Elbe Flugzeugwerke Dresden- Generalüberholung von MiG-23 und Co.

Diskutiere Elbe Flugzeugwerke Dresden- Generalüberholung von MiG-23 und Co. im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Zur KDVR: Nun, es gibt dort außer organisatorischen und administrativen Sachen zu Besuchen leider nix fachtechnisches zu lesen... Wenn ich was...
drs-fan

drs-fan

Space Cadet
Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.243
Zustimmungen
11.240
Ort
DRS
Vorfreude - schönste Freude

modelldoc
Zur KDVR:
Nun, es gibt dort außer organisatorischen und administrativen Sachen zu Besuchen leider nix fachtechnisches zu lesen... Wenn ich was anderes mal entdecke, melde ich mich.
 
drs-fan

drs-fan

Space Cadet
Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.243
Zustimmungen
11.240
Ort
DRS
Im Mai 1977 führte die FWD Tests auf dem Erdschießplatz Jerischke durch. Ziel war es, Flugzeuge aus der Luft zu attackieren, die einzelnen Beschüsse in Bild und Film festzuhalten und jeweils step by step alles zu analysieren.

Da ja in der Werft in Dresden genug Hubschruaber und Mig´s noch gestored waren (Zentrale Reserve der LSK), wurden die seit 11.69 abgestellten MiG-21F-13 "732" und "618" ausgewählt! Zusätzllich eine seit 03.1972 in Dresden eingemottete Mi-4A , die "547".

Alle Flieger wurden gestripped und dann per LKW nach Jerischke gebracht:
 
Anhang anzeigen
drs-fan

drs-fan

Space Cadet
Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.243
Zustimmungen
11.240
Ort
DRS
Nach den Tests wurden die MiG-21F-13 "732" und der Mi-4 "547" wieder nach Dresden gebracht per LKW für weitere Analysen. Ziel der Tests war es, Rückschlüsse zu ziehen über die Möglichkeiten bzw. Sinnhaftigkeiten von Reparaturen von havarierten oder beschossenen Flugzeuge. Ein wichtiges Geschäftsfeld vor allem mit dem Irak und Ägypten. Wohl auch ein Grund, warum die beiden Länder ihre Flieger ungern zu den wesentlich günstigeren Anbietern in Bulgarien, Ungarn oder Jugoslawien brachten!
 
Anhang anzeigen
drs-fan

drs-fan

Space Cadet
Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.243
Zustimmungen
11.240
Ort
DRS
Die F-13 "618" verblieb als Wrack auf dem Schießplatz in Jerischke und ist wohl erst nach der Wende verschrottet wurden! Sie hatte ordentlich was abbekommen!


Ich würde zugern wissen, was die FWD an die NVA gezahlt hat für diese Aktion..... :65:
 
Anhang anzeigen
mig21smt

mig21smt

Testpilot
Dabei seit
25.02.2003
Beiträge
881
Zustimmungen
2.104
Ort
Greifenhain
Super Bilder und Bericht, gern weiter so, sehr spannend 👍
 
Skadoosh

Skadoosh

Fluglehrer
Dabei seit
05.09.2020
Beiträge
151
Zustimmungen
602
Hi,

🇬🇧 In the coming weeks I will enrich my arabic MiG-21 information with the information from Skybird. Then I will share this information here on the forum. Hopefully this will generate interesting reactions from readers. . . . . .:998:

🇩🇪 In den kommenden Wochen werde ich meine arabischen MiG-21-Informationen mit den Informationen Skybird bereichern. Dann werde ich diese Informationen hier im Forum teilen. Hoffentlich wird dies interessante Reaktionen bei den Lesern hervorrufen. . . . . .:998:

Regards/Gruß
Jeroen
Wir warten immer noch gespannt auf die versprochenen Informationen ...
 

MIGMISU

Flieger-Ass
Dabei seit
06.09.2003
Beiträge
263
Zustimmungen
1.624
Ort
Cottbus
Ich würde zugern wissen, was die FWD an die NVA gezahlt hat für diese Aktion..... :65:
[/QUOTE]
Ich denke nichts, denn die FWD waren für die Aktion "Gamma" durch die LSK/LV beauftragt. Neben den Luftfahrzeugen wurde ja auch eine Radarstation beschossen. Ziel war die Ermittlung der Beschußschäden und daraus abgeleitet die Möglichkeiten für eine Reparatur unter Feldbedingungen (also Gefechtseinsatz). Fotos und Bericht wurden in unserem Jahreslehrgang "Zelle-Instandsetzung" 1982/83 in Kamenz ausgewertet. Eine Schlussfolgerung war die Entwicklung der TKW-1 (Technologische Kleinwerkstatt für Zellereparatur), die dann ab Mitte der 1980er Jahre in allen Geschwadern vorhanden war. Analoge TKW für Rohrleitungen und Kabel sollten folgen.
Sicher hat auch die Instandsetzung der irakischen MiG-21 in Dresden davon profitiert.
 
modelldoc

modelldoc

Astronaut
Dabei seit
01.06.2006
Beiträge
3.359
Zustimmungen
3.667
Ort
daheim
Zur KDVR:
Nun, es gibt dort außer organisatorischen und administrativen Sachen zu Besuchen leider nix fachtechnisches zu lesen... Wenn ich was anderes mal entdecke, melde ich mich.
Das ist doch schon etwas.

Frage: Fanden diese Besuche vor Oktober 1985 oder nach 1985 statt?

modelldoc
 
drs-fan

drs-fan

Space Cadet
Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.243
Zustimmungen
11.240
Ort
DRS
Ich denke nichts, denn die FWD waren für die Aktion "Gamma" durch die LSK/LV beauftragt. Neben den Luftfahrzeugen wurde ja auch eine Radarstation beschossen. Ziel war die Ermittlung der Beschußschäden und daraus abgeleitet die Möglichkeiten für eine Reparatur unter Feldbedingungen (also Gefechtseinsatz). Fotos und Bericht wurden in unserem Jahreslehrgang "Zelle-Instandsetzung" 1982/83 in Kamenz ausgewertet. Eine Schlussfolgerung war die Entwicklung der TKW-1 (Technologische Kleinwerkstatt für Zellereparatur), die dann ab Mitte der 1980er Jahre in allen Geschwadern vorhanden war. Analoge TKW für Rohrleitungen und Kabel sollten folgen.
Sicher hat auch die Instandsetzung der irakischen MiG-21 in Dresden davon profitiert.
Interessant! Danke ob der wertvollen Ergänzung! Das liest sich bei FWD ganz anders, da war Gamma rein "FWD" - herrlich! Und ich wunderte mich schon, warum dort neben den Fliegern die Technik aufgebaut war, von der liest man gar nix bei FWD!
 
drs-fan

drs-fan

Space Cadet
Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.243
Zustimmungen
11.240
Ort
DRS
Im Januar 1963 hat die F-13 654 wohl eine satte Bruchlandung in Marxwalde hingelegt. Die damaligen technologischen Erfahrungen reichten nicht aus, die Maschine wieder in einen flugfähigen Zustand zu bringen. Daraus resultierend also Einsatz bei der FWD als testbed für die Fanganlage.
Um die Struktur und den Flösser zu schützen, wurde die top skin bzw das canopy mit Rundstahl überbaut! Ich denke, hier gut zu erkennen!
1966 ging die F-13 dann nach Kamenz - scheint also nicht so geschrottet worden zu sein wie die MiG-15/17.
 
Anhang anzeigen
Waffen's

Waffen's

Space Cadet
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
1.237
Zustimmungen
494
Ort
Dessau
Im Januar 1963 hat die F-13 654 wohl eine satte Bruchlandung in Marxwalde hingelegt. ...
Bist du dir da mit einer Bruchlandung sicher?
Lt. "11-80, katapultieren Sie!" wurde am 25.01.1963 versehentlich der Schleudersitz am Boden ausgelöst, wobei Lt. D. ums Leben kam.

Wann wurde das Foto der "654" aufgenommen? Wann fanden mit ihr die Tests statt?


Gruß
Uwe
 

netvoyager

Testpilot
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
850
Zustimmungen
837
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass bei der NVA oder den FWD soviel "step-by-step" "gestored", "gestripped" und am "testbed" mit "top skin" und "canopy" gearbeitet wurde. :wink2:
 
drs-fan

drs-fan

Space Cadet
Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.243
Zustimmungen
11.240
Ort
DRS
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass bei der NVA oder den FWD soviel "step-by-step" "gestored", "gestripped" und am "testbed" mit "top skin" und "canopy" gearbeitet wurde. :wink2:
aber bei FWD - an den arabischen MiG´s :thumbsup:. Alles in Englisch.... :76:. Auch alle "reports".... :p046:
 
drs-fan

drs-fan

Space Cadet
Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.243
Zustimmungen
11.240
Ort
DRS
Bist du dir da mit einer Bruchlandung sicher?
Lt. "11-80, katapultieren Sie!" wurde am 25.01.1963 versehentlich der Schleudersitz am Boden ausgelöst, wobei Lt. D. ums Leben kam.
Wann wurde das Foto der "654" aufgenommen? Wann fanden mit ihr die Tests statt?
Gruß
Uwe
Im Archiv der FWD steht die Info so verfasst drin! 🤷‍♂️

Ich habe keine Ahnung von Kabinen der MiG-21 - müßte man aber nach einem (sehr schrecklichen) Vorfall gleich den Flieger ausrangieren? Entwickeln die Zündungen solche eine Hitze das der Flieger so dahin wäre?

Das Datum auf den Tafeln an der "654" ist der 19. und der 23.06.1963. Auch sind Bilder der "654" im Abschlußbericht zu der TFF 62 vom Oktober 1963!
Es gibt auch Bilder vom Oktober 1964 von der MiG-21!
 
Zuletzt bearbeitet:
drs-fan

drs-fan

Space Cadet
Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.243
Zustimmungen
11.240
Ort
DRS
Und noch ein Rausschmeißer zum Sonntag-Abend:
Dieses Bild ist vom 31.07.1964. Die NVA wollte Fanganlagen einsparen, wo hinter der Landebahn genug Platz war. Man wollte - wie beim großen Bruder - einfache Kettenanlagen... Also testete die FWD eine Kettenanlage. Der Abschlußbericht ist typisch deutsch, sehr nüchtern verfasst. Für mich lesen sich die Schäden an den Fahrwerken aber schon heftig. Keine Ahnung, ob die NVA dann solche Kettenanlagen eingesetzt hat!
Rechts die MiG-15bis "105", welche die Tests durchführte! Alles geschah hinter der Halle 285 Richtung Weixdorf. Ungefähr dort ist heute der taxiway "Echo" als lineup zur Piste 22.
Links auf dem Bild sind 3 MiG-15 zu erkennen. 1964 war wohl kein Geschwader der NVA nach Dresden verlegt, dafür pumpte die NVA die Werft voll mit ausgemusterten MiG-15bis. Das alles schon im Frühsommer 1964. Auch vor der Halle "7" (Lackhalle) neben der alten Flughafenfeuerwehr stand alles voll. Da hatte ich letztes Jahr auch Bilder in der Hand! Die laufen mir sicher nochmal über den Weg....
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Elbe Flugzeugwerke Dresden- Generalüberholung von MiG-23 und Co.

Elbe Flugzeugwerke Dresden- Generalüberholung von MiG-23 und Co. - Ähnliche Themen

  • Erstes Flugzeug selber bauen

    Erstes Flugzeug selber bauen: Hallo zusammen, ich habe eine Zeit lang bei Kollegen mit ihrem Flugzeug geflogen, was ansich gut klapt. Ich intressiere mich sehr für Flugzeuge...
  • Suche: Decals für Lufthansa A380 gelbes Logo von Revell

    Suche: Decals für Lufthansa A380 gelbes Logo von Revell: Hallo, Ich suche für ein Projekt die Decals für den Airbus A380 für eine Maschine der Lufthansa mit dem gelben "alten" Logo. Kann mir da jemand...
  • Dreamliner hat an drei aufeinander folgenden Flügen den selben Notfall

    Dreamliner hat an drei aufeinander folgenden Flügen den selben Notfall: Eine United Boeing 787 musste am 01., 02. und 03.07. mit einem Fehler der rechten Slats nach Tokio Narita zurückkehren. Dabei erklärten sie...
  • Welche Farben? Bf-109 F-4 Gelbe 4, 9/JG3, Eberhard v. Boremski??

    Welche Farben? Bf-109 F-4 Gelbe 4, 9/JG3, Eberhard v. Boremski??: Moin Männers, da sich im Netzt doch verschiedenen Farbangaben zu diesem schönen Flieger tummeln, hätte ich gerne mal Eure Meinung gewusst...
  • ST Aerospace aus Singapur steigt bei Elbe Flugzeugwerke in Dresden ein

    ST Aerospace aus Singapur steigt bei Elbe Flugzeugwerke in Dresden ein: Gute Nachrichten für die EFW in Dresden! :) Auf der Luftfahrtmesse in Singapur wird wohl ein Kooperationsvertrag unterzeichnet, laut dem sich ST...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    flugzeugwerft dresden

    ,

    dresdner flugzeugwerft landshut

    ,

    mig-21 Dresden Elbe Flugzeugwerdt

    Oben