Erfahrungen mit dem Canon EF 400 f/5,6 L USM

Diskutiere Erfahrungen mit dem Canon EF 400 f/5,6 L USM im Foto und Film Forum im Bereich Literatur u. Medien; Wer von Euch fotografiert mit besagtem Objektiv? Wie seit Ihr damit zufrieden? Vorzüge? Nachteile? Beispielbilder? Ich habe zwar schon einiges...

Moderatoren: Grimmi
  1. René

    René Astronaut

    Dabei seit:
    20.07.2001
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    BaWü
    Wer von Euch fotografiert mit besagtem Objektiv? Wie seit Ihr damit zufrieden? Vorzüge? Nachteile? Beispielbilder?
    Ich habe zwar schon einiges über das Objektiv im Netz gefunden, aber mich interessiert vor allem die Eignung für das Fotografieren auf Airshows bzw. generell bei der Fliegerei.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.955
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    :confused: Wieso hast du Zweifel.Es ist eine Festbrennweite und hat damit eine hervorragende Abbildungsleistung.Desweiteren hat es USM.Damit ist man wohl gut gewapnet,was Airshows angeht.Also ich würde es kaufen, auch wenn es das Objektiv offiziel in Deutschland nicht mehr gibt.
    Die Anfangsblende von 5.6 seh ich als keinen Nachteil,denn das 100-400 hat bei 400mm auch nur 5.6.
     
  4. #3 Christoph Huber, 25.02.2007
    Christoph Huber

    Christoph Huber Berufspilot

    Dabei seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
  5. AMIR

    AMIR Astronaut

    Dabei seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    310
    Beruf:
    IT "Allrounder"
    Ort:
    CH-8200 Schaffhausen
    Ich habe mich intensiv mit der Brennweite "400mm" und verfügbaren Objektiven befasst und dabei festgestellt, dass dieses Objektiv aufgrund seiner guten Abbildungsleistung und seiner "medium-cost"-Klassifizierung bei vielen Fotografen als "Geheimtip" bekannt ist. Man hat mit diesem Objektiv klar die bessere Abbildungsleistung als mit dem 100-400 Zoom. Natürlich ist wohl bei allen Profis der Reiz des 400/4 oder sogar /2.8 gross - die beiden Objektive haben auch ganz klar ihren Preis!

    Ich habe mich damals auf Empfehlung eines Top-Fotografen für die Kombination 300/4 und 1.4x Konverter entschieden und bin restlos zufrieden damit. Sie gibt mir grosse Flexibilität bei nicht spürbar geringerer Qualität als bei einem "reinen" 400mm-Objektiv. Wäre evtl. auch für Dich eine Variante ...
     
  6. #5 Flying_Wings, 25.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2007
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    9.688
    Ort:
    BY
    Anders geht es mir auch nicht, aber von den BErichten die man so liest ist das 400 f5.6 ein ziemliches Schnäppchen in Bezug auf Preis und Qualität. Nicht so flexibel wie das 100-400, dafür aber in der Bildqualität (worauf es eigentlich ankommt ;) ) um einiges besser. Solltest du noch andere Alternativen in Betracht ziehen würde nur das 300er mit Konverter (die Qualität dieser Kombination kann glaube ich @AMIR beurteilen*) noch in Frage kommen.
    Ich denke aber nicht, dass man den Kauf des 400ers bereut.

    F_W
     
  7. #6 Toxic Avenger, 25.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2007
    Toxic Avenger

    Toxic Avenger Testpilot

    Dabei seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    898
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Kaufbeuren
    Hatte mal für eine kurze Zeit das 400/5.6 (damals noch von B&H importiert). Ist ne feine Linse, mich störte nur die Anfangsblende von 5,6 und der fehlende IS. Für "Schönwetteraufnahmen" unbedingt zu empfehlen. Ich habe es dann wie Amir gemacht: Ein 300/4.0 L IS, einen Konverter und dazu ein 500er. Gerüchte sagen ja, dass Canon zur diesjährigen PMA ein 400/5.6 L IS auf den Markt bringen werde. Das wäre dann wirklich eine Überlegung Wert.

    Anbei eine Testaufnahme des 400/5.6 von Nachbars Kamin. Das Bild ist ungeschärft und unbearbeitet, also so wie es aus der Kamera kommt (EOS 1D MK II).
    Aufnahmedaten: Blende 5.6, 1/3200 ISO 400
     

    Anhänge:

  8. #7 Toxic Avenger, 25.02.2007
    Toxic Avenger

    Toxic Avenger Testpilot

    Dabei seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    898
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Kaufbeuren
    Und hier ein 100% Ausschnitt:
     

    Anhänge:

  9. #8 Toxic Avenger, 25.02.2007
    Toxic Avenger

    Toxic Avenger Testpilot

    Dabei seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    898
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Kaufbeuren
    Noch einmal ein 100% Ausschnitt:
     

    Anhänge:

  10. #9 Frank_Z, 25.02.2007
    Frank_Z

    Frank_Z Guest

    Da fällt mir nur das In-Wort der 80er Jahr ein: "Oberaffentittengeil" :HOT

    Eine grandiose Schärfe! :TD:
     
  11. René

    René Astronaut

    Dabei seit:
    20.07.2001
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    BaWü
    Wo zweifel ich denn? ;)
    Es spricht vieles für das Objektiv, aber ich wollte auf jeden Fall noch die Meinung von Fotografen hören die dieses schon auf Airshows im Einsatz hatten oder sich näher damit befaßt haben.
    Danke für den Link. Den Shop kannte ich noch nicht. :)

    Die habe ich als solche auch schon ins Auge gefaßt. :TD:
    In Sachen Schärfe ist es dem 100-400 im 400er Bereich wohl deutlich überlegen. Somit wäre es natürlich eine gute Ergänzung in dem Brennweitenbereich. Dank zweiter Kamera, habe ich ja die Möglichkeit das 100-400 trotzdem jederzeit schußbereit zu haben, andernfalls wäre es mit der Flexibilität natürlich nicht weit her.
    Der IS würde mir wahrscheinlich nicht fehlen. Den benutze ich auch jetzt nur sporadisch.
    Danke für die optische Bestätigung! :)
     
  12. #11 Frank_Z, 26.02.2007
    Frank_Z

    Frank_Z Guest

  13. #12 Christoph Huber, 26.02.2007
    Christoph Huber

    Christoph Huber Berufspilot

    Dabei seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Ich denke auch dass die Kombi mit dem 300er mit IS und einem 1,4 Konverter gut ist. Interessant wäre da mal ein vergleich mit dem 100-400er mit IS!
     
  14. AMIR

    AMIR Astronaut

    Dabei seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    310
    Beruf:
    IT "Allrounder"
    Ort:
    CH-8200 Schaffhausen
    Hier noch ein Wort zum IS - egal wo man sich erkundigt, man erhält überall die gleiche Antwort: Linse ohne IS erzielt qualitativ bessere Bilder als Linse mit IS!

    Ob dies sichtbar oder nur messbar ist, da scheiden sich die Geister. Jedenfalls gibt's viele Profifotografen, die IS-Linsen kategorisch ablehnen. ABER - das kommt natürlich auf das Einsatzgebiet an. Wenn man bedenkt, dass viele Profis in der Tier- oder Landschaftsfotografie tätig sind, dann ist dort Qualität natürlich wichtiger als Verwacklungsfreiheit, da die eh meistens mit Stativ fotografieren ... in dem Sinne ist IS für "uns" Actionfotografen schon 'ne feine Sache. Trotzdem kam ich bis jetzt ohne IS aus, und hab ihn nicht gross vermisst ... ;)
     
  15. #14 Christoph Huber, 28.02.2007
    Christoph Huber

    Christoph Huber Berufspilot

    Dabei seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Wobei der IS bei sehr schnell bewegten Objektiven auch nicht viel hilft!!
     
  16. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.955
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Ich dachte gerade bei Mitzieher kann ein IS schon von Vorteil sein.Oder irre ich mich da?
     
  17. #16 migpilot, 07.03.2007
    migpilot

    migpilot Space Cadet

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    3.691
    Ort:
    Near ETNH
    @Rene

    Im Photoshop Paderborn liegt ein sehr neuwertiges Sigma EX 300 2.8 HSM für 1.300 Euronen.

    Frag mal Pauli.....der hat es und macht sehr schöne Aufnahmen damit.
     
  18. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.955
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Ist der AF noch mit 1.4 Konverter flott genug?Und ist der Kenko 1.4 Konverter dafür zu empfehlen oder muss es ein Canonkonverter sein?
    Ich denke ein Konverter ist immer nur eine Notlösung und nicht wirklich optimal.
     
  19. FW44

    FW44 Sportflieger

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    nrw
    Da kannst du ruhig den Kenko verwenden. Der steht dem Canon Konverter in nichts nach (nachlesen kannst du das unter http://www.traumflieger.de )
    Klar ist ein Konverter immer eine "Notlösung". Aber in dem Fall eine brauchbare.

    Frank
     
    jockey gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AMIR

    AMIR Astronaut

    Dabei seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    310
    Beruf:
    IT "Allrounder"
    Ort:
    CH-8200 Schaffhausen
    Zur ersten Frage: auf jeden Fall - da ist kein Verlust an Tempo zu spüren!

    Zur zweiten Frage: Kenko Konverter sind qualitativ sehr gut - wer auf Nummer sicher gehen will, kauft den passenden Konverter vom Hersteller (wie in meinem Fall also von Canon).

    Zur dritten Bemerkung - beim heutigen Qualitätsstandard kann man definitiv nicht mehr von einer Notlösung sprechen. Allerdings ist's halt schon so, in dem Masse, wie ein Konverter ein Bild "vergrössert", in dem Masse "frisst" er auch Licht und senkt meist gleichzeitig noch Bildqualität und -auflösung. Deshalb auch die Entscheidung zu einem 1.4x Konverter, und nicht 2.0x ...
     
    jockey gefällt das.
  22. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.955
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Danke für eure Antworten :TOP: Ein zweifach Konverter ist wohl ehr bei einem 2.8er Sinnvoll,aber bei den Preisen :FFEEK: Anfangsblende 5.6 mit einem 1.4 Konverter ist aber noch hinnehmbar.(bei einem 300mm 4L IS USM)
     
Moderatoren: Grimmi
Thema: Erfahrungen mit dem Canon EF 400 f/5,6 L USM
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ef 100-400

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit dem Canon EF 400 f/5,6 L USM - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Canon EF 70-300/4,0-5,6 IS USM

    Erfahrungen mit Canon EF 70-300/4,0-5,6 IS USM: Hallo Ich möchte mir eine Canon Eos 400D zulegen und denke da an das Canon EF 70-300/4,0-5,6 IS USM als Objektiv. Ein paar Erfahrungsberichte...
  2. Erste Erfahrungen mit der Canon EOS350D

    Erste Erfahrungen mit der Canon EOS350D: Seit knapp einer Woche habe ich diese relativ günstige Kamera, und möchte hiermit gerne meine ersten Erfahrungen mit denjenigen teilen, die sich...
  3. Segelflugschein Erfahrungen für Greenhorn

    Segelflugschein Erfahrungen für Greenhorn: Hallo meine Freunde, ich bin 18 Jahre alt und träume von einen Segelfliegerschein. Leider fehlt mir ein kleinwenig das Geld und meine Eltern sind...
  4. Bridgekameras und Flugzeugfotografie - Eure Erfahrungen,Tipps,Empfehlungen?

    Bridgekameras und Flugzeugfotografie - Eure Erfahrungen,Tipps,Empfehlungen?: Hallo Forumsgemeinde, nachdem ich am überlegen bin ob ich eine Bridgekamera anschaffen soll, würden mich Eure bisherigen Erfahrungen mit...
  5. AirKits Kajuk Wer hat Erfahrungen?

    AirKits Kajuk Wer hat Erfahrungen?: Hallo Freunde, ich habe mir ein paar sündhaft teure Resinmodelle von AirKits Kajuk zugelegt. Es sind wirklich ein paar reizvolle exotische...