Ein vorweihnachtlicher Baubericht

Diskutiere Ein vorweihnachtlicher Baubericht im Bauberichte online Forum im Bereich Modellbau; Interesse ist da, da ich seit 2 Jahren versuche anzufangen, nach alten Unterlagen meines Opas eine Pyramide zu bauen. Das Original wurde von...

Moderatoren: AE
  1. #41 Übafliaga, 30.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.2018
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    3.046
    Ort:
    Wien
    Uiii, sowas ist ärgerlich! Ich kann mir gut vorstellen wie's dir geht - habe auf diese herzlose Art auch schon tolle Sachen verloren.


    Da kann ich gar nicht mehr auf den passenden Moment warten.


    1989 haben meine Frau und ich das erste gemeinsame Weihnachtsfest gefeiert. Zu diesem besonderen Anlass habe ich 3 Wochen vor Heilig Abend eine Krippe zusammengeschnitzt, wieder einmal auf den letzten Drücker.
    Ohne jegliches Hintergrundmaterial für diese Art von Krippe, konstruierte und testete ich alles mit Papier. Beim Bau der eigentlichen Krippe gab’s dann noch kleine Änderungen.
    Das Holz stammt aus dem Restecontainer von einem Baumarkt, der Propeller war einmal eine Obstkiste und das Dach war ein alter Korb, die Kerzenständer hatte ich vom Christbaumschmuck. Recycling pur!

    Oder in geros Worten: "Hier nun der Flieger" :TD:

    Anhänge:

     
    gero und Falco gefällt das.
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Übafliaga, 30.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.2018
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    3.046
    Ort:
    Wien
    1990 kam die Kulisse dazu - eine Relief-Schnitzerei.

    Diese besteht aus einer Tischler- oder auch Dreischichtplatte (erhältlich im Baumarkt). Der Clou dabei: Drei Holzplatten werden quer verleimt, dadurch steht die Maserung der inneren Platte im rechten Winkel zur ersten. So entstand ein sehr schöner Effekt - in die oberste Platte kam das Relief (Maserung senkrecht) und die mittlere Platte dient als Hintergrund (Maserung waagrecht). Aber seht selbst...

    Anhänge:

     
    Falco und gero gefällt das.
  4. #43 Übafliaga, 30.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.2018
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    3.046
    Ort:
    Wien
    Obwohl ich davor und danach nie wieder was geschnitzt habe, würde ich heute so manches anders machen. Aber an heilig Abend ist die Krippe dann doch immer wieder schön anzuschauen - eben alle Jahre wieder...

    Zum Schluss noch das ganze "Diorama"

    Anhänge:

     
    gero und Falco gefällt das.
  5. #44 Nachtfalter, 02.12.2011
    Nachtfalter

    Nachtfalter Space Cadet

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    665
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo gero,
    man könnte denken, Du bist ein waschechter Erzgebirgler! Tolle Idee und weiterhin gutes Gelingen!

    Viele Grüße Renè
     
  6. #45 gero, 03.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2011
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Seitenlange thermodynamische Berechnungen und erzgebirgische Geheimformeln halfen bei der Berechnung der Kerzenpositionen.
     

    Anhänge:

  7. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    An den Brennkammerpositionen entstehen 4mm Bohrungen. Im Zentrum kommt die Lochkreissäge zu Einsatz.
     

    Anhänge:

  8. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Das Loch benötigt nur wenig Nacharbeit. Der "Abfall" kommt nicht in den Abfall. Sondern wird dann später ein Teil der Rotornabe.
     

    Anhänge:

  9. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Für die Rotorbasis ist der Durchmesser aber zu klein. Die entsteht per Stichsäge aus einer Sperrholzplatte.
     

    Anhänge:

  10. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Ich weiß, daß man Sperrholz nicht drechseln kann. Und daß meine Drechselbank dafür viel zu klein ist. Aber ein Schleifklotz und die Multimax helfen dabei, die Scheiben rundzumachen.
     

    Anhänge:

  11. #50 gero, 03.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2011
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Nun ja, ganz rund sind die beiden nun doch nicht geworden. Ich fürchte, wir werden der Turbine eine Drehzahlbegrenzung auferlegen müssen. Unter 100.000 Umdrehungen sag ich mal.
     

    Anhänge:

  12. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Holzleim. Eine Schraube zentriert und spannt für die Trockenzeit.
     

    Anhänge:

  13. #52 gero, 03.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2011
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Und ich kann einige der Teilbaugruppen schon einmal provisorisch zusammenstellen. Man kann ahnen, was es werden soll.
     

    Anhänge:

  14. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Fußvolk

    Damit das ganze auf sicheren Füßen steht, kommt die Drechselbank wieder zum Einsatz.
    Trotz der Kippelgefahr soll das ganze auf vier Füßen stehen.
     

    Anhänge:

  15. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Natürlich versuche ich, vier gleiche Füße herzustellen, was gar nicht so einfach ist, wie man glauben mag.
    Die Buchenstäbe, die oben die Kerzenhalter befestigen, tun das gleiche unten mit den Füßen.
     

    Anhänge:

  16. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Das ganze soll sich am Ende vierstrahlig bewegen. Zur Befestigung der vierten Kerze dient eine Holzstrebe...
     

    Anhänge:

  17. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    ... die in der Mitte gleich noch das Turbinenhauptlager halten soll.
     

    Anhänge:

  18. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Die Hauptwelle ist aus einem Buchenrundholz "gebaut". Eigentlich aus zweien. Aber es wird kein Zweiwellentriebwerk. Axial gebohrt. Und an einer Seite 45° abgeschrägt.
     

    Anhänge:

  19. #58 gero, 04.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2011
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Der untere Teil kann schon in den "Teller" eingeklebt werden, dann muß alles trocknen.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 gero, 06.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2011
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Lagerarbeit

    Die originalen erzgebirgischen Vorbilder haben traditionell ein Keramikhauptlager. High-Tech vom allerfeinsten. Nur leider ist der Patentschutz dafür bestimmt noch nicht abgelaufen. Außerdem habe ich mir nicht gewagt in der Küche unauffällig einen Teller fallen zu lassen.
    Also nach einer Alternative gesucht.

    Einem Blechstreifen mit Hammer und Körner zu Leibe gerückt. Ergibt ein kegelförmiges Lagerunterteil. Die angeschliffene Spitze bildet den beweglichen Teil.
     

    Anhänge:

    hpstark gefällt das.
  22. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Die Lagerspitze wird in die Rotorachse geklebt, der Blechstreifen untergeschraubt. Meinem unerfahrenen Gefühl nach ist das ganze leichtgängig genug.
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

Ein vorweihnachtlicher Baubericht

Die Seite wird geladen...

Ein vorweihnachtlicher Baubericht - Ähnliche Themen

  1. Airbus A-380 Maßstab 1:144. Ein etwas älterer Baubericht.

    Airbus A-380 Maßstab 1:144. Ein etwas älterer Baubericht.: Mit der A-380-800 hat sich Revell den zur Zeit größten Airliner unserer Welt angenommen. Interessant ist, dass es lange bevor ein Erstflug der...
  2. Airbus A340-600 & A340-500 (Um-)Baubericht, Bra.Z & Revell & Scratch 1:144

    Airbus A340-600 & A340-500 (Um-)Baubericht, Bra.Z & Revell & Scratch 1:144: Moin :cool1 Da ich 'mal wieder ein bischen modellbauerische Action brauche, starte ich hiermit das ganz große Polystyrol-Schlachtfest zum...
  3. Suche einen Modellbauer für einen Baubericht

    Suche einen Modellbauer für einen Baubericht: Wer von Euch traut sich zu einen Yak-19-Baubericht (Prop&Jet) für PR-Zwecke zu erstellen? [IMG] Einzige Voraussetzungen: - Artikel darf...
  4. Hier mal eine neue Qualität von Bauberichten

    Hier mal eine neue Qualität von Bauberichten: http://www.modellversium.de/galerie/1-hubschrauber/12598-cierva-c30-azur.html https://www.youtube.com/watch?v=j7e6JiCU2wo :TOP:
  5. Kleiner Baubericht F35A-AF01 von Kitty Hawk 1/48

    Kleiner Baubericht F35A-AF01 von Kitty Hawk 1/48: Da ich schon seit längerem den Drang verspürt habe mal wieder was fliegendes zu bauen, habe ich mir einen F35 Bausatz von Kitty Hawk in 1/48 zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden