EP-3 mit Jet über China kollidiert

Diskutiere EP-3 mit Jet über China kollidiert im China Forum im Bereich Speziell; Peking (Reuters) - Ein Aufklärungsflugzeug der US-Marine ist am Sonntag offiziellen Angaben zufolge nach einer Kollision mit einem chinesischen...

Moderatoren: Deino
  1. Guest

    Guest Guest

    Peking (Reuters) - Ein Aufklärungsflugzeug der US-Marine ist am Sonntag offiziellen Angaben zufolge nach einer Kollision mit einem chinesischen Kampfflugzeug in Südchina notgelandet. Ein Sprecher der US-Marine sagte, niemand sei verletzt worden. Ein Vertreter der chinesischen Regierung bestätigte die Notlandung auf der Insel Hainan, wollte aber keine näheren Angaben machen. Der US-Marine-Sprecher sagte, das Aufklärungsflugzeug vom Typ EP-3 sei auf einem Routineflug über dem Südchinesischen Meer gewesen, als es von zwei chinesischen Kampfflugzeugen abgefangen worden sei. Mit einem der chinesischen Flugzeuge habe es eine leichte Kollision gegeben, die den US- Piloten zur Notlandung gezwungen habe.

    Unklar war zunächst, ob sich der Vorfall in internationalem oder chinesischem Luftraum ereignete. Die USA forderten China auf, eine rasche und sichere Heimkehr des US-Flugzeuges samt seiner Besatzung zu ermöglichen.


    Tja das scheint so als war das eine ERNSTE Meldung!

    CAMP H.M. SMITH, Hawaii -- Adm. Dennis C. Blair, commander in chief, U.S. Pacific Command, addresses the media during a press conference concerning the U.S. Navy EP-3 that was intercepted by two People's Republic of China fighter aircraft yesterday. Blair expressed concern that 18 hours after the emergency landing crewmembers have not been able to contact their unit or families. He also explained that if a Chinese aircraft were off Kaneohe Bay, Hawaii, that we would have handled the situation differently.

    CAMP H.M. SMITH, Hawaii -- At approximately 8:15 p.m. Eastern Standard Time, Saturday, March 31, (9:15 a.m. Sunday local time in China) in international waters, a U.S. Navy EP-3 (Navy file photo pictured above) maritime patrol aircraft on a routine surveillance mission over the South China Sea, was intercepted by two People’s Republic of China fighter aircraft. There was contact between one of the Chinese aircraft and the EP-3, causing sufficient damage for the U.S. plane to issue a “Mayday” signal and divert to an airfield on Hainan Island, PRC. No crewmembers are reported injured.
    We have communicated our concerns about this incident to the PRC Government through the U.S. Embassy in Beijing and the PRC Embassy in Washington, D.C. We expect that the PRC Government will respect the integrity of the aircraft and the well-being and safety of the crew in accordance with international practices, expedite any necessary repairs to the aircraft, and facilitate the immediate return of the aircraft and crew.

    Übersetzen dürfte Ihr selber :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guest

    Guest Guest

    Hier mal ein paar Bilder von der EP-3 auf Hainan
     

    Anhänge:

  4. Guest

    Guest Guest

    ...
     

    Anhänge:

  5. Guest

    Guest Guest

    ...
    (Bild ist von spaceimaging.com via CNN)
     

    Anhänge:

  6. Guest

    Guest Guest

    Hi Bani,

    chinesische Variante: die EP-3 war in chinesischem Hoheitsgebiet und wurde von zwei F-/J-8 (Lizenz der MiG-21) abgefangen. Die EP-3 flog dann aber Hacken und rammte so eine F-8, die abstürzte. Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten, treibt aber immer noch im Meer. Die Suche wurde aber soviel ich weiß bereits eingestellt, die USA (Powell) teilten bereits ihr Mitleid über das Leben des Piloten mit.

    us-Variante: EP-3 befand sich auf Patrouillenflug über internationalen Gewässern, und wurde von den F-8 angegriffen. Eine F-8 flog dann irgendwie in die EP-3 und stürzte ab, die EP-3 flog nach Hainan um dort notzulanden.

    auf www.military.com gibts viele Infos dazu, aber in Englisch.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    hier noch gesamtansicht
     

    Anhänge:

  8. Guest

    Guest Guest

    Ist vielleicht auch noch interessant:

    "The twin-engined Jian-8IIM is claimed to be better equipped to survive damage than single-engined F-16A/C and Mirage 2000 series. The high-altitude high-speed performance of the Jian-8IIM is superior to the F-16A/C, F-18, and Mirage 2000; and its radar and electronic equipment are better than those of the F-16A and are similar to those of F-16C, F-18,and Mirage 2000-5. By using the new, powerful WP-13B engines, the Jian-8IIM fighter boasts greatly improved low-altitude maneuverability, which is slightly better than that of the F-18 and Mirage 2000-5, but still inferior to that of the F-16. The Jian-8IIM fighter will probably be equipped with Russia's or China's helmet sight and advanced PL-9 and P-73 missiles, with which it will outperform the F-16C in close-range air combat. Phazotron, a Russian firm, has signed contracts with China to provide 150-200 improved Zhuk radars mainly in support of China's new F-8II fighter, but also to equip the new Chengdu J-10 fighter. These radars have six times the data and signal processing power of the basic variant and greater detection range than the current 80KM. They can track while scanning on 24 targets, display up to 8 of them, and simultaneously provide fire-control solutions for 2-4 of them."

    Auszug aus dem Artikel von fas.org über die F-/J-8
     
  9. Guest

    Guest Guest

    EP-3: In Teilen oder doch im Ganzen?

    Peking/Washington (Reuters) - US-Kreise haben chinesische Angaben zu einer Einigung über die Rückführung des auf der Insel Hainan notgelandeten US-Aufklärers zurückgewiesen. Es stehe noch nichts fest, verlautete aus den Kreisen des US- Außenministeriums am Donnerstag in Washington. Über die Umstände einer Rückkehr des Flugzeugs in die USA werde noch gesprochen. Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Zhu Bangzao, hatte zuvor in Peking erklärt, das Flugzeug solle zerlegt und in Teilen zurückgebracht werden. China habe einem entsprechenden US- Vorschlag zugestimmt.

    Das US-Flugzeug vom Typ EP-3 war am 1. April nach einer Kollision mit einem chinesischen Abfangjäger über dem Südchinesischen Meer auf Hainan notgelandet. Der chinesische Pilot kam ums Leben. Die 24 US- Besatzungsmitglieder wurden elf Tage lang festgehalten, bevor sie in ihre Heimat zurückkehren durften. Der Zwischenfall hatte zu Spannungen zwischen beiden Ländern geführt. Die USA hatten anfangs darauf bestanden, das mit hochmoderner Technologie ausgestattete Flugzeug zu reparieren und von Hainan wegzufliegen. Dies hatte China abgelehnt. Als Alternative hatten die USA eine Verschiffung der Teile vorgeschlagen.


    Klingt ja fast so, wie wenn China den Flieger endlich los werden will, die USA ihn aber nicht wollen? :D :D :confused:

    [​IMG]
     
  10. #9 Father Christmas, 26.05.2001
    Father Christmas

    Father Christmas Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Berlin
    Wiederhaben wollen die USA ihr Flugzeug schon, nur nicht in Einzelteilen...
    Wobei an der Technik kann es nicht liegen, die haben die Chinesen ja schon kopiert, vielleicht die Versicherung?
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Notgelandetes US-Spionageflugzeug aus China ausgeflogen

    Peking (Reuters) - Das Anfang April nach einer Kollision auf der chinesischen Insel Hainan notgelandete amerikanische Aufklärungsflugzeug vom Typ EP-3 ist am Dienstag nach Militärangaben in die USA ausgeflogen worden. Das US-Pazifik- Kommando teilte auf seiner Web-Seite im Internet mit, ein Großraumtransportflugzeug sei mit dem zerlegten Flugzeug an Bord am Morgen von der Insel gestartet. Ziel sei der Luftwaffenstützpunkt in Marietta (US- Bundesstaat Georgia).

    Die EP-3 war am 1. April dieses Jahres mit einem chinesischen Abfangjäger kollidiert und dann auf Hainan notgelandet. Die 24 Besatzungsmitglieder waren von China elf Tage festgehalten und erst entlassen worden, nachdem die US-Regierung ihr Bedauern über den Vorfall geäußert hatte. China verlangt von den USA die Einstellung der Spionageflüge.

    ===
     

    Anhänge:

  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Guest

    Guest Guest

    Passend zum Thema

    stammt aus der SUT aktuelle Ausgabe:

    Die Aufklärungsflüge vor China sind nach der Kollision einer Lockheed Martin EP-3E „AriesII" der U.S. Navy mit einem chinesischen Abfangjäger wieder aufgenommen worden. Eingesetzt werden jetzt allerdings Boeing RC-135 „Rivet Joint" der U.S. Air Force, die von Okinawa aus anfliegen. Die umfangreichere elektronische Ausstattung und die besseren Flugleistungen der RC-135 erlauben Einsätze in größeren Höhen, bei höherer Geschwindigkeit in größerem Abstand zur chinesischen Küste. Dabei werden Funkverkehr und andere elektronische Signale in zumindest gleicher Qualität erfasst. Die höhere Geschwindigkeit und Flughöhe ermöglicht es auch, rechtzeitig abzudrehen, um eine Begegnung mit chinesischen Jagdflugzeugen zu vermeiden. – Boeing hat jüngst einen Auftrag in Höhe von 38,7 Millionen Dollar erhalten, bei drei weiteren RC-135 und zwei KC-135 die Triebwerke Pratt & Whitney TF33 durch die modernen, leistungsstärkeren, leiseren und sparsameren Triebwerke CFM56 zu ersetzen. Seit 1982 hat Boeing 444 KC/RC-135 umgerüstet.
     
  14. Guest

    Guest Guest

    US-Aufklärer aus China in die USA zurückgebracht

    Washington (Reuters) - Ein in China notgelandetes und dort monatelang festgehaltenes US-Spionageflugzeug ist nach einer langwierigen diplomatischen Kontroverse in die USA zurückgebracht worden. Die in Einzelteile zerlegte Maschine vom Typ EP-3 traf am Donnerstag (Ortszeit) an Bord einer russischen Frachtmaschine auf dem Luftwaffenstützpunkt Dobbins im Bundesstaat Georgia ein. Dort sollte untersucht werden, ob das 80 Millionen Dollar teure Flugzeug wieder zusammengebaut und erneut in Betrieb genommen werden kann. US-Präsident George W. Bush telefonierte in Zusammenhang mit dem Flugzeug-Vorfall mit dem chinesischen Präsidenten Jiang Zemin. Ein US- Regierungsvertreter sagte, es sei offenbar das erste Telefonat der beiden Präsidenten gewesen.

    Die US-Aufklärungsmaschine war am 1. April über dem Südchinesischen Meer mit einem chinesischen Abfangjäger kollidiert und beschädigt auf der Insel Hainan notgelandet. Der Vorfall hatte die bilateralen Beziehungen stark belastet. Die 24 Besatzungsmitglieder der US-Maschine waren elf Tage lang auf Hainan festgehalten worden. Erst nachdem die Regierung in Washington ihr Bedauern über den Vorfall bekundet hatte, durfte die Besatzung in die USA ausreisen. China hat von den USA gefordert, ihre Spionageflüge in Küstennähe einzustellen. Die USA hatten ihr Flugzeug ursprünglich auf Hainan reparieren und ausfliegen wollen, was China aber mit der Begründung untersagt hatte, dies sei eine Erniedrigung für die Volksrepublik.

    Der US-Regierungsvertreter sagte, mit dem Telefonat der beiden Präsidenten sei der Flugzeugvorfall nun kein Thema mehr, und die beiden Länder könnten sich wieder auf die wichtigen bilateralen Beziehungen konzentrieren. US- Außenminister Colin Powell kündigte am Donnerstag (Ortszeit) an, er werde noch im Juli nach Peking reisen, um ein Gipfeltreffen der USA und Chinas vorzubereiten. Der Gipfel soll im Oktober stattfinden.
     
Moderatoren: Deino
Thema:

EP-3 mit Jet über China kollidiert

Die Seite wird geladen...

EP-3 mit Jet über China kollidiert - Ähnliche Themen

  1. Baubericht Focke Wulf Ta 152 H-0 Zoukei Mura 1:32

    Baubericht Focke Wulf Ta 152 H-0 Zoukei Mura 1:32: Herzlich Willkommen! Hier könnt ihr den Bau meines ersten Auftragsmodells mitverfolgen. Ich werde versuchen so gut es geht, jeden einzelnen...
  2. Bugatti 100P von Fisher Models (überarbeitete Version)

    Bugatti 100P von Fisher Models (überarbeitete Version): Servus zusammen, heute ist bei mir der Resinbausatz der Bugatti 100P von Fisher Models in 1/24 angekommen. Der Bausatz wurde nun überarbeitet und...
  3. Boeing übernimmt Spezialisten für autonomes Fliegen

    Boeing übernimmt Spezialisten für autonomes Fliegen: Der US-Luftfahrtkonzern Boeing setzt auf unbemannte Flugkörper. Er kauft die Firma Aurora Flight Sciences, die in Zukunft fliegende Taxis bauen...
  4. Kleinhubschrauber bei Ravensburg abgestürzt

    Kleinhubschrauber bei Ravensburg abgestürzt: Bei Kißlegg, Kreis Ravensburg: Kleinhubschrauber abgestürzt | Baden-Württemberg | SWR Aktuell
  5. Sylt: Flugzeug schießt über Landebahn hinaus

    Sylt: Flugzeug schießt über Landebahn hinaus: Unfall auf Flughafen: Sylt: Flugzeug schießt über Landebahn hinaus | shz.de Die AB D-ABHO ist heute morgen erst auf einer Wiese hinter der Bahn...