Ecureuil für Russland?

Diskutiere Ecureuil für Russland? im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/734230/Russland-will-westliche-Hubschrauber-kaufen?from=gl.home_politik

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.714
Zustimmungen
646
Russland will westliche Hubschrauber kaufen

Russland plant offenbar den Kauf von mehr als 100 Mehrzweckhubschraubern der EADS-Tochter Eurocopter. Damit steht das Land erneut vor dem Import moderner westlicher Technik. Bei dem Auftrag mit einem Volumen von mindestens 6,06 Milliarden Rubel (etwa 154 Millionen Euro) sollen Maschinen vom Typ AS350 und AS355 Ecureuil von einem Joint Venture in Russland montiert werden. Das berichtete die Moskauer Tageszeitung "Wedomosti" am MIttwoch.

...
http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/734230/Russland-will-westliche-Hubschrauber-kaufen?from=gl.home_politik
 
#
Schau mal hier: Ecureuil für Russland?. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Tschaika

Tschaika

Space Cadet
Dabei seit
21.08.2002
Beiträge
1.476
Zustimmungen
110
Ort
Darmstadt, Leipzig
etwas ausführlicher hier http://de.rian.ru/security_and_military/20120222/262739208.html (wird wohl die Quelle der Meldung sein)

Interessant scheinen folgende Randbemerkungen aus oben genannten Artikel:
"... Ansat und Ka-226 sind schwerer und teurer als AS350. Der modernisierte Mi-34 hat noch kein Zertifikat erhalten.

„Es gibt einen prinzipiellen Unterschied - zu kaufen, um eine eigene Produktion zu haben, oder zu kaufen, um auf die eigene Produktion zu verzichten“, schrieb der Präsidentenkandidat Wladimir Putin in einem Artikel in der „Rossijskaja gaseta“.

„Ich bin überzeugt, dass kein selektiver Kauf von Militärtechnik und Ausrüstungen uns die Produktion der eigenen Waffenarten ersetzen kann. Ein solcher Kauf kann lediglich die Grundlage sein, um Technologien und Wissen zu bekommen“, so Putin. ..."

Klingt irgendwie nach "do the chinese ..." :wink:
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.786
Zustimmungen
2.758
Ort
Deutschland
Hätte Russland eine ausreichend große Binnennachfrage für eigene kleine Hubschrauber? Vermutlich nicht. Tendenziell bauen sie zu schwer/robust. Alles ist für ständiges Abstellen und Wartung im Freien ausgelegt.
Die sollen lieber in der Mi-8- und Nachfahren-Kategorie konkurrenzfähig bleiben. Das können sie und da sind sie weltweit erfolgreich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xena

inaktiv
Dabei seit
04.11.2010
Beiträge
2.321
Zustimmungen
106
Ort
Schwäbisches Meer
Das robuste Zeug ist ja auch gut für die Weiten Russlands. Aber für bestimmte Aufgaben können kleine Hubschrauber auch nützlich sein. Warum nicht importieren? Russland ist Teil des Weltmarktes, warum sollen sie nicht nur Hubschrauber exportieren sondern auch importieren? Wir verkaufen doch auch an die USA, die auch selbst Hubschrauber aller Größen hat. Was also ist so seltsam, daß Hubschrauber an Russland verkauft werden? Ist da noch die Denke vom kalten Kieg?
 
Vtg-Amtmann

Vtg-Amtmann

inaktiv
Dabei seit
17.07.2009
Beiträge
1.426
Zustimmungen
55
Ort
Franken
Wir verkaufen doch auch an die USA, die auch selbst Hubschrauber aller Größen hat. Was also ist so seltsam, daß Hubschrauber an Russland verkauft werden? Ist da noch die Denke vom kalten Kieg?
Da hat Xena völlig recht! Gibt es nur zu verdeutlichen: Die "Softy-Amis" erhalten "Softy-Homeland-Hubschrauber" und die robusteren Russen wirklich richtiges Arbeitsgerät!Wir haben auch zwei dieser Vögel im Unternehmen, neben fünf MD 500 D und E.

Fazit: BWB und BW-Beschaffer nach Russland auf Lehrgang schicken, Lehrgangsort am besten Архипелаг ГУЛАГ / Сахалин und das dürfte selbst im Rahmen der Bundeswehrstrukturreform noch bezahlbar sein sowie viele Probleme des BMVg lösen. Berichterstattung sollte dann vor Ort Rhönlerche übernehmen (BTW: habe derzeit keinen "Grünen" für Xena zur Verfügung):mad-new:

Gruß @all, Vtg-Amtmann
 
Zuletzt bearbeitet:

n/a

Guest
KA-226T VS FENNEC: RUSSIA EXPECTING VICTORY

...
Fazit: BWB und BW-Beschaffer nach Russland auf Lehrgang schicken, Lehrgangsort am besten Архипелаг ГУЛАГ / Сахалин und das dürfte selbst im Rahmen der Bundeswehrstrukturreform noch bezahlbar sein sowie viele Probleme des BMVg lösen.
....
Gruß @all, Vtg-Amtmann
oder nach Indien :distracted:

We take this opportunity to express our concern regarding the time frame for the very important programme, for which the RFP was issued in July 2008.

"The technical evaluation process has now taken over 38 months and has not yet been concluded due to reasons which are unknown to us," Eurocopter told the Army Chief in the letter.
Russen kaufen AS550 C3
Inder kaufen voraussichtlich Ka-226T
oder steckt da ein "taktischer Schachzug" dahinter?

http://www.defencenow.com/news/542/eurocopter-writes-to-army-chief-for-delays-in-197-chopper-deal.html

JSC Rosoboronexport is hoping that Russia’s Kamov Ka-226T multi-purpose helicopter will win. Its rival is Eurocopter AS550 C3 Fennec helicopter.
http://roe.ru/news/pr_rel/pr_rel_eng/pr_eng_12_02_09.html
 

imation

Flieger-Ass
Dabei seit
03.10.2008
Beiträge
301
Zustimmungen
59
Ort
Berlin
Was also ist so seltsam, daß Hubschrauber an Russland verkauft werden? Ist da noch die Denke vom kalten Kieg?
Seltsam kommt das einen nur deshalb vor weil Russland ja bis jetzt bei militärischem Gerät "Selbstversorger" war.
 

Xena

inaktiv
Dabei seit
04.11.2010
Beiträge
2.321
Zustimmungen
106
Ort
Schwäbisches Meer
Seltsam kommt das einen nur deshalb vor weil Russland ja bis jetzt bei militärischem Gerät "Selbstversorger" war.
Dann war es wohl auch seltsam, als die USA als Selbstversorger europäische Hubschrauber gekauft haben? Oder als solche italienische Pistolen als ihre Ordonanzwaffe eingeführt haben? Und und und... Komisch, da wird nicht gewundert.
Die Russen sind nun Teil der Weltwirtschaft und da stellt sich die Frage nach dem Wieso nicht mehr.

Nebenbei gab es mal eine gehörige Schelte an die Rüstungsindustrie, daß diese zu schlampig arbeiten würde und für die Qualität zu teuer sei und, daß nix wirklich neues mehr käme usw... Das dürfte nun die Konsequenz aus dieser Rede sein und die Industrie zwingen auf mehr Qualität zu setzen. Zumindest dürfte es ein kleiner Seitenhieb auf die heimische Industrie sein um sich mal mehr anzustrengen. Russen denken da etwas anders als wir...
 
Tschaika

Tschaika

Space Cadet
Dabei seit
21.08.2002
Beiträge
1.476
Zustimmungen
110
Ort
Darmstadt, Leipzig
ganz ehrlich, ich sehe hier keine Aufregung. Einfach der Punkt, daß nach Jahrzehnten der Selbstversorgung man in Rußland mal wieder den Weg der externen Inspiration und Motivation geht, ist hier erwähnenswert. Mehr nicht.
Und daß das in der Historie von Rußland/Sowjetunion immer mal wieder der Fall war, ist auch nicht neu. Insofern lassen wir uns mal überraschen.
Interessant - da gleichzeitig ein Seitenhieb auf den Stand des eigenen MIK - ist der Satz: "Ein solcher Kauf kann lediglich die Grundlage sein, um Technologien und Wissen zu bekommen" ... Die Ecureuil wird nun nicht den technologischen Wissensdurst stillen (da pflichte ich Beistrich bei), aber eventuell die anderen, die da noch zum Kauf anstehen (z.B. UAV).
In dem Sinne: freuen wir uns auf die AS350/355 in russischen Diensten. :star:
 
Vtg-Amtmann

Vtg-Amtmann

inaktiv
Dabei seit
17.07.2009
Beiträge
1.426
Zustimmungen
55
Ort
Franken
In dem Sinne: freuen wir uns auf die AS350/355 in russischen Diensten. :star:
Um da mal in russischer Mentalität samt Technologietransfer (man kann auch Industriespionage dazu sagen), der Eichkater war und ist "das Mütterchen aller modernen Rotorsysteme" nach dem BÖLKOW-BO105-Starrotorsystem und da war Herr Guimbal am Eichkater unmittelbar beteiligt. Dass dazwischen BK117, BO 108, EC135, EC 145, EC 175, EC 665 und auch die kleine Guimbal CABRI lagen, steht ebenso auf einem anderem Blatt, wie der berühmte Satz zum Eichkater, "ich war einmal ein Joghurtbecher, habe Öhlkühler von Peugot, Türgriffe von Renault, Lüfter von Citroen, Tankdeckel von BMW, etc.".

Passt aber bestens zu Russland und ist bestes Marketing-Argument. Ein Franco-Ungar zupft ja a auch erfolgreich auf einer italienischen Gitarre und alle sind zufrieden (inklusive unserer deutschen Bassgeige).

Gruß @all, Vtg-Amtmann
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Ecureuil für Russland?

Ecureuil für Russland? - Ähnliche Themen

  • WB2021BB - Aérospatiale AS350 BA Écureuil - Heller - 1:48

    WB2021BB - Aérospatiale AS350 BA Écureuil - Heller - 1:48: Um den Baustopp bei der Remo unterhaltsam zu überbrücken, nehme ich mal das Eichhörnchen in Angriff. Einerseits gibt es die AS350 schon fast so...
  • La Reunion: Löschwasserbehälter gerät in Heckrotor eines Ecureuil

    La Reunion: Löschwasserbehälter gerät in Heckrotor eines Ecureuil: Comme un miracle au Grand-Brûlé… Nach einem Löschwasserabwurf ist der Löschwasserbehälter, eventuell durch das Flugmanöver möglicherweise in...
  • Aerospatiale AS 350 Ecureuil in 1:48, das auch fliegen kann

    Aerospatiale AS 350 Ecureuil in 1:48, das auch fliegen kann: Das Eichhörnchen wird ja als Modell sehr gern gebaut, auch im RC Modellbau. Es ist einer der wenigen Hubschrauber im wahren Leben, der den...
  • AS-355 F Ecureuil Österreichische Polizei 1:48

    AS-355 F Ecureuil Österreichische Polizei 1:48: Hallo ! Heute will ich euch meine neueste Maschine zeigen. Nachgebaut habe ich eine Aerospatiale 355 F der österreichischen Polizei in 1:48...
  • Ecureuil AS 350 B2 in 1:48

    Ecureuil AS 350 B2 in 1:48: Bei meinem ersten Rollout möchte ich euch die Ecureuil AS 350 B2 der Firma Airway vorstellen. Die Basis des Unternehmens befindet sich in...
  • Ähnliche Themen

    Oben