Ein Toter beim Absturz eines Kleinflugzeuges auf eine Straße bei Neustadt/Aisch

Diskutiere Ein Toter beim Absturz eines Kleinflugzeuges auf eine Straße bei Neustadt/Aisch im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Habe heute Mittag im Radio (Radio F) oben genannte Meldung gehört. Flugzeugtyp war da noch nicht bekannt, Filmberichte lagen auf NTV und N24 bis...

MikeBravo

Testpilot
Dabei seit
08.04.2010
Beiträge
817
Ort
Langenzenn
Habe heute Mittag im Radio (Radio F) oben genannte Meldung gehört. Flugzeugtyp war da noch nicht bekannt, Filmberichte lagen auf NTV und N24 bis 14.00 noch nicht vor. Auch der Startort (Flugplatz bei Neustadt/A.) wurde nicht genannt.
Möglicherweise liegen heute Abend auf Franken Film und Fernsehen erste vor-Ort-Berichte vor (18.00 Nachrichten). Auf jeden Fall steht dann darüber morgen etwas in den Zeitungen.
 

ADLER I

Kunstflieger
Dabei seit
18.09.2011
Beiträge
29
Ort
D´dorf
Bonanza F33 C, D-EK..
 

MikeBravo

Testpilot
Dabei seit
08.04.2010
Beiträge
817
Ort
Langenzenn
Na Gottseidank ist die Maschine nicht -auf- die Verbindungsstraße gestürzt, sondern daneben! Sonst hätte es vielleicht noch ein paar Tote mehr gegeben....Meine Vermutung zu dem Absturzgrund ist, das der Pilot möglicherweise gesundheitliche Probleme bekam, bevor er abstürzte oder das es zu einem Stall kam. Wenn es irgendwelche technischen Probleme gab, wie z.B. Motoraussetzer, dann wäre das bekannt geworden, weil das viele Leute gehört hätten. Jeder Pilot würde dann auch ein Notlandemanöver durchführen. So wie es hier aber aussieht, ist die Maschine wohl senkrecht oder in einem steilen Winkel aufgeschlagen. Der Pilot hatte absolut keine Überlebenschance.

Mal sehen, ob wir erfahren, was die BFU oder/und die Gerichtsmedizin herausfindet und wieviele Flugstunden der Pilot hatte.
 
sky

sky

Flieger-Ass
Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
313
Ort
Nonnweiler
Liest sich irgendwie eher nach einem Einweisungsflug.
Die Maschine stand ja auch vor kurzem noch zum Verkauf.
Da ich selber Beech fliege ein nicht zu vernachlässigender Aspekt.
Der Prop sieht auf den Bildern in der Tat nicht so aus, das das Triebwerk bis zum Schluss lief.
- Tankwahlschaltung?

Naja man wir es rausfinden bei der Untersuchung.
Der relativ niedrige Verkaufspreis der Maschine lässt auf ein älteres Triebwerk schliessen.
Mein beileid der familie
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
1.941
Ort
Siegen
Der Aufprallwinkel war jedenfalls ziemlich steil, tendentiell fast senkrecht. Mit der linken Fläche etwas ausgeprägter als mit der rechten. Sieht nach Stall + Spin aus. Recht kurz hinter den Bahngleisen. Könnte sein, dass er sich (im Gleitflug?) gerade drüber geschleppt hat und ihm dann die Geschwindigkeit ausgegangen ist.
 
markus33

markus33

Flieger-Ass
Dabei seit
18.06.2008
Beiträge
364
Ort
Eching a. Ammersee
Ich würde eher sagen er kam aus der anderen Richtung. Die Spuren in der Wiese und die Lage des Wracks könnten darauf hindeuten. Bodenkontakt mit der linken Fläche (Stall mit Abkippen über die linke Fläche), ein halbes Rad mit Aufprall des Bugbereichs. So grob um 90° zur Flugrichtung gedreht liegen geblieben. Dann hätten die Optionen ganz schlecht ausgesehen wenn ich mir dann das Gelände dahinter ansehe. Eisenbahnlinie UND eine Hochspannungsleitung nochmal deutlich darüber, dann noch ansteigendes bewaldetes Gelände dahinter. Nach vielen Notlandeflächen sieht das Gelände in Summe nicht aus. Wohin ohne Antrieb wenn nicht auf die Gleise? Mal abwarten was die BFU ermitteln kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
1.941
Ort
Siegen
Ich würde eher sagen er kam aus der anderen Richtung. Die Spuren in der Wiese und die Lage des Wracks könnten darauf hindeuten. Bodenkontakt mit der linken Fläche (Stall mit Abkippen über die linke Fläche), ein halbes Rad mit Aufprall des Bugbereichs. So grob um 90° zur Flugrichtung gedreht liegen geblieben
Du hast Recht! Der Propeller liegt ja auch ein Stück vor dem Bug. In der Tat sahen an dem Punkt die Optionen recht finster aus.
 

CAVOK

Berufspilot
Dabei seit
26.12.2010
Beiträge
55
Es geschah kurz nach dem Start auf der 27 in EDQN - damit ist die Flugrichtung klar. Leider haben die eigentlich ausreichend vorhandenen Notlandeflächen offenbar nicht gereicht bzw. die verfügbare Zeit war zu kurz.
 
Thema:

Ein Toter beim Absturz eines Kleinflugzeuges auf eine Straße bei Neustadt/Aisch

Ein Toter beim Absturz eines Kleinflugzeuges auf eine Straße bei Neustadt/Aisch - Ähnliche Themen

  • Mooney stellt Produktion ein

    Mooney stellt Produktion ein: Der traditionsreiche US-Hersteller von Sport- und Reiseflugzeugen Mooney Airplane Company Inc. aus Kerrville, Texas, gibt den Geschäftsbetrieb...
  • Mainz - Finthen, Ein Toter nach Absturz eines Fluggerätes

    Mainz - Finthen, Ein Toter nach Absturz eines Fluggerätes: >> POL-PPMZ: Mainz - Finthen, Ein Toter nach Absturz eines Fluggerätes auf dem Flugplatz Finthen
  • 11.08.18, EDVE, 1 Toter bei Absturz eines Segelflugzeuges

    11.08.18, EDVE, 1 Toter bei Absturz eines Segelflugzeuges: Beim Absturz eines Segelflugzeuges am Braunschweiger Flughafen ist gestern Abend ein 15jähriger Flugschüler ums Leben gekommen. 15-Jähriger...
  • Ramstein Airbase: Toter in Fahrwerksschacht entdeckt

    Ramstein Airbase: Toter in Fahrwerksschacht entdeckt: Auf der Ramstein Airbase wurde im Fahrwerksschacht einer US-Transportmaschine ein Toter entdeckt. Man vermutet einen blinden Passagier, der in...
  • Ein Toter und 8 Verletzte durch WK2 Bombe in Euskirchen

    Ein Toter und 8 Verletzte durch WK2 Bombe in Euskirchen: Der Bombenkrieg ist noch gegenwärtig. Alles gute den Verletzten und mein Beileid den Angehörigen...
  • Ähnliche Themen

    Oben