EC 135

Diskutiere EC 135 im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; hallo, hab mal ne frage zum ec 135, :?! :confused: kann man bei ihm die rotorblätter, welche nach außen zeigen, so wegklappen, das man ihn in...
magic

magic

Astronaut
Dabei seit
22.08.2003
Beiträge
4.112
Zustimmungen
2.985
Ort
CGN
hallo,
hab mal ne frage zum ec 135, :?! :confused:
kann man bei ihm die rotorblätter, welche nach außen zeigen, so wegklappen, das man ihn in einen schmaleren hangar reinschieben könnte?
gibt es überhaupt hubschrauber, und wenn ja welche, bei denen das funktioniert?
danke im voraus
magic
 
#
Schau mal hier: EC 135. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
LimaIndia

LimaIndia

Astronaut
Dabei seit
10.04.2002
Beiträge
2.695
Zustimmungen
5.609
Ort
CH
magic schrieb:
hallo,
hab mal ne frage zum ec 135, :?! :confused:
kann man bei ihm die rotorblätter, welche nach außen zeigen, so wegklappen, das man ihn in einen schmaleren hangar reinschieben könnte?
gibt es überhaupt hubschrauber, und wenn ja welche, bei denen das funktioniert?
danke im voraus
magic
Klar funktioniert das. Schau dir das Bild eines CH-53 an. ;)
 
magic

magic

Astronaut
Dabei seit
22.08.2003
Beiträge
4.112
Zustimmungen
2.985
Ort
CGN
danke für die schnelle antwort, aber funktioniert es auch bei nem ec 135 oder einem vergleichbaren modell? wie lange dauert soetwas nach der landung? und wie lang dauert es bis der hubschrauber wieder startklar ist?
 
troschi

troschi

Space Cadet
Dabei seit
26.05.2002
Beiträge
1.815
Zustimmungen
336
Ort
Hannover
bei der BO-105 geht das (die Blattfaltungsvorrüstung gehört aber nicht zur Serienaussattung) z. Beispiel auch.
Es geht eigentlich bei allen die irgendwie schiffsgestüzt bei irgendeinem Operator im Einsatz sind. Lynx , SeaHawk , Sea King , Ch-46 sind nur einige Beispiele
 

Voyager

Guest
Ich persönlich habe das bei der EC-135 noch nicht gesehen und bei dem komplett lagerlosen Rotorkopf stelle ich mir die technische Umsetzung auch nicht einfach vor. Das Rotorblatt einschließlich Flexbeam (dies ist ein komplex ausgebildeter Blatthals zwischen festem Blattanschluß und dem profiltragenden Blattbereich) ist nur noch ein einziges Bauteil. Zumindest da müsste ein Gelenk zum Klappen/Falten rein, welches die Statik des ganzen Systems verändert.

EDIT
Zu geben scheint es das aber tatsächlich. Laut Eurocopter EC-135 Datasheet S. 54
kann man einen Main Rotorblade folding: basic kit und ground handling kit bestellen ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

benne4

Flugschüler
Dabei seit
18.04.2005
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ort
st. augustin
Falten? aber sicher

Hallo Forum!

Also die Blätter lassen sich flaten!!!! Wird aber in der Praxis (zumindest bei uns) nicht angewendet!
(soviel ich weiß gibts da andere Blattbolzen)
Ich werde das morgen mal das Manual fragen!
 

Bronchibon

Guest
Definitiv?

Ich behaupte, die EC-135-Rotorblätter lassen sich nicht falten, selbst wenn man die Blattbefestigungsbolzen modifizieren würde. Unter anderem die Blattverstellstange, welche hier am Rotorblatt befestigt ist, ließe dies in keinem Fall zu.

Dazu habe ich die wunderbare Homepage von Burkhard Domke bemüht.

http://www.b-domke.de/AviationImages/Rotorhead/5401.html

Wie man sieht ist hier nicht viel Raum zum Falten vorhanden. Des Weiteren fehlen Vorrichtungen am Tail, welche die Blattfaltstützen aufnehmen könnten. Gefaltet freihängende Rotorblätter lassen die wenigsten Muster zu (mir ist keines bekannt, lasse mich gern belehren).

B.
 
Wolzow

Wolzow

Astronaut
Dabei seit
10.02.2003
Beiträge
3.322
Zustimmungen
9.399
Ort
Bernau
Bronchibon schrieb:
Ich behaupte, die EC-135-Rotorblätter lassen sich nicht falten, selbst wenn man die Blattbefestigungsbolzen modifizieren würde. Unter anderem die Blattverstellstange, welche hier am Rotorblatt befestigt ist, ließe dies in keinem Fall zu.

Dazu habe ich die wunderbare Homepage von Burkhard Domke bemüht.

http://www.b-domke.de/AviationImages/Rotorhead/5401.html

Wie man sieht ist hier nicht viel Raum zum Falten vorhanden. Des Weiteren fehlen Vorrichtungen am Tail, welche die Blattfaltstützen aufnehmen könnten. Gefaltet freihängende Rotorblätter lassen die wenigsten Muster zu (mir ist keines bekannt, lasse mich gern belehren).

B.
Das ist o.k.
(Name des Rotors BMR, Bearingless Main Rotor)
hier der Link der DLR http://www2.dlr.de/fb/bs/EC135A.HTM

und der von EUROCOPTER http://www.eurocopter.com/site/FO/scripts/siteFO_contenu.php?lang=EN&noeu_id=37

Gruß

Wolzow
 

Helihunter

Flieger-Ass
Dabei seit
29.05.2004
Beiträge
297
Zustimmungen
32
Ort
Erde
Hallo...

Bronchibon schrieb:
Ich behaupte, die EC-135-Rotorblätter lassen sich nicht falten, selbst wenn man die Blattbefestigungsbolzen modifizieren würde. Unter anderem die Blattverstellstange, welche hier am Rotorblatt befestigt ist, ließe dies in keinem Fall zu.

Dazu habe ich die wunderbare Homepage von Burkhard Domke bemüht.

http://www.b-domke.de/AviationImages/Rotorhead/5401.html

Wie man sieht ist hier nicht viel Raum zum Falten vorhanden. Des Weiteren fehlen Vorrichtungen am Tail, welche die Blattfaltstützen aufnehmen könnten. Gefaltet freihängende Rotorblätter lassen die wenigsten Muster zu (mir ist keines bekannt, lasse mich gern belehren).



B.
BO 105, BK 117 zb... Die gegenüberliegenden Blätter werden um 90° nach vorne und hinten geschwenkt. Nebenbolzen raus und ein Bügel verbindet die Bohrungen in Blatt und Blattanschlussbeschlag. Ähnlich dem "Faltklotz" der Lynx. Das Blattdrehgelenk wird abgesteckt und die Blattverstellstangen etc. müssen keine Kräfte aufnehmen und die Blätter nicht abgestützt werden.
Die angesprochene "Blattfaltvorrüstung" ist nichts anderes als 2 Nebenbolzen mit Kugelsperrbolzen anstatt Muttern (diese werden auch zum abstecken der Blattdrehgelenke benutzt), zwei Bügeln und einem Teil um das Blatt während des Vorgangs am Blattende zu stützen und zu führen. Ein modifizierter Besenstiel quasi.. ;)
Das ganze hat nichts mit Blattfaltanlagen ala Sea King oder CH 53 zu tun die hydraulisch betrieben werden und neben den 3 bekannten Gelenken ein 4 (Blattfaltgelenk) haben.

Falten, spreizen dauert keine 5 Minuten um eine Frage vom Anfang zu beantworten.

Bei der EC 135 können die Blätter ebenfalls gefaltet werden. Allerdings nicht um 90°. Gefaltet sind sie immernoch breiter als der Hubschrauber aber man hat einige Meter eingespart. Dort ist etwas mehr Aufwand zu betreiben.

Grüsse, Helihunter
 
Zuletzt bearbeitet:

Voyager

Guest
Dann ist das hier nur ein Marketinggag von Eurocopter im o.g. Datasheet der EC-135?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bronchibon

Guest
Varianten

Helihunter schrieb:
Hallo...



BO 105, BK 117 zb... Die gegenüberliegenden Blätter werden um 90° nach vorne und hinten geschwenkt. Nebenbolzen raus und ein Bügel verbindet die Bohrungen in Blatt und Blattanschlussbeschlag. Ähnlich dem "Faltklotz" der Lynx. Das Blattdrehgelenk wird abgesteckt und die Blattverstellstangen etc. müssen keine Kräfte aufnehmen und die Blätter nicht abgestützt werden.
Die angesprochene "Blattfaltvorrüstung" ist nichts anderes als 2 Nebenbolzen mit Kugelsperrbolzen anstatt Muttern (diese werden auch zum abstecken der Blattdrehgelenke benutzt), zwei Bügeln und einem Teil um das Blatt während des Vorgangs am Blattende zu stützen und zu führen. Ein modifizierter Besenstiel quasi.. ;)
Das ganze hat nichts mit Blattfaltanlagen ala Sea King oder CH 53 zu tun die hydraulisch betrieben werden und neben den 3 bekannten Gelenken ein 4 (Blattfaltgelenk) haben.

Falten, spreizen dauert keine 5 Minuten um eine Frage vom Anfang zu beantworten.

Bei der EC 135 können die Blätter ebenfalls gefaltet werden. Allerdings nicht um 90°. Gefaltet sind sie immernoch breiter als der Hubschrauber aber man hat einige Meter eingespart. Dort ist etwas mehr Aufwand zu betreiben.

Grüsse, Helihunter
Bo 105 und BK kann ich nix zu sagen. Danke für die Info.

CH-53, Mk 41, MH-90: automatische, hydraulische Blattfaltanlage mit Schwenkarretierung.

Sea Lynx: Blätter werden manuell am Blattbefestigungsbolzen der Blattwurzel getrennt, unter Zuhilfenahme von je einer Blattfaltstütze um den verbliebenen Blattbefetigungsbolzen geschwenkt, zum Tail geführt und die Blattfaltstütze in quer durch den Tail gesteckte Aufnahmen gesetzt und verriegelt. Der Klotz verbindet das geschwenkte Auge an der Blattwurzel mit dem Blattanschluß am Rotorkopf. Zusätzlich wird der Rotorkopf am Kabinendach mit Metallstreben verspannt. Denn was würde passieren, wenn sich die Rotorbremse lösen würde?

EC-135: Ich kann´s mir beim besten Willen net vorstellen. Wie soll das gehen und was soll das bringen? Dann bau ich die Blätter doch lieber gleich ab, oder?

B.
 

Helihunter

Flieger-Ass
Dabei seit
29.05.2004
Beiträge
297
Zustimmungen
32
Ort
Erde
Voyager schrieb:
Dann ist das hier nur ein Marketinggag von Eurocopter im o.g. Datasheet der EC-135?
Nein, das ist Optional Equipment. Andere Blattbolzen etc.. (+1,3 kg); wenn man noch 0,7 kg über hat kann man die Blätter wahrscheinlich noch verzurren.

Für 0,5 kg gibts sogar eine Kartentasche in der Copiloten Tür. :D

Grüsse, Helihunter
 

Helihunter

Flieger-Ass
Dabei seit
29.05.2004
Beiträge
297
Zustimmungen
32
Ort
Erde
Bronchibon schrieb:
Bo 105 und BK kann ich nix zu sagen. Danke für die Info.

CH-53, Mk 41, MH-90: automatische, hydraulische Blattfaltanlage mit Schwenkarretierung.

Sea Lynx: Blätter werden manuell am Blattbefestigungsbolzen der Blattwurzel getrennt, unter Zuhilfenahme von je einer Blattfaltstütze um den verbliebenen Blattbefetigungsbolzen geschwenkt, zum Tail geführt und die Blattfaltstütze in quer durch den Tail gesteckte Aufnahmen gesetzt und verriegelt. Der Klotz verbindet das geschwenkte Auge an der Blattwurzel mit dem Blattanschluß am Rotorkopf. Zusätzlich wird der Rotorkopf am Kabinendach mit Metallstreben verspannt. Denn was würde passieren, wenn sich die Rotorbremse lösen würde?

EC-135: Ich kann´s mir beim besten Willen net vorstellen. Wie soll das gehen und was soll das bringen? Dann bau ich die Blätter doch lieber gleich ab, oder?

B.
Hallo...

Nichts anderes ist es bei der BO und BK. Nur sind es hier nichts 2 "gleichwertige" Blattbolzen sondern Haupt- und Nebenbolzen. Der Bügel ersetzt den Klotz. Da ein Blatt nach vorne und eins nach hinten geschwenkt wird bleibt alles im Gleichgewicht. Nicht wie bei der Lynx...

EC 135: Man spart Platz... Breite... Die EC Blätter sind auch nur mit 2 Bolzen befestigt. Warum sollte das nicht gehen?

Grüsse, Helihunter
 

benne4

Flugschüler
Dabei seit
18.04.2005
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ort
st. augustin
hallo

Also vorgestern hatte ich ja behauptet das es geht.....
nunja ich hab mal im AMM geschaut, da steht so nichts drin!

Zumal ich glaube das, dass mit der Steuertüte ziemlich eng wird.....(Und die Rotorkappe is auch noch da...... mhhh ich weiß nicht.....
Ich bleib da dran..... :confused:
 

Bronchibon

Guest
Vorstellungskraft

Okay, hab´s verstanden. Aber habe mir das Bild bei Domke wieder und wieder angeschaut. Die Blattbolzen sind mit Kronenmutter und Splint befestigt. Also an eine schnelle Trennung glaube ich da noch nicht. Habe gelesen, daß andere Blattbolzen verwendet werden müssen. Das wäre eine Erklärung.
Die Raumverhältnisse halte ich aber immer noch für unzureichend.

Jetzt wäre mal ein Bild einer perfekt gefalteten EC-135 hilfreich.

B.
 

Helihunter

Flieger-Ass
Dabei seit
29.05.2004
Beiträge
297
Zustimmungen
32
Ort
Erde
So...

Es gibt ja tausende Bilder im www aber niemand macht Bilder einer gefaltet EC. :mad:

Zum Verständniss hier mal ein Bild auf dem man recht gut den ausgetauschten Nebenbolzen sieht (Ist zwar von einer Bo, aber egal. Rechts am blauen Blatt. Man kann erkennen, dass am roten Blatt der normale Blattbolzen montiert ist. Dieses Blatt wird ja nicht gefaltet.)

http://www.b-domke.de/AviationImages/Rotorhead/0416.html

Im fernen Japan bin ich dann doch fündig geworden. Leider erkennt man nicht wirklich viel.

http://www55.tok2.com/home/oh1ninja/details/EC135/s-EC135_HUB.jpg

Der "Faltbolzen" ist im Fall der EC 135 aber nicht der Bolzen der Flug eingebaut ist. Über der roten Fahne kann man das freie Loch erahnen...
Zum falten muss der "Hut" demontiert werden. Das geht allerdings recht fix. @benne4

Auf diesem Bild kann man den "Faltwinkel" etwas erkennen. Ist nicht viel aber man hat etwas Platz gespart.

http://www55.tok2.com/home/oh1ninja/details/EC135/EC135_3.JPG

Die Bilder stammen von dieser Seite: http://homepage2.nifty.com/oh1ninja/index_e.html

Grüsse, Helihunter
 

Rettungsflieger

Kunstflieger
Dabei seit
30.03.2003
Beiträge
29
Zustimmungen
0
Ort
5. Stock
Kann mich täuschen, aber ich meine der ADAC hat seine "D-HRET" zwecks Unterbringung im Hangar am Bundeswehrkrankenhaus Koblenz mit Faltrotorsystem ausgerüstet. Der Hangar war seinerzeit für die Bell UH-1D errichtet worden, mit der ab 1973 in Koblenz gerettet wurde (SAR).

http://www.rth.info/stationen.tab.rth.htm
>>> Hier mal auf den Link bei "Christoph 23" klicken. Es zeigt sich, dass der Hangar für eine Ec 135 mit der üblichen Rotorstellung zu schmal sein dürfte.
 

Bronchibon

Guest
Ahnung

Vielen Dank für die geleistete Überzeugungsarbeit. Ich ahne, wie´s gehen könnte. :TOP:

Nunmehr bin ich überzeugt, daß die EC-135 zu falten geht. :red:

B.
 
magic

magic

Astronaut
Dabei seit
22.08.2003
Beiträge
4.112
Zustimmungen
2.985
Ort
CGN
danke an alle

vielen dank für eure zahlreichen antworten und überlegungen :HOT
 
Thema:

EC 135

EC 135 - Ähnliche Themen

  • Überflug (vermutlich) deutscher Helikopter EC 135 oder EC 145

    Überflug (vermutlich) deutscher Helikopter EC 135 oder EC 145: Schönen guten Abend, als ich heute (1.7.19) im Traunsee lag sah ich um ca. 14Uhr eine Formation von zumindest 3 Hubschraubern. Sie sahen so aus...
  • Eurocopter EC 135 SHS der Bundeswehr

    Eurocopter EC 135 SHS der Bundeswehr: Ich würde gerne den o.g. Hubschrauber in 1:72 bauen. Den Bausatz gibt es von Revell und Decals von DF HeloStuff. Die Maschinen der Bw haben aber...
  • Boeing KC-135 Stratotanker

    Boeing KC-135 Stratotanker: Habe mir dieses Buch beim lokalen Buchhändler bestellt und die Tage für 35 EUR abgeholt: The Boeing KC-135 Stratotanker: More Than a Tanker -...
  • Crash EC 135 bei Lawinenrettung

    Crash EC 135 bei Lawinenrettung: Bei einem Einsatz im Rahmen einer verschütteten Person nach einem Lawinenabgang ist eine EC 135 verunglückt. Andere Artikel berichteten von einer...
  • Boeing OC-135B OPEN SKIES

    Boeing OC-135B OPEN SKIES: Die USA unterstützen im Rahmen des ==> "Vertrages über den Himmel (Open Skies)" z.Zt. mit zwei Maschinen vom Typ ==> Boeing OC-135B 61-2670, C/N...
  • Ähnliche Themen

    • Überflug (vermutlich) deutscher Helikopter EC 135 oder EC 145

      Überflug (vermutlich) deutscher Helikopter EC 135 oder EC 145: Schönen guten Abend, als ich heute (1.7.19) im Traunsee lag sah ich um ca. 14Uhr eine Formation von zumindest 3 Hubschraubern. Sie sahen so aus...
    • Eurocopter EC 135 SHS der Bundeswehr

      Eurocopter EC 135 SHS der Bundeswehr: Ich würde gerne den o.g. Hubschrauber in 1:72 bauen. Den Bausatz gibt es von Revell und Decals von DF HeloStuff. Die Maschinen der Bw haben aber...
    • Boeing KC-135 Stratotanker

      Boeing KC-135 Stratotanker: Habe mir dieses Buch beim lokalen Buchhändler bestellt und die Tage für 35 EUR abgeholt: The Boeing KC-135 Stratotanker: More Than a Tanker -...
    • Crash EC 135 bei Lawinenrettung

      Crash EC 135 bei Lawinenrettung: Bei einem Einsatz im Rahmen einer verschütteten Person nach einem Lawinenabgang ist eine EC 135 verunglückt. Andere Artikel berichteten von einer...
    • Boeing OC-135B OPEN SKIES

      Boeing OC-135B OPEN SKIES: Die USA unterstützen im Rahmen des ==> "Vertrages über den Himmel (Open Skies)" z.Zt. mit zwei Maschinen vom Typ ==> Boeing OC-135B 61-2670, C/N...
    Oben