Durchhängende Rotorblätter?

Diskutiere Durchhängende Rotorblätter? im Tips &Tricks allgemein Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo, eine Frage vor allem an die Heli-Fans im Forum: Wie kann man am besten durchhängende Rotorblätter darstellen? Ich habe es bei meinem...

Moderatoren: AE
  1. #1 schneidi, 22.07.2007
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Hallo,

    eine Frage vor allem an die Heli-Fans im Forum:

    Wie kann man am besten durchhängende Rotorblätter darstellen? Ich habe es bei meinem AH-64 "Apache" mit einem Fön versucht, aber der war wohl zu heiß, am Ende konnte ich die Teile jedenfalls wegwerfen :FFCry:

    Mittlerweile ist Ersatz da, und ich will mich aufs Neue versuchen. Hat einer von Euch einen brauchbaren Tipp, wie man das charakteristische Durchhängen am Modell verwirklichen kann?

    Gruß Jan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flugi, 22.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.2007
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.220
    Zustimmungen:
    19.932
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... einen Föhn? :TD: Das sind doch keine Haare? Vergiss den Föhn und nimm ihn für das, wo zu er bestimmt ist. ;)

    Die Tragschraubenblätter biegt man mit beiden Händen zwischen Daumen und Zeigefinger vorsichtig in die gewünschte Richtung. Das macht man am besten, bevor die Blätter angeklebt werden. Das Plastikmaterial macht das in der Regel anstandslos mit. Nur wenn das Material etwas spröde ist, was eigentlich recht selten vorkommt, sollte man vor dem Biegen das Blatt kurz in heißes Wasser halten.
    Man braucht schon etwas Gefühl für das Material, dann klapps auch mit dem Biegen.
    Mann sollte sich aber vorher genau an entsprechenden Fotounterlagen ansehen, wo die Biegung genau sitzt. Ein großer Prozentsatz der Hubschraubermodelle die ich je gesehen habe, haben leider falsch hängende Tragschraubenblätter und das tut dem Auge weh.

    ZB. hier Mi-6, unten zwei Blätter aus dem Kit und die drei darüber schon in Form gebracht.
     

    Anhänge:

  4. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Ja,ja! Vom Föhn im Modellbau abraten und dann Kämme einsetzen-das sind mir die Richtigen!:TD:
     
  5. #4 Flugi, 22.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.2007
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.220
    Zustimmungen:
    19.932
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    :TD: ... man, die Leute merken auch alles! :D

    Konfuzius sagt: Nimm was Dir nutzt und lass die Finger von dem was dem Modell schadet. :FFTeufel:
     
  6. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Wer es ganz genau wissen will, kann sich die Biegelinie auch berechnen (kleiner Scherz) man bräuchte dazu die Materialangaben des Herstellers. Aber prinzipiell kann man die Art der Biegung feststellen, halt unter Eigenlast bei einseitiger Einspannung und nicht durch Druck auf die Blattspitze. Das ist wohl das, was Flugi mit falsch gebogenen Rotorblättern meint. Sieht im ersten Augenblick etwas nach pingelig aus, Hauptsache gebogen, aber in diesem Fall ist so eine Biegung etwas, dass in der Natur ziemlich häufig auftritt und das menschliche Auge kennt sowas und sagt dann bei falscher Biegung: niente, unrealistisch, so sieht das nicht aus.
     

    Anhänge:

  7. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.220
    Zustimmungen:
    19.932
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... wie sagt mein Freund Axel, für einen Ingeniör ist nix zu schwör! :FFTeufel:
     
  8. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Na meistens weiß die Sekretärin besser was zu tun ist, als Prof. und Wissenschaftliche Mitarbeiter zusammen. Jetzt noch einen brauchbarerin Tipp:
    Gefühlvolles Biegen ist ganz ok, aber wenn das erste Blatt fertig ist, an diesem eine Orientierungslinie der Biegung auf ein Blatt zeichnen und dann den Rest der Blätter nach dieser Vorlage biegen, damit alle Blätter gleichmäßig durchhängen. Man kann auch eine Schablone mit der richtigen Linie aus Cardboard schneiden. Durch Anlegen sieht man ganz schnell, wo etwas mehr oder weniger nachgebogen werden muß. So eine Schablone macht zwar auch erst etwas Arbeit, aber das holt man meist schnell wieder raus.
     
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Flugi, 22.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2007
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.220
    Zustimmungen:
    19.932
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... völlig richtig! :)

    Und noch ein Tip aus dem Nähkästchen.
    Um alle Blätter im gleichen Winkel an die TS- Nabe zu kleben, kann man sich eine einfache Vorrichtung bauen. Eine Holzleiste mit einer passenden Bohrung nimm die Nabe auf. Die Blätter werden nun so angeklebt, bis sie gerade die Holzleiste berühren. Bei Zweiblattrotoren sicher nicht notwendig, bei Mehrblattrotoren aber sicher zu empfehlen.
    So, ich hoffe wir konnten die Sache von theoretischen und vom praktischen Standpunkt aus, ausreichend erläutern.
    Allen eine schöne Woche. :)
     

    Anhänge:

  11. #9 Spoelle, 22.07.2007
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.687
    Zustimmungen:
    686
    Ort:
    Wunstorf
    Also ich fand die Erklärungen sehr gut und werd mir davon was abgucken wenn ich das nächste mal einen Hubschrauber bauen werde! :TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema:

Durchhängende Rotorblätter?

Die Seite wird geladen...

Durchhängende Rotorblätter? - Ähnliche Themen

  1. Frage: Hubschrauber-Rotorblätter 'formen'

    Frage: Hubschrauber-Rotorblätter 'formen': Nach längerer Abstinenz habe ich mal wieder was Neues auf dem Tisch (anstatt Angefangenes fertig zu bauen, Ihr kennt das sicher... :cool:). Dabei...
  2. Umdrehungsgeschwindigkeit von Rotorblättern

    Umdrehungsgeschwindigkeit von Rotorblättern: Ich habe mal eine Frage an alle Hubschrauberversierten. Es geht um die Umdrehungsgeschwindigkeit von Rotorblättern. Mich würde interessieren wie...
  3. "Antennen" an Rotorblättern?

    "Antennen" an Rotorblättern?: Hallo, zwei Fragen: Für was sind an manchen Rotorblättern kleine Antennen dran? Und weiß vielleicht jemand die Blatt-Breiten von AH-1 Cobra,...
  4. Enden der Rotorblätter ...

    Enden der Rotorblätter ...: Hallo, mich würde es mal interessieren ob man die Enden der Rotorblätter bei Betrieb aus dem Cockpit, noch genau sehen kann. Letztens lief eine...
  5. Warnung vor Spielzeug-Hubschraubern mit ungesicherten Rotorblättern

    Warnung vor Spielzeug-Hubschraubern mit ungesicherten Rotorblättern: ---------- Die Gewerbeaufsicht des Landes Bremen warnt vor dem Kauf von akkubetriebenen Mini-Hubschraubern, deren Rotorblätter keinen umlaufenden...