Ein bißchen Menschlichkeit ....

Diskutiere Ein bißchen Menschlichkeit .... im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; .... mitten im Irrsinn des Krieges mit Happy End nach über 40 Jahren New book "A Higher Call" tells of interactions between American WWII pilot...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 BlackWidow01, 11.12.2012
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MiGhty29, 11.12.2012
    MiGhty29

    MiGhty29 Testpilot

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    789
    Beruf:
    FlugzeugAbfertiger SXF/BER
    Ort:
    Berlin F`hain
    Danke für die sehr schöne Geschichte!

    Gruss Uwe
     
  4. #3 MikeBravo, 14.12.2012
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Langenzenn
    Auch ich möchte mich für diese schöne Geschichte bedanken! Leider gibt es von diesen nicht mehr allzuviele, die ihren Weg aufgrund einer Publikation den Weg in die Öffentlichkeit bzw. ins Internet finden.

    Viele Grüße

    Micha
     
  5. Berki

    Berki Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bergisch-Gladbach
    Ist ja unglaublich
     
  6. #5 Friedarrr, 15.12.2012
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Ich glaube solche Geschichten gab es hunderte, alle werden wohl nicht glücklich ausgegangen sein, da sie ja doch ein gewisses Risiko bergen (sie auch hier!)!
    Wie zerreibend muss es sein, wenn man so was erlebt hat, aber man die Geschichte nicht so vollendet beenden kann?
    Wieder ein Beispiel wie emotional alles war und wie wenig wir (die Nachgeborenen) je verstehen!


    Danke für den Link!
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 papillon, 15.12.2012
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Eine eine rührende Geschichte, die mich fast an das Weihnachtsfest mitten auf den Schlachtfeldern des ersten Weltkrieges erinnert. :)
    Ich erlebte erst letztens bei einem Patienten, wie traumatisierend der Krieg für diese Generation war. Es gibt doch noch Wunder auf dieser Welt.
    Wenn man bedenkt, wieviele Leben diese beiden Maschienen ausgelöscht haben und doch für ein bischen Frieden gesorgt habe, begreife ich wie absurd der Mensch handelt.

    Friedarrr hat recht, was ich so für Geschichten erzählen kann. Es gab einige gute Menschen, leider selten erzählen sie, ohne das man ein Zugang zu ihnen findet.
    Danke.
     
  9. #7 Wolfgang Henrich, 19.12.2012
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    569
    Ort:
    Köln
    Mein Vater hat mir einmal eine ähnliche Geschichte erzählt. Sie stammte von einem Nachtjagdpiloten.
    Der Pilot war in dem Haus einquartiert in dem auch mein Vater als Kind lebte.

    Er hatte in der frühen Morgendämmerung, eine nach England zurückfliegende Wellington aufgespürt. Er hatte sich von hinten an den Bomber rangemacht und er wurde überhaupt nicht bemerkt. Er hatte sich schon gewundert und kam ganz nah an den Bomber ran. Da sah er den Heckschützen, der in dem Moment ja für das Wohl und Wehe der ganzen Besatzung verantwortlich war. Der Mann saß zusammengekauert in seinem Turm da die Maschine keinerlei Beschädigung aufwies muss der Schützebwohl schlicht eingeschlafen sein.
    Der Nachtjäger brachte es nicht über das Herz auf das Flugzeug und somit auf den Schlafenden zu schießen und drehte ab. Der Heckschütze und diengesamte Besatzung werden wohl nie erfahren haben, dass sie in dieser Nacht einen Schutzengel hatten.......und welche Ironie, wäre der Heckschütze wach und aufmerksam gewesen, wären sie vielleicht alle gestorben.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Ein bißchen Menschlichkeit ....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Stigler

Die Seite wird geladen...

Ein bißchen Menschlichkeit .... - Ähnliche Themen

  1. Segelflieger auf der schwäbischen Alb verunglückt

    Segelflieger auf der schwäbischen Alb verunglückt: Auf der schwäbischen Alb ist am Samstag Mittag nach einem windenstart ein 19 jähriger Pilot tödlich verunglückt.
  2. Drohnen fliegen in den Vereinigen Arabischen Emiraten

    Drohnen fliegen in den Vereinigen Arabischen Emiraten: Es gibt neue Regel, danach dürfen Drohnen nur im Abstand von fünf Kilometern von Flugplätzen, Helipads und anderen Gebieten mit Einschränkungen,...
  3. USS Harry S. Truman im Nordarabischen Meer

    USS Harry S. Truman im Nordarabischen Meer: Am 22/23.09.2010 war ich auf der Harry S. Truman die im Nordarabischen Meer unterwegs gewesen ist. Diesmal werde ich nicht alle Bilder posten da...
  4. CVN-68 USS Nimitz im Arabischen Meer

    CVN-68 USS Nimitz im Arabischen Meer: Hallo Leute, am Letzten Sonntag bin ich von Bahrain auf die USS Nimitz geflogen, Dienstag ging es dann wieder Richtung Bahrain. Nach 2007 war...
  5. USS Theodore Roosevelt CVN-71 im Nordarabischen Meer

    USS Theodore Roosevelt CVN-71 im Nordarabischen Meer: Hallo, in dieser Woche habe ich den Flugzeugträger Theodore Roosevelt im Golf besucht! Dies war nach 1988 und 2005 mein dritter Besuch auf...