Ende der Ju-Air in 2012?

Diskutiere Ende der Ju-Air in 2012? im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Soeben laß ich in der aktuellen Flugzeug Classic, dass der Chef der Ju-Air die 4 Ju 52 nur bis zum Jahr 2012 fliegen lassen will dh die Ju-Air...

Moderatoren: Skysurfer
  1. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    204
    Ort:
    FRA
    Soeben laß ich in der aktuellen Flugzeug Classic, dass der Chef der Ju-Air die 4 Ju 52 nur bis zum Jahr 2012 fliegen lassen will dh die Ju-Air wird ihren Betrieb im Jahr 2012 einstellen. Allerdings wird erwogen eine Ju "auf einer anderen Grundlage" weiterzubetreiben.

    Weis meint ihr dazu?

    Mein Kommentar: Die Maschinen sind in Top-Zustand und im Grunde würde eigentlich nichts dagegen sprechen dass sie noch viele weitere Jahre über 2012 fliegen können. Ich verstehe die Entscheidung nicht so recht. Für mich gehört das Ju-Quartett in die Lüfte.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Poze

    Poze Space Cadet

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    2.379
    Ort:
    Hessen
  4. #3 MX87, 12.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2007
    MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    204
    Ort:
    FRA
    Ich war mal so frei und habs Zitiert:

    Ist ausführlicher als in FC aber trotzdem finde ich die Begründung etwas seltsam. Sowohl die Lufthansa als auch die Salis-Sammlung in La Ferte Alais besitzen Ju 52 und hab meines Wissens kein Problem mit dem "Pilotennachschub". Und da ich nicht denke dass die Ju Air gleich etliche dutzend Piloten braucht (ich schätze den Bedarf auf etwa 12-15) könnte man die erforderliche Pilotenanzahl bestimmt finden, beim Thema Ausbildung könnte man bestimmt mit den deutschen und Franzosen mitarbeiten. Eine Zusammenarbeit der drei europäischen Ju-Betreiber gab es immerhin schon bei der Erprobung der französischen Ju-52.
    Und dass der Papierkrieg mit den Behörden ein ausschlaggebendes Argument sein soll ist mir auch schleierhaft. Immerhin wurden in der jüngeren Vergangenheit auch eine Super Constellation, Grumman Avenger, B-25, Mirage und demnächst warscheinlich noch eine EE Canberra in der Schweiz zugelassen und betrieben, da dürfte es bei der Ju (bei der es ja "nur" um den Betrieb geht) eigentlich keine Probleme geben.
    Einzig der Flugplatz Dübendorf bzw dessen Anwohnern könnte ich mir als Hindernis vorstellen, allerdings dürfte ein Standortwechsel nicht unmöglich sein.
     
  5. Poze

    Poze Space Cadet

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    2.379
    Ort:
    Hessen
    Nun kenne ich zwar die Schweizer Luftfahrtgesetze nicht besonders, aber gehe trotzdem von folgendem aus:
    Bei allen von Dir genannten in der Schweiz zugelassenen Flugzeugen handelt es sich um Privat- oder Vereinsflugzeuge. Die Ju Air operiert aber wie eine Airline und unterliegt damit, wie andere öffentliche Verkehrsbetriebe auch, bezüglich Flugbetrieb, Flugzeugwartung und Pilotenschulung wesentlich strengeren Behördenforderungen.
     
  6. #5 rechlin-lärz, 14.12.2007
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Man schaue sich nur einmal das "perverse" Lufthansa Ju Cockpit an: bis auf die Steuerhörner erinnert nix mehr an einen Oldtimer.
    Soll da nicht jetzt auch noch ACAS/TCAS eingerüstet werden?
    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass Lufthansa die Ju aus freien Stücken so verhunzt...
    Offensichtlich ist es in D nicht möglich, per Ausnahmeregelung einen Oldtimer-Airliner zu betreiben.

    rechlin-lärz
     
  7. n/a

    n/a Guest

    Es wäre sehr schade, der der Flug mit der guten Tante Ju ist ein Erlebnis.
    Dennoch befürchte ich, dass die Kosten und der Aufwand in Zukunft eher noch aufwendiger wird und immer weniger Menschen bereit sind oder überhaupt die Möglichkeit haben, sich so ein Erlebnis leisten zu können. Dann passiert es, dass sich der Betrieb auf Flugtagen/Airshows möglicherweise nicht mehr rechnet, was dann auch das "aus" bedeutet.

    Einen Gruß an einen ganz bestimmtes Crew-Mitglied auf der HB-HOY!!! :TOP:
     
  8. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    204
    Ort:
    FRA

    naja verhunzt bzw pevers würde ich das nicht nennen. Die LH legt auf Sicherheit wert und wenn eine Ju mehrmals auf Großflughäfen wie zb dem Frankfurter Flughafen landen soll dann denke ich dass solche modernen Einrichtungen ein "Muss" sind. Zu behaupten dass moderne Einrichtungen die Sicherheit nicht erhöhen würden, wäre falsch. Das soll jetzt nicht heißen, dass die Schweizer Ju ein fliegender Sarg sei, im Gegenteil. Aber die LH-Ju wird im Gegensatz zu ihren schweizerischen Schwestern auch von diversen Großflughäfen frequentiert und dort dürfte sie mit moderner Ausrüstung 1. sicherer und 2. leichter zu betreiben sein.
     
  9. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Und wenn man sich solch ein Erlebnis leisten möchte, bekommt man zu hören/lesen: Leider für dieses Jahr schon alles ausgebucht. So geschehen im April Am Schalter in Dübendorf.

    Interessenten sollte es also noch genügend geben. Und die Möglichkeiten, diese Flüge zu besetzen, sollten noch erweitert werden. Denn Sa./So. findet so gut wie kein Rundflugbetrieb statt, dafür aber an Wochentagen, wo Hansrüedi Schüppli noch schaffen gehen muß, und keine Möglichkeit für einen Urlaubstag hat.

    Grüezi
    FredO uus Dübi
     
  10. #9 Porter_Pilot, 14.12.2007
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    naja, die Tickets werden offiziell als LH-Tickets mit LH-Flugnummer verkauft- da müssen die sich sozusagen schon einen gewissen Sicherheits- resp. Ausrüstungsstandard "erlauben" wg. rechtlicher und Haftungsfragen..

    viele grüße
    Alex
     
  11. #10 pilot_3, 03.01.2008
    pilot_3

    pilot_3 Astronaut

    Dabei seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    4.873
    Zustimmungen:
    14.016
    Ort:
    Nähe EDHK
    Hier habe ich mal zwei Bilder von der "verhunzten" Ju 52.
    Leider nur von außen. Sieht aber nicht schlecht aus.
    Aufgenommen in EDHK
     

    Anhänge:

  12. #11 pilot_3, 03.01.2008
    pilot_3

    pilot_3 Astronaut

    Dabei seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    4.873
    Zustimmungen:
    14.016
    Ort:
    Nähe EDHK
    ....
     

    Anhänge:

  13. #12 Carlos G., 03.01.2008
    Carlos G.

    Carlos G. Space Cadet

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    am Atlantik
    Einfach schön!
     
  14. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Aber leider nur noch von "fern" und klingt wie eine x-beliebige DC-3...

    Da lob ich mir den originalen BMW-Sound in Dübi...

    Grüße
    Fred
     
  15. #14 aircraftfan, 04.01.2008
    aircraftfan

    aircraftfan Flieger-Ass

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    364
    Ort:
    NRW

    Noch schöner: das Original. :TOP: z.B. HB-HOP

    Gruß, aircraftfan
     

    Anhänge:

  16. #15 krohmie, 04.01.2008
    krohmie

    krohmie Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.07.2007
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    270
    Beruf:
    Kaufmann im Fotofachhandel und EDVler
    Ort:
    Kirchheim/Teck
    Oder HB-HOT beim Start im Regen auf der Hahnweide
     

    Anhänge:

    • 000.jpg
      Dateigröße:
      90,7 KB
      Aufrufe:
      490
  17. #16 Old_plane, 04.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2008
    Old_plane

    Old_plane Kunstflieger

    Dabei seit:
    09.07.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bavaria, Forrest
    Ursache dürfte vermutlich die neue EU-Flughafenrichtlinie sein. Wenn diese Richtlinie in Kraft tritt, kann bzw. darf die Ju-Air z.B. Passagierflüge in EU-Staaten nur noch von Flugplätzen aus durchführen, die die Vorgaben der Richtlinie erfüllen: Z.B. nicht übersteigbare und untergrabbare Umzäunung und Bewachung des Flugplatzes, Sicherheitskontrolle für Personal und Passagiere wir auf den Verkehrsflughäfen, usw.

    o.p.
     
  18. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Der Flugplatz Dübendorf ist mit Sicherheit nicht das Problem !!!

    Grüße
    FredO
     
  19. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    204
    Ort:
    FRA
    So "unauthentisch" ist die Lufthansa-Ju gar nicht. Bereits in den 30ern hatte die Fluggesellschaft mehrere Ju's amerikanischen Pratt&Whitney-Motoren zu Versuchszwecken ausgerüstet. Und wenn ich mich recht erinnere sah ich sogar einmal Fotos von alten Lufthansa-Ju's mit Dreiblatt-Props, ob diese die amerikanischen Motoren oder BMW's hatten weis ich allerdings nicht.
    Wenn ich mich recht erinnere las ich das im Buch "Im Zeichen des Kranichs"..

    Außerdem las ich vor lurzem noch einige Details bezüglich der Motorisierung der heute noch fliegenden Ju's.
    Die Lufthansa hatte bei der Restaurierung unter anderem im Sinn die Maschine möglichst Zuverlässig zu betreiben und auch nicht allzu große Risiken einzugehen was möglichen Imageverlust (Flugausfälle wegen technischen Problemen) denn für originale BMW-Motoren waren Ersatzteile in den 80ern noch rarer als früher und eine "zwangs-statische" Ju wegen schwer zu beschaffenden Ersatzteilen wollte man nicht sehen. Für die Pratts gibt es dagegen noch Teile wie Messerschmitts in Manching ;)
    Was die BMW-Motoren anbelangt so hatte die Ju-Air nach dem Fall des Eisernen Vorhangs großes Glück in der Ukraine mehrere neuwertige BMW-Motoren und zusätzliche Ersatzteile zu erwerben. Drei der Motoren wurden dann anstelle der spanischen ENMASA-Motoren Mitte der 90er in die CASA-Ju eingebaut.

    Die CASA-Ju der Commemorative Air Force ist im übrigen ebenfalls mit Pratts und Dreiblatt-Props ausgestattet. Allerdings sind die Props poliert und passen so gar nicht zum verwitterten Luftwaffen-Anstrich. Wo wir gerade bei Anstrich sind: Diese Ju wurde meines wissens bis heute nicht komplettrestauriert sondern ist seit ihrem Bau mehr oder weniger regelmäßig ständig im Einsatz gewesen. Allerdings sieht diese Maschine auch dementsprechend mitgenommen aus...
    Im übrigen hatte diese Maschine letztes Jahr einen Bruch des Spornrades, ob sie wieder flott ist weis ich allerdings nicht. Zuletzt hörte ich dass man auf dem ganzen Erdball bereits nach den Teilen sucht...

    Ein paar Fotos der amerikanischen Ju:
    http://www.greatlakeswing.org/JJuFacts.htm
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Junkers-Peter, 16.02.2008
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1.490
    Genau, nichts in authentischer als eine Ju 52 mit PW Hornet. Alle frühen Ju 52 einschließlich der ersten 3m (W-Nr. 4013) hatten den Original-Hornet. Später kam der sg. BMW Hornet, ein reiner Lizenzbau von BMW. Danach und bis zum Schluß wurde die Ju 52 größtenteils mit dem BMW 132 ausgerüstet.

    Ebenso gab es damals viele Ju 52 mit 3-Blatt-Luftschraube.

    Gruß Peter
     
  22. #20 phantomas2f4, 16.02.2008
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    453
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Aber muss man denn alles über einen Kamm scheren ? Flüge mit solch einem Flugzeug sind doch keine Linienflüge und die Passagiere, die so etwas buchen, mit Sicherheit keine Terroristen sonder Luftfahrtenthusiasten.
    Da kann man doch sicherlich eine Ausnahmegenehmigung erwirken.

    Klaus
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Ende der Ju-Air in 2012?

Die Seite wird geladen...

Ende der Ju-Air in 2012? - Ähnliche Themen

  1. Kalender Marineflieger 2018

    Kalender Marineflieger 2018: Ich habe mich auch mal beim erstellen eines Kalenders versucht und zumindest in sofern Erfolg gehabt, das er von der Jury bei Calvendo akzeptiert...
  2. Br1150 in Niederlaende und Unfaelle

    Br1150 in Niederlaende und Unfaelle: Lauft jetzt NPO2 Andere Tijden (Zeiten) Mayday Mayday
  3. Was genau bedeutet "abschmierendes Jagdflugzeug"?

    Was genau bedeutet "abschmierendes Jagdflugzeug"?: Hallo Forum, vielleicht ist meine Frage ja sehr dumm. Sollte es so sein, bitte ich darum, aus Höflichkeit nicht allzu laut zu lachen. In einer...
  4. Airliners 2018 und Boeing 747 Jumbojets 2018 Wandkalender

    Airliners 2018 und Boeing 747 Jumbojets 2018 Wandkalender: Moin Flugzeugfreunde, wie in den letzten Jahren auch gibt es wieder unseren Airliners Wandkalender! Viele tolle Fotos aus einem Jahr...
  5. Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen für den Menschen

    Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen für den Menschen: Je schwerer die Drohne, desto gefährlicher ist sie für die Menschen! Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen?