Eduard I-16 Typ 29 = Fenster in den Radschächten ???

Diskutiere Eduard I-16 Typ 29 = Fenster in den Radschächten ??? im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Hallo liebe Kollegen ! Heute mal ein Frage an die Spezialisten der russ. Luftfahrt 30er / 40er Jahre! Bin gerade bei der Eduard´schen I-16...

Moderatoren: AE
  1. #1 akatombo, 08.10.2011
    akatombo

    akatombo Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Bergfelde
    Hallo liebe Kollegen !

    Heute mal ein Frage an die Spezialisten der russ. Luftfahrt 30er / 40er Jahre! Bin gerade bei der
    Eduard´schen I-16 Typ29 und in der Bauanleitung, wie auch teilemäßig, bietet Eduard den Einbau kleiner Fenster innen in den Seitenwandungen der Radschächte an - allerdings ohne ganz genau zu spezifizieren wo. Habe alle meine Unterlagen gewälzt, um herauszubekommen, ob es diese Fenster wirklich beim Original gegeben hat und wenn ja, wo genau sie zu platzieren wären. Auch erschließt sich mir der Sinn von derartigen Fenstern nicht so ganz - außer - der Pilot schaut am Rand der Bodenplatte vorbei genau da drauf und erkennt, wenn es unten dunkel ist, ist das Fahrwerk wohl drin. Anbei ein Scan der entsprechenden Passage in der Bauanleitung. Kann Jemand von Euch hier aufklären ? Herzlichen Dank und beste Grüße, akatombo :)
     

    Anhänge:

    • I-16.jpg
      Dateigröße:
      61,6 KB
      Aufrufe:
      67
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.211
    Zustimmungen:
    807
    Ort:
    Im Norden
    Im Web einen Baubericht gefunden nach Eingabe von "Polikarpov I-16 wheel bay":

    Also at this stage I opened the small “window” on the back wall of the starboard wheel bay. The purpose of this was to work as a wheels down indicator: when the landing doors opened, light will come into the cockpit from below. Also, a very small hole has to be drilled on the bay bottom to get the landing gear retracting cable through.

    Wie du richtig vermutet hast, ein Kontrollfenster für das Fahrwerk. Steuerbord = Rechts in Flugrichtung - also sitzt nach meiner Logik das Fenster hinten rechts im Fahrwerkschacht. Der User in dem Zitat erwähnt dann noch, dass er kleine Löcher in den Schacht für die Seilzüge zum einziehen des Fahrwerks gebohrt hat.
     
  4. #3 Monitor, 08.10.2011
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.267
    Zustimmungen:
    2.866
    Ort:
    Potsdam
    In dem ARMADA-Heft zur I-16, Seite 53 ist ein Foto, wo dieses Fenster (in vertikaler Position wie in der Bauanleitung) bestens zu erkennen ist. Dazu steht der Text:

    "Wheel wells of the I-16 type 5. Note in the right well a small window which allowed the pilot to see undercarriage position."

    Gleichzeitig ist zu sehen, dass dieses Fenster im linken Fahrwerkschacht nicht vorhanden ist.

    Anscheinend ist das auch Verlaufe der Serien mal geändert worden. Hier auf dem Foto fehlt dieses Fenster, dafür ist jetzt je ein kleines Fenster in jedem Schacht, allerdings in horizontaler Position.
    (Solide russische Technik. Wozu teure Anzeigeinstrumente, die sowieso irgendwann mal ausfallen)
     

    Anhänge:

  5. #4 akatombo, 08.10.2011
    akatombo

    akatombo Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Bergfelde
    Herzlichen Dank, Viking ! Jetzt weiß ich´s (und vielleicht auch Andere hier) genau. Eine gleichlautende Anfrage von mir im Modellboard förderte ein wunderbares Foto vom Radschacht einer Typ 5 bzw. zurückgebauten UTI. Hier ist sogar noch ein großes Fenster mehr drin - was aber möglicherweise der UTI - Auslegung geschuldet ist. Hier die Adresse :
    http://walkarounds.airforce.ru/avia/rus/polikarpov/i-16/vf_i-16_49.JPG

    Nochmals vielen Dank für Deine Hilfe und ein schönes Wochenende wünscht, akatombo
     
  6. #5 akatombo, 08.10.2011
    akatombo

    akatombo Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Bergfelde
    Danke, danke Meister Monitor !
    Ja, das hat sich wohl mehrfach im Laufe der Serien geändert - frei nach dem Motto:
    "Nichts ist so gut, daß es nicht doch noch verbessert werden könnte!"
    Komisch, habe nun schon etliche gebaute Modelle im Netz ausfindig gemacht, aber ein Jeder hat anscheinend die Installation dieser Fensterchen gescheut. Wird wohl auch eine "Sauarbeit" werden, da das Plastik an dieser Stelle ziemlich dick ist und Eduard auch keinerlei Markierung zum "Durchbruch" vermerkt hat. Na ja, mit der "Stichsäge" kein Problem :FFTeufel:
    Gruß, akatombo
     
Moderatoren: AE
Thema: Eduard I-16 Typ 29 = Fenster in den Radschächten ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. I-16

Die Seite wird geladen...

Eduard I-16 Typ 29 = Fenster in den Radschächten ??? - Ähnliche Themen

  1. I-16 Type 10 - Eduard

    I-16 Type 10 - Eduard: Hallo, nach fast 20 Jahren Abstinenz und 5 Monaten Bauzeit ist meine I-16 endlich fertig geworden. Für den "Anfang" habe ich mir eine einfache...
  2. Eduard I-16 Type 10

    Eduard I-16 Type 10: Hallo, ich baue seit einigen Wochen an meiner I-16 Typ 10 aus dem Hause Eduard. Mein letztes Modell habe ich vor 20 Jahren gebaut, daher kommen...
  3. Polikarpov I-16 Typ 24, Eduard 1:48

    Polikarpov I-16 Typ 24, Eduard 1:48: Liebe Bastelgemeinde, da ich z.Z. mal wieder nur sehr wenig zum Basteln komme, ich aber mein neues Spielzeug (neue Kamera und anderer PC mit...
  4. Eduard Polikarpov i-16 1/48

    Eduard Polikarpov i-16 1/48: Heute wurde meine lang ersehnte i-16 von Eduard fertig. Der Bausatz an sich ist sehr schön gestaltet. Fein versenkte Gravuren, erhobene Details im...
  5. W2017 - F86F-30 Sabre "MiG mad Marine" Eduard 1:48

    W2017 - F86F-30 Sabre "MiG mad Marine" Eduard 1:48: Heute Mittag war etwas Sonnenschein - ich habe die Gelegenheit genutzt Fotos für das Rollout der F-86F zu machen. Der Baukasten stammt von Eduard...