Eine zweite Nachbau Me-262 kommt nach Deutschland !

Diskutiere Eine zweite Nachbau Me-262 kommt nach Deutschland ! im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Wohl kaum, wenn man die "Menge" auf die Anzahl reduziert die tatsächlich aufgebaut werden und dann noch die abzieht, die nicht in Deutschland...
KlausJ

KlausJ

Flieger-Ass
Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
486
Zustimmungen
1.653
Ort
Deutschland
.... Gefühlt fliegen in Deutschland ja bald mindestens 20 Messerschmitts durch die Lüfte...
Wohl kaum, wenn man die "Menge" auf die Anzahl reduziert die tatsächlich aufgebaut werden und dann noch die abzieht, die nicht in Deutschland bleiben.
Da wirds schnell wieder schwierig, bloß eine Rotte in die Luft zu bekommen.
 

Jumo 004

Astronaut
Dabei seit
15.07.2011
Beiträge
3.830
Zustimmungen
13.830
Ort
Germany
Das ist doch ziemlich sicher der Rumpf für die 111006, deren Reste vor einigen Jahren ausgebuddelt wurden. Irgendwo habe ich mal einen Bericht gelesen, wonach die Herstellung des Exponates für das DTMB noch einige Jahre in Anspruch nehmen wird, weil nur von wenigen Herren an dem Teil gearbeitet wird und die Arbeiten recht umfangreich sind. Die Maschine soll ja aussehen, als ob sie theoretisch fliegen könnte. Da kann man sie nicht einfach nur mit ein paar Spax-Schrauben zusammenbasteln. Wer schon mal im DTMB war, wird gesehen haben, dass es am Aussehen der Exponate kaum etwas zu bemängeln gibt.
 

Jumo 004

Astronaut
Dabei seit
15.07.2011
Beiträge
3.830
Zustimmungen
13.830
Ort
Germany
Wohl kaum, wenn man die "Menge" auf die Anzahl reduziert die tatsächlich aufgebaut werden und dann noch die abzieht, die nicht in Deutschland bleiben.
Da wirds schnell wieder schwierig, bloß eine Rotte in die Luft zu bekommen.
Rotte ist lustig, aktuell fliegt doch nicht eine einzige in Deutschland. Bei der Messerschmit-Stiftung wird sich dieses Jahr wohl keine in die Luft erheben. Von der 109 E in Manching hört man auch nichts mehr. Man kann nur hoffen, dass Heringsdorf mal eine fliegen lässt. Also stimmt da irgendetwas mit Tracers Gefühlen nicht :evil:
 
one-o-nine

one-o-nine

Space Cadet
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
1.245
Zustimmungen
1.777
Ort
Bayern
... äh, warum ist dieser Faden hier jetzt unter "Props" gelandet? :headscratch:
 

MX87

Space Cadet
Dabei seit
18.04.2005
Beiträge
2.072
Zustimmungen
982
Ort
FRA
Gibts es zu dem Projekt Neuigkeiten?

Es hieß damals bei Warbirdsnews ja, die Zelle ging zusammen mit den Vorrichtungen (Jigs) und den Plänen nach Deutschland. Legend Flyers
 
Douglas.C-54

Douglas.C-54

Flieger-Ass
Dabei seit
19.04.2014
Beiträge
290
Zustimmungen
474
Ort
Berlin
würde auch gerne wissen was nun los ist
 
KlausJ

KlausJ

Flieger-Ass
Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
486
Zustimmungen
1.653
Ort
Deutschland
Da wird man sich wohl noch gedulden müssen.
Diese Zelle war weder vollständig noch "flugtüchtig". Dann braucht so ein Vogel ja auch Tragflächen... mit Staubsauger.
Über die "jigs" wird man wohl nicht groß diskutieren müssen, wenn man die alten Bilder anschaut.

Immerhin ist die 262 doch um einiges größer als eine 109 - und auch bei der dauert eine Aufhübschung mit Ergänzungen seine Zeit.

Grüße,
Klaus
 

MX87

Space Cadet
Dabei seit
18.04.2005
Beiträge
2.072
Zustimmungen
982
Ort
FRA
Bei ziemlich allen Neubau 262 soll die Zelle ja ordentlich Nacharbeiten erfordert haben. Es war aber nur ein Rumpf vorhanden? Ich dachte, dass zumindest Teile der Tragflächen im „Lieferumfang“ enthalten waren.

Andere Frage: die anderen Nachbauten fliegen ja mit J85 Triebwerken. Würde man damit heute immernoch eine Nachbau 262 bauen oder zB auf Williams-Triebwerke ausweichen? Ich denke J85 Triebwerke werden vor allem günstiger sein, wobei modernere und kompakter Triebwerke evtl nochmal Vorteile bei den Triebwerksgondeln haben könnten (ja, ich weiß dass auch die J85 sich darin schon fast verlieren).
 
patgun

patgun

Fluglehrer
Dabei seit
09.09.2020
Beiträge
234
Zustimmungen
179
Ort
East of JoJo
Sicherlich hätte man auch in den Neunzigern schon Williams FJ44 einsetzen können. Möglicherweise hat man nicht darauf gesetzt, weil das Treibwerk noch recht neu am Markt war.

Aber es kommt sicherlich auch darauf an, was man für die Triebwerke ausgeben möchte, bzw. kann.

Paul Allen hatte ja durchaus die Möglichkeiten und das nötige Kleingeld.

Deswegen hat das FHCM auf originale JUMOs gesetzt.

Hier die 262 des FHCM mit, wohl etwas im Bereich der Turbine modifizierten, originalen JUMO 004. Das geilste für mich ist der Riedel-Anlasser:


Hier beim Rollen. Leider das bisher letzte Video des FHCM zur 262:


Weiß jemand, wie es um das Projekt steht? Und welche 262 das ist? Es soll wohl eine originale und kein Nachbau sein, zumindest laut Aussage im ersten Video.

Gruß

Patrick
 
patgun

patgun

Fluglehrer
Dabei seit
09.09.2020
Beiträge
234
Zustimmungen
179
Ort
East of JoJo
Hab noch was gefunden.

Hier etwas mehr Hintergrund zur 262 des FHCM:


Gruß

Patrick
 
MiGCap

MiGCap

Space Cadet
Dabei seit
26.04.2006
Beiträge
2.422
Zustimmungen
16.436
Ort
Nordfriesland
Bei ziemlich allen Neubau 262 soll die Zelle ja ordentlich Nacharbeiten erfordert haben.
Das hat eine ziemlich simplen Grund, wie mir jemand erzählt hat, der damit befasst war: Alle Maße etc. wurden damals von einer originalen doppelsitzigen 262 abgenommen in den USA. Dann hat sich ein alter Pilot oder Ingenieur, ich weiß es nicht mehr genau, zu Wort gemeldet und den Verantwortlichen erklärt, dass im Krieg nur die Gurken-Rümpfe für die Doppelsitzer-Umbauten verwendet wurden und die guten Rümpfe als Einsatzmaschen weitergebaut wurden. Und so ein Gurken-Rumpf hat damit halt Modell gestanden für den Zellen-Nachbau.
 
KlausJ

KlausJ

Flieger-Ass
Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
486
Zustimmungen
1.653
Ort
Deutschland
...dass im Krieg nur die Gurken-Rümpfe für die Doppelsitzer-Umbauten verwendet wurden...
Kann man so glauben, kann man aber auch anzweifeln. Der Doppelsitzer wurde ja auch als Nachtjäger verwendet. Und im Gegensatz z. B. zur 109 oder 190 war der Doppelsitzer auch kein nachträgerlich Umbau aus geflogenen Flugzeugen.

Wie die anderen Mtt-Flugzeuge hatte/hat die 262 auch sehr enge Toleranzen und Leichtbauweise, wo man hinschaut. Minimale Abweichungen und z. B. das Bugfahrwerk fährt nicht in den Rumpf (kennt man ja auch vom Fahrwerk der 109).
Die Amis haben die Maße von einem verwahrlosten Gateguard abgenommen, der schon einiges mitgemacht hatte... obwohl durchaus auch für die 262 Pläne in Archiven schlummer(te)n.
Wie man auf den Fotos von damals sieht, entsprach die Arbeitsweise an den Nachbauten - obwohl ja Kleinserie - nicht unbedingt dem, was man vom Flugzeugbau her kennt.

Die 262 "D-IMTT" der Stiftung hat keine J85 sondern GE CJ-610-9 aus einem Hansa-Jet der Bw. Das Triebwerk entspricht zwar annähernd dem J85 ist aber die militärische Variante, was bisher die Wartung nicht einfacher gemacht hat und zukünftig vermutlich noch schwieriger wird.
Also diese Triewerke werden es mit Sicherheit nicht nochmal werden...
 

phantomas2f4

Astronaut
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.296
Zustimmungen
802
Ort
Kösching
Die 262 "D-IMTT" der Stiftung hat keine J85 sondern GE CJ-610-9 aus einem Hansa-Jet der Bw. Das Triebwerk entspricht zwar annähernd dem J85 ist aber die militärische Variante, was bisher die Wartung nicht einfacher gemacht hat und zukünftig vermutlich noch schwieriger wird.
Also diese Triewerke werden es mit Sicherheit nicht nochmal werden...
.....ich meine,das war umgekehrt !
Zuerst gab es das J 85 ( militärisch ) und daraus entwickelte man das CJ 610 ( zivil ).
Gruß Klaus
 
Kenneth

Kenneth

Astronaut
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
4.271
Zustimmungen
4.043
Ort
Süddeutschland
Ist es nicht so, dass

  • Auch der J85 so leicht ist, dass Ballast eingebaut werden muss (weswegen ein noch leichter Williams vielleicht keinen Sinn macht)?
  • Nicht nur die Me 262, aber auch die Grumman F3F und Ki-43 Nachbauten von Texas Airplane Factory ziemliche Qualitätsprobleme haben/hatten (d.h. nicht nur das vermessene Vorbild könnte diesbezüglich eine Rolle spielen)?
 
Douglas.C-54

Douglas.C-54

Flieger-Ass
Dabei seit
19.04.2014
Beiträge
290
Zustimmungen
474
Ort
Berlin
und nun zur wichtigsten Frage: Ist es die im Lager des DTMB ? Hat jemand Fotos oder neue Hinweise?

Ich hatte mal irgendwo nen kleinen Bericht gelesen das Paul Allen sogar noch eine Ju88 und ne He111 in Original hat die mal flugfähig gemacht werden sollten. Aber ich glaube das wird sich erledigt haben leider.
 

MX87

Space Cadet
Dabei seit
18.04.2005
Beiträge
2.072
Zustimmungen
982
Ort
FRA
Ich hatte mal irgendwo nen kleinen Bericht gelesen das Paul Allen sogar noch eine Ju88 und ne He111 in Original hat die mal flugfähig gemacht werden sollten. Aber ich glaube das wird sich erledigt haben leider.
Die Sammlung wurde ja komplett an einen Wal Mart Erben verkauft und wird am gleichen Ort weiterhin verbleiben. Der neue Eigentümer hat ähnliche finanzielle Resourcen wie Allen. Von einer der beiden CASA 2.111 von Allen gab es im Zuge der Me 262 Präsentation ein paar Bilder, hier etwas scrollen und man sieht die Maschine:

Zeitweise gab es die Idee die Casa 2.111 mittels Jumos in eine He 111 zurück zu verwandeln, aber das gab man offensichtlich auf.
Von der Ju 88 gab es zumindest Gerüchte aber Werknr. oder ähnliches wäre unbekannt. Wäre wohl ein Nachfolgeprojekt für die Ju 87?
 
born4fly

born4fly

Space Cadet
Dabei seit
06.08.2005
Beiträge
1.580
Zustimmungen
561
Ort
Marburg
Ich meine mal irgendwo aufgeschnappt zu haben, dass sie zu Hartmair nach Freising verbracht wurde. Ist aber A schon einige Jahre her und B Kategorie unbestätigtes Hörensagen.
 
Thema:

Eine zweite Nachbau Me-262 kommt nach Deutschland !

Eine zweite Nachbau Me-262 kommt nach Deutschland ! - Ähnliche Themen

  • MiG-15 (keine bis)

    MiG-15 (keine bis): Hallo Fliegerfreunde, mich treibt eine Frage um, auf die ich bisher keine eindeutige Antwort gefunden habe. Vielleicht hat das Forum ja schon ene...
  • Meine Stellungnahme zum "Lusser-Lahs-Brief"

    Meine Stellungnahme zum "Lusser-Lahs-Brief": Hallo zusammen! Im Thread "Darum wurden Me 261 und 264 nicht gebaut!" hatte ich Euch versprochen, den "Lusser-Lahs-Brief" zu kommentieren. Wie...
  • Bf 110 mit Bodenpersonal aus einem Fotoalbum

    Bf 110 mit Bodenpersonal aus einem Fotoalbum: Liebe Experten, dieses Bild einer Bf 110 stammt ebenfalls aus dem Fotoalbum eines Bekannten und ich rätsle über die Details. Welche Baureihe ist...
  • Schwierige Identifikation eines deutschen Jagdflieger - Piloten aus dem zweiten Weltkrieg

    Schwierige Identifikation eines deutschen Jagdflieger - Piloten aus dem zweiten Weltkrieg: Hallo liebes Forum, ich bin in der genannten Sache fast am Ende meines Lateins - but first things first. Als kleiner Junge hörte ich den...
  • Eine höhere Pflicht: Wie ein deutscher Pilot seinem amerikanischen Feind im Zweiten W

    Eine höhere Pflicht: Wie ein deutscher Pilot seinem amerikanischen Feind im Zweiten W: Eine höhere Pflicht: Wie ein deutscher Pilot seinem amerikanischen Feind im Zweiten Weltkrieg das Leben schenkte Sie sind erbitterte Feinde...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    content

    ,

    Me 262

    ,

    https://www.flugzeugforum.de/threads/eine-zweite-nachbau-me-262-kommt-nach-deutschland.77544/page-3

    Oben