Einige Informationen zur F-35 Lightning II und vieles andere drumrum

Diskutiere Einige Informationen zur F-35 Lightning II und vieles andere drumrum im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ähm ja du täuscht dich gewaltig,Single Engine Landungen hab ich selber schon mehrmals erlebt beim zb Tornado.
Onkel-TOM

Onkel-TOM

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
4.102
Zustimmungen
5.955
Ort
Auenland
Ich kann mich täuschen, aber ich würde sagen, erfolgreiche 1- Mot Landungen bei zweistrahligen Kampfjets dürften in der Exotenliga auf ganz vorderen Rängen liegen.
Ähm ja du täuscht dich gewaltig,Single Engine Landungen hab ich selber schon mehrmals erlebt beim zb Tornado.
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.109
Zustimmungen
3.545
Da geht es aber nur um die Einrüstung der AARGM-ER. Also SEAD/DEAD.
Von Jammer/ECR à la Growler ist nicht die Rede.
...
Bei der F-35 ging es mir um um SEAD/DEAD-Funktion, und (erstmal) nicht um Jamming im Rahmen EA (Eletronic attack).
Die EA-18G als Zweisitzer verfügt jetzt über das Störsystem NGJ-MB (Next Generation Jammer Mid-Band), das Nachfolgessystem des bekannten ALQ-99, das schon in der EF-111 RAVEN und EA_6B PROWLER eingebaut war.

Das in der F-35 eingebaute ASQ-239 ist dem Vernehmen nach ein modernes "Allround"-EW-System, daß den heutigen Anforderungen gerecht werden kann/wird, und kann - grob gesagt - u.a. auch die Grund-Funktionen des mittlerweile 'betagen' ECR-Tornados (hat bekanntlich das ELS, die HARM und als Jammer auch 'nur' den TSPJ angehängt) oder auch die der nicht mehr 'ganz neuen' F-16CJ/DJ mit seinem ASQ-213 HTS ( = HARM Targeting System) abbilden.

Die Frage “SEAD or DEAD ?" ist auch nicht neu und wurde schon vor etlichen Jahren diskutiert, siehe z.B. hier in 2005 ==> https://fas.org/sgp/crs/weapons/RS21141.pdf
Ich denke, ein 'gesunder Mix' beider Fähigkeiten könnte die Zukunft bestimmen ....

Allein für die Funktion SEAD ist ein Zweisitzer wie die EA-18G GROWLER m.E. nicht zwingend notwendig. EA ist ein anderess Thema.
Und wie im "Tornado-Nachfloger"-Thread bereis angemerkt, ein Eurofighter ECR (als Einsizer) wird ja von der Industrie auch angeboten ....
.... aber das führt alles wieder von der F-35 weg ...

Die F-35 ist wohl auf dem besten Wege das zu werden, was die F-16 Jahrzehnte lang darstellte, ein Standard-Kampfflugzeug der westlichen Welt ...
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.900
Zustimmungen
3.897
Ort
mit Elbblick
Hmmmm, früher hätte ich das ja verstanden. Da waren die Mil Triebwerke nicht die aller Zuverlässigsten. Mittlerweile rangiert aber TW Ausfall bei den Absturzursachen von militärischen Kampfjets sicher nicht mehr an erster Stelle.
Angesichts von Jahrzenhten Flugbetrieb unter Friedensbedingungen wäre ein selbst geringer Zuverlässigkeitsvorteil im Sinne von kein Totalverlust schnell ausschlaggebend. Die F-35 musste aufgrund des STOVL ein Triebwerk haben. Viele Partnernationen haben da wohl auch nicht lange rumüberlegt. Ob es wirklich so viel billiger ist bezweifle ich fast.
 

twolf

Testpilot
Dabei seit
03.12.2008
Beiträge
553
Zustimmungen
643
Ort
Nbg
Tolles Argument ... aber trotzdem falsch! Die Luftwaffe hätte am liebsten die F-35 als Tornado-Nachfolger gehabt, aber vdL und ihre Beraterkohorten wollten unbedingt EF kaufen, weshalb die F-35 als technisch beste Lösung mit fadenscheinigen Argumenten früh von der Liste gestrichen wurde.
Das ist deine Meinung, aber die Meinung der luftwaffe?
Das wird nicht wahrer durch mehrmaliges behaupten.
Weder ist die f35 die beste technische lösung, noch sind die Argumente gegen eine F35 fadenscheinig.
 
gothic75

gothic75

Alien
Moderator
Dabei seit
19.08.2007
Beiträge
7.427
Zustimmungen
31.969
Ort
TRA 207/307 [GZ,DLG]
Zum Tornado Nachfolger gehts hier entlang :wink2:

 

mel

Flieger-Ass
Dabei seit
21.09.2011
Beiträge
479
Zustimmungen
1.986
Ort
CH
Bei der F-35 ging es mir um um SEAD/DEAD-Funktion, und (erstmal) nicht um Jamming im Rahmen EA (Eletronic attack).
Die EA-18G als Zweisitzer verfügt jetzt über das Störsystem NGJ-MB (Next Generation Jammer Mid-Band), das Nachfolgessystem des bekannten ALQ-99, das schon in der EF-111 RAVEN und EA_6B PROWLER eingebaut war.

Das in der F-35 eingebaute ASQ-239 ist dem Vernehmen nach ein modernes "Allround"-EW-System, daß den heutigen Anforderungen gerecht werden kann/wird, und kann - grob gesagt - u.a. auch die Grund-Funktionen des mittlerweile 'betagen' ECR-Tornados (hat bekanntlich das ELS, die HARM und als Jammer auch 'nur' den TSPJ angehängt) oder auch die der nicht mehr 'ganz neuen' F-16CJ/DJ mit seinem ASQ-213 HTS ( = HARM Targeting System) abbilden.

Die Frage “SEAD or DEAD ?" ist auch nicht neu und wurde schon vor etlichen Jahren diskutiert, siehe z.B. hier in 2005 ==> https://fas.org/sgp/crs/weapons/RS21141.pdf
Ich denke, ein 'gesunder Mix' beider Fähigkeiten könnte die Zukunft bestimmen ....

Allein für die Funktion SEAD ist ein Zweisitzer wie die EA-18G GROWLER m.E. nicht zwingend notwendig. EA ist ein anderess Thema.
Und wie im "Tornado-Nachfloger"-Thread bereis angemerkt, ein Eurofighter ECR (als Einsizer) wird ja von der Industrie auch angeboten ....
.... aber das führt alles wieder von der F-35 weg ...

Die F-35 ist wohl auf dem besten Wege das zu werden, was die F-16 Jahrzehnte lang darstellte, ein Standard-Kampfflugzeug der westlichen Welt ...
Ja du hast recht, EA ist ein anderes Thema.
Da man in der Luftwaffe aber EA haben will, würde die F-35 alleine das nicht abdecken können... da bleibt von der Stange nur EA-18 als Option. Sprich man würde weniger Fliegen mit einer Klappe schlagen, als mit der Super Hornet/Growler Lösung.

Das EW-System der F-35 ist wohl geeignet für SEAD. Es fehlt nur die richtige Bewaffnung, die mit der nun zu integrierenden AARGM-ER kommt.
Für EA ist die F-35 meines Wissens nach auf das X-Band beschränkt und das auch nur im vorderen Sektor, weil das Radar hier die einzige aktive Komponente ist. Die vorhandenen Schleppköder taugen wohl nur zur Selbstverteidigung.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.578
Zustimmungen
2.544
Ort
Deutschland
Mit der F-35 würde man sich eine riesige, elektronische Bodeninfrastruktur aus den USA anschaffen und sich an die binden, während die Europäer sowas auch selbst entwickeln und verkaufen wollen. DAS ist meiner Meinung nach der entscheidende Hinderungsgrund für D und F. Die Briten wollen ja allerdings trotz F-35 einen eigenen, bemannten Jäger entwickeln. Mal sehen, wie das ausgeht?
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.109
Zustimmungen
3.545
Ja du hast recht, EA ist ein anderes Thema.
Da man in der Luftwaffe aber EA haben will, würde die F-35 alleine das nicht abdecken können... da bleibt von der Stange nur EA-18 als Option. Sprich man würde weniger Fliegen mit einer Klappe schlagen, als mit der Super Hornet/Growler Lösung.

Das EW-System der F-35 ist wohl geeignet für SEAD. Es fehlt nur die richtige Bewaffnung, die mit der nun zu integrierenden AARGM-ER kommt.
Für EA ist die F-35 meines Wissens nach auf das X-Band beschränkt und das auch nur im vorderen Sektor, weil das Radar hier die einzige aktive Komponente ist. Die vorhandenen Schleppköder taugen wohl nur zur Selbstverteidigung.
@mel
Natürlich kann die F-35 (einsitzig, 5. Generation) momentan die Funktion EA, wie sie die EA-18G (zweisitzig, 4. Generation) bietet, nicht abdecken; wurde aber wohl so auch nicht gefordert.
Wohl aber ist die F-35 auch in der Lage, SOJ (Stand-Off-Jamming) zu gewährleisten (mit zwei Maschinen)
==> https://www.f35.com/about/capabilities/electronicwarfare
==> wiki
Bauartbedingt (stealth; und normal keine Außenlasten) kann die F-35, was EA anbelangt, nur im X-Band arbeiten und auch nur im vorderen 120°-Sektor.

Mit der sogenannten Richtungsentscheidung vom Januar 2018 war die F-35 für die Bw "raus aus dem Rennen".
EA ist nicht der alleinige Grund, es wurde nur
... Das Nachfolgesystem soll die Gewähr bieten, die heutigen Aufgaben des Tornados (einschließlich SEAD und nukleare Teilhabe) auch in fordernden Szenarien mit hoher Aussicht auf Erfolg erfüllen zu können. ...
EA ist demnach nicht der (alleinige) Grund ...

Mit der F-35 würde man sich eine riesige, elektronische Bodeninfrastruktur aus den USA anschaffen und sich an die binden, während die Europäer sowas auch selbst entwickeln und verkaufen wollen. DAS ist meiner Meinung nach der entscheidende Hinderungsgrund für D und F. Die Briten wollen ja allerdings trotz F-35 einen eigenen, bemannten Jäger entwickeln. Mal sehen, wie das ausgeht?
Siehe auch nochmal ==> HIER
... F-18E/F Block III ... bringt als wesentliche Weiterentwicklungen ... neue Elemente für die Mensch-Maschine-Schnittstelle (insbesondere große Displays), eine fortschrittliche Netzwerkinfrastruktur, ...
(Fettmarkierung von mir)

Bei der fortschreitenden Digitalisierung und dem Network-Centric Warfare (NCW= netzwerkzentrierte Kriegführung) << bei der Bw: Vernetzte Operationsführung (NetOpFü) >>lässt sich auch eine "elektronische Bodeninfrastruktur" nicht vermeiden, ob US-, NATO-, Bw- oder multinational-basiert.
Das betrifft nicht nur den Einsatz, sondern auch die Einsatzunterstützung, Logistik, etc..
Kompromisse muss man immer eingehen, "wenn man mitmachen will" ...


<< Bildquelle: Netzwerkzentriertes Denken in der Vernetzten Operationsführung >>

... was nicht heissen soll, dass ich unbedingt ein 'Freund' dieser ganzen zunehmenden "Vernetzerei" bin ... :wink2:

Noch zu den Nezwerkfähigkeiten der F-35, falls nicht schon bekannt:
 
Anhang anzeigen
Phantastic

Phantastic

Kunstflieger
Dabei seit
04.06.2013
Beiträge
25
Zustimmungen
52
Ort
Neuburg
Hmmmm, früher hätte ich das ja verstanden. Da waren die Mil Triebwerke nicht die aller Zuverlässigsten. Mittlerweile rangiert aber TW Ausfall bei den Absturzursachen von militärischen Kampfjets sicher nicht mehr an erster Stelle. Hinzukommt, dass die TW auch außen rum nicht so arg 'gepanzert' sind, wenn also 1 TW bei einem zweistrahligen Jet robust flöten geht, ist die Gefahr recht groß, dass essenzielle Leitungen oder das zweite TW mitgenommen werden. Ich kann mich täuschen, aber ich würde sagen, erfolgreiche 1- Mot Landungen bei zweistrahligen Kampfjets dürften in der Exotenliga auf ganz vorderen Rängen liegen.
Dann war die Notlandung des Eurofighters 30+91 am 23.06.2014, nach dem Zusammenstoß mit einem Learjet der GFD sicherlich auch solch ein "Exot"
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.948
Zustimmungen
1.497
Ort
bei Köln
Die Briten entwickeln einen Nachfolger für den EF/Typhoon.
"Tempest kann unbemannt fliegen und mithilfe der Schwarmtechnologie Drohnen steuern . Es wird tiefes Lernen mit künstlicher Intelligenz beinhalten und Waffen mit gerichteter Energie besitzen . [15] [16] Eine weitere Technologie, die in Tempest entwickelt wurde, ist die sogenannte kooperative Einsatzfähigkeit, die Fähigkeit, auf dem Schlachtfeld zusammenzuarbeiten und Sensordaten und Nachrichten auszutauschen, um Angriff oder Verteidigung zu koordinieren. [13] Tempest wird über einen adaptiven Motor und ein virtuelles Cockpit verfügen , das auf dem am Helm eines Piloten montierten Display angezeigt wird ."
Einen Teil dieser Fähigkeiten wird gerade auch für die SH entwickelt.
Was der Growler für unsere EF leisten soll das leistet die F-35 für deren Kombination.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.948
Zustimmungen
1.497
Ort
bei Köln
War es ein Absturz bei der 30+91?Nein...also kann es nach Definition der Bundeswehr auch kein Totalverlust sein!!
Wie die Bundeswehr formal darüber denkt ist zweitrangig. Ein Waffensystem kann uneingeschränkt eingesetzt werden, dann ist es für den vorgesehen Zweck verfügbar oder man tröstet sich damit, dass man die 30+91 noch zur Schulung am Boden nutzen kann. Das wichtigste Element, der qualifizierte Pilot wäre so oder so erhalten geblieben.
 
Onkel-TOM

Onkel-TOM

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
4.102
Zustimmungen
5.955
Ort
Auenland
Wie die Bundeswehr formal darüber denkt ist zweitrangig. Ein Waffensystem kann uneingeschränkt eingesetzt werden, dann ist es für den vorgesehen Zweck verfügbar oder man tröstet sich damit, dass man die 30+91 noch zur Schulung am Boden nutzen kann. Das wichtigste Element, der qualifizierte Pilot wäre so oder so erhalten geblieben.
Find dich damit einfach ab das dein Begriff "Totalverlust" in Bezug auf die 30+91 Blödsinn ist und gut ist es.
Und jetzt zurück zum Thema F-35
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.948
Zustimmungen
1.497
Ort
bei Köln
Find dich damit einfach ab das dein Begriff "Totalverlust" in Bezug auf die 30+91 Blödsinn ist und gut ist es.
Und jetzt zurück zum Thema F-35
Hättest Du genau gelesen, dann wäre Dir schon aufgefallen, dass der Begriff in Anführungsstrichen steht und eine Intention damit verbunden war. Schaut man sich die Angriffsflugzeuge der USN an, dann überwogen da die einmotorigen Muster und mit der F-35B/F-35C gibt es eine Fortsetzung.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.948
Zustimmungen
1.497
Ort
bei Köln
Die USA sind als führende Luftkampf-Nation von ihrer aktuellen Lösung überzeugt, denn sie entspricht ja ihren Anforderungen. Die Briten, Russen und Franzosen bieten weitere Muster an, die ja fast jeder beschaffen kann, wenn sie seinen Ansprüchen genügen. Zur Zeit gibt es nur drei Nationen, die über solche Luftstreitkräfte verfügen, die es erlauben könnten, sich mit einiger Aussicht auf Erfolg gegen einen der drei Großen zu verteidigen. Die anderen Nationen müssen Bündnisse suchen. Erkennbar an dem Material, was sie beschaffen.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.948
Zustimmungen
1.497
Ort
bei Köln
Sie können sich sogar bestätigt fühlen, wenn man sieht, was die Konkurrenten mit einer zeitlichen Verzögerung entwickeln.
 
Thema:

Einige Informationen zur F-35 Lightning II und vieles andere drumrum

Einige Informationen zur F-35 Lightning II und vieles andere drumrum - Ähnliche Themen

  • Neuburg Air Base im Mai für einige Tage geschlossen

    Neuburg Air Base im Mai für einige Tage geschlossen: Laut der Geschwaderzeitschrift " Der Mölderianer" März 2019 wird der Fliegerhorst in Neuburg voraussichtlch wegen Reperaturmaßnahmen vom 21. bis...
  • Einige offene Quellen zur Kertsch Enge Zusammenstoss

    Einige offene Quellen zur Kertsch Enge Zusammenstoss: Ein Zusammenstoss von ein FSB Patrolboot mit Ubersetztung fur nicht Russischsprechenden Twitter Vom Ukrainische Generalstab freigegeben...
  • Drohnen fliegen in den Vereinigen Arabischen Emiraten

    Drohnen fliegen in den Vereinigen Arabischen Emiraten: Es gibt neue Regel, danach dürfen Drohnen nur im Abstand von fünf Kilometern von Flugplätzen, Helipads und anderen Gebieten mit Einschränkungen...
  • scalaria 2014 einige Bilder

    scalaria 2014 einige Bilder: Habe vom vergangenen Wochenende ein paar Bilder von der scalaria air callenge mitgebracht :TD: Dornier Do-24ATT beim Tauchen
  • IL2-Cliffs of Dover (einige Bilder)

    IL2-Cliffs of Dover (einige Bilder): Hallo, wollte mal fragen ob es hier im Forum leute gibt die Cliffs of Dover spielen? Könnte man sich ja mal online treffen:) Hier mal einige...
  • Ähnliche Themen

    • Neuburg Air Base im Mai für einige Tage geschlossen

      Neuburg Air Base im Mai für einige Tage geschlossen: Laut der Geschwaderzeitschrift " Der Mölderianer" März 2019 wird der Fliegerhorst in Neuburg voraussichtlch wegen Reperaturmaßnahmen vom 21. bis...
    • Einige offene Quellen zur Kertsch Enge Zusammenstoss

      Einige offene Quellen zur Kertsch Enge Zusammenstoss: Ein Zusammenstoss von ein FSB Patrolboot mit Ubersetztung fur nicht Russischsprechenden Twitter Vom Ukrainische Generalstab freigegeben...
    • Drohnen fliegen in den Vereinigen Arabischen Emiraten

      Drohnen fliegen in den Vereinigen Arabischen Emiraten: Es gibt neue Regel, danach dürfen Drohnen nur im Abstand von fünf Kilometern von Flugplätzen, Helipads und anderen Gebieten mit Einschränkungen...
    • scalaria 2014 einige Bilder

      scalaria 2014 einige Bilder: Habe vom vergangenen Wochenende ein paar Bilder von der scalaria air callenge mitgebracht :TD: Dornier Do-24ATT beim Tauchen
    • IL2-Cliffs of Dover (einige Bilder)

      IL2-Cliffs of Dover (einige Bilder): Hallo, wollte mal fragen ob es hier im Forum leute gibt die Cliffs of Dover spielen? Könnte man sich ja mal online treffen:) Hier mal einige...

    Sucheingaben

    f-35

    ,

    jdamkam

    ,

    f35 bundeswehr

    ,
    content
    , f 35, f35 forum, f-35 forum, kann die f35 geortet werden, f-35 bundeswehr, EloKa Krähe, flugzeugforum erdogan, f35 bauteile aus der tuerkei, f35 schrott, F-35C kanonenbehälter, abnahme von f35 gestoppt, f35, f35 nachteile, flugprofil f35, f35 kosten, bundeswehr f-35, bundeswehr und f35, f 35 lightning schrott, triebwerk für kampfflugzeug, ef 35 flugzeug militär, kosten f 35 lightning
    Oben