Druckverteilung am Tragflügel

Diskutiere Druckverteilung am Tragflügel im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo, ich möchte von einem NACA 4415 die Kräfte (Auftrieb, Widerstand und Nickmoment) ausrechnen. Gegeben sind mir nur die Drücke die an den...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 harrycoop, 04.05.2010
    harrycoop

    harrycoop Flugschüler

    Dabei seit:
    03.05.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich möchte von einem NACA 4415 die Kräfte (Auftrieb, Widerstand und Nickmoment) ausrechnen.
    Gegeben sind mir nur die Drücke die an den 16 Druckbohrungen anliegen. Und die x-,y-Koordinaten des Profils bzw. der Bohrungen.

    Ich weiß, dass ich die Flächen mit Hilfe der Trapezregel ermitteln kann. Doch wie rechne ich jetzt die einzelnen Kräfte aus bzw. dann auch den Gesamtauftrieb,-widerstand und Nickmoment.

    Ich hoffe jemand kann mir weiter helfen.

    Viel dank schon mal im Vorraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thiel12, 05.05.2010
    Thiel12

    Thiel12 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Schwerin
    Moinsen und hallo im Fourm.

    da kenn ich ein gutes Programm, das könnte wohl helfen:

    Javafoil

    Einfach mal ausprobieren. :TD:
     
  4. #3 Taliesin, 05.05.2010
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    Kannst du nicht die Werte zwischen den Bohrungen interpolieren und integrieren? Auftrieb ist doch nur die Integration des Druckunterschieds auf der Ober- und Unterseite integriert über die Flügelfläche. Wenn du den Druck bei einer bestimmten Geschwindigkeit kennst, dann kannst du daraus auch ein cp, x Diagramm machen
    Widerstände und Nickmomente kriegst du nur aus dem Druck aber wohl nicht raus
     
  5. #4 Acanthurus, 06.05.2010
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Druckwiderstand geht auch über Druckintegration, aber der (maßgebliche) Reibungsanteil Reibungsanteil wird dir entwischen.

    Nickmoment geht genauso über die Integration, mit dem jeweiligen "Hebelarm" der einzelnen Bohrungen zur t/4-Linie (unter Vernachlässigung des Widerstandsanteils, aber bei 16 Bohrungen macht das den Kohl auch nicht mehr fetter)

    Die Integration selbst machst du im einfachsten Fall über eine "gewichtete Summe" von den Flächenabschnitten zwischen den Bohrungen, Vektor-Lot dieses Flächenabschnittes auf die jeweilige Bezugsachse 8f. Widerstand und Auftrieb) und den jeweiligen Drücken.
    Genauer wirds mit einer Integration höherer Ordnung, z.B. mittels einer Splinefunktion.
     
  6. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Druckverteilung am Tragflügel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auftriebskraft aus cp verteilung

    ,
  2. druckverteilung am flügel

Die Seite wird geladen...

Druckverteilung am Tragflügel - Ähnliche Themen

  1. Transonische Flügel/Tragflügel neuer Technologie

    Transonische Flügel/Tragflügel neuer Technologie: Guten Abend, ich beschäftigte mich momentan intensiv mit dem Thema Dornier. Dabei bin ich über den "Transonischen Flügel" (TST) und den...