Ehemalige F-86 Sabre VI Luftwaffe in Frankreich

Diskutiere Ehemalige F-86 Sabre VI Luftwaffe in Frankreich im News aus der Luftfahrt Forum im Bereich Aktuell; Ich fand gerade zufällig folgenden Artikel im Internet: Un F-86 Sabre bientôt en France… – aeroVFR Bei diesem Flugzeug handelt es sich um eine...
Togge

Togge

Testpilot
Dabei seit
28.04.2001
Beiträge
842
Zustimmungen
833
Ort
Schwarzenbek
Ich fand gerade zufällig folgenden Artikel im Internet: Un F-86 Sabre bientôt en France… – aeroVFR
Bei diesem Flugzeug handelt es sich um eine ehemalige Sabre der Luftwaffe (C/n 1675), die zuletzt wohl bei Dornier bis Mitte der 70er Jahre als Begleitflugzeug eingesetzt wurde. Danach flog es noch etliche Jahre in den USA bei Flight Systems als Zielschlepper. Das Flugzeug hatte dann verschiedene private Eigner in den USA. Bis 2017 gehörte die Sabre Dr. Richard Sugden, der sie auf Airshows flog. 2018 wurde sie dann an MOONBEAM HISTORIC MILITARY AIRCRAFT LLC verkauft und ging noch im selben Jahr nach Frankreich. Neuer Eigner ist Frédéric Akary. 2019 wurde die F-86 auf verschiedenen Airshows in Frankreich gezeigt, z.B. am 24. Mai 2019 in Orange (video auf youtube).
 
Anhang anzeigen
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.335
Zustimmungen
3.990
Tolle Sache, der 'Vogel' sieht ja aus wie neu .... :thumbup:

Habe mal in einem alten Büchlein (German Military Aviation 1956-1976, Paul A. Jackson, 1976) und natürlich hier im FF nachgeschaut; demnach trug die c/n 1675 die Luftwaffen-Kennungen BB-284 (Waffenschule 10, EDIT: Jever noch in Nörvenich oder schon Oldenburg) und KE-104 (Test, Fa. Dornier);
siehe auch hier => BW - Kennungen vor 1968 ,
hier ==> BW - Kennungen vor 1968 ,
hier ==> BW-Kennungen seit 1968
und hier ==> Aircraft Data N80FS, 1958 Canadair CL-13B Sabre 6 C/N S6-1675

Besagtes Video aus dem Startbeitrag gibt es hier zu sehen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.222
Zustimmungen
30.642
Ort
Niederlande
Dieser Sabre wurde schon mal gezeigt hier im FF bei Airshow Threads etwa Orange und Cazaux 2019
 
Zuletzt bearbeitet:
Togge

Togge

Testpilot
Dabei seit
28.04.2001
Beiträge
842
Zustimmungen
833
Ort
Schwarzenbek
In den USA fliegt noch eine weitere F-86, die früher bei der Luftwaffe (JC-116, JB-240, D-9541) im Einsatz war (C/n 1710) bei Lewis Air Legends (N186PJ). Die Sabre flog in Deutschland zuletzt von 1967 bis 1975 als Zielschlepper bei Condor auf Sylt, dann bei Flight Systems (N89FS) und bei Air Spray in Canada (C-GBUI).



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.335
Zustimmungen
3.990
...
Habe mal in einem alten Büchlein (German Military Aviation 1956-1976, Paul A. Jackson, 1976) und natürlich hier im FF nachgeschaut; demnach trug die c/n 1675 die Luftwaffen-Kennungen BB-284 (Waffenschule 10, EDIT: Jever noch in Nörvenich oder schon Oldenburg) und KE-104 (Test, Fa. Dornier);
siehe auch hier => BW - Kennungen vor 1968 ,
hier ==> BW - Kennungen vor 1968 ,
...
Die genannte Kennung KE-104 veranlasste mich, noch mal nachzusuchen. Im ==> jetjournal.net bin ich fündig geworden.
...
Kategorie K
Diese Codes teilte das BVB/BABw für die Überführung neuer Luftfahrzeuge vom Hersteller zur Truppe - befristet - zu. Die Buchstabengruppe war deshalb abwaschbar und nur einmal für ein Luftfahrzeug vergeben, währen die Zifferngruppe - soweit mit dem späteren Kennzeichen identisch - bleibend aufgespritzt wurde.
...
E: Messerschmitt Flugzeugwerke AG, Ingolstadt/Manching, später MBB, z.B. für CM-170R, ab +301 für F-104G, vereinzelt Sabre Mk6 z.B. KE+102, 104 & 105)
Die Kennung KE-104 wurde demnach NACH der Kennung BB-284 zugewiesen; kann hier jemand den Grund erläutern ?

Gem. der zitierten Verwendung (Überführung vom Hersteller zur Truppe) ergibt das für mich keinen Sinn, denn das LFZ war ja schon bei der WS 10 - also bei der Truppe - im Einsatz ....
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.222
Zustimmungen
30.642
Ort
Niederlande
Ich vermute eher K gehörte zu Militärmaschinen die administrativ nicht bei operationeler oder Schulungseinheit eingeteilt waren.
Bleibt noch die Erprobungsstellen.
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.335
Zustimmungen
3.990
Ich vermute eher K gehörte zu Militärmaschinen die administrativ nicht bei operationeler oder Schulungseinheit eingeteilt waren.
Bleibt noch die Erprobungsstellen.
KE = Messerschmitt Flugzeugwerke AG, Ingolstadt/Manching
YA = Erprobungsstelle 61, Ingolstadt/Manching

Jeroen,
wenn Sie der Erprobungsstelle in Manching zugeordnet wäre, hätte sie wohl die Kennung YA-xxx getragen.
Die (damalige) ESt 61 hatte fünf Cl.13 Mk 6 im Bestand: YA-005 (c/n 1591), YA-041 (1598), YA-042 (1613,) YA043 (1593) und YA-044 (1664).

Für mich stellt es sich nun so dar, daß die c/n 1675 aus dem Truppendienst (BB-284 = Waffenschule 10) an die Fa. Messerschmitt (als KE-104) ging.
Denn dazu habe ich noch etwas gefunden ( siehe u.a. links).
Ähnlich wie die KE-105 (c/n1659, ex JD-105 = Jagdgeschwader 74), wird wohl auch die c/n 1675 mit Kennung KE-104 als Begleitflugzeug für Tests der Firma Messerschmitt bzw. dem Konsortium Entwicklungsring Süd GmbH (EWR) gedient haben, denke ich.


bei flickr:

https://flic.kr/p/2iUfMg9
 
Zuletzt bearbeitet:
Viking

Viking

Astronaut
Dabei seit
21.04.2001
Beiträge
3.407
Zustimmungen
1.343
Ort
Im Norden
Laut F-40 von Siegfried Wache Kennung für die 1675:

JD-103, BB-284, KE-104, 0113

In dem Buch ist ein Foto mit der Kennung 0113, aufgenommen in Manching 1972 zu sehen. Ein ähnliches Foto findet sich bei Flickr, Aufnahmedatum ebenfalls im Jahr 1972 in Memmingen. Beachtenswert ist der nachgerüstete Martin Baker Schleudersitz. Dafür musste der Haubenöffnungsmechanismuß modifiziert werden. Diese Modifizierung sieht man auch bei dem Foto im ersten Post. Dort ist allerdings der alte Sitz wieder zurückverbaut.

Als Verbleib wird bei F-40 die Firma "Flight Systems" mit der Kennung N1039K bzw N80FS genannt. Bei diesem Foto in den USA sind die BW Kennungen schon entfernt, hier dann in dem Flight Systems Farbschema.

Laut F-40 trugen die bei Dornier vorhandenen und bei Tests benutzen F-86 Begleitflugzeuge die KE- Kennungen.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.222
Zustimmungen
30.642
Ort
Niederlande
„KA+ : Flugzeugbau Nord GmBH“ in „KA+ : Nord Aviation (SNCAN); Flugzeugbau Nord GmbH“

„KB+ : Focke-Wulf“ in „KB+ : Focke-Wulf/VFW“

„KD+ : FIAT“ [Beitrag # 73] in „KD+ : Dornier“

„KE+ : Dornier (Sabre), Lockheed (TF-104)“ [Beitrag #74: KE hier nicht MBB?! Stimmt das so?]

Ergänzung: „KK+ : Heinkel-Werke Speyer“

„KS+ : ?“ in „KS+ : Rhein-Flugzeugbau GmbH (RFB)“

„XB+ : Lehr - und Übungsschwarm Fiat G.91“ in „XB+ : Lehr- und Versuchsschwarm“

„YA+ : Est 61“ in „YA+ : Erprobungsstelle 61 (ESt 61)“
ferner „YB+ : Erprobungsstelle 62 (ESt 62)“
ferner „YC+ : Erprobungsstelle 63 (ESt 63)“
„YD+ : Dornier ?“ in „YD+ : Erprobungsstelle 64 (ESt 64)“
Hier verlinkt Bilder der Sabre
#27 #3 #4 #5 #7 und #8

u.a #14 #25
 
Zuletzt bearbeitet:
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.335
Zustimmungen
3.990
Laut F-40 von Siegfried Wache Kennung für die 1675:
JD-103, BB-284, KE-104, 0113
...
Laut F-40 trugen die bei Dornier vorhandenen und bei Tests benutzen F-86 Begleitflugzeuge die KE- Kennungen.
Jürgen,
für mich geht es (unerwartet)" immer tiefer" in den Lebenslauf der c/n1675 rein ...

Für die Kennung KE gibt es demnach (mind.) zwei Deutungen:

a) KE gem. jetjournal
Kategorie K
Diese Codes teilte das BVB/BABw für die Überführung neuer Luftfahrzeuge vom Hersteller zur Truppe - befristet - zu. Die Buchstabengruppe war deshalb abwaschbar und nur einmal für ein Luftfahrzeug vergeben, währen die Zifferngruppe - soweit mit dem späteren Kennzeichen identisch - bleibend aufgespritzt wurde.

E: Messerschmitt Flugzeugwerke AG, Ingolstadt/Manching, später MBB, z.B. für CM-170R, ab +301 für F-104G, vereinzelt Sabre Mk6 z.B. KE+102, 104 & 105)
b) KE gem. F40
Laut F-40 trugen die bei Dornier vorhandenen und bei Tests benutzen F-86 Begleitflugzeuge die KE- Kennungen.
Die Fragen, die sich mir nun stellen, da die Fa. Dornier zur damaligen Zeit in Oberpfaffenhofen und die Fa. Messerschmitt (später der EWR Süd) in Manching ansässig war :

  • Flogen die Sabre für Messerschmitt in Manching ? (was ich vermute)
  • Wenn es eine Verbindung zw. Dornier und der F-86 Mk 6 gab ; flogen die dann von Oberpfaffenhofen aus ?
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.222
Zustimmungen
30.642
Ort
Niederlande
Noch mal par Bilder vom CL13 Sabre "KE+104" am Mittag, die morgen Vorfuhrung hatte ich schon bewundert, weil es schon heiss war und eta nach 16.00 Uhr stand ich dieses mal schon im Bierzelt, dennoch aus der ferne ein par Snapschusse

Abheben

(c) JeroenMB

 
Anhang anzeigen
Thema:

Ehemalige F-86 Sabre VI Luftwaffe in Frankreich

Ehemalige F-86 Sabre VI Luftwaffe in Frankreich - Ähnliche Themen

  • Eine Frage an die "Ehemaligen" - Mechaniker oder Kutscher (MiG-21)

    Eine Frage an die "Ehemaligen" - Mechaniker oder Kutscher (MiG-21): Moin! Auf vielen Youtube-Videos sieht man MiG-21 Mechaniker (evtl. nur die Warte?) beim Losrollen des Flugzeugs von der Vorstartlinie auf den...
  • Grossfeuer ehemalige TUP Lübtheen (Parchim-Ludwigslust)

    Grossfeuer ehemalige TUP Lübtheen (Parchim-Ludwigslust): Ein Grossfeuer auf 430 Hektar munitionbelastes Gelande, ein Loeschpanzer ist im Einsatz, von Bundeswehr Hubschrauber ist keine Rede, offentlich...
  • kleiner ehemaliger frz. Militärflugplatz Munchhouse

    kleiner ehemaliger frz. Militärflugplatz Munchhouse: Ich bin vor längerer Zeit schon darüber im Netz 'gestolpert': Im Elsaß, ca. 2,2 km westl. des kleinen Ortes Munchhouse und ca. 7 km SSW vom...
  • Die ehemalige "Konrad Adenauer" der Flugbereitschaft macht jetzt Parabelflüge

    Die ehemalige "Konrad Adenauer" der Flugbereitschaft macht jetzt Parabelflüge: Seit Dienstag ist die A310, ehemals 10+21 "Konrad Adenauer" für Parabelflüge im Einsatz. Betrieben wird sie von der Firma Novespace ab Bordeaux...
  • Ehemalige KRS-28 / MFG 28 Mechaniker and Techniker

    Ehemalige KRS-28 / MFG 28 Mechaniker and Techniker: Hallo, Habe das Forum heute entdeckt und finde die Betraege sind eine tolle Reise in die Vergangenheit. Ich habe von 88-90 in der KR-28 IBG als...
  • Ähnliche Themen

    Oben