Eine Finnische Morane

Diskutiere Eine Finnische Morane im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo zusammen heute möchte ich euch mein neustes Säge.- Spachtel.- und Klebeergebnis vorstellen. Die Mörkö Morane von "RS Models",Eine...

Moderatoren: AE
  1. #1 Freier Franke, 13.11.2015
    Freier Franke

    Freier Franke Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    408
    Hallo zusammen heute möchte ich euch mein neustes Säge.- Spachtel.- und Klebeergebnis vorstellen.
    Die Mörkö Morane von "RS Models",Eine Kombination der Französischen Morane-Saulnier mit Russischen Klimow-M-105P Motor.
    Obwohl shortrun war die passform des Bausatzes ,bis auf den Kühler, relativ gut.
    Jetzt aber genug gemeckert,hier sind die Bilder.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    rider gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Freier Franke, 13.11.2015
    Freier Franke

    Freier Franke Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    408
    Eine Finische Morane

    Weiter gehts

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    rider gefällt das.
  4. #3 Freier Franke, 13.11.2015
    Freier Franke

    Freier Franke Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    408
    Eine Finische Morane

    Noch zwei

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    rider gefällt das.
  5. #4 Freier Franke, 13.11.2015
    Freier Franke

    Freier Franke Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    408
    Eine Finische Morane

    Die letzten.

    Anhänge:

    Anhänge:


    PS: Die Markierungen sind Retuschiert
     
    A6Intruder gefällt das.
  6. #5 Roman Schilhart, 15.11.2015
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.496
    Ort:
    Wien
    Das ist bestimmt kein Modell, das von alleine zusammenfällt... !
    Dafür ist das Resultat doch ganz gut.

    Man sieht, das es mit Pinsel bemalt ist; beim nächsten mal vielleicht die Farbe etwas stärker verdünnen und in mehreren Lagen arbeiten um die Pinselstreifen zu reduzieren?
    Ich weiss dass das recht schwierig ist, meiner Erfahrung nach 'schmieren' die Revell- bzw. Humbrol Emailfarben gerne.
    Welche Farbtypen verwendest du?

    Die Seriennummern silbern leicht, ein Problem, das ich auch öfters habe.
    Manchmal kann man das vermeiden indem man vorher und nachher dick Glanzlack aufträgt.

    Die Räder stehen leicht schräg, gehört das bei diesem Typ so?
    Danke fürs Herzeigen!
    Gruss aus Wien
    Roman
     
  7. #6 Freier Franke, 15.11.2015
    Freier Franke

    Freier Franke Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    408
    Die Stellung der Räder muß so sein.
    Die von mir verwendeten Farben sind Humbrol,Revell und Revell Aqua Color.
    Die Pinselspuren sind ein Problem des Lackierung mit Mattlack,"Revell Aqua Color",fällt auf dunkeln Farben noch viel mehr auf wie auf hellen Farbtönen.
    da sich nach dem Lackieren ein weißer Schleier bildet.
    Da werde ich Wohl in Zukunft wieder anderen Mattlack einsetzen.

    Danke für die konstrutive Kritik.
     
  8. #7 Freier Franke, 15.11.2015
    Freier Franke

    Freier Franke Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    408
    Jetzt habe ich die Lackierung nochmal überarbeitet,heist nochmal mit Future überzogen und somit gut 95% der weißen Schlieren beseitigt.
    Was noch fehlt ist die endlackierung mit Mattlack.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  9. #8 Freier Franke, 15.11.2015
    Freier Franke

    Freier Franke Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    408
    Nun noch ein Bild der Unterseite,das zeigt das auf hellen Farben die weißen Schlieren fast nicht auffallen.

    Anhänge:

     
  10. #9 Roman Schilhart, 16.11.2015
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.496
    Ort:
    Wien
    Darf ich dir vielleicht die Wasserfarben des spanischen Herstellers Vallejo empfehlen.
    Ich verwende diese Farben hauptsächlich für Detaillarbeiten, wie z.B. bei Cockpit-Innenraumdetails, Ladegut bei LKW's und Panzern oder bei Figuren.
    Ich denke man könnte damit auch grössere Flächen bemalen.
    Für eine gute Haftung ist es wichtig das Modell zu grundieren.
    Sie lassen sich meiner Erfahrung nach besser verabeiten als jene von Revell oder Humbrol.
    Was den Mattlack betrifft, habe ich auch öfters Probleme, obwohl ich mit der Airbrush arbeite; manchmal hinterlässt der Mattlack bei mir weissliche Körner auf der Oberfläche, die sich schlecht entfernen lassen oder bei deren Entfernung (mit dem Zahnstocher) die Lackierung beschädigt werden kann. Ich vermute das hat mit einer falschen Verdünnungsrate zu tun.
    Als Alternative bietet sich Mattlack aus der Sprühdose an.
    Gruss aus Wien
    Roman
     
  11. #10 mosquito, 16.11.2015
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Tolle Arbeit!
    Ich hab den Bausatz vor etwa einem halben Jahr selbst gebaut und weiss noch genau wie viel Arbeit die Kühler erforderten........ :cool:

    Hast Du die Decals aus dem Bausatz verwendet?
    Ich kann mich nicht mehr erinnern was da dabei war..
    Ich frage weil mir aufgefallen ist das die Hoheitszeichen eine falsche Grundfarbe haben, die müsste RLM65 und nicht weiss sein.
    Weiter sollte die Registrierung auf der grünen Farbe schwarz und auf der schwarzen Farbe grün geschrieben sein..........
     
  12. #11 Freier Franke, 16.11.2015
    Freier Franke

    Freier Franke Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    408
    Sind die Orginal Decals,wenn man das Modell vor einen weißen Hintergrund hält haben die Hoheitszeichen einen leichten Blaustich.
    Laut RS Models ist die Tarnung Dunkelgrün/Schwarzgrün.Das mit den Kennungen stimmt,mein Fehler,Ist mir aber zuspät Aufgefallen.

    Aber hier noch ein Orginalfoto

    Anhänge:


    Wen man das Foto sieht könnte könnte der Spinner eine andere Farbe haben wie im Lackierplan von RS Models,Da soll er Schwarz sein.
     
  13. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Gelungene Morane, gefällt mir !
    Aber eine Schönheit ist die finnische Version der MS 406 nicht :FFTeufel:
    Da gefällt mir das Original besser.

    Hotte
     
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 mosquito, 16.11.2015
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    @Freier Falke
    Leider seh ich deinen Anhang nicht, ich kann mir aber denken welches Bild es ist, mir sind nur 2 Fotos der MS-633 nach dem Umbau bekannt.

    Was den Anstrich der finnischen Luftwaffe angeht, so ist das nicht immer so einfach.
    Sicher ist das die Oberseite bei diesem Anstrich immer mit Grün ( FS 34096) und Schwarz getarnt ist.
    Das Grün hast Du sehr gut getroffen, das Schwarzgrün find ich auch nicht so schlecht.
    Ich verwende auch nie reines Schwarz sondern immer Antrazit, das scheint dann auch irgendwie etwas grünlich: http://www.flugzeugforum.de/threads...rfix-in-1772?p=2082630&viewfull=1#post2082630

    Schwierig wird es bei der Unterseite und dem Hoheitszeichen.
    Bei der Unterseite kommt es drauf an wann das Flugzeug lackiert wurde.

    Nach dem 7.Mai 44 wurden alle Flugzeuge auf der Unterseite mit Hellblau RLM 65 lackiert.
    Aber nur Maschinen die so oder so neu lackiert wurden, es wurden nur ganz wenige Maschinen im Feld umgetarnt.
    Der Rest behielt den Hellgrauen oder Alufarbenen Anstrich.
    Hellgrau für Maschinen die mehrheitlich mit Stoff oder Holz beplankt waren z.B. Morane oder Fokker D.XXI
    Alufarben für Maschinen aus Metall z.B. Blenheim und Brewster Buffalo.

    Beim Hoheitszeichen wurde am 12 Januar 44 die Weisung ausgegeben ab sofort das Weiss durch Hellblau RLM 65 zu ersetzen.
    Das wurde jedoch öfter auch mal im Feld nachlackiert, teilweise auch mit selbst gemischten Hellblau.....

    Ab dem 1 April 45 war dann die heute noch verwendete Kokarde eingeführt.

    Aus diesen Regeln und den daraus möglichen Kombinationen entstehen natürlich einige mögliche Versionen des Anstrichs.
    In der Regel helfen da nur Fotos, was mich nun wieder zu Deinem Anhang führt.
    Auf diesem Bild hier: http://www.airwar.ru/image/idop/fww2/morko/morko-1.jpg sieht man deutlich das die Farbe der Unterseite und des Hoheitszeichens nahezu keinen Unterschied aufweist, darum und weil die Maschine im Sommer 44 zur Mörkö-Morane umgebaut wurde, müsste nach meiner Meinung beides RLM 65 sein.

    Das jetzt noch zu ändern ist natürlich ohne die passenden Decals kaum möglich, aber eventuell hilft es ja sonst jemandem :wink:
     
    Freier Franke gefällt das.
  16. #14 Freier Franke, 17.11.2015
    Freier Franke

    Freier Franke Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    408
    Danke für die Ausführungen über die Lackiervarianten.der von dir eingestellte Link verweist auf das von mir gemeinte Bild.:positive:

    Grüße aus dem Hessisch/Fränkischen Grenzgebiet
     
Moderatoren: AE
Thema:

Eine Finnische Morane

Die Seite wird geladen...

Eine Finnische Morane - Ähnliche Themen

  1. Otto Heinecke

    Otto Heinecke: Kennt jemand die genaueren Lebensdaten von Otto Heinecke, der Ingenieur und Erfinder des Heinecke-Fallschirms? Geburts- und Todesjahr, Laufbahn,...
  2. Auswirkungen einer Drohne nahe Gatwick Airport

    Auswirkungen einer Drohne nahe Gatwick Airport: Hallo, im folgenden Link sind die Auswirkungen einer Drohnensichtung nahe dem Gatwick-Airport in animierter Form dargestellt: This animation...
  3. 12.10.2017 Kollision einer Skyjet King Air mit Drone in Quebec

    12.10.2017 Kollision einer Skyjet King Air mit Drone in Quebec: Laut Transport Canada ist es am 12.10.2017 zum ersten Mal zu einer Kollision eines Linienflugs mit einer Drone im kanadischen Luftraum gekommen....
  4. Airbus BLADE – Laminarprofil an einem Airliner

    Airbus BLADE – Laminarprofil an einem Airliner: (abgezweigt von dort: klick) ---------- Jetzt mal die etwas ketzerische Frage an die Aerodramatik-Profis hier: Warum werden seit Jahrzehnten...
  5. Bye Bye Rheine Bentlage

    Bye Bye Rheine Bentlage: In zwei Wochen ist Abschiedsfeier auf der Theodor Blanke Kaserne, der letzte CH-53 ist schon in August abgeflogen ein oder zwei (Bw) Zivilflieger...