Elektronik im Bug der MiG-21MF

Diskutiere Elektronik im Bug der MiG-21MF im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hey Leute! ich suche gute Fotos, die die Geräte im Bug der MiG-21 MF deutlich zeigen. Kann mir jemand weiter helfen? MfG Torsten

Moderatoren: AE
  1. #1 TorstenK_84, 22.09.2010
    TorstenK_84

    TorstenK_84 Sportflieger

    Dabei seit:
    05.04.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Boizenburg/Elbe
    Hey Leute! ich suche gute Fotos, die die Geräte im Bug der MiG-21 MF deutlich zeigen. Kann mir jemand weiter helfen?

    MfG Torsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MiG-21.de, 22.09.2010
    MiG-21.de

    MiG-21.de Testpilot

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    Thüringen
    Schau mal hier. Da sind gleich drei Bücher mit wirklich guten Fotos der Bugluke aufgelistet, die auch beschaffbar sein sollten
     
  4. #3 DDA, 22.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2010
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.740
    Ort:
    Berlin
    Ein wenig Suche auf dem NAS zu Haus und siehe da
    Die Bugluke der MiG-21MF öffnet sich und zeigt ihre Geheimnisse.
    Als erstes ein Übersichtsbild, links ist bugwärts, aufgenommen von der linken Seite aus.

    Das schwarze oben in der Mitte ist der Kreisel vom KSI (Spezi hilf, wie heißt das Teil Der Spezi hat geholfen er heißt GA-2) links oben daneben der Breiteneinsteller für den Waffenrechner.(Ich hab mich korrigieren lassen, er gehört zum Kurssystem KSI und heißt PU-3)
    In Flugrichtung vorn verdammt, da muß ich wirklich passen es ist ein Funkteil (eine Antennenleitung führt hinein) SRZO-2 Block 4 (Abfrageblock)???
    Korrektur: Empfänger des LASUR
    In Flugrichtung gesehen dahinter ist die Funkstation R802.
    Unter der Abdeckung liegt das Bedienteil des ARK-10.
    Am unteren (also linken) Lukenrand von vorn nach hinten: Sicherungsblock, 28Volt/115Volt- Steckdose und zwei Prüfanschlüsse, Sprengkreisschalter (sehr dunkel) Trägheitsauslöser. Letztere beiden gehören zum Kennungsgerät SRZO-2.

    Axel
     

    Anhänge:

  5. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.740
    Ort:
    Berlin
    So, noch ein paar Detailaufnahmen
    als erstes der Breiteneinsteller:

    Axel
     

    Anhänge:

  6. #5 DDA, 22.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2010
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.740
    Ort:
    Berlin
    Das unbekannte Teil
    Es hat seine Geheimnisse preisgegeben, es ist der Empfänger des LASUR

    Tut mir leid, die Bilder entstanden vor einigen Jahren und an die konkrete Form aller Blöcke kann ich mich nach mehr als 25 Jahren einfach nicht mehr erinnern. Wenn Du den Spezi Rico, Nutzername ESPEZ, mal lieb bittest, vielleicht schaut er mal für Dich nach. Ansonsten warte bitte bis zum 17./18. Oktober, an dem Wochenende bin ich auch selbst wieder da und werde meine untersuchenden Blicke in die Bugluke werfen.

    Axel
     

    Anhänge:

  7. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.740
    Ort:
    Berlin
    Als nächstes die Funkstation R802

    Axel
     

    Anhänge:

  8. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.740
    Ort:
    Berlin
    Nun kommt das sagenumwobene Lieblingsspielzeug des Funkers.
    Links der Sprengkreisschalter, rechts daneben der Trägheitsauslöser, beides zur Selbstzerstörung des Kennungsgerätes SRZO-2 gehörig.

    Axel
     

    Anhänge:

  9. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.740
    Ort:
    Berlin
    Und zum Abschluß noch das bisher unter dem Schutz"lappen" verborgene Bedienteil des Funkkompaß ARK-10.

    Axel
     

    Anhänge:

  10. #9 Fishbed792, 22.09.2010
    Fishbed792

    Fishbed792 Testpilot

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    515
    Beruf:
    Fluggeräte Mechaniker
    Ort:
    Manching
    Hallo DDA ,

    das unbekannte Gerät ist der Empfänger des Lasur - Systems , Bezeichnung ARL-S , ähnelt dem Funkempfänger R-801 .

    Mfg Fishbed792
     
  11. #10 Fishbed792, 22.09.2010
    Fishbed792

    Fishbed792 Testpilot

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    515
    Beruf:
    Fluggeräte Mechaniker
    Ort:
    Manching
    Hallo DDA ,

    Das dies der Einsteller( Bedienteil PU - 3 ) für den breitengrad und die Umschaltung der N /S Halbkugel ist ist richtig , nur das System zu welchem es gehört ist das KSI ( Kurssystem ) .
    Zum KSI gehört neben dem Bedienteil PU - 3 auch der Abstimmechanismus MS - 1 ( sitzt vor dem Bedienteil PU - 3 ) und der Kreisel GA - 2 , das ist das Große runde schwarze Teil mittig auf der rechen Seite der Bugluke ( in flugrichtung gesehen .

    Mfg Fishbed792
     
  12. #11 TorstenK_84, 22.09.2010
    TorstenK_84

    TorstenK_84 Sportflieger

    Dabei seit:
    05.04.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Boizenburg/Elbe
    hallo Leute! Vielen Dank für die ganzen Antworten. Sicherlich werden bald fragen aufkommen, was wofür,..ect. Aber gut zu wissen, wies dort vorne ausschaut. Vieln Dank an alle.:engel:

    MfG Torsten
     
  13. #12 TorstenK_84, 22.09.2010
    TorstenK_84

    TorstenK_84 Sportflieger

    Dabei seit:
    05.04.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Boizenburg/Elbe
    hallo Leute! Vielen Dank für die ganzen Antworten. Sicherlich werden bald fragen aufkommen, was wofür,..ect. Aber gut zu wissen, wies dort vorne ausschaut. Vieln Dank an alle.

    MfG Torsten
     
  14. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.530
    Zustimmungen:
    2.860
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Das große Teil vorne in der Mitte ist der Empfänger vom LASUR (war - glaube ich - früher mal Empfangsteil der alten Funkstation R-800).

    Sehe gerade, Fishbed792 hat das schon vor mir geklärt.

    In Flugrichtung rechts hinten der Block, der gehört wohl auch noch zum LASUR und ist das Dekodierteil. Aber Block-4, guter Gott hilf, wo war der doch gleich?
     
  15. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.740
    Ort:
    Berlin
    Danke, an das Lasur hab ich mit keinem Gedanken mehr gedacht. (hat man davon, wenn man so selten an einem LASUR- Schiff herumschraubt).


    Daß der Breiteneinsteller zum Waffenrechner gehört, hat uns Waffens immer erklärt. Nun gut, ich laß mich natürlich auch nach einigen Jahren gern korrigieren und belehren....

    Aber nun noch die alles entscheidende frage:
    Torsten, wozu benötigst Du denn das ganze Spezialwissen? Laß uns an Deinen spannenden Projekten teilhaben :FFTeufel:

    Axel
     
  16. #15 DDA, 24.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2010
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.740
    Ort:
    Berlin
    Die Frage nach der Lage des "Dechiffrator" Block 4 (so die offizielle Bezeichnung lt. Handbuch) beschäftigt mich immer noch ein wenig. Der Block war ja nicht gerade klein (16,5 x 20 x 40 cm³), mit 5,55 kg aber (für damalige sowjetsiche Verhältnisse) recht leicht.

    Lag der in der "zweiten", also "mittleren Etage" der Bugluke oder in der durchgehenden Elektronikluke hinter der Kabine (da wo bei der MiG-21bis das RSBN-5s war)? Ich kann mich einfach nicht mehr erinnern. :(

    Vielleicht sollten wir wirklich mal "aus guter Erinnerung" die Bugluke einer der MiG-21 in Cottbus ausräumen? :FFTeufel:

    Wer macht mit? (aber zu einer Jahreszeit, da man sich nicht die Finger abfriert und es auch nicht in die Luke regnet!)

    Axel
     
  17. #16 Fishbed792, 24.09.2010
    Fishbed792

    Fishbed792 Testpilot

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    515
    Beruf:
    Fluggeräte Mechaniker
    Ort:
    Manching
    Bugluke

    Hallo ,

    und wer räumt diese dann wieder ein ?
    Beim Ausräumen hätte ich Interesse .

    Mfg Fishbed 792
     
  18. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.740
    Ort:
    Berlin
    Verursacherprinzip :FFTeufel: Natürlich die gleichen! Wennschon dennschon!

    Ansonsten wird sich wohl kaum jemand finden, der alle Teile geordnet wieder hinein bekommt ;-)
     
  19. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.530
    Zustimmungen:
    2.860
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Also ich würde mit machen, geht aber erst im November...

    @DDA
    Die Frage Block 4 und Decodierblock vom LASUR beschäftigt mich seit meinem Beitrag zu Deinem Bugluken-Bild. Ich bin mir nämlich auch nicht ganz sicher.
    Sicher weiß ich, der Decodierblock vom LASUR ist "rechts oben", kann sein es ist das Teil rechts hinten in der Bugluke, kann aber auch sein, er sitzt hinter der Kabine rechts, dann ist das Teil in der Bugluke der Block 4.

    Also, unbedingt in Cottbus nachschauen!!:TOP:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.740
    Ort:
    Berlin
    Ich würde dies in Anbetracht der bevorstehenden Jahreszeit sowieso gern ins nächste Jahr verschieben wollen.

    Außerdem müssen wir ja auch erstmal die Jungs in Cottbus befragen, ob wir denn "so tief" in eine ihrer Maschinen hineinschauen dürfen, natürlich verbunden mit dem feierlichen Versprechen, alles wohlfeil gekontert und gesichert wieder einzuräumen.
    Ich überlege hin und her, schließlich haben wir ganz sicher die TAT-8 Sprengsätze aus allen Maschinen ausgebaut, daß mußten wir an den Block 4 ran. Aber ich kann mich beim besten willen nicht mehr erinnern, wo ich da geschraubt habe. An die Fummelei durch den Bugfahrwerksschacht nach hinten an den Block 5OM hingegen erinnere ich mich noch ganz genau...

    Axel
     
  22. ESPEZ

    ESPEZ Astronaut

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    10.761
    Beruf:
    .
    Ort:
    Cottbus
    Och, schauen dürft Ihr immer... ;)
    Und wenn Ihr dann schon mal die Bugluke aufräumt, irgendwo da tief unten drin müssten noch Verstärkerblock У-18 , Relaisblock БР-4 und АГГ-458 (Kreiselrahmen ГА-200 ) des Kurssystems КСИ vor sich hindümpeln.
    АГГ-458 dürfte für die Bildung des Längs- und Querneigungswinkels der Maschine und der Weitergabe an den Kurskreisel verantwortlich sein :?!
    und gleichzeitig die beiden Größen an den АП-155 (Autopiloten) weitergeben.
    Solltet Ihr sie finden-gebt mal Bescheid.
    Ach so und immer dran denken, wer spielt räumt auch alles wieder auf.:D
     
Moderatoren: AE
Thema:

Elektronik im Bug der MiG-21MF

Die Seite wird geladen...

Elektronik im Bug der MiG-21MF - Ähnliche Themen

  1. Fluggerätemechaniker oder Elektroniker ?!?

    Fluggerätemechaniker oder Elektroniker ?!?: Hallo, ich bin derzeit ein wenig unschlüssig wohin mich meine berufliche Zukunft tragen soll... Derzeit studiere ich noch Elektrotechnik,...
  2. MIG Elektronik?

    MIG Elektronik?: Hab eine Frage, kennt jemand dieses Teil. Stammt angeblich aus einer MIG 21. Bedanke mich im Voraus für eure Mühe. Gruß Hans
  3. Wie gefährlich ist die Flugzeugelektronik für die Passagiere?

    Wie gefährlich ist die Flugzeugelektronik für die Passagiere?: Wie das Ereignis bei der Quantas A330-300 zeigte hat ein Versagen der Bordelektronik die Maschine derart gesteuert dass sich Passagiere (schwer)...
  4. Einstiegsgehalt Air Berlin Fluggerätmechaniker/elektroniker

    Einstiegsgehalt Air Berlin Fluggerätmechaniker/elektroniker: Hallo, wie sieht das Einstiegsgehalt bei Air Berlin als Fluggerätmechaniker / -elektroniker aus?
  5. Fluggeräteelektroniker bzw -mechaniker?

    Fluggeräteelektroniker bzw -mechaniker?: Hallo, interessiere mich für die Ausbildung zum Fluggeräteelektroniker bzw -mechaniker. Welcher Bereich dieser beiden wird wohl in Zukunft mehr...