"Entliehenes" Fluggerät

Diskutiere "Entliehenes" Fluggerät im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo! Einige von uns werden diese Geschichte (Kurzfassung) kennen: Am 05.12.1963 nutzte der 19jährige HptGefr Metzger (Wartungsstaffel 1)...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Der durstige Mann, 01.02.2007
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52525 Heinsberg
    Hallo!

    Einige von uns werden diese Geschichte (Kurzfassung) kennen:

    Am 05.12.1963 nutzte der 19jährige HptGefr Metzger (Wartungsstaffel 1) die Abwesenheit der Geschwaderführung und probte auf der „Sea Hawk“ seinen ersten und letzten Alleinflug.
    Aufgrund seiner Tätigkeit als Wart mit dem Flugzeug vertraut, wollte er den Flugzeugführern nacheifern und steuerte eine „Sea Hawk“ ca. 45 Min. lang ohne größere Probleme durch die Luft. Während dieser Zeit traten einige kritische Flugmanöver auf aber letztendlich gelang ihm nach mehreren Anflügen in Jagel eine akzeptable Landung.

    Meine Frage:
    Gab es, ausser diesem gelungenen Ausflug, weitere Versuche in der Geschichte der Bw, sich Fluggerät anzueignen und seine Flugkünste zu erproben?

    Nicht nur Bodenpersonal kommt in Betracht, sondern auch Piloten, die keine Musterberechtigung haben/hatten.

    Es grüsst der durstige Mann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    2.756
    Ort:
    Bayern
    Die Geschichte mit der Sea Hawk kenne ich, jedoch habe ich gehört, dass dies durchaus nicht sein letzter Flug dieses Soldaten war, sondern dass er anschließend in die Flugzeugführerausbildung ging. :confused:
     
  4. ETME

    ETME Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    1.453
    Zustimmungen:
    142
    Beruf:
    Ruheständler
    Ort:
    ETME
    Aus den Chroniken des/der MFG geht nichts dergleichen hervor. :?!
     
  5. #4 Talon4Henk, 01.02.2007
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    1.831
    Ort:
    Europa/Amerika
    Aus dem Buch über die Flugplätze Schleswig See/Land auch nicht.
     
  6. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    589
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    Belgische Luftwaffe / Diszi /

    Ich kann mich an eine Zeitungsmeldung aus den 80er Jahren erinnern, nach der ein Wart sich nachts eine F16 "ausgeliehen" hatte. Er stürzte nach wenigen Kilometern toetlich ab.
    Das ein Soldat nach so einem Zwischenfall eine Flugausbildung bekommt halte ich für eine "Friend of a friend Geschichte".
    Disziplinarverfahren mit anschließender unehrenhafter Entlassung halte ich für realistischer und auch richtiger.
    Das er es geschafft hat grenzt an ein Wunder, ich glaube er war ausgebildeter Segelflieger, das hat seine Chancen wohl positiv beeinflusst.
     
  7. #6 Der durstige Mann, 02.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2007
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52525 Heinsberg
    Karriere HptGefr Metzger

    Hallo!

    Zur Karriere des HptGefr Metzger zitiere ich aus dem abgebildeten Buch, S. 75:

    ... Aber nicht nur die "fliegenden Fische" stellten zu dieser Zeit ihre fliegerischen Fähigkeiten unter Beweis. Auch der 19jährige HptGefr Metzger aus der Wartungsstaffel nutzte am 5.12.1963 die Gunst der Stunde - die Geschwaderführung befand sich geschlossen bei der HiTaTa - und probte auf der Sea Hawk seinen ersten und letzten Alleinflug ...

    Quelle:
    Marineflieger - Von der Marineluftschiffabteilung zur Marineffliegerdivision
    Herausgeber: Deutsches Marine Institut
    Verlag E.S. Mittler & Sohn, 1988
    ISBN 3-8132-0295-X
    152 S.

    Es grüsst der durstige Mann
     

    Anhänge:

  8. #7 Der durstige Mann, 02.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2007
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52525 Heinsberg
    Vage Vermutung

    Hallo!

    Ich vermute, dass an einen UH-60 im Jahre 1963 noch kein Gedanke verschwendet wurde. Somit wird die Auswahl eng. Ich tippe auf Hawker/Armstrong Whitworth Sea Hawk Mk. 100/Mk. 101

    Wie gesagt, reine Vermutung :?! :D

    Es grüsst der durstige Mann
     
  9. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    2.582
    Ort:
    im Norden
    Ich habe irgendwo mal gelesen, dass der gute Mann
    relativ jung gestorben ist. (Vielleicht bei einem anderen
    wagemutigen Experiment ???)
     
  10. Huey

    Huey Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    50
    Beruf:
    Berufspilot
    Ort:
    East of Africa
    Ich dachte immer, die Sea Hawk wäre ein amerikanischer Flugzeugträger?

    Ansonsten halte ich es für ausgeschlossen, das jemand ohne fliegerische Erfahrung (und Segelfliegen zähle ich da dazu) ein mil. Luftfahrzeug starten, fliegen und sicher landen kann...
     
  11. dochiq

    dochiq Berufspilot

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    66
    Moin,

    hier gibts die ganze Story etwas ausführlicher:

    http://www.mfg1.de/60-1.htm

    (Unter "1963" logischerweise...)

    Gruß
    dochiq
     
  12. #11 ayrtonsenna594, 03.02.2007
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.258
    Zustimmungen:
    11.117
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    Ich denke, dass die Seahawk im Verhätnis etwas zu Starfighter oder Tornado noch ein relativ "leicht zu fliegendes" Flugzeug war. Außerdem gab´s damals ja auch noch nicht soviel Elektronikkrimskrams. Das Triebwerk zum Laufen zu bringen dürfte dabei wohl noch das schwierigste gewesen sein. Dann gibt´s noch ein Paar Hebel für Klappen und Fahrwerk und dann dürfte es das schon im Groben und Ganzen gewesen sein.


    Das SICHER ist da ja noch ein ganz anderer Aspekt.
     
  13. RESI

    RESI Flieger-Ass

    Dabei seit:
    10.06.2005
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Nord/ETHS
    Sea Hawk,...

    Hallo,
    die Geschichte hat man uns 1972 in Jagel auch erzählt und davor gewarnt so etwas zu tun, aber da hatten wir schon die F-104 G, da gabs schon keine "Rollscheine" mehr, ob der HG weiter kam hat man aber verschwiegen. Es soll aber einige gegeben haben die erst nen Rüffel und dann ne Förderung erhalten haben. Kann mich noch erinnern das 1974/75 einige die Chance genutz haben z.B. aus der Wartung/Instandsetzung als Mechaniker den Sprung zum WSO auf Toni geschaft haben.
    Lg Resi
     
  14. #13 Airtiger, 12.02.2007
    Airtiger

    Airtiger Testpilot

    Dabei seit:
    07.10.2004
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Schwäbisch Gmünd
    Du unterschätzt das villeicht etwas.
    Ich habe schon Jugendliche gesehen die nie in einem Flugzeug gesessen sind,
    ein Flugzeug zu steuern, weil sie oft am Pc Sim fliegen.
    Wenn er Wart war dann hat er sich sicher auch gut mit allem ausgekannt.

    Natürlich ab dem Starfighter dann undenkbar!
     
  15. #14 phantomas2f4, 13.02.2007
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    453
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Hallo !
    Habe mal ´ne Story aus GB gelesen / gehört, bei dem sich eine BAC "Lightning" beim Bremslauf mit Nachbrenner "verselbstständigte", und das ohne Cockpithaube.
    Das Flugzeug soll mit dem "Insassen" ( Wart oder vielleicht doch Pilot ?? )nach 2 Anflügen wieder gelandet sein.

    Klaus
     
  16. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.044
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    Waere es nicht einfacher gewesen das Triebwerk "auf leise zu stellen" anstatt zu starten....:?! :?! :?!
     
  17. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    589
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    2. Chance im Fliegerischen Dienst

    1974/1975 gab es noch keinen Bedarf an WSO's für den Tornado, wohl aber großen Bedarf an KBO's für die damals neue F-4 Phantom. Ich kenne den Fall eines D-28 Skyservant oder „Bauernadler“ Flugzeugfuehreres, der sich "verflog" und um sein Elternhaus einige "Platzrunden" drehte. Er wurde anschließend gegroundet, bekam aber das Angebot als Backseater umzuschulen, was er dann auch tat.
     
  18. RESI

    RESI Flieger-Ass

    Dabei seit:
    10.06.2005
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Nord/ETHS
    WSO,KBO,..

    Hallo,
    die Chance sich zu Melden gabs ab 74, die Auswahl begann 75/76, die Schulung begann ab 77, habe selbst einige, die nicht weit gekommen sind,anschließend auf der Techniker Schule getroffen. Einer ist heute noch dabei mitlerweile Fregatten Kapitän, den hab ich sogar in Köln getroffen.
    Lg Resi:TOP:
     
  19. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    2.756
    Ort:
    Bayern
    Also die Do 28 Story kenn ich in einer etwas abgwandelten Form. Bei dem Piloten handelt es sich um einen sehr "bekannten" Piloten und ein Urgestein des JG 74. So wie ich die Story kenn ist "Smoky" sogar dort gelandet und hat seine Verwandschaft zu einem Rundflug mitgenommen. Da er jedoch schon F-86 und F-104 in Neuburg flog hat man ihn meines Wissens nach nicht mehr auf die F-4F umgeschult, dafür durfte er die Do 28 noch ein paar Jahre fliegen.

    Gruß
    Tracer
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. vogel1

    vogel1 Testpilot

    Dabei seit:
    18.06.2006
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Student
    Ort:
    FFM
    Hmm...ich meine ich hab das hier in diesem Thread noch nicht gelesen, aber ich glaub irgendwo im FF:?! ...wenn doch- Schande über mein Haupt und eine neue Brille!
    Aaalso ich habe mal was in der Flugrevue gelesen dass, kurz nach dem Start irgendwo in Polen, dem Piloten einer MiG-23 befohlen wurde auszusteigen, da die Maschine zu trudeln bzw. unkontrollierbar wurde-der Pilot stieg aus, doch das Flugzeug stabilisierte sich und flog-über die (damalige) DDR über die BRD, wo die deutsche Alarmrotte ganz versessen hinterher flog-immerhin hatte sie Gelegenheit eine russische Maschine abzuschießen, nachdem sie verwundert festgestellt hatten, dass sich niemand an Bord befand. Allerdings mussten sie warten bis sie über unbewohnten Gebiet war, doch, Pech für sie, nahmen die Alliierten die Verfolgung auf und orderten der Alarmrotte zurück zu fliegen. Naja Moral von der Geschichte war, dass sie irgendwo in Belgien keinen Sprit mehr hatte und in ein Mehrfamilienhaus stürzte-wobei ein 18-jähriger Mann zu Tode kam....:(
    http://de.wikipedia.org/wiki/MiG-23
    und dann bei Trivia kann man ein bisschen Nachlesen.
     
  22. #20 Helge, 13.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2007
    Helge

    Helge Space Cadet

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    1.967
    Ort:
    Großräschen
    Ein Beitrag dazu im Forum.

    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=1020
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

"Entliehenes" Fluggerät

Die Seite wird geladen...

"Entliehenes" Fluggerät - Ähnliche Themen

  1. Fluggerätemechaniker (Triebwerk), Frage zum Einstellungstest

    Fluggerätemechaniker (Triebwerk), Frage zum Einstellungstest: Hallo! Meine Tochter hat sich für o.g. Ausbildungsberuf bei der Bw beworben und hat eine Einladung zum Einstellunstest erhalten. Gerne würde ich...
  2. Fluggerätemechaniker /-elektriker gesucht

    Fluggerätemechaniker /-elektriker gesucht: Fluggerätmechaniker /-elektroniker gesucht Hallo zusammen, für unsere Kunden, führende Unternehmen der L&R, suche ich bundesweit motivierte...
  3. Weiterbildung Industriemechaniker >> Fluggerätemechaniker

    Weiterbildung Industriemechaniker >> Fluggerätemechaniker: Hallo, Bin in einer Festanstellung in der Automobilindustrie (Industriemechaniker / Maschineneinrichter) . welche Möglichkeiten habe ich zum...
  4. Vom Fluggerätmechaniker zum Piloten

    Vom Fluggerätmechaniker zum Piloten: Hallo, ich bin neu in diesem Forum. Habe aber trotzdem ein bzw. zwei Fragen an euch. Ich selber bin 19 Jahre und in der Ausbildung zum...
  5. Ausbildung zur Fluggerätmechanikerin

    Ausbildung zur Fluggerätmechanikerin: Schönen Tag zusammen, ich bin neu hier und auf der Suche nach Ausbildungsmöglichkeiten zur Fluggerätmechanikerin. Ich habe schon einige...