Erfahrungen mit dem Zoll bei Bestellungen im Ausland

Diskutiere Erfahrungen mit dem Zoll bei Bestellungen im Ausland im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo, ich habe eine Frage : wer von Euch hat Erfahrungen bezgl. Zollgebühren ? Ich habe über Ebay etwas in Japan ersteigert, das dann aus...

Moderatoren: AE
  1. #1 Karaya_1, 03.09.2010
    Karaya_1

    Karaya_1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    271
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (TU) Luft- und Raumfahrttechnik
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Hallo,

    ich habe eine Frage : wer von Euch hat Erfahrungen bezgl. Zollgebühren ? Ich habe über Ebay etwas in Japan ersteigert, das dann aus Hongkong verschickt wurde - Halbfertigmodelle in 1:144 im Wert von 108 € + 32 € Versandkosten.

    Jetzt muss ich die am Montag beim Zollamt abholen - ich habe vor einigen Jahren schon mal was zu dem Thema gelesen - damals gab es einige (auch regionale) Unterschiede (und Interpretationen der Zollbeamten) über die Einstufung von Modellbausätzen als Spielzeug oder in einer anderen Kategorie - davon hing auch die Höhe der Gebühr ab.

    Kann mir jemand seine Erfahrungen dazu nennen oder hat einen Link zu offiziellen Dokumenten, wo die Besteuerung genau geregelt ist ?

    Vielen Dank !

    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Der Lingener, 03.09.2010
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Moin Karaya,

    das leidige Thema Zoll: Jeder, aber auch wirklich jeder, erzählt Dir ewas anderes! Der eine arbeitet beim Zoll, der andere hat ne Oma, die jemanden kennt....
    Schau mal hier:
    http://www.wettringer-modellbauforu...hread&postID=265153&highlight=zoll#post265153
    oder hier:
    http://www.modellboard.net/index.php?topic=32658.0
    (ich habe auf Anhieb hier im FF keinen Beitrag gefunden und die beiden obigen Beiträge hatte ich noch gut in Erinnerung - ich hoffe, ich mache nix falsch, wenn ich "konkurrenzseiten" verlinke)

    Da wird eigentlich alles gesagt - und gleich wieder widerrufen:eek:.
    Ich sag Dir: Das Thema hat es in sich.
    Ich hatte beim Lingener Zollamt noch nie Probleme mit Zollgebühren (wurden noch nie erhoben, da Modellbauartikel) oder angeblicher Berechnung der Versandkosten (auch noch nie passiert). Das einzige, was regeläßig anfällt, sind die 19% Einfuhrumsatzsteuer (analog zur hiesigen MWSt). Und einmal eine seeehr lange Diskussion zum Thema: "Einfuhr von nicht gekennzeichneten Lebensmitteln" (die Kaugummis, die bei japanischen Überraschungseier-Modellen mit drin sind).

    Viel Spaß beim Lesen
    Michael
     
  4. #3 Motschke, 03.09.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Nimm zur Not einfach den entsprechenden TARIC-Code mit. Der ist bei den Modellbausätzen von denen wir hier reden 9503 00 30.

    Den Unterschied zu den "anderen Baukästen" (9503 00 35), auf die 4,7% Zoll erhoben werden, ist hier der Passus "maßstabgetreu verkleinerte Modelle zum Zusammenbauen". Dies sollte als qualifizierendes Element genügen.

    >>HIER<< die entsprechende offizielle Seite.

    Die Einfuhrumsatzsteuer von 19% fällt erst unter 23 Euro Warenwert weg.

    Nimm am besten eine Rechnung mit, auf der Warenwert und Versandkosten getrennt aufgeführt sind. Dann wird nur der Warenwert besteuert (wie es eigentlich sein sollte). Wenn auf der Rechnung nur der komplette Betrag steht, erhebt der Zoll die 19% pauschal (weil sie ja nicht wissen können, was Versand und was Warenwert ist). Wären in deinem Fall ja immerhin rund 6 EUR, die gespart werden könnten.

    Der Screenshot ist schon älter, aber an diesen Sätzen hat sich nichts geändert.
     

    Anhänge:

    • Zoll.jpg
      Dateigröße:
      53,9 KB
      Aufrufe:
      181
  5. #4 Karaya_1, 03.09.2010
    Karaya_1

    Karaya_1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    271
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (TU) Luft- und Raumfahrttechnik
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Hallo,

    danke für die Infos - damit ist für mich eigentlich alles klar :

    Warenwert ohne Porto (auf Ebay-Mail getrennt aufgeführt) = 107,80 €

    Da unter 150 €, sind nur 19 % fällig = 20,48 €

    Ist doch ganz einfach - hoffentlich kriegen das die Jungs und Mädels beim Zoll auch so hin - ist leider ein Landzollamt :FFTeufel: und ich weiß' nicht, ob die sowas schon mal gesehen haben !

    Ich schreibe nochmal, wenn ich Montag dort war !
     
  6. #5 dg1000flyer, 03.09.2010
    dg1000flyer

    dg1000flyer Space Cadet

    Dabei seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    EX-ETNW jetzt EDDH
    Soweit mir bekannt (und so wurde es bei mir auch immer gemacht) werden die Versandkosten sehr wohl mit eingerechnet, aber erst wenn die Ware ohne Versand mehr als 22 (oder 23?) Euro kostet. Sobald die Ware allein mehr kostet, sagen wir mal 50 Euro kommt der Versand dazu, sagen wir mal 10 Euro, dann zahlst du auf 60 Euro 19% Steuern...Wenn es nicht so ist dann wurde bei mir immer zuviel berechnet!
     
  7. #6 Karaya_1, 03.09.2010
    Karaya_1

    Karaya_1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    271
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (TU) Luft- und Raumfahrttechnik
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Ist eigentlich eindeutig - der Zoll sagt :

    Bemessungsgrundlage bei der Abgabenberechnung ist der Zollwert. Liegen der Einfuhr keine kommerziellen Erwägungen zugrunde, sind die Postgebühren - sofern diese nicht angemeldet - zum Zollwert nicht hinzuzurechnen.
    Bei Einfuhren zu kommerziellen Zwecken gehört Porto dagegen immer in voller Höhe - d.h. bis zum Bestimmungsort im Inland - zum Zollwert.

    Also, wenn Du privat gekauft hast, hast Du zuviel gezahlt !
     
  8. #7 dg1000flyer, 03.09.2010
    dg1000flyer

    dg1000flyer Space Cadet

    Dabei seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    EX-ETNW jetzt EDDH
    Danke für die Aufklärung, dann hab ich JEDES Mal zuviel bezahlt. Die haben mir das beim Zoll hier in Hamburg genauso erklärt wie ich es geschrieben habe. Weist du wo genau ich das schriftlich finden kann? Dann drucke ich mir das aus und nehme es nächstes Mal mit!
     
  9. #8 Chickasaw, 03.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2010
    Chickasaw

    Chickasaw Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2002
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    98
    Wenn das Wörtchen eigentlich nicht wär´.


    Auslöser ist dieser Link

    Dazu habe ich hier mal eine fundierte Auskunft vom Zoll (info.privat@zoll.de):


    Am besten ganz langsam und mehrfach lesen und dann feststellen, dass man fast immer das Porto mit versteuern muss, da es meistens draußen am Paket auf der Zollerklärung schon angemeldet wurde. In der Praxis hatte ich sowas auch noch nicht; Paket aus USA ist aber unterwegs und mein Test läuft dann wohl nächste Woche. :FFTeufel:
     
  10. #9 Karaya_1, 03.09.2010
    Karaya_1

    Karaya_1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    271
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (TU) Luft- und Raumfahrttechnik
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Meine Sendung wurde durch die deutsche Post befördert !

    Wenn also auf alle Sendungen das Porto angerechnet wird, wieso dann die Unterscheidung kommerziell (mit Porto) - privat (jetzt auch mit Porto ???) - ein klarer Widerspruch !

    Ich berufe mich lieber auf die offiziellen Dokumente, wie meine kurze Recherche zum Thema gezeigt hat, sind die Auskünfte direkt vom Zoll fast immer widersprüchlich !
     
  11. #10 Chickasaw, 03.09.2010
    Chickasaw

    Chickasaw Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2002
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    98
    Ich schrieb ja nicht umsonst "langsam lesen", dann gibt es nämlich keine Widersprüche, sondern nur Fallen für den Empfänger und Ausflüchte für den Zoll.

    Bei Beförderung durch die Deutsche Post werden die Postgebühren (nicht Versandkosten) nicht zum Zollwert hinzugenommen, es sei denn, jemand meldet sie an.
    Eine zollmäßige Anmeldung kann auch durch die Inhaltserklärung erfolgen und wenn dort nunmal die Postgebühren separat aufgeführt sind, sind sie im o.g. Sinne angemeldet. Wenn dann also der Zoll hingeht und sagt, der grüne Zettel reicht mir, ich verzolle hiernach, dann halt Falle. :eek:


    Versteckt sich da jetzt nicht der Widerspruch? Wenn Du dem Zoll nicht traust, wer ist dann für dich Offiziell, wenn nicht der Zoll??? :TD:
     
  12. #11 Motschke, 03.09.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Hehe! :FFTeufel: "Offiziell" ist, was auf der Homepage steht. Was der Zoll vor Ort sagt ist möglicherweise die nicht 100% zutreffende Aussage eines einzelnen Zöllners.
    Und da geht es beileibe nicht immer gleich zu. Je nach Zöllner oder sogar Tagesform ein und desselben Zöllners musste ich mal das Porto mitverzollen, meistens allerdings nicht und manchmal trotz Wert über 23 EUR gar nichts löhnen.
    Bei meiner allerersten Bestellung bei Hobby Link Japan wusste ich noch nichts von der TARIC-Gruppe und das Zeug wurde als "andere Baukästen" (weil's ja keine Modelleisenbahn ist :rolleyes:) nicht nur mit 19% Einfuhrumsatzsteuer, sondern auch noch mit 4,7% Zoll veranschlagt. Weil der Zöllner anscheinend keine Ahnung hatte.
    In einem Fall musste ich bei einer Expresssendung von HLJ das Porto mitverzollen und einen Tag später beim gleichen Zöllner ein anderes Paket von HLJ, dass mit SAL verschickt wurde, nicht mitverzollen. HLJ hatte da mal ne Aktion mit Expresssendungen für's gleiche Geld wie SAL. Daher die Überschneidung. Der Zöllner meinte, bei Expressendungen würde das Porto miteinberechnet. Keine Ahnung wieso. Stimmt wahrscheinlich auch nicht.

    Also ist man nicht nur vor Gericht und auf hoher See in Gottes Hand. Beim Zoll anscheinend auch! :FFTeufel:

    Wenn man nämlich die Angabe, dass "Einfuhrabgaben von weniger als 5 Euro nicht erhoben werden" wörtlich nimmt, ist die Abgabenfreiheitsgrenze von 23 EUR hinfällig. Demnach läge sie bei 26,31 EUR. Nimmt man von Werten darunter die 19% bleibt man unter den 5 EUR - und müsste dementsprechend keine Abgaben zahlen. :!:
     
  13. tucano

    tucano inaktiv

    Dabei seit:
    02.08.2009
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    wäre schöner wenn's ohne ginge
    Ort:
    Speckgürtel der Hauptstadt
    Also ich wunder mich immer das Leute beim Zoll zur Kasse gebeten werden. Ich lasse mir doch recht viel aus diversen Nicht EU-Ländern schicken wo der Wert weit über 50,-Euro liegt, ich habe noch nie irgendwo was bezahlt. Das Paket oder Päckchen kommt nach Hause, oben der Zettel drauf, daß es vom Zoll geöffnet wurde und das war es dann auch. :?! Anscheinend auch regional ganz unterschiedlich.
     
  14. #13 juergen.klueser, 04.09.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    das entspricht auch meiner Erfahrung. Bei zwei Fällen aus Japan und einem Fall USA lag die Warenrechnung detailliert bei. Der Zoll hat geöffnet (hat einmal 4 Wochen gedauert :mad:) und dann ohne Zollforderung oder Mwst an mich weiter geschickt
    Gruß
    Jürgen
     
  15. #14 Chickasaw, 04.09.2010
    Chickasaw

    Chickasaw Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2002
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    98
    Da kann man ja dann immer noch auf das "Offizielle" hinweisen. :D

    Bis 31.12.2006 war auch die andere Warengruppe zollpflichtig. Ich glaube mit 2,9% oder so.


    Wohl war...

    Naja, auch wieder Auslegungssache (siehe 1. Absatz).

    Warenwert unter 22 € = komplett abgabenfrei (hier können die Versandkosten ruhig 100 € betragen)

    Warenwert 23 € = nicht abgabenfrei zzgl. Versandkosten von 5 € da angemeldet = 28 € Zollwert = 5,32 € EUSt

    Naja, wir hatten das schon oft und ich liebe auch diese Zollthreads, aber im Endeffekt muss man selbst seine Erfahrungen machen und mit dem zuständigen Zollamt klarkommen. :)
     
  16. #15 Tomcatfreak, 04.09.2010
    Tomcatfreak

    Tomcatfreak Alien

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    7.170
    Zustimmungen:
    4.715
    Beruf:
    Lagerlogistiker
    Ort:
    Шпремберг
    Meine Erfahrung...

    Wenn ich im Briefkasten die grüne Karte vom Zoll sehe, schwillt mir schon vorher der Kamm und der Tag ist gelaufen :mad:
    Ich bin beim Zollamt Forst auch schon Stammkunde. Habe bestimmt einen eigenen Aktenordner... Ich war schon mehr als 15 mal dort und JEDESMAL ein anderer Beamter :eek: Wenn ich in den meist vollen Warteraum eintrete, lege ich vorbildmäßig meinen Ausweis, die grüne Karte und alle Rechnungen, Kontoauszüge und sonstige Belege vor. "Ah ein Wiederholungstäter" Als wenn ich verbotene Dinge einführen würde, lächerlich!
    Danach ein mal kräftig "Wusa" gesagt und den MP3 Player eingestöpselt. Warten, ein dreiviertel Stunde meistens. Wer mich kennt weiß, dass ich ein ruhiger Zeitgenosse bin und mich nichts so schnell aus der Ruhe bringt. Aber dort bin ich schon mehrmals aus der Haut gefahren. Weil mich das ankotzt, dass jeder den Wert anders berechnet und andere Aussagen macht. "Was ist das" Sehen Sie doch, Farbe (Alclad). "Was ist da drin?" Bin ich Moses? Muss ich mal kosten :p Und die kriegen mehr Geld als ich körperlich hart arbeitender Mensch. Okay anderes Thema...

    Am Anfang wurde mir mal gesagt, "wenn eine Rechnung dem Packet beiligt und die Beamten in FRA sehen können wie hoch der Warenwert ist, kann es passieren, dass Sie die Abgabe dem Postboten bezahlen können und nicht zu uns kommen müssen".
    Selbst für Packete mit Rechnung und aufgeführten Beträgen (unter dem Einfuhr-Dingsbums-Wert!!), durfte ich blechen. Jetzt habe ich mir angewöhnt, unter 100 Euro Warenwert zu bleiben. Mein Stammdealer schreibt dann auf den Zettel auf dem Packet meist einen viiiel geringeren Wert. Ich war schon seit Monaten nicht mehr dort :TD:
     
  17. #16 Chickasaw, 04.09.2010
    Chickasaw

    Chickasaw Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2002
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    98


    Im Endeffekt ganz egal, denn es besteht die Pflicht bei Paketen die nach Hause kommen und offensichtlich zollamtlich falsch behandelt worden, diese dem zuständigen Zollamt zur Selbstverzollung vorzuführen. :eek:
    Das ist wie die Pflicht beim Finanzamt ehrlich zu sein. ;)

    Alles andere ist Steuerhinterziehung.
     
  18. tucano

    tucano inaktiv

    Dabei seit:
    02.08.2009
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    wäre schöner wenn's ohne ginge
    Ort:
    Speckgürtel der Hauptstadt
    Der ist gut Chickasaw. Danke für den Hinweis, nachdem ich mich nun schon selbst bewerte, hinterziehe ich dem Staat auch noch dringend benötigte Steuern. Wie machen es Geldwäscher,:?! ich glaube ich zeige mich selbst an. Aber erst Montag. :D:D:D
     
    Tomcatfreak gefällt das.
  19. #18 Tomcatfreak, 04.09.2010
    Tomcatfreak

    Tomcatfreak Alien

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    7.170
    Zustimmungen:
    4.715
    Beruf:
    Lagerlogistiker
    Ort:
    Шпремберг
    Zu geil, köstlich :TD:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Motschke, 04.09.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Wir sollten eine Zeitmaschine bauen, in der Zeit zurückreisen und den Erfinder der Bürokratie rechtzeitig umlegen. Egal ob das einen Riss im Raum-Zeit-Kontinuum verursacht, schlimmer als überbordende Bürokratie kann es nicht sein! :FFTeufel:

    Bwahahahaha! :D :D :D Sehr gut!

    Von wegen Montag. Als wenn die dich am Wochenende einkasteln würden. Da hat das Finanzamt bestimmt keine Geschäftszeiten. :D Obwohl, die vielleicht schon. :rolleyes:
     
  22. tucano

    tucano inaktiv

    Dabei seit:
    02.08.2009
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    wäre schöner wenn's ohne ginge
    Ort:
    Speckgürtel der Hauptstadt
    Blödheit schützt vor Strafe nicht. Ich habe meine Frau gerade wach gemacht und ihr gesagt, sie soll mich unverzüglich zum Zoll fahren, dann bin ich heut früh wenigstens der Erste und komm denen zuvor. Bis dann, oder auch nicht mehr. :FFCry:
     
Moderatoren: AE
Thema: Erfahrungen mit dem Zoll bei Bestellungen im Ausland
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zoll

    ,
  2. zoll auf spielzeug japan

    ,
  3. gebuehren für modellbau aus Japan

    ,
  4. modelbausatz zoll,
  5. hobbylink japan erfahrungen,
  6. modellbausatz Zoll,
  7. zoll modellbau,
  8. einfuhrumsatzsteuer auf plastikmodell,
  9. zoll spielzeug japan,
  10. zoll modellbauartikel,
  11. zollgebühren modellbauartikel,
  12. wareneinfuhr aus japan modellbau,
  13. Plastikmodellbau in Japan
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit dem Zoll bei Bestellungen im Ausland - Ähnliche Themen

  1. Segelflugschein Erfahrungen für Greenhorn

    Segelflugschein Erfahrungen für Greenhorn: Hallo meine Freunde, ich bin 18 Jahre alt und träume von einen Segelfliegerschein. Leider fehlt mir ein kleinwenig das Geld und meine Eltern sind...
  2. Bridgekameras und Flugzeugfotografie - Eure Erfahrungen,Tipps,Empfehlungen?

    Bridgekameras und Flugzeugfotografie - Eure Erfahrungen,Tipps,Empfehlungen?: Hallo Forumsgemeinde, nachdem ich am überlegen bin ob ich eine Bridgekamera anschaffen soll, würden mich Eure bisherigen Erfahrungen mit...
  3. AirKits Kajuk Wer hat Erfahrungen?

    AirKits Kajuk Wer hat Erfahrungen?: Hallo Freunde, ich habe mir ein paar sündhaft teure Resinmodelle von AirKits Kajuk zugelegt. Es sind wirklich ein paar reizvolle exotische...
  4. Erfahrungen mit Quickshade Strong Tone

    Erfahrungen mit Quickshade Strong Tone: Moin Zusammen, Möchte so langsam wieder ins Modelbauen einsteigen und zum weathering ist mir dieses Produkt ins Auge gefallen. Beim Figuren Bau...
  5. Erfahrungen mit modelarstwoalexander

    Erfahrungen mit modelarstwoalexander: Hat jemand Erfahrungen mit dem polnischen Händler modelarstwoalexander gemacht? Ich habe dort decals bestellt und bekomme seit Wochen keine...