Einsatzprofil der Fairchild/Republic A-10 "Thunderbolt II"

Diskutiere Einsatzprofil der Fairchild/Republic A-10 "Thunderbolt II" im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo! Wie sah eigentlich das Einsatzprofil der A-10 aus? Im Internet gibt es dazu verschiedene Angaben: Zum einen sollte er...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 bregenzer, 16.09.2005
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Hallo!

    Wie sah eigentlich das Einsatzprofil der A-10 aus? Im Internet gibt es dazu verschiedene Angaben:

    Zum einen sollte er Tiefflugangriffe ausführen, jetzt hab ich aber gelesen, dass ein Flugzeug, das im Tiefflug operiert anders konstruiert sein sollte (so wie ein Tornado z.B.).

    Auch von Sturzflugangriffen hab ich schonmal gehört, aber ist diese Methode nicht etwas veraltet?

    Zudem würde mich noch interessieren, ob und in welchen Kriegen die A-10 eingesetzt wurde und ob sie erfolgreich waren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Erdferkel, 16.09.2005
    Erdferkel

    Erdferkel Space Cadet

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Marl/NRW
    Panama, Irakkonflikt 1990-2005, Balkan, Kosovo, Afghanistan.

    Gebaut wurde die A-10 um nahe an der FLOT im Tiefflug Panzer zu knacken, und dabei auch noch im dichteren AAA und SAM Feuer "überleben" zu können. Die A-10 wurde zu diesem Zweck gebaut, und ist daher auch größer, und "plumper" als der Tornado. Der Tornado sollte ja im Tiefstflug hunderte Kilometer hinter der FLOT Treibstofflager, Brücken, Flugplätze und Co treffen, und durch den Tiefflug der Flugabwehr entgehen. Die A-10 dagegen sollte direkt im unmittelbaren Kampfbereich eingesetzt werden, und muss daher wendig sein, um rasch zustoßen und wegtauchen zukönnen, und gleichzeitig Treffer überstehen können. Wenn man A-10 sieht die zur Basis zurückkamen ohne Triebwerk, Seitenleitwer und einem Loch in der Tragfläche; ein Tornado würde das sicher nur schwerlich überstehen.

    Ob die A-10 erfolgreich war? Ich muss mal den Kongressbericht zum Golfkrieg 1991 rauskramen, aber ich glaube mich zu errinnern, das die A-10 für >60% aller abgeschossenen Panzer (auf Freund als auh auf Feindseite :FFTeufel: ) verantwortlich war
     
  4. #3 Tiphareth, 16.09.2005
    Tiphareth

    Tiphareth Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Manching
    Also meines Wissens war die Aufgabe der A-10 hauptsächlich die Zerstörung von Panzern, wofür sie die riesige 30mm Kanone hatte und haufenweise Maverick.
    Daneben noch Luftnahunterstützung für die eigenen Bodentruppen.
    Angriffe im Sturzflug a lá Stuka würde ich für eher ins Reich der Märchen gehörig halten, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren, falls ich mich irren sollte.
     
  5. #4 Gargelblaster, 16.09.2005
    Gargelblaster

    Gargelblaster Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.11.2004
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl. Ing. Luft- und Raumfahrttechnik
    Ort:
    EDDS
    A-10

    Primär CAS (Close Air Support) und Panzerknacken mit der Avenger

    dazu noch Mavericks und Bomben und Du hast das was die A-10 macht

    Tief(st)flug (z.B. unter Brücken durch), wechseln der Flugeichtung so oft wie möglich.
    Immer einer greift an der andere sorgt für Rückendeckung.

    Sonst haben die noch im Irak Grieg (1990) Scuds gejagt (IR-Pod)

    Auch also Forward Aircontroller werden die A-10's eingesetzt.

    Interessant: Squadron & Signal : A-10 in Action , Aircraft artikel zu A-10 (schlechte verfügbarkeit :) )

    MfG

    GB
     
  6. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    5.952
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Hauptaufgabe ist die Gefechtsfeldüberwachung und Nahunterstützung.Durch den Vietnam Krieg wurde der USAF vor Augen geführt das sie zwar jede Menge schnelle Flugzeuge hat aber keins was in der Lage war mit großer Waffenlast uber dem Gefechtsfeld zu operieren. Hauptwaffe ist die 30 mm GAU-8A BK mit der jeder Panzer mit einem 1 Sekunden Feuerstoß außer Gefecht gesetzt werden kann.Die A-10 wurde in den Golfkriegen der Alliierten ind in Bosnien/Kosovo eingesetzt.Wie Erfolgreich sie waren sieht man daran das sie Moment Kampfwertgesteigert werden um sie bis 2020 (Erstflug 10. Mai 1972!)in Dienst zu halten.Und das obwohl man sie schon in den 80er außer Dienst stellen wollte!
     
  7. #6 bregenzer, 16.09.2005
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Ach so! Ich dachte immer, dass man mit der Maschine nicht so sehr zufrieden war, da es eigentlich ziemlich ruhig um das Flugzeug wurde.

    Noch eine Frage: Im Bereich Bordwaffen hab ich mal gefragt, ob man mit einer Maschinenkanone einen Panzer außer Gefecht setzen kann. Da sagte man, eine 30mm Kugel könne ca. 60mm Panzerstahl durchschlagen.

    wie kann die A-10 dann jeden Panzer knacken? Bei den heutigen Panzerungen? Kommt das von der extrem hohen Feuergeschwindigkeit, bei der die Projektile praktisch wie ein Presslufthammer funktionieren, und fast immer die selbe stelle treffen? :?!
     
  8. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    5.952
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Zu beachten ist auch das die A-10 Uran angereicherte Munition verschießt!Dadurch besonders Wirkungsvoll aber auch gefährlich ist (geringe Konterminierung)
     
  9. #8 schrammi, 16.09.2005
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Nee, das liegt an der verwendeten Munition (Uran-Mantel-Geschosse) und der immens hohen Feuerkraft.
     
  10. #9 Tiphareth, 16.09.2005
    Tiphareth

    Tiphareth Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Manching
  11. Aurora

    Aurora Testpilot

    Dabei seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Sicht auf Flpl Emmen
    ...wovon wiederum 30% Attrappen der Iraker waren... ;) Trotzdem noch eine andere Frage: worin liegt der Unterschied im Einsatz zwischen A-10 und z.B. dem AH-64 Apache? Fliegen die Warzenschweine unabhängig von den terrestrischen Truppen ihre Einsätze und die Hubschrauber eher Unterstützung des Fussvolkes? Beide jagen ja Panzer, oder?
     
  12. #11 Schorsch, 16.09.2005
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.611
    Zustimmungen:
    2.267
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Abgereichert bedeutet, dass das Uran vor allem aus dem Isotop U238 besteht. Normales Uran hat einen Anteil von 0.7% U235. Dieses ist Kernspaltungsfähig und sehr interessant für Kernkraftwerke. Das U238 ist somit ein Abfallprodukt und die Kernreaktion nur als Moderator wichtig.

    Angereichertes Uran ist das Gegenteil, also U235 in hoher Konzetration. Es ist ungefähr so wertvoll wie waffenfähiges Plutonium.
     
  13. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    5.952
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Jo Danke Schorsch für die schnelle Erklärung!
     
  14. #13 Erdferkel, 16.09.2005
    Erdferkel

    Erdferkel Space Cadet

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Marl/NRW
    Das die A-10 so "erfolgreich" Panzerungen durchschlägt dürfte auch daran liegen, das sie von oben kommt, daher die empfindlichste Stelle eines jeden Panzer treffen kann: Das Dach
     
  15. #14 bregenzer, 16.09.2005
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    ...wobei dann die these mit dem sturzflug wieder hinkommt, denn wenn die projektile mit, sagen wir 30° an der panzerung "kratzen" wird wohl nicht so viel passieren oder?
     
  16. #15 Erdferkel, 16.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2005
    Erdferkel

    Erdferkel Space Cadet

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Marl/NRW

    Wenn du dir mal Videos von A-10 Angriffen anschaust, wirst du feststellen, das die Maschine nicht "Stukamässig" senkrecht aufs Ziel zustößt, sondern im flachen Winkel angreift.

    Achja:

    Urban Legends:

    Die Triebwerke sind absprengbar

    Die Maschine stürzt ab/die Kanone überhitzt/die Zelle zerbricht wenn die Kanone in einem Feuerstoß leergeschossen wird
     
  17. #16 bregenzer, 16.09.2005
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    ich glaube diese munition strahlt nicht so extrem, wie allgemein angenommen.
    natürlich ist die strahlung beträchtlich, und wenn ich da die munition auffüllen müsste würde ich mich auch nicht gerade wohl fühlen... :(

    ob es aber so schlimm ist, dass man gebiete über denen die A-10 im einsatz war nicht mehr bewohnen kann, glaube ich nicht. schließlich ist nur doch nur die ummantelung aus uran oder?

    trotzdem finde ich es mal wieder überaus unverantwortlich, dass irgendwelche wissenschaftler auf die idee kommen, die kugeln mit uran zu ummanteln. aber naja, solange der militärische nutzen groß ist, wird man menschliche aspekte eher außer acht lassen. :rolleyes: (ein weiteres beispiel hierfür wäre der flammenwerfer :eek: )
     
  18. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen

    Beispiel Desert Storm - Bis zum Beginn der Bodenoffensive flog die A-10 Angriffe hinter den irakischen Linien auf Munitionsdepots und Einheiten die in vorbereiteten Stellungen bzw. sonstwie im Hinterland verteilt waren.
    Nach Beginn der Bodenoffisve flogen die A-10 auch direkte Nahunterstützungseinsätze wie z.b. auch die AH-64...
     
  19. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen

    Die anderen kannte ich ja, aber der war mir neu :FFEEK:
    Was würde wohl der Schwerpunkt der Maschine dazu sagen? :p
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Air Power, 16.09.2005
    Air Power

    Air Power Testpilot

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    Chemist
    Ort:
    LOWG
    Wie bereits gesagt, ist Uran sehr, sehr hart....ein Projektil der GAU 8/A wiegt etwa 0,727kg (!) und wird mit einer Mündungsgeschwindigkeit von 983m/s verschossen (Daten laut www.waffenhq.de)...da ist die kinetische Energie doch etwas größer...da ist der Auftreffwinkel dann auch schon eigentlich relativ egal.

    Genauso wie Erdferkel ist mir allerdings nicht bekannt, dass die A-10 "Sturzflugmanöver" sowie ein STUKA durchführt. Wenn man sich mal diverse Videos (oder auch das Bild auf waffenhq.de) ansieht, dann sieht man, dass die Kanone nicht im Sturzflug abgefeuert wird.

    Grüße
    Air Power
     
  22. bjs

    bjs Testpilot

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    98
    Beruf:
    Konstrukteur (Ing.)
    Ort:
    Pulheim ex Dübendorf (CH)
    Vor Jahren gab es mal eine Titelstroy über die A-10 in der Aero...irgendwas.

    Jedenfalls sieht das klassische Einsatzprofil den extremen Tiefflug vor. Ichweiss jetzt nciht, inwiefern die Zeitschrift übertrieb, laut Skizze flog das Erdferkel unter Stromleitungen, Brücken...

    Was interessant war: um Kuppen zu überfliegen soll der Pilot das Flugzeug auf den Rücken drehen, damit er den Boden im Blick behält und nicht versehentlich über die Kuppe zu sehr steigt.

    Angriffe erfolgten meist in 2er-Rotten, auf Kolonnen z.B. um 90° versetzt, ein Überflug längs mit GAU und Clusterbombeneinsatz, der Flügelmann flach senkrecht dazu und mit der GAU durch Seitenruderbewegung die Kolonne seitlich bestreichend mit Schwerpunkt auf ZSU & Co.
     
Moderatoren: gothic75
Thema: Einsatzprofil der Fairchild/Republic A-10 "Thunderbolt II"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a10 Thunderbolt einsätze

Die Seite wird geladen...

Einsatzprofil der Fairchild/Republic A-10 "Thunderbolt II" - Ähnliche Themen

  1. Einsatzprofil eines Harriers

    Einsatzprofil eines Harriers: Hallöle miteinander, nachdem ich eine Doku über den Falklandkrieg gesehen habe, hab ich mich ein wenig oberflächlich (Wikipedia und co) über...