Einheitshangars der Luftwaffe

Diskutiere Einheitshangars der Luftwaffe im Alte Flugplätze Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Mahlzeit in die Runde, ich beschäftige mich mit dem Aufbau der Wehrmacht. Nach dem "Anschluss" Österreichs sind hier einige Fliegerhorste neu...

TORad

Kunstflieger
Dabei seit
29.05.2019
Beiträge
27
Ort
Salzburg
Mahlzeit in die Runde,

ich beschäftige mich mit dem Aufbau der Wehrmacht.
Nach dem "Anschluss" Österreichs sind hier einige Fliegerhorste neu gebaut beziehungsweise Ausgebaut worden.
Dabei kamen drei Grundtypen von Flugzeughangars zur Anwendung
Ein kleiner Typ mit den Hallenmaßen von ca. 51 x 36 m für einmotorige Flugzeuge
Der große Typ mit den Hallenmaßen von ca. 71 x 41 m für mehrmotorige Flugzeuge
Und der Werkstatt Typ mit den Hallenmaßen von ca. 51 x 41 m für die Reparatur an den Horsten.
Manchmal waren an den einzelnen Hangars noch Anbauten wie Flugkontrollturm.

Wer kann mehr über die Typen sagen wie genaue Masen, Raumaufteilung Raumbestimmung?
Ich habe dies Frage schon wo anders auch gestellt siehe hier ==>Unterirdisch.de


Grüße
Ralf
 
I/JG8

I/JG8

Space Cadet
Dabei seit
29.11.2006
Beiträge
1.079
Es gibt eine Abhandlung aus 1937, leider zu groß zum Hochladen..aber über Büchereien ausleihbar
da wirst du fündig
 
Anhang anzeigen

TORad

Kunstflieger
Dabei seit
29.05.2019
Beiträge
27
Ort
Salzburg
Guten Morgen,

Danke für den Hinweis ich werde versuchen an das Blatt heran zu kommen.

Liebe Grüße
Ralf
 
AHDG

AHDG

Kunstflieger
Dabei seit
02.10.2012
Beiträge
44
Ort
Franke an der Rhein
Moin Ralf!

Hab selbst vor kurzen einiges darüber gesucht als ich an dem Projekt "D.-Hangar in WK2" für OT beschäftigt war.
Daher kann ich Dir einiges aus "Fachschrift f. d. gesamte Bauingenieurwesen" anbieten:


hoffe es hilft Dir weiter.

Gruß,
Stefan
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

TORad

Kunstflieger
Dabei seit
29.05.2019
Beiträge
27
Ort
Salzburg
Mahlzeit Stefan,

Danke für die Seiten, so wie ich das sehe ist leider kein der gesuchten Pläne dabei.
Aber ich finde sie Trotzdem Interesannt.
Bisher habe ich noch keine Bücherei gefunden die die Zeitschrift hat.
Ich sitze ja auch in Salzburg da gibt es öfters engpässe mit deutschen Zeitschriften aus dieser Zeit.

Grüße
Ralf
 
FREDO

FREDO

Space Cadet
Dabei seit
29.03.2002
Beiträge
2.149
Ort
Halle/S.
Auch Salzburg ist im internationalen Buchaustausch, allerdings möglicherweise mit Zeitschriften eher schwierig. Du kannst aber gern den Artikel, Quelle hast du ja nun, als Kopie bei einer führenden deutschen Bibliothek bestellen, z.B. Deutsche Nationalbibliothek oder Staatsbibliothek, oder wo auch immer das Zentralblatt im Katalog nachweisbar ist. Der KVK (Karlsruher Virtuelle Katalog) sollte dich im Net da hinweisen...
 

netvoyager

Testpilot
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
764
Die Hallen 6 und 7 im Fliegerhorst Erding sind ab 1937 wohl nach den gleichen, standardisierten Plänen gebaut worden und sind bis auf diverse Renovierungen und Modernisierungen im Grundsatz immer noch relativ ursprünglich vorhanden. Da sollte man auch nach Voranmeldung einen Blick darauf werfen können.
 
AHDG

AHDG

Kunstflieger
Dabei seit
02.10.2012
Beiträge
44
Ort
Franke an der Rhein
Tach Zusammen! :hello:

Da unsere Arbeit einigen hier gefällt, habe ich noch ein kleines video dazu: :flugzeug-0001:


und hoffe, daß der Ralf mich verzeiht wegen ein wenig flood hier. :love:

Gruß,
Stefan
 

TORad

Kunstflieger
Dabei seit
29.05.2019
Beiträge
27
Ort
Salzburg
Einen schönen nachmittag,

Danke Fredo ich hatte schon einmal ein Problem das ich Architektur und Baumeisterzeitschriften nur begrenzt bekomme und bei Ausleihe über die Grenze ist auch einiges schwieriger. Ich habe es schon einmal geschaft.

Hallo AHDG schöne Zeichnung vom Motor (ProE oder Ähnliches?) nur der Kontext passt nicht ganz.
Häuser am Wiesenrand wie in einer Siedlung, Hangars mit grünem Vorfeld, Betonierte Landebahn, Mittelstreifen bei den Landstraßen und vor allem alles geteert.
Grundsätzlich tolle Arbeit (und vor allem viel Arbeit) aber der Stilbruch macht viel kaput.

Grüße
Ralf
 

TORad

Kunstflieger
Dabei seit
29.05.2019
Beiträge
27
Ort
Salzburg
Schönen Nachmittag,

so wie ich Bilder im Kopf habe waren betonierte Landebahnen bis zum Auftreten der Me 262 eher die Ausnahme, die meisten Hallenvorfelder waren Betoniert und an Stadträndern waren meist Einzelhäuser.
ich finde das Video gut aber diese Teile wirken zu "Modern". Ich kann mich auch irren und habe hier nur meinen Persönlichen eintrug wiedergegeben.

Grüße
Ralf
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.893
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Meisten, Ausnahme...meist...!
Und das passt dann nicht ganz? Wird so kein Schuh draus.:)
Wenn es jetzt anders wäre passt es ja auch nicht ganz.
Also es hätte durchaus so sein können, bis auf die Markierungen....?
 

TORad

Kunstflieger
Dabei seit
29.05.2019
Beiträge
27
Ort
Salzburg
Schönen guten Abend.

wie oben schon geschrieben soll das Video nicht geschmälert werden den alleine den Motor so im Detail hinzubekommen ist eine wahrnsinns Arbeit.
Der Fliegerhorst in Detmold sürfte anders ausgesehen haben zumindest sind auf der Satelitenaufnahme zwei große Einheitshangars mit Betonflächen zu sehen.
Aber genug, natürlich kann es so gewesen sein währe halt besser für das Optische gewesen.
Wenn mann bedenkt wieviel Zeit beim Programieren so ein Gelände verursacht.

Zum Abschluss nochmal ich finde die Arbeit großartig und hat viel Zeit gekostet.
Gehe nun zu einem weißen Spritzer und sehe morgen weiter.

Grüße
Ralf
 
AHDG

AHDG

Kunstflieger
Dabei seit
02.10.2012
Beiträge
44
Ort
Franke an der Rhein
nAbend. :hello:

Wie ich lese die Landschaft in Video irritiert euch ein wenig wat?
Also, ich versuche dies zu erklären.
1) was ihr da seht ist eine neue progressive rendering Engine - OUTERRA
Aslo, auf den Landschaft bzw. Satellitdaten habe ich da kein Einfluss drauf.:rolleyes1:
2) es war von Anfang an nicht der Zweg gewesen ein historisch getreue Umgebung (in dem Falle- Fliegerhorst Detmold) in dem o.g. Videos zu zeigen, sondern den Zeug an dem wir uns beschäftigen. D.h. max. korrekte Darstellung
v. Technik verschiedensten Art und natürlich - Flugzeuge . :squint:

Wir haben zu jetziger Zeit in OT eine Fehlerkorrektur 30m zu 1km² und bald werden wir 10m haben.
D.h. bis zum heutigen Tag finden sie nirgendwo eine Engine die unsere GESAMTE Planet Erde (gem. 1:1) so
detailliert genug zeigt. Vllt. außer TitanIM, dass wiederum das gleiche Engine nutzt - OT.
JA! Man kann da Strassen, Gebäude etc. selbst ändern bzw. implementieren da als Liezensversion (12$) bekommt man
einen Importer freigeschaltet dazu mit dem man alles mögliches nei schieben kann (gem. 3dr Modelle, sowie Programmierung etc.).

Hier sind noch einigen screens aus unseren Projekt dazu:
Fw 190A-3 auf dem Schießstand




zum Teil schon gemappt, aber noch nicht ganz texturierte BMW 801D Motor





Die oben abgebildeten 3dr Modelle sind exakt genau nach Fa. Focke-Wulf bzw. BMW gemacht wurden, also 1:1.
Da die o.g. Engine unlimitiert ist und bietet die Möglichkeit Hight Poly Modellen zu verwenden, und zwar ruckeln frei, kann man mit Modelldarstellung ein wenig detailliert anfangen.

Gruß,
Stefan

p.s. sorry, kann immer noch keinen Links posten:unsure:....um mehr zu erfahren - einfach google nutzen.
und mit Hans Z. Musik ist ja auch alles OK...wurde persönlich und ausdrücklich erlaubt.:biggrin::wink2:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
AHDG

AHDG

Kunstflieger
Dabei seit
02.10.2012
Beiträge
44
Ort
Franke an der Rhein
Einen schönen nachmittag,

Hallo AHDG schöne Zeichnung vom Motor (ProE oder Ähnliches?) nur der Kontext passt nicht ganz.
Häuser am Wiesenrand wie in einer Siedlung, Hangars mit grünem Vorfeld, Betonierte Landebahn, Mittelstreifen bei den Landstraßen und vor allem alles geteert.
Grundsätzlich tolle Arbeit (und vor allem viel Arbeit) aber der Stilbruch macht viel kaput.

Grüße
Ralf
Hallo Ralf.

Erstmal, Dankeschön für nette Wörter!
Der Motor, sowie Flugkiste usw., habe ich nach original Zeichnungen gemacht. Ich beschäftige mich mit DLW
schon über 30 J. daher habe ich einiges womit ich was anfangen kann. Bin auch immer noch Förderer bei DLW
(deutscheluftwaffe#com) und man kann da einiges vorfinden....sogar für Plastik Modellbau etc.

z.B., wie das da:





die ich samt alle anderen Dokus dem Erwin zum freie download abgegeben habe.
Wegen ProE habe ich leider nicht ganz verstanden was Du meinst. Und wenn Du die BMW 801A-D
Werkszeichnungen suchst, kannst Dich ruhig melden. :wink2:

Gruß,
Stefan
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen

TORad

Kunstflieger
Dabei seit
29.05.2019
Beiträge
27
Ort
Salzburg
Guten Morgen Stefan,

ProE ist ein Konstruktionsprogramm für Maschinenkonstruktionen, ich habe in meiner Ausbildung einen Modellflugzeugmotor konstruiert die abschließende 3D Ansicht hat ähnlich ausgesehen.
Nun nahm ich an das ein Zeichner die Konstruktionspläne übertragen hätte.
Danke für dein Angebot über die Werkszeichnung aber ich beschäftige mich mit der Wehrmacht so um den Kriegsbeginn und dort hauptsächlich mit Gliederungen und Stärken (Kriegsstärkenachweise und Friedensstärkenachweise).
Nebenbei versuche ich das drumherum auch noch zu Verstehen.
Als man in der Architektur zu glücklichen Plänen gekommen war hat man diese auf alle Neubauten mit kleinen Abweichungen übertragen. So konnte sehr schnell und durchdacht gebaut werden. So ist es auch zu diesem Thema gekommen.

Link zum Thema Einheitshangars==> Flugzeughangars der Wehrmacht

Grüße
Ralf
 
AHDG

AHDG

Kunstflieger
Dabei seit
02.10.2012
Beiträge
44
Ort
Franke an der Rhein
Moin Ralf,

die Konstruktion Pläne für CNC-Maschine habe ich nur noch für 109er. Und was Hangar's betrifft, wie es schon oben netvoyager gesagt hat und ich stimme ihn zu, es waren
hauptsächlich standardisiert mit kleinen unterschieden, wie z.B. Werkstatträume , oder nebenbei aufgesetzte start/lande -Turmgebäude.

Hier sind noch einpaar Baurisse die ich gefunden habe:





Gruß,
Stefan
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen

TORad

Kunstflieger
Dabei seit
29.05.2019
Beiträge
27
Ort
Salzburg
Guten Morgen,

zumindest der erste Hangar ist gelöst.

Es handelt sich um die "Werfthalle Land III/37, Typ 201 Berliner-Stahlbau"
Dieses Gebäude hatte in der zentralen Halle zwei nebeneinander liegende elektrisch betriebene Werfthallenkrane mit 10t Tragfähigkeit und 17,3m Spannweite die Lauflänge belief sich auf 50,66m und im Spritzlackierraum einen 3 t Handlaufkran mit 12 m Spannweite.
Im Gebäude war auch ein Aufzug mit einer Tragfähigkeit 2.500kg vorhanden, Größe des Fahrkorbes Länge = 3,5m, Breite = 2m Höhe 2,5m. Er diente dazu lasten vom Erdgeschoß ins Obergeschoss zu bringen man erkennt dies an dem Ausbruch am Dach.

Ich suche noch das Zentralblatt der Bauverwaltung.
Bei meinen Anfragen gab es entweder gar kein Zentralblatt oder diese Nummer nicht.

Grüße
Ralf
 
Thema:

Einheitshangars der Luftwaffe

Einheitshangars der Luftwaffe - Ähnliche Themen

  • Luchtvaart & Oorlogs Museum Texel, Texel (Niederlande)

    Luchtvaart & Oorlogs Museum Texel, Texel (Niederlande): Wie schon anlässlich meines Beitrags zum Museum in Overloon erwähnt, habe ich das lange Allerheiligen-Wochenende - Allerheiligen ist in NRW...
  • Frank-Dieter Lemke: Geschichte der Luftfahrtindustrie der DDR

    Frank-Dieter Lemke: Geschichte der Luftfahrtindustrie der DDR: Nach dem bemerkenswert informativen Buch über den DDR-Segelflugzeugbau hat Frank-Dieter Lemke jetzt mit der "Geschichte der Luftfahrtindustrie der...
  • HeliPilot werden mit leichter Behinderung im Arm?

    HeliPilot werden mit leichter Behinderung im Arm?: Hall Zusammen, seit Kindheitstagen ist es ein Traum von mir Helikopterpilot zu werden. Ich habe aber leider durch einen Unfall vor ein paar...
  • 1/72 Tamyia P-47D Thunderbolt 'Razorback'

    1/72 Tamyia P-47D Thunderbolt 'Razorback': Guten Tag, liebes Forum, hier meine neueste 1/72 Tamiya P-47D. Alles aus der Schachtel, ausser die Decals, die kommen von Xtradecal ((X72196 "70th...
  • Heinkel HE-162 in der Version A-10, Revell Maßstab 1/32

    Heinkel HE-162 in der Version A-10, Revell Maßstab 1/32: Nach langer Abstinenz, möchte ich wieder einmal loslegen. Als damals die HE-162 1/32 von Revell herauskam, war ich ganz heiß auf dieses Modell...
  • Ähnliche Themen

    Oben