Einheitsheck/-Leitwerk Fw 190 D-9 / Ta 152

Diskutiere Einheitsheck/-Leitwerk Fw 190 D-9 / Ta 152 im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Das sog. Einheitsheck für die Fw 190 D-9 / Ta 152 ist als Metall- und Holzausführung bekannt. Während die Wr.Nr. 150007 (.....gelbe 7, weiße 7)...
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.489
Zustimmungen
3.832
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Das sog. Einheitsheck für die Fw 190 D-9 / Ta 152 ist als Metall- und Holzausführung bekannt. Während die Wr.Nr. 150007 (.....gelbe 7, weiße 7) als Ta 152 H-0 augenscheinlich ein Metallleitwerk hatte, ist bekannt das die Vermeindliche Wr.Nr. 150010 ebenfalls eine Ta 152 H-0 (...grüne 4 im NASM) eines aus Holz hatte.
mir stellt sich die frage für ein späteres Projekt, ob die grüne 9 Wr.Nr. 150168 nicht auch ein SLW aus holz hatte. Auf den wenigen Bildern habe ich ich keinen verwertbaren Hinweis gefunden das ein Metallheck installiert war. Man müsste die Blechstöße doch erkennen?
https://www.asisbiz.com/il2/Ta-152/152H-JG301/images/Focke-Wulf-Ta-152H1-JG301-Green-9-with-RAF-markings-WNr-150168-England-1945.jpg

Focke-Wulf Ta 152 — Википедия



Meinungen?
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.363
Zustimmungen
3.847
Hast du kein Buch oder einen Zeitschriftenartikel von Dietmar Hermann parat? Hermann hat sich über die Jahre besonders in verschiedenen Zeitschriftenartikeln in Jet & Prop und Flugzeug Classic exzessiv über die Ta 152 und auch die Leitwerksfrage ausgelassen.

Ein Einheitsheck Fw 190 D-9/Ta 152 gab es aber m.W. nicht. Die Dora hatte eben das D-Heck und die Ta 152 das C-Heck, das ursprünglich für die Fw 190 C mit DB 603 vorgesehen war. Aus meiner vagen Erinnerung haben nur 1-2 Ta 152 das Holzleitwerk erhalten.
 
Ta-152H

Ta-152H

Testpilot
Dabei seit
04.10.2004
Beiträge
843
Zustimmungen
206
Ort
Wuppertal
Hallo
Das Einheitsheck gab es laut Rodeike, Focke-Wulf Buch Fw 190/Ta 152 s. 404, dort ist auch ein Bild einer D-9 WerkNummer 500645, diese hatte das große Leitwerk, was auch die Ta 152 hatte.
Rodeike schreibt auf s. 404 von Focke-Wulf bezeichnete Einheitsheck, das sowohl in Leichtmetallbauweise und wegen der zunehmenden Rohstoffknappheit ab etwa Anfang 45 in Holz dar gestellt wurde.
Es konnte bei bedarf an allen vorangeganenen Fw 190 Baureihen gegen das alte Leitwerk ausgetauscht werden.

laut Dietmar Herrmann Buch, waren zwei Ta 152 H mit einem Holzleitwerk, die 150 003 und die 150 010

Gruß Frank
 
one-o-nine

one-o-nine

Space Cadet
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
1.171
Zustimmungen
1.497
Ort
Bayern
Holz- und Blechbauweise nur aufgrund von Photos zu unterscheiden, das dürfte allg. eher schwierig sein...

 
Anhang anzeigen
neo

neo

Astronaut
Dabei seit
07.08.2001
Beiträge
3.207
Zustimmungen
2.300
Ort
Thüringen
laut Dietmar Herrmann Buch, waren zwei Ta 152 H mit einem Holzleitwerk, die 150 003 und die 150 010
Hi Frank, könntest Du dazu eine ungefähre Seitennummer angeben oder schreiben in welchem Kapitel ich das finde?
Danke!
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.489
Zustimmungen
3.832
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Hast du kein Buch oder einen Zeitschriftenartikel von Dietmar Hermann parat? Hermann hat sich über die Jahre besonders in verschiedenen Zeitschriftenartikeln in Jet & Prop und Flugzeug Classic exzessiv über die Ta 152 und auch die Leitwerksfrage ausgelassen.

Ein Einheitsheck Fw 190 D-9/Ta 152 gab es aber m.W. nicht. Die Dora hatte eben das D-Heck und die Ta 152 das C-Heck, das ursprünglich für die Fw 190 C mit DB 603 vorgesehen war. Aus meiner vagen Erinnerung haben nur 1-2 Ta 152 das Holzleitwerk erhalten.
Ein Buch habe ich von D. Hermann nicht, die J&P habe ich alle. Muss ich doch dann mal durchsuchen...? Wobei ich gerne immer viele Quellen und vor allem Fotobeweise gegenüber Literaturaussagen bevorzuge.

Du weißt es selber, das oft falsch geschlussfolgert wird, da einfach ggf. Voraussetzungen fehlen....
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.489
Zustimmungen
3.832
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Holz- und Blechbauweise nur aufgrund von Photos zu unterscheiden, das dürfte allg. eher schwierig sein...

Ja, ums mehr wenn es nur wenige Fotos gibt. Aber man kann anhand von Blechstößen/Nietreihen urteilen. Und möchte ich davon ausgehen, dass das Metalleitwerk im Gegensatz zum Holzleitwerk an der Hinterkannte des Ruderhornausschnitt der Seitenflosse aus Gewichtsgründen Sickenlöcher hatte?
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.489
Zustimmungen
3.832
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Hallo
Das Einheitsheck gab es laut Rodeike, Focke-Wulf Buch Fw 190/Ta 152 s. 404, dort ist auch ein Bild einer D-9 WerkNummer 500645, diese hatte das große Leitwerk, was auch die Ta 152 hatte.
Rodeike schreibt auf s. 404 von Focke-Wulf bezeichnete Einheitsheck, das sowohl in Leichtmetallbauweise und wegen der zunehmenden Rohstoffknappheit ab etwa Anfang 45 in Holz dar gestellt wurde.
Es konnte bei bedarf an allen vorangeganenen Fw 190 Baureihen gegen das alte Leitwerk ausgetauscht werden.

laut Dietmar Herrmann Buch, waren zwei Ta 152 H mit einem Holzleitwerk, die 150 003 und die 150 010

Gruß Frank

Die D-9 hatte ja schon gegenüber der A und F eine Vergrößerte Seitenflosse. Mir ist aus dem Stehgreif keine A oder F mit deren Flosse bekannt.(?) Aber soll so sein, dass das "Einheitsheck" auch für die A und F "vorgesehen" war.

Holzleitwerk auch Materialmangel! Dann hatten sie bei der H-0 (150 003 und 150 010) diesen Mangel z.T. und ab der H-1 keinen mehr?
Aber ich denke ich muss mit der Info leben.

Wenn ich diese Bild ansehe und vergrößer, dann sieht man einen Holz-/Blechstoß am Übergang vom Rumpf zur, ab der D-9 bekannten, Verlängerungstonne, aber kein Blechstoß zum Leitwerk hin. Und auch bei der Restaurierung der Vermeintlichen Wr.Nr. 150010 im NSAM sieht man deutlich das die Rumpftonne am Einheitsheck aus Holz eine Einheit bilden! (?) So ist zumindest ein Einheitsleitwerk aus Holz an einer Fw 190 A oder F fragwürdig!
 
Ta-152H

Ta-152H

Testpilot
Dabei seit
04.10.2004
Beiträge
843
Zustimmungen
206
Ort
Wuppertal
Hi Neo

reiche ich gerne nach
Auf seite 113 im Buch von Dietmar Hermann Focke-Wulf Ta 152 Der Weg zum Höhenjäger ist die Übersicht zu finden.

@Friedarrr
Leider gibt es nicht viele Fotos der bekannten 150 168, und genauso gibt es nur wenige Fotos der Ta 152.

Gruß Frank
www.ta-152.de
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: neo
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.489
Zustimmungen
3.832
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Hi Neo

reiche ich gerne nach
Auf seite 113 im Buch von Dietmar Hermann Focke-Wulf Ta 152 Der Weg zum Höhenjäger ist die Übersicht zu finden.

@Friedarrr
Leider gibt es nicht viele Fotos der bekannten 150 168, und genauso gibt es nur wenige Fotos der Ta 152.

Gruß Frank
www.ta-152.de
Ich weiß, hab ich ja schon geschrieben.

Wenn man das schlechte Bild der Weiße 7 (150007) kennt und man da den Blechstoß der Profilnasen der Seitenflosse gut erkennen kann, so fragt man sich weshalb man diesen Blechstoß an der 150168 (grüne 9) nicht sieht? Obwohl es da bessere Bilder gibt.
 

martin388

Berufspilot
Dabei seit
19.05.2009
Beiträge
51
Zustimmungen
23
Ort
Wien
Dass die NASM Ta 152H-0 tatsächlich ein Holzleitwerk hat kann ich bestätigen. Als ich 2000 in Silver Hll war, war das Leitwerk schon in einem sehr schlechten Zustand.
Man kann nur hoffen, dass die akribischen Untrsuchungen zur Restaurierung der Go/Ho229 in Sachen Holzanalyse auch Früchte für andere ex-Luftwaffe-Schätze ebenda bringen, und dass es nicht zu spät ist bzw. sein wird, diese zu retten - im Sinne von konservieren, wenn vielleicht auch nicht für alle sie zu restaurieren (Bv155, Ju 388, Me 410 etc.). Aber das ist eine Frage von Zeit und vor allen finanziellen Mitteln (auch beim NASM Fach-Personal). Aber die bemerkenswerten Fortschritte bei der He 219 und anderen früheren Lw-Projekten lassen hoffen.
 
Ta-152H

Ta-152H

Testpilot
Dabei seit
04.10.2004
Beiträge
843
Zustimmungen
206
Ort
Wuppertal
Hallo Martin388,
Hast Du damals im Jahr 2000 Bilder von der NASM Ta 152 H-0 gemacht?
die 1500010 hatte ein Holzleitwerk, es gibt ein Haufen Bilder der H-0 NASM die eindeutig Holzleitwerk zeigen

Gruß Frank
www.ta-152.de

Quelle, als Beispiel
Deep_Storage_1

Focke Wulf Ta 152H

fw190
 
Zuletzt bearbeitet:
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.489
Zustimmungen
3.832
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Aus meiner vagen Erinnerung haben nur 1-2 Ta 152 das Holzleitwerk erhalten.
Ich möchte, ich muss das Thema noch mal anschneiden.
Aus vager Erinnerung, könnte es nicht sein das du da die Fw 190D-9 mit "Einheitsleitwerk" im Sinne hast?

Ich bin immer noch an dem Thema Holzleitwerk/Holzleitwerk an der Ta 152 speziell an der "grünen 9" Wr.N. 150168 dran.
Wenn man sich das Bild bei Wiki ansieht, erkennt man das an der SLW-Flosse überhalb der 5 der Werknummer eine Beplankung abgeplatzt ist. Für eine Alubeplankung scheint es mir merkwürdig, bei Holz, dass in diesem Bereich ggf. geschäftet ist, eher wahrscheinlicher. Bin ich zu sehr dem Wunsch nach Holzleitwerk gefangen?

 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.363
Zustimmungen
3.847
Ich habe mich in den letzten Jahren nicht wirklich intensiv mit dem Thema befasst. Ein kurzer Blick in das Buch von Dietmar Herrmann über die Ta 152:
Nachgewiesen mit Holzleitwerk 150003 und 150010. Keine Ahnung allerdings, ob es noch mehr 152 mit dem Holzleitwerk gab und es nur keine Nachweise dafür gibt.

Das Holzleitwerk beinhaltete auch ein neues Rumpfende, so dass die Rumpfverlängerung entfiel. Dabei wurde die Rumpfverlängerung mit dem Leitwerk zusammen gebaut, wobei der Übergang strakmäßig verbessert werden sollte (S.69).

Also war dann das gesamte Heck aus Holz und wahrscheinlich war das zylinderförmige Rumpfstück dann nicht mehr als solches erkennbar, sondern der Übergang fließender.
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.489
Zustimmungen
3.832
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Ich frag mich dennoch weiter, da macht man sich die Mühe und konstruiert ein neues Leitwerk, um eben kostbar Rohstoffe zu sparen, sowei die Produktion in andere Bereiche zu verlegen (Schreinerei...) und dann produziert man nur 2 davon? Wäre eigentlich nur der Fall wenn es sich ganz und gar nicht bewährt hätte, unzulängliche Flugeigenschaften vorgewiesen hätte?
Die Verbesserung des Strak in Y-Achse (Breite) hätte zu folge, das der Bereich des ursprünglichen Spleiß (direkt an den Höhenflossen) schmäler hätte werden müssen.
Ich meine die Ausstrakung in Z-Achse (Höhe) ist nicht zu erkennen? Sie verlinktes Bild.


Was noch aufgefallen ist, die Leitwerkskombination aus Holz hat im eigentlichen Bereich des Verlängerungstonne kein runden Handlochdeckel.
Um das zu verifizieren, habe ich nun ein Bild gefunden das mein Wunschgedanken nach einem Holzleitwerk der 150168 nun endgültig entkräftet
Hier bei der Urspünglichen "Grüne 9" kann man ihn erahnen und die deuliche Rumptonne beseitigt nun jeglichen Zweifel.

 
Zuletzt bearbeitet:
scotti-74

scotti-74

Flieger-Ass
Dabei seit
28.04.2007
Beiträge
331
Zustimmungen
79
Ort
Hanau
Hi zusammen, vielleicht hilft es ja. Die Holzleitwerke (NASM 150.010) besaßen die Rumpftonne bereits im Leitwerk integriert, schreibt ja auch Junkers-Peter. Es gab also nur eine Trennstelle zwischen Rumpf und Leitwerk. Bei den Modellen mit Metalleitwerk war auch die Rumpftonne wie bei der "D" mit zwei Trennstellen versehen. Die Verlängerung der "D" war lediglich als Füllstück im Ruderbereich ausgelegt das sieht man bei vielen D-9 sehr schün und deutlich.

Hier ... 20/9/18 Ta152H: wrong supercharger air intake

kann man schön die Rumpftonne der 150.168 sehen, bei der 150.010 ist der Übergang im hinteren Bereich fließend.

Grüße
 
Thema:

Einheitsheck/-Leitwerk Fw 190 D-9 / Ta 152

Einheitsheck/-Leitwerk Fw 190 D-9 / Ta 152 - Ähnliche Themen

  • Eurofighter: Wasser aus Seitenleitwerk

    Eurofighter: Wasser aus Seitenleitwerk: Hallo zusammen, ich habe die Tage bei einem (nach dem Flug) am Boden stehenden Eurofighter gesehen wie Wasser in hohem Bogen oben aus dem...
  • Spornradfahrwerk und Schmetterlingsleitwerk?

    Spornradfahrwerk und Schmetterlingsleitwerk?: Ich habe eine Schwäche für Maschinen mit Schmetterlingsleitwerk wie die Beech Bonanza, die Fouga Magister, Davis DA-2 und diverse Segelflugzeuge...
  • F-4F Schriftzug Seitenleitwerk

    F-4F Schriftzug Seitenleitwerk: Hallo zusammen, unter der Deutschlandflagge auf dem Seitenleitwerk der F4F findet man einen Schriftzug LUFTWAFFE F-4F-72-1132. Diese Zahlenreihe...
  • Öffnung unter dem Seitenleitwerk beim A 320

    Öffnung unter dem Seitenleitwerk beim A 320: Ich hätte da mal eine Frage zu einer runden Öffnung am Heck unter dem Höhenleitwerk einer A 320, diese ist auch bei anderen Verkehrsmaschinen zu...
  • Asiana A330 rollt Seitenleitwerk um

    Asiana A330 rollt Seitenleitwerk um: Eine A-330 von Asiana hat einer A-321 von Turkish Airlines das Seitenleitwerk beim rollen weggehauen. Hier gibt es Bilder und ein Video davon...
  • Ähnliche Themen

    • Eurofighter: Wasser aus Seitenleitwerk

      Eurofighter: Wasser aus Seitenleitwerk: Hallo zusammen, ich habe die Tage bei einem (nach dem Flug) am Boden stehenden Eurofighter gesehen wie Wasser in hohem Bogen oben aus dem...
    • Spornradfahrwerk und Schmetterlingsleitwerk?

      Spornradfahrwerk und Schmetterlingsleitwerk?: Ich habe eine Schwäche für Maschinen mit Schmetterlingsleitwerk wie die Beech Bonanza, die Fouga Magister, Davis DA-2 und diverse Segelflugzeuge...
    • F-4F Schriftzug Seitenleitwerk

      F-4F Schriftzug Seitenleitwerk: Hallo zusammen, unter der Deutschlandflagge auf dem Seitenleitwerk der F4F findet man einen Schriftzug LUFTWAFFE F-4F-72-1132. Diese Zahlenreihe...
    • Öffnung unter dem Seitenleitwerk beim A 320

      Öffnung unter dem Seitenleitwerk beim A 320: Ich hätte da mal eine Frage zu einer runden Öffnung am Heck unter dem Höhenleitwerk einer A 320, diese ist auch bei anderen Verkehrsmaschinen zu...
    • Asiana A330 rollt Seitenleitwerk um

      Asiana A330 rollt Seitenleitwerk um: Eine A-330 von Asiana hat einer A-321 von Turkish Airlines das Seitenleitwerk beim rollen weggehauen. Hier gibt es Bilder und ein Video davon...

    Sucheingaben

    Rodeike fw 190

    Oben