Ein Jubiläum, welches nicht (öffentlich) gefeiert wird

Diskutiere Ein Jubiläum, welches nicht (öffentlich) gefeiert wird im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo! Das JaboG 31 wird am 20. Juni 55 Jahre alt. Eine öffentliche Feier bzw. einen TdoT wird es nicht geben, da die Auftragsdichte für das...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Der durstige Mann, 21.02.2013
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    276
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52441 Linnich
    Hallo!

    Das JaboG 31 wird am 20. Juni 55 Jahre alt.
    Eine öffentliche Feier bzw. einen TdoT wird es nicht geben, da die Auftragsdichte für das Geschwader zu gross ist. Eine solche Veranstaltung würde man zum jetzigen Zeitpunkt nicht im Terminkalender unterbringen können.
    Schade!

    Es grüßt der durstige Mann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfman_1832000, 21.02.2013
    Wolfman_1832000

    Wolfman_1832000 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    305
    Ort:
    Leverkusen
    In Nörvenich schafft man es schon seit einigen Jahren nicht irgendetwas zu feiern oder zu veranstalten.Das ist leider nichts neues,
     
  4. #3 Der durstige Mann, 21.02.2013
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    276
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52441 Linnich
    So dramatisch ist es nicht ...

    Hallo!

    ... denn schliesslich gibt es das jährlich stattfindende Fliegerherbstfest. Mit mehr als 2000 Teilnehmenden von Jahr zu Jahr ausverkauft.
    Ist das etwa Nichts? :wink:

    Es grüßt der durstige Mann
     
  5. tomF22

    tomF22 Space Cadet

    Dabei seit:
    11.10.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    724
    Beruf:
    Fluglotse
    Ort:
    Frechen / Babenhausen
    Das Ganze kann man eigentlich schon seit 15 Jahren beobachten. Ich möchte jetzt nicht unbedingt das Wort "faul" in den Mund nehmen, aber wo kein Wille da auch kein Weg.
    Und das rumgejammer von wegen Einsatzdichte.... nur weil man mal bei Frisian Flag mitmacht und ne QRA zu stellen hat- also bitte!

    Ich frage mich wie dann TdoT in anderen Ländern funktionieren?

    Tom
     
  6. Max I.

    Max I. Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Husum

    Und dabei heißt es doch "Zirkus Boelke":TD:
     
  7. n/a

    n/a Guest

    Es wird auch ein Traditionsgeschwader nach 55 Jahren unter Ausschluß der Öffentlichkeit "still und heimlich" aufgelöst. So what?
     
    Nobbi81 gefällt das.
  8. tomF22

    tomF22 Space Cadet

    Dabei seit:
    11.10.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    724
    Beruf:
    Fluglotse
    Ort:
    Frechen / Babenhausen
    Das Tragische ist, dass man sich auf der einen Seite einen mangelnden Support der Öffentlichkeit moniert, sich aber auf der anderen Seite seit Jahren systematisch "einigelt" !

    Schade
     
    Thone gefällt das.
  9. #8 Rhönlerche, 21.02.2013
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.822
    Zustimmungen:
    1.103
    Ort:
    Deutschland
    Außer bei Büchel verstehe ich die Zurückhaltung der Luftwaffe grundsätzlich nicht. Tage der Offenen Tür sollten Standard sein.
    Wenigstens gibt es, weniger prominent, doch einige Spotter-Events. Aber die richtigen großen Flugtage fehlen in Deutschland einfach.
     
  10. ETSE

    ETSE Astronaut

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    10.497
    Beruf:
    eh
    Ort:
    on final rwy 22 @ edmo/obf
    Liegt leider auch daran, das den Kritikern solcher Tdot´s zu viel Gehör geschenkt wird. Panikmache (Ramstein 1988) und vermeindliche Verschwendung von Steuergeldern (jaja in deren Augen sind wir doch alle böse Waffenfanatiker :FFTeufel: ) tun ihr übriges.
    Das größte Problem ist jedoch die im Vergleich zu anderen NATO-Staaten, fehlende Sympatie gegenüber unseren Streitkräften. Ich verlange von keinem ein glühender Fan der Bundeswehr zu sein, aber eine Akzeptanz bzgl. der erbrachten Leistung der Soldaten im In- und Ausland, ist doch nicht zu viel verlangt. So lang es die o.g. Punkte nicht nicht ausreichend existieren, werden es öffentliche Veranstaltungen der BW schwer haben.
     
  11. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    5.952
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Wird es denn wenigstens eine Jubiläumsmaschine geben?
     
  12. #11 Der durstige Mann, 21.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2013
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    276
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52441 Linnich
    Meine Gedanken ...

    Hallo!

    Ich bin (wie ETSE) ebenso der Überzeugung, dass die gering vorhandene Identifikation der Bevölkerung mit den eigenen Streitkräften ein ausschlaggebender Grund für die Zurückhaltung der Bw ist. Auch ich bin kein Freund der immer wiederkehrenden Ramstein-Argumente. Das es anders geht und wo auch der Rückhalt der Bevölkerung stimmt, beweisen uns jedes Jahr die Nachbarn in B, NL, F usw. usf.
    Hinzu kommt der Sparzwang. Ist für mich ebenso fragwürdig. Es scheint doch eine höhere Aufgabe zu sein, anderen Staaten in ihrer Krise mit Steuergeldern zu helfen, als sich der Bevölkerung zu öffnen. Dazu gehören nun einmal TdoT.
    Oder liegt es vllt. daran, dass der Vater des jetzigen Kommodore glücklos zum Zeitpunkt des Ramstein-Unglücks agierte?
    Ausserdem zeigt die Entwicklung des Ortes Nörvenich und der umliegenden Gemeinden, dass von dem Fliegerhorst eine gewisse Wirtschaftskraft ausgeht und Wohlstand erreicht wurde. Des weiteren leben diese Gemeinden mit den "Belastungen" eines Fliegerhorstes und tragen diese mit. Im Rahmen eines TdoT könnte man den Gemeinden danken und etwas "zurückgeben". Es ist nicht förderlich für das Gemeinwohl, wenn sich ein bedeutender Arbeitgeber und zugleich Nachbar abschottet.

    Es grüßt der durstige Mann
     
    ETSE gefällt das.
  13. frager

    frager Guest

    Ja... .
    Und...?
     
  14. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.250
    Zustimmungen:
    2.569
    Ort:
    im Norden
    Meine Gedanken ...

    Was und?
    Früher war es eigentlich selbstverständlich, dass zu einem Jubiläum
    auch ein TdoT veranstaltet wurde.


    Wir haben auch ein Tornadogeschwader, das dieses Jahr zwanzig wird
    und bei dem es in all den Jahren nicht einmal einen TdoT gegeben hat.


    Wie kommst du darauf?
    Davon abgesehen ist es wenn wohl eher genau umgekehrt:
    Aus der Zurückhaltung der Bw resultiert eine gering vorhandene
    Identifikation der Bevölkerung. Wie soll man sich auch mit etwas
    identifizieren können, was man nie näher kennenlernen konnte?
     
    Viking gefällt das.
  15. Husum

    Husum Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich bin für Flugschauen, TdoT und Veranstaltungen jeder Art. Ich merke aber an, 55 Jahre sind eigentlich kein Jubiläum. 50 Jahre und 75 passt!
    Grüße
    Husum
     
  16. #15 jackrabbit, 22.02.2013
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    457
    Ort:
    Hannover
    Meine Gedanken ...

    Hallo,

    sehe ich auch so.
    Zu TdoT und Veranstaltungen kommen die Leute, die Interesse an der Thematik haben, und sie bringen weitere Bersucher mit.
    Dies kenne ich so aus meinem Verwandten- und Bekanntenkreis.
    Personen, die diese Art der Veranstaltungen grundsätzlich ablehnen, besuchen sie auch nicht, zu mal die "Veranstaltunggelände"
    ja auch nur gezielt erreichbar und nicht wirklich öffentlich zugänglich sind.

    Grüsse
     
  17. #16 Tornado2000, 22.02.2013
    Tornado2000

    Tornado2000 Space Cadet

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    455
    Ort:
    Südwestpfalz
    Gerade jetzt, da die Bundeswehr Freiwillige benötigt und Millionen für teure Werbung ausgibt,könnte man sich auf einem TdoT präsentieren und Jugendliche für die Luftwaffe begeistern. Wer sich aber nur hinter verschlossenen Toren versteckt, muss sich nicht wundern wenn man keine Aktzeptanz aus der Bevölkerung erhält. Beim Heer werden regelmässig TdoT veranstaltet, mit Erfolg!
     
  18. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    5.952
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Das ist wie Eulen nach Athen zu tragen.Das Thema wie sich die Luftwaffe nach außen präsentiert hatten wir schon zu genüge.Es wird sich nichts ändern,leider...
     
  19. #18 Wolfsmond, 22.02.2013
    Wolfsmond

    Wolfsmond Testpilot

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    898
    Ort:
    Freistaat Bayern
    Solange sich Politiker und Medien für jeden öffentlich wahrgenommenen Auftritt der Bw zu allererst entschuldigen (meist mit den einleitenden Worten "Vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte...") wird sich an der diesbezüglichen Zurückhaltung seitens des Militärs nicht viel ändern. Hierzulande hat man eben für Flugtage und derlei militaristische Auftritte nicht viel übrig - was sollen denn auch die friedliebenden Völker der Welt von uns denken wenn Deutschland 70 Jahre nach dem Krieg seine Streitkräfte vorzeigt, ohne sich angemessen dafür zu schämen ?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lupo

    Lupo Kunstflieger

    Dabei seit:
    24.03.2002
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Flugkapitän
    Ort:
    Germany
    Das Interesse der Bevölkerung an der Bundeswehr hat in den Jahren
    kontinuierlich abgenommen. Weniger Soldaten in den Streitkräften
    bedeutet auch weniger Kontakte durch Familie oder Freunde bei der Bundeswehr.

    Auch das Aussetzen der Wehrpflicht trägt dazu bei, dass weniger Menschen
    Angehörige bei den Streitkräften haben und damit weniger Interesse.

    Viele sehen die Bundeswehr auch nur als Kostenfaktor im Bundeshaushalt
    und manch ein Bürgermeister sieht nur die Kaufkraft der Soldaten inklusive
    ihrer Familienangehörigen.

    Identifikation? Fehlanzeige! Frieden in Europa, so glauben viele, gebe es zum Nulltarif.
    Als die Marine Anfang der 90iger ankündigte Jagel aufzugeben existierte eine grosse
    Bestürzung in Schleswig und Umgebung - Lärmbeschwerden tendierten gegen Null.
    Kaum hatte die Luftwaffe die Übernahme angekündigt waren die Krokodilstränen
    in Kropp getrocknet und die notorischen Nörgler trauten sich aus ihren Löchern.

    Ich erwarte keine Glorifizierung wie in den USA oder GB, aber etwas mehr Respekt
    für die Menschen, die ggf unter Einsatz ihres Lebens diesem Staat und der Gesellschaft dienen.
    Und auf die geheuchelte Solidaritätshudelei vieler Politiker können die Streikräfte auch verzichten.

    Jeder Drohnenbedienoffizier sollte sich genau überlegen, ob er/sie bei bewaffneten Drohnen
    auf den Auslöseknopf drückt. Sonst geht es ihm/ihr wie dem Oberst Klein.

    Lupo

    P.S. Stellt euch einmal vor, bei dem völkerrechtswidrigen Einsatz im Kosovo Ende der 90iger
    wäre eine konservative Kohl-Regierung in der Verantwortung gewesen -
    tägliche Lichterketten von Flensburg bis Oberammergau und
    Demos wie 1983/84 im Bonner Hofgarten.
     
    Nobbi81, ETSE und Wolfsmond gefällt das.
  22. #20 Nobbi81, 22.02.2013
    Nobbi81

    Nobbi81 Testpilot

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    117
    Beruf:
    Bürojob - ö.D.
    Ort:
    bei Friedberg/Bay.
    Der Vergleich hinkt zwar ein wenig, aber mit der Bundeswehr ist es ein wenig wie mit der freiwilligen Feuerwehr.

    Wirklich aktiv dabei sind wenige, aber jeder ist froh wenn die Feuerwehr im Falle eines Falles kommt um zu helfen! Aber kosten soll's bitte möglichst nix...
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Ein Jubiläum, welches nicht (öffentlich) gefeiert wird

Die Seite wird geladen...

Ein Jubiläum, welches nicht (öffentlich) gefeiert wird - Ähnliche Themen

  1. Die Rosinenbomber kehren zurück - zum 70. Luftbrückenjubiläum

    Die Rosinenbomber kehren zurück - zum 70. Luftbrückenjubiläum: Hoffe hier bin ich halbwegs richtig im Forumbereich? Auszug aus dem Artikel: "Die Länder Berlin und Brandenburg gaben ihr Okay, Bundeswehr und...
  2. Spotterhours und 55 jähriges Jubiläum Taktlw 74 [Bilder]

    Spotterhours und 55 jähriges Jubiläum Taktlw 74 [Bilder]: Hi Zusammen, Anbei das erste Bild vom spotterhours.Sorry ist ein Foto mit dem Handy.. Bin ja noch übers Wochenende hier! Grüße alle , die ich...
  3. Flugplatzfest zum Jubiläum in Bad Frankenhausen

    Flugplatzfest zum Jubiläum in Bad Frankenhausen: Ein paar Bilder zu 25 Jahre Aeroclub "Hans Grade" in Bad Frankenhausen. Der Kenner der Scene wird bemerken, das in Frankenhausen eine neue, andere...
  4. Edelweiss Air Zeppelin NT (20 Jahr Jubiläum)

    Edelweiss Air Zeppelin NT (20 Jahr Jubiläum): Ich erlaube mir diesen Theda zu starten. Es wird sicherlich noch der eine oder andere dieses Jahr den Dicken erwischen, machen wir doch einen...
  5. Mit der An-2, LY-LEI, vom Birrfleld nach Basel zum 10Jahr-Jubiläum und zurück

    Mit der An-2, LY-LEI, vom Birrfleld nach Basel zum 10Jahr-Jubiläum und zurück: Am 10. Mai feierte "unsere" Super-Constellation das 10Jährige Jubiläum. Wir, Canberra/Maja und ich flogen vom Birrfeld aus nach Basel. Wir...