprimierte Luft handeln. Wo kann die herkommen? Grundsätzlich vom Triebwerk, jedoch ist der Ablass zum einen zu weit vor dem Triebwerk und zum anderen wird man gute Kompressorluft nicht einfach ablassen. Das ist schließlich wertvolle Triebwerksleistung. Die F-18 hat sicherlch auch kein pneumatisches System wie es Airliner haben.

Bleibt mein Tipp:
Schaut man sich die F-18 mal genau von oben an (z. B. auf der Titelseite von www.swiss-wings.ch), dann sieht man den Schlitz in der Nähe des Ablenkbleches. Dort tritt die Grenzschicht zutage, welche nicht in das Triebwerk gelangt. Mich wundert jedoch die Energie dieser Luft, aber vielleicht ist es auch Feuchtigkeit vom der Piste, schließlich saugt das Triebwerk so ziemlich alles an, wenn das Flugzeug steht.

Kannst Du nochmal erläutern, in welcher Phase dies auftritt? Nur beim Hochfahren der Triebwerke vor dem Start?
Und vielleicht kann jemand nochmal Detailaufnahmen von der Oberseite der F-18 posten. Und bitte die richtige Version (-C oder -D)!
 
Zuletzt bearbeitet:
LimaIndia

LimaIndia

Astronaut
Dabei seit
10.04.2002
Beiträge
2.695
Zustimmungen
5.609
Ort
CH
Schorsch schrieb:
Bleibt mein Tipp:
Schaut man sich die F-18 mal genau von oben an (z. B. auf der Titelseite von www.swiss-wings.ch), dann sieht man den Schlitz in der Nähe des Ablenkbleches. Dort tritt die Grenzschicht zutage, welche nicht in das Triebwerk gelangt. Mich wundert jedoch die Energie dieser Luft, aber vielleicht ist es auch Feuchtigkeit vom der Piste, schließlich saugt das Triebwerk so ziemlich alles an, wenn das Flugzeug steht.

Kannst Du nochmal erläutern, in welcher Phase dies auftritt? Nur beim Hochfahren der Triebwerke vor dem Start?
Und vielleicht kann jemand nochmal Detailaufnahmen von der Oberseite der F-18 posten. Und bitte die richtige Version (-C oder -D)!
Hallo Schorsch

Feuchtigkeit ist es definitiv nicht, zumindest nicht beim oben geposteten Bild. Bei dieser Aufnahme hat es eine Wocher vorher nicht mehr geregnet und es war gegen 30°.

Diese Erscheinung sah ich nun das erste Mal. Diese tratt Sekunden vor dem Start auf. Die Triebwerke liefen bereits rund 20 Minuten. Ich habe noch einmal ein Bild angehängt, wo man besser in die Details sehen kann.
 
Anhang anzeigen
LimaIndia

LimaIndia

Astronaut
Dabei seit
10.04.2002
Beiträge
2.695
Zustimmungen
5.609
Ort
CH
Noch ein Bild

Bei diesem Bild finde ich es allerdings merkwürdig, dass sich die beiden Schlitze nicht über dem Lufteinlass befinden, sondern seitlich davon. :?!
 
Anhang anzeigen
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.701
Zustimmungen
3.555
Ort
mit Elbblick
Danke Ice-Man. Mit den Infos kann ich mir einen Reim machen. Sehr gute Detail-Fotos! :TOP:

Also, wie Du auf dem letzten Bild sehr gut sehen kannst, ist der Lufteinlass nicht direkt am Rumpf, sondern hat etwa ne Handbreit Abstand. Dies ist dafür, die energiearme Grenzschicht vom Einlauf fernzuhalten (im Flug ist die Rumpfnahe Luftschicht langsamer und die möchte man nicht im Einlauf haben).
Direkt in einer Linie mit diesem Rumpf-Einlass-Abstand ist der Schlitz, wo die Luft quasi wieder rauskommt.
Wenn das Triebwerk kurz vor dem Start hochfährt, steigt der Luftdurchsatz natürlich mächtig an. Eine Grenzschicht gibt es dann noch nicht so richtig, weil ja die Luft relativ zum Flugzeug steht. Daher denke ich, dass es sich bei der sichtbaren Luft um die zwischen Einlass und Rumpf durchtretende Luft handelt.
Warum die aber so kondesiert ist mir auch nicht ganz klar. Möglicherweise wird die Luft etwas beschleunigt, da der Querschnitt nach hinten abnimmt (aber das wäre irgendwie sonderbar).

Es ist übrigens immer wieder erstaunlich, wie viel elektronische 'Pickel' an der F-18 sind.
 
LimaIndia

LimaIndia

Astronaut
Dabei seit
10.04.2002
Beiträge
2.695
Zustimmungen
5.609
Ort
CH
Vielen Dank @ Schorsch! Nun kann auch mir einen Reim machen, was es mit diesem Phänomen auf sich hat. :TOP:
 
Aurora

Aurora

Testpilot
Dabei seit
24.12.2004
Beiträge
673
Zustimmungen
49
Ort
Sicht auf Flpl Emmen
Dieses Thema hatten wir schon irgendwo mal, nur die FF-Suchmaschine verrät nicht wo... :rolleyes:
Die Rauchfahne hat mit der Cockpit-Klimaanlage zu tun. Da wird die alte, feuchte Luft rausgeblasen. Ich weiss jedoch auch nicht genau ob ein separates System dafür zuständig ist, oder ob diese über das Triebwerk (Zapfluft) betrieben wird.
Also, die Lösung ist hier irgendwo im FF-Keller versteckt... ;)
Grüsse Aurora

EDIT: Beitrag gefunden (nicht über die FF-Suche :FFTeufel: )
http://www.flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=542693&postcount=10

Der Heissluftausstoss kommt von der Cockpitklimaanlage. Wenn der Pilot kurzzeitig Schub gibt baut er mit der Zapfluft vom Triebwerk Druck im Cockpit auf. Wassertröpfchen, welche sich am Entfeuchter der Klimaanlage befinden, verdampfen und werden über den Auslass ausgeblasen. (Vermerk: Das Wasser muss ausgeblasen werden, damit es in grosser Höhe nicht gefrieren kann und Ventile vereisen)
Dieses Ausblasen wird durch eine weisse Dampfwolke sichtbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Druckventil bei der F/A-18?

Druckventil bei der F/A-18? - Ähnliche Themen

  • Klimatisierung bei Kolbenmotorflugzeugen

    Klimatisierung bei Kolbenmotorflugzeugen: Hallo zusammen, Zumindest bei Beachcraft gab es schon in den 60ern Klimatisierungen mit einem riemengetriebenen Kompressor. Aktuell kommt es mir...
  • Bjorn’s Corner: Fachartikel bei Leeham News

    Bjorn’s Corner: Fachartikel bei Leeham News: Auf leehamnews.com gibt's mehrere m.E. sehr lesenswerte Serien zu aerodynamischen Grundlagen und Flugzeugtechnik. Leider existiert kein dazu...
  • Druckkabinen bei aufgeladenen Kolbenmotoren

    Druckkabinen bei aufgeladenen Kolbenmotoren: Hallo zusammen, wird da eigentlich Ladeluft abgezapft und in die Kabine geleitet, oder verwendet man dafür einen extra Kompressor? Ich kann...
  • Bachelorarbeit spezifischer Kraftstoffverbrauch

    Bachelorarbeit spezifischer Kraftstoffverbrauch: Guten Tag liebe Community, ich studiere Momentan maschinenbau und soll jetzt eine Bachelorarbeit über den spezifischen Kraftstoffverbrauch...
  • Unterdruckventil (Sicherheitsventil)

    Unterdruckventil (Sicherheitsventil): Ich habe erfahren, dass die C-160 "Transall" ein Unterdruckventil zur Sicherheit hat. Dieses öffnet sich wenn der Druck außen größer ist als in...
  • Ähnliche Themen

    • Klimatisierung bei Kolbenmotorflugzeugen

      Klimatisierung bei Kolbenmotorflugzeugen: Hallo zusammen, Zumindest bei Beachcraft gab es schon in den 60ern Klimatisierungen mit einem riemengetriebenen Kompressor. Aktuell kommt es mir...
    • Bjorn’s Corner: Fachartikel bei Leeham News

      Bjorn’s Corner: Fachartikel bei Leeham News: Auf leehamnews.com gibt's mehrere m.E. sehr lesenswerte Serien zu aerodynamischen Grundlagen und Flugzeugtechnik. Leider existiert kein dazu...
    • Druckkabinen bei aufgeladenen Kolbenmotoren

      Druckkabinen bei aufgeladenen Kolbenmotoren: Hallo zusammen, wird da eigentlich Ladeluft abgezapft und in die Kabine geleitet, oder verwendet man dafür einen extra Kompressor? Ich kann...
    • Bachelorarbeit spezifischer Kraftstoffverbrauch

      Bachelorarbeit spezifischer Kraftstoffverbrauch: Guten Tag liebe Community, ich studiere Momentan maschinenbau und soll jetzt eine Bachelorarbeit über den spezifischen Kraftstoffverbrauch...
    • Unterdruckventil (Sicherheitsventil)

      Unterdruckventil (Sicherheitsventil): Ich habe erfahren, dass die C-160 "Transall" ein Unterdruckventil zur Sicherheit hat. Dieses öffnet sich wenn der Druck außen größer ist als in...

    Sucheingaben

    FA-18

    Oben