Dtsch. Beuteflugzeuge

Diskutiere Dtsch. Beuteflugzeuge im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, wurden von den Allierten im 2. Wk. eigentlich auch deutsche Beuteflugzeuge eingesetzt die man irgendwie kassiert hatte, ähnlich wie es die...
Father Christmas

Father Christmas

Flieger-Ass
Dabei seit
23.03.2001
Beiträge
311
Zustimmungen
2
Ort
Berlin
Hallo,
wurden von den Allierten im 2. Wk. eigentlich auch deutsche Beuteflugzeuge eingesetzt die man irgendwie kassiert hatte, ähnlich wie es die Luftwaffe mit russischen und britischen Flugzeugen machte ?
Und was waren dies für Flugzeuge und wofür wurden sie eingesetzt ?

Danke,
FC
 
#
Schau mal hier: Dtsch. Beuteflugzeuge. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Steini

Flieger-Ass
Dabei seit
22.09.2001
Beiträge
253
Zustimmungen
0
Ort
Göppingen
Die Russen hatten glaube mal ein paar deutsche 109er...ich geh mal Photos suchen, hab mal eins gesehen...

MFG Hell
 
Ritter

Ritter

Testpilot
Dabei seit
09.04.2001
Beiträge
728
Zustimmungen
1
Ort
Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
In Black Cross-Red Star beschreibt Christer Bergström folgende Begebenheit:
Ein kroatische Pilot vom 13.(kroat.)/JG52 ist im Frühjahr 1942 mit seiner Bf 109E zu den Soviets desertiert. Alexander Pokryshkin nutzte die Gelegenheit, um den Standardjäger des Gegners zu fliegen. Als er mit der 109 (die schon deutlich rote sterne trug) rumflog, begegnete er einem SB-Bomber. Der Pilot der SB geriet in Panik, als er eine 109 sah und machte eine Bauchlandung. Danach begegnete er noch einem Po-2 Doppeldecker. Der Pilot dieses Flugzeuges landete auf einem Acker und rannte weg...
:D

Beuteflugzeuge getestet haben wohl alle. Aber im Kampf eingesetzt wurden auf alliierter Seite nur sehr wenige. Die Briten setzten ein paar He 115 Schwimmerflugzeuge für Kommandounternehmen im Mittelmeer ein. Dies waren aber keine Beuteflugzeuge, sondern norwegische Maschinen.
Es gab zwar viele gelegenheit bei denen deutsche oder italienische Maschinen gegen die Achsenmächte eingesetzt wurden, doch waren dies meist Flugzeuge, die im Frieden an die jeweilige Nation (Jugoslavien, Norwegen, Niederlande usw..) geliefert wurden.

Außerdem haben auch die deutschen nicht viele Beuteflugzeuge im Kampf eingesetzt. Soweit ich weiß, das KG200 mit seinem bunten Fuhrpark und ansonsten hatten die Nachtschlachtgruppen im Osten auch ein paar Po-2 neben deutschen Klapperkisten. Allerdings wurden sehr viele Beutemaschinen als Schulflugzeuge benutzt, wie die De 520.
Außer dem Po-2 haben die deutschen aber Beuteflugzeuge aus Rußland nicht eingesetzt. Diese wurden nur getestet, oft nicht einmal das. Bei einer Il2 hab ich mal gelesen, daß die aus gründen der Flugsicherheit nicht geflogen werden durfte!! Die russischen Entwürfe waren nunmal (obwohl meist sehr effektiv) etwas "rustikaler" als deutsche Maschinen und oft nicht gerade Wertarbeit. Westliche Beutemaschinen waren im "Circus Rosarius" zusammengefaßt, der sich mit der Kampfausbildung der Jagdgeschwader befaßte. Die B-17 und B-24 beim KG200 wurden nicht benutzt, um damit den Gegner zu täuschen, sondern weil nicht genügend eigene Flugzeuge mit solcher Reichweite und Nutzlast zur Verfügung standen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
240
Ort
D-NDS
ich weiss von FW 190, die in den Kämpfen im Ostseeraum - Baltikum von den Sowjets eingesetzt wurden. Meines Wissens nach flogen die Maschinen noch einige Zeit bei der Baltikflotte (?).

In diesem Zusammenhang fällt mir der Vorfall einer FW 190 ein, die irgendwo im brandenburgischem Raum nach Abzug der sowj. Truppen auf einem Fliegerhorst in einer in den 50-iger Jahren zusammengefallenen/gesprengten Halle gefunden wurde.

Ich meine gelesen zu haben (Jet + Prop?) , dass díe Maschine Reste von sowjetischen Hoheitszeichen getragen haben soll.

Wer kann da helfen?
 
Ritter

Ritter

Testpilot
Dabei seit
09.04.2001
Beiträge
728
Zustimmungen
1
Ort
Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
Die PVO setzte nach dem Krieg eine große Zahl Fw 190D-9 ein, vielleicht auch Ta-152.
Vor allem deswegen, weil es der Sovietunion an geeigneten Jägern für große Höhen mangelte.
Die Fw 190D war da eine Notlösung, aber das war erst nach dem Krieg und auch nur bis entprechende Eigenentwicklungen zur Verfügung standen.
Die Franzosen hatten auch Fw 190 (dort aber A-8). Die bauten sie sogar nach.
 
Akira

Akira

Fluglehrer
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
175
Zustimmungen
0
Ort
67890
Von den russischne Ta-152 habe auch schon gelesen, wenn ich mich richtig erinnnere wurden sie von deutschen Freiwilligen und mit rotem Stern geflogen. Wenn ich mich nicht täusche war vor einigen Jahren ein Artikel in der Jet&Prop.

In dem Buch "Rettung zwischen den Fronten" erzählt der Chef einer Seenotgruppe wie sie sich in den letzten Kriegstagen mit ca. 12 Do-24 abgesetzt haben. Die Seenoteinsätze gingen mit englischem Kommando und deutscher Besatzung weiter, auch nach der Kapitulation. Die Kennung der Maschinen blieb unverändert. Soviel ich weiss haben Frankreich und Schweden dann Maschinen übernommen und weiterbetrieben bis die Ersaztteile zu ende waren.
 
Father Christmas

Father Christmas

Flieger-Ass
Dabei seit
23.03.2001
Beiträge
311
Zustimmungen
2
Ort
Berlin
Danke für die Antworten !
 
tango35

tango35

Sportflieger
Dabei seit
27.05.2002
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
Hannover
Beuteflugzeuge

@ Ritter :

Die Luftwaffe bestückte ein komplettes Geschwader mit D 520 - JG 101 - Platz war Pas du Nord bei Paris,und der frz. Nachbau der Fw 190 war die NS 900.

dass nur zur Ergänzung

gruss T
 
HenningOL

HenningOL

Space Cadet
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
1.143
Zustimmungen
31
Ort
Wildeshausen
Ergänzend möchte ich hinzufügen das die Deutschen recht viele Beuteflugzeuge an die Finnen verkauften.

CU
Henning
 
tomcatter

tomcatter

Testpilot
Dabei seit
27.10.2001
Beiträge
749
Zustimmungen
36
Ort
Hamburg
In dem Buch "Luftkampf" ist ein Foto einer FW 190A mit britischem Abzeichen, daneben eine amerikanische P-47B.
Hätte ich einen Scanner könnte ich euch das Foto zeigen.
Wöfür die erbeutete 190 eingesetzt wurde wird nich gesagt.
 
Ritter

Ritter

Testpilot
Dabei seit
09.04.2001
Beiträge
728
Zustimmungen
1
Ort
Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
Die Deutschen verkauften aus Französischer Kriegsbeute:
- Curtiss Hawk 75 an Finland
- Morane Saulnier 406 ebenfalls an Finland
- Potez 633 an Rumänien
- De 520 ebenfalls
- Bloch 152 und De 520 an Bulgarien
- De 520 an Italien
und noch ne ganze menge mehr, bald hab ich "Am Himmel Europas" und kann euch mehr sagen...:)
 
FREDO

FREDO

Space Cadet
Dabei seit
29.03.2002
Beiträge
2.217
Zustimmungen
551
Ort
Halle/S.
Bei der Besetzung der Rest-Tschechei im Frühjahr 1939 "erbeutete" Flugzeuge tschechischer Produktion sind sowohl in eigene Verwendung überführt, als auch nach Bulgarien verkauft worden:

MfG
FREDO
 
Ritter

Ritter

Testpilot
Dabei seit
09.04.2001
Beiträge
728
Zustimmungen
1
Ort
Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
Was ist ein Hanriot H-232.2 ???
kenn ich gar nicht!
Hab grad bei der "finnish air force" seite nachgeschaut, da gabs ein komisches Foto von einer Art Hochdecker, das war anscheinend ein Schulflugzeug. Aber ich kannte den wirklich nicht. Hanriot verband ich bisher immer nur mit den HD.1 Jagddoppeldeckern aus dem 1.Weltkrieg, die die Belgier und Italiener einsetzten.
Daß die Finnen soviele Moranes hatten wußte ich gar nicht. Soweit ich weiß, mochten sie den Typ nicht besonders, weil die nach dem Winterkrieg gelieferten einen ziemlich abgespeckten Typ darstellten (z.B. ohne die 20mm Motorkanone, sondern nur mit 3 MGs). Wundert mich, daß die keine De.520 gekauft haben, sondern "nur" die Curtiss. Naja, den Motor hatten die ja schon bei der Brewster, glaub ich, und da kam das ganz gut mit der Wartung.
Ich hab übrigens mal irgendwo gelesen (im Netz) daß die Finnen einen Haufen erbeuteter MiG-3 von den Deutschen gekauft hatten, die jedoch alle kurz vor Ablieferung bei einem Luftangriff zerstört wurden.
 
HenningOL

HenningOL

Space Cadet
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
1.143
Zustimmungen
31
Ort
Wildeshausen
Da fehlen noch ein paar Angaben zu den Finnen ;)
6 Iljushin DB-3
4 Iljushin DB-3F
7 Petjakov PE-2
11 Polikarpov I-153
(10-20) Tupolev SB-2 and -2bis and -3

alle von den Deutschen.

Interessant ist dazu:
http://hkkk.fi/~yrjola/war/faf/allied.html

CU
Henning
 
Ritter

Ritter

Testpilot
Dabei seit
09.04.2001
Beiträge
728
Zustimmungen
1
Ort
Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
Was ist denn ne SB-3?
Soweit ich weiß, gibts nur die Tupolev SB, die in westlicher Literatur früher immer als SB-2 bezeichnet wurde. Was ist dann eine SB-3? War das eine andere Bezeichnung für die Stukaversion der SB, die AR-2?
Die Peschkas wurden von den Finnen als Aufklärer benutzt, aber was wollten die mit den lahmen alten SBs?
Die Finnen hatten sowieso wohl den buntesten Fuhrpark von allen. Die hatten niederländische, amerikanische, britische, italienische, französische, russische und deutsche Flugzeuge!
 
HenningOL

HenningOL

Space Cadet
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
1.143
Zustimmungen
31
Ort
Wildeshausen
Original geschrieben von Ritter
Was ist denn ne SB-3?
]


Eine SB-3 ist eigentlich eine SB-2-M-103 also nur ein anderer Motor - warum die Finnen das so schreiben weiss ich nicht :confused:

Original geschrieben von Ritter

Die Peschkas wurden von den Finnen als Aufklärer benutzt, aber was wollten die mit den lahmen alten SBs?
Die Finnen hatten sowieso wohl den buntesten Fuhrpark von allen. Die hatten niederländische, amerikanische, britische, italienische, französische, russische und deutsche Flugzeuge!
Naja, wer eine Buffelo als tolles Jagdflugzeug empfindet ist nicht verwöhnt ;) Die SBs wurden viel für Seeaufklärung benutzt - wahrscheinlich weil man da nicht so leicht einem Jagdflugzeug begegnet - jedenfalls in der Ostsee zu der Zeit.

Die Finnen im WWII sind ein interessantes Thema - für einen WWII Modelbauer - finde ich ;)

CU
Henning
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
240
Ort
D-NDS
SB 2: M 100 Triebwerke
SB 2 /Ar 2: Weiterentwicklung (letzte) unter Archangelskij mit M 105 R Triebwerken und neuer Aerodynamik (auch SB - RK benannt)
SB 2 bis: M 103 Triebwerke
SB 3: M 103A Triebwerke und Rückendrehturm
Weiter gab es Schulversionen SB U und SB 2bisU.
 
Ritter

Ritter

Testpilot
Dabei seit
09.04.2001
Beiträge
728
Zustimmungen
1
Ort
Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
Ich glaub das lag auch daran, daß die Brewsters bei den finnen andere Brewsters waren als die bei der US Navy oder bei den Briten. Diese Serie war nur exportiert worden, weil die USN sie abgelehnt hatte. Diesen Maschinen fehlten u.a. selbstdichtende Tanks, Panzerung fürs Cockpit, Funkpeilgerät und noch anderes was laut USN für den Trägerdienst unbedingt notwendig war. Von der Leistung her scheinen diese "leichten" Brewsters wirklich nicht schlecht gewesen zu sein. Wenn man dann in dieses leichte Flugzeug so viel Zeugs reinpackt, dann wird da natürlich ne lahme Ente draus.
Also ich hab gelesen die Finnen hielten die Brewster für überlegen gegenüber der Hurricane oder der I-16. Und sie hatten ja beide selber geflogen, also sollten sie's wohl wissen!
Gegen irgendwelche Jak-9 oder so war natürlich die Brewster nix mehr...
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
240
Ort
D-NDS
Nein nein, Ritter, das lag an was anderem!

Im Grunde ist die Buffalo ein schlank durchgestiltes Flugzeug.
Leider waren die Finnischen Abstellplätze (auch FinnBusen genannt) zu kurz.
Die Maschinen wurden deshalb kurzerhand zwischen zwei dampfgetriebenen Planieraupen auf die heute bekannte Länge zusammengeschoben.


(müsst Ihr heute alles nicht so ernst nehmen von mir!)
 
Thema:

Dtsch. Beuteflugzeuge

Dtsch. Beuteflugzeuge - Ähnliche Themen

  • Beuteflugzeuge - Russlandfeldzug Sommer 1941

    Beuteflugzeuge - Russlandfeldzug Sommer 1941: Hallo an alle, ich habe hier zwei Fotos, die wahrscheinlich im Sommer 1941 auf einem russischen Flugplatz während des deutschen Vormarsches...
  • "Meatballs" auf Beuteflugzeugen

    "Meatballs" auf Beuteflugzeugen: Moin Freunde, wir haben wieder Februar und ich möchte Euch mein Jahresprojekt für 2014 vorstellen. Es kommt diesmal aus dem Bereich Beute. Über...
  • Beuteflugzeuge Lockheed Lodestar und Curtiss P-40

    Beuteflugzeuge Lockheed Lodestar und Curtiss P-40: Hallo liebe FFler! Würde mich sehr freuen wenn mir jemand über folgende erbeutete Flugzeuge Infos geben könntet. :) Auf Luftarchiv.de sind 2...
  • Verwandtschaft

    Verwandtschaft: Gibt es eigentlich eine gesetzliche Regelung, bis zu welchem Grade Vewandte zusammen als Cockpitcrew im kommerziellen Flugverkehr hantieren...
  • Beuteflugzeuge 2

    Beuteflugzeuge 2: Nachdem hier schonmal das thema aus dem deutschen Blickwinkel (KG 200) beleuchtet wurde - was ist die beste Quelle für deutsche Maschinen unter...
  • Ähnliche Themen

    • Beuteflugzeuge - Russlandfeldzug Sommer 1941

      Beuteflugzeuge - Russlandfeldzug Sommer 1941: Hallo an alle, ich habe hier zwei Fotos, die wahrscheinlich im Sommer 1941 auf einem russischen Flugplatz während des deutschen Vormarsches...
    • "Meatballs" auf Beuteflugzeugen

      "Meatballs" auf Beuteflugzeugen: Moin Freunde, wir haben wieder Februar und ich möchte Euch mein Jahresprojekt für 2014 vorstellen. Es kommt diesmal aus dem Bereich Beute. Über...
    • Beuteflugzeuge Lockheed Lodestar und Curtiss P-40

      Beuteflugzeuge Lockheed Lodestar und Curtiss P-40: Hallo liebe FFler! Würde mich sehr freuen wenn mir jemand über folgende erbeutete Flugzeuge Infos geben könntet. :) Auf Luftarchiv.de sind 2...
    • Verwandtschaft

      Verwandtschaft: Gibt es eigentlich eine gesetzliche Regelung, bis zu welchem Grade Vewandte zusammen als Cockpitcrew im kommerziellen Flugverkehr hantieren...
    • Beuteflugzeuge 2

      Beuteflugzeuge 2: Nachdem hier schonmal das thema aus dem deutschen Blickwinkel (KG 200) beleuchtet wurde - was ist die beste Quelle für deutsche Maschinen unter...

    Sucheingaben

    beuteflugzeuge zweiten weltkrieg

    ,

    deutsche beuteflugzeuge im 2 weltkrieg

    ,

    deutsche beuteflugzeuge

    ,
    luftwaffe beuteflugzeug
    , Fw-190D-9 beute, baltische flotte Fw-190, erbeutete flugzeuge, deutsche beuteflugzeug, beuteflugzeuge luftwaffe, ju 188 in frankreich, bloch 152 beuteflugzeuge
    Oben