Erhaltene deutsche Großflugzeuge?

Diskutiere Erhaltene deutsche Großflugzeuge? im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hi Alex, ich habe leider nur noch Fotos von der Do 728, die neben den Trümmern der Fw 200 ruht. Zum Depot hatte ich keinen Zutritt, die Fotos...

Jumo 004

Astronaut
Dabei seit
15.07.2011
Beiträge
3.712
Zustimmungen
12.875
Ort
Germany
Im Besitz des DTMB soll sich doch noch ein Rumpfteil befinden, das in Leipzig als Gartenlaube verwendet wurde. Vielleicht nutzt man ja das für die Rekonstruktion, weil man die Maschine ja sowieso als demilitarisiertes Exemplar ausstellen will.
 
Fw 200 Condor

Fw 200 Condor

Testpilot
Dabei seit
11.03.2005
Beiträge
722
Zustimmungen
658
Ort
bei EDDH
Moin,
Die Fotos vom Depot haben ja wirklich Seltenheitswert. Tatsächlich werden Teile des Rumpfes komplett neu gefertigt, da sie einfach zu stark beschädigt sind. Natürlich könnte man auch hier jedes Niet ausbohren, die Teile wenn möglich Richten bzw reparieren um sie dann wieder zusammen zu fügen. Aber da das Projekt auch irgend wann einmal abgeschlossen werden soll, haben die Verantwortlichen entsprechend entschieden - es ging einfach nicht anders.
 

Standalone

Testpilot
Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
550
Zustimmungen
229
Ort
Ulm
Danke Poze und harvardfreund für die Bilder!:TOP:

Gerade solche Bilder aus dem Depot sind echt interessant. Vor allem auch mal was aktuelles!

Für mich wird es aber immer unverständlich bleiben warum man so etwas seltenes, das man für viel Geld geborgen hat, viel Zeit und Mühen investiert hat, anschließend auf dem Hof einfach "verrotten" lässt :FFCry:
 
FREDO

FREDO

Space Cadet
Dabei seit
29.03.2002
Beiträge
2.359
Zustimmungen
741
Ort
Halle/S.
Was willst du sonst damit machen, nachdem die notwendigen Maße abgenommen worden sind? Natürlich kann man die Teile aufwendig konservieren, um dann ohnehin raren Platz damit vollzustellen... und es muß ja auch immer noch mit dem Ziel des Museums kongruieren und, natürlich bezahlbar sein. Da hat D nicht den rechten Draht zu...
 

Standalone

Testpilot
Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
550
Zustimmungen
229
Ort
Ulm
Da gebe ich Dir recht, das ist wahrlich ein Problem. Gut, vor Ort ist der Platz halt echt begrenzt wenn ich mir das mal von oben über Maps ansehe. Da ich ländlicher wohne, habe ich ein anderes Platzgefühl :wink:

Ich dachte, dass die Teile wenigstens "witterungsgeschützt" gelagert werden (Seecontainer, etc. - kann man ja ggfs. stapeln) und man so diese Teile etwas länger erhält. Die Bilder haben mich jetzt halt etwas hart auf den Boden der Tatsachen gesetzt.

Das Ziel des Museums steht natürlich im Vordergrund und wird hoffentlich auch so realisiert wie es geplant ist.

Grüße
 

MX87

Space Cadet
Dabei seit
18.04.2005
Beiträge
1.906
Zustimmungen
718
Ort
FRA
Die Teilen sehen auf den Bildern auch nicht viel schlechter aus, als nach der Bergung und Reinigung. Eigentlich sogar identisch.

Abgesehen davon: Sind noch weitere Fw 200 Wracks bekannt? Schwer vorstellbar, dass die Berliner Fw 200 das einzige halbwegs intakte Exemplar war. Klar man hatte noch auf Bergen und ähnlichem gecrashte gefunden und geborgen, aber liegt irgendwo vielleicht noch eine im Wasser?

Gibt es etwas neues zu dem bei Wiki beschriebenen BV 222 Projekt?

Sie wurde später mit BV-222-Ersatzteilen von der Basis bei Ilsvika als Ballast beladen und versenkt. Dazu wurde sie auf eine Position zwischen Fagervika und der Mönchsinsel geschleppt, wo sie möglicherweise heute noch in gutem Erhaltungszustand liegen könnte. Es gibt bereits Pläne für eine Bergung.
https://de.wikipedia.org/wiki/Blohm_%26_Voss_BV_222#Verbleib
 
Fw 200 Condor

Fw 200 Condor

Testpilot
Dabei seit
11.03.2005
Beiträge
722
Zustimmungen
658
Ort
bei EDDH
Moin,
Noch zur Ergänzung in Sachen Restaurierung Fw 200: Es werden einzelne Teile / Bauteile von zwei weiteren Fw 200 Wracks verwendet. Diese Teile ergänzen vor allem abhanden gekommene Teile (vor allem Beschädigungen durch Fischernetze), der prozentuale Anteil ist aber gering. In besserem Zustand befindliche Wracks sind meiner Kenntnis nach nicht bekannt - daher auch die enormen Anstrengungen bei der Restaurierung der Werknr. 0063!
Bei der Fw 200 ist zu bedenken, das viele beim Einsatz als bewaffneter See- Fernaufklärer weit draussen über dem Atlantik verloren gingen. Die wenigen Maschinen die den Krieg überstanden, waren damals bereits technisch überholt und daher uninteressant. Zudem gab es natürlich enorme Probleme wegen nicht mehr vorhandenen Ersatzteilen. Sie wurden z.B. in der UDSSR noch einige Zeit genutzt und dann verschrottet. Daher war es damals ein absoluter Glücksfall, auf die Küstennah notgewasserte Werknr. 0063 zu stoßen.
 

xklausrichter1

Fluglehrer
Dabei seit
16.11.2008
Beiträge
144
Zustimmungen
117
Ort
Brandenburg
Jetzt auf ZDF info: ZDF History über die "Gigant"
 

Standalone

Testpilot
Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
550
Zustimmungen
229
Ort
Ulm

Aeroplan

Testpilot
Dabei seit
23.10.2012
Beiträge
709
Zustimmungen
458
Ort
Bayern
Hallo,

die aktuelle Ausgabe der "VDI-Nachrichten" vom 12.01.2018 berichtet über den Stand der Restaurierung der Focke-Wulf Fw 200 Condor des DTMB.
Bekanntlich ist die linke Tragfläche fertig, an der rechten Tragfläche wird gearbeitet.
Auch der vordere Rumpfteil entsteht langsam. Er soll dann umgedreht werden, um an der Rumpfoberseite arbeiten zu können.
Ende 2019 bzw. Anfang 2020 glaubt man die Restaurierung beenden zu können.
Großen Respekt den mitarbeitenden Rentnern!

Auf einigen Fotos wundert mich die schwarze Lackierung der Motorverkleidung der linken Tragfläche wie bei den zivilen Fw 200, da es doch heißt, dass die Maschine am Schluß in einer "Werftszene" präsentiert werden soll. Diese Computeranimationen zeigen als Lackierung einen grünlichen Korrosionsschutz (Motorverkleidung ebenfalls grünlich)?! Möglicherweise handelt es sich bei den besagten Fotos um Fotos eines Mockups des mittleren Rumpfteils mit der Tragfläche!?

Kleinigkeit am Rande: Bei der Bereifung scheint es sich um die Original-Reifen zu handeln?!

Gruß
Aeroplan
 
Zuletzt bearbeitet:

Standalone

Testpilot
Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
550
Zustimmungen
229
Ort
Ulm
Hat mich auch schon gewundert, warum die Motorverkleidungen und Teile der Tragfläche in schwarz lackiert wurden. Vielleicht wird sich das noch ändern, wird man ja dann sehen.

Hier kann man noch mehr Informationen einsehen, insbesondere auch Bilder von den anderen drei Wracks bzw. was davon übrig geblieben ist. (C-1 WkNr. 0002 / C-4 WkNr. 0140 / C-4 WkNr. 0163 und natürlich die C-3 WkNr. 0063): Focke-Wulf Fw 200 "Condor" – Die Restaurierung der legendären "Condor" in Bremen
 

Jumo 004

Astronaut
Dabei seit
15.07.2011
Beiträge
3.712
Zustimmungen
12.875
Ort
Germany
Ich hatte kürzlich gelesen, dass aktuell beabsichtigt sein soll, die Fw 190 silber zu lackieren. Scheint fast so, als ob daraus jetzt unbedingt eine zivile Maschine entstehen soll. Ob das bei einem Flugzeug, das ohne Zweifel als Militärmaschine hergestellt wurde, sinnvoll ist, sei einmal dahingestellt. Dann wäre mir jedenfalls eine Ausstellung in Grundierung doch lieber...
 
HotteX

HotteX

Testpilot
Dabei seit
30.08.2004
Beiträge
870
Zustimmungen
4.118
Ort
Neumünster
Ich freue mich so oder so auf eine restaurierte Fw200 ..ob nun militärisch oder zivil, ist mir da wohl fast egal. Und wenn ich an diese Plakette in Bremen denke, wo auf den Transatlantikflug 1938 und an dessen Bedeutung erinnert wird, ist es mit einer zivilen Variante imho auch nicht soo verkehrt.
 

Aeroplan

Testpilot
Dabei seit
23.10.2012
Beiträge
709
Zustimmungen
458
Ort
Bayern
Focke-Wulf Fw 200 Condor des DTMB

Hier ein aktueller Bericht zur Restaurierung der Condor der "Nordwest-Zeitung" vom 04.08.2018 aus Anlass der 80. Jahrestages der Nonstop-Atlanktiküberquerung Berlin - New York am 10.08.1938:

Luftfahrt: Mit Herz und Verstand bei der Sache
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Erhaltene deutsche Großflugzeuge?

Erhaltene deutsche Großflugzeuge? - Ähnliche Themen

  • Deutsches Kleinflugzeug schoss über Landebahn hinaus und überschlug sich (Laakirchen, Österreich - 13.06.2022)

    Deutsches Kleinflugzeug schoss über Landebahn hinaus und überschlug sich (Laakirchen, Österreich - 13.06.2022): https://www.nachrichten.at/oberoesterreich/salzkammergut/zwei-verletzte-auf-flugplatz-laakirchen;art71,3665953 Zwei Verletzte auf Flugplatz...
  • Übersicht erhaltene Flugzeuge der Luftwaffe aus WK2

    Übersicht erhaltene Flugzeuge der Luftwaffe aus WK2: Hallo zusammen, kann mir jemand sagen ob es im WWW eine Übersicht von erhaltenen Flugzeugen der Luftwaffe aus WKII gibt?
  • Erhaltene Henschel Hs 126 und Hs 129 ß

    Erhaltene Henschel Hs 126 und Hs 129 ß: Hallo zusammen! In der aktuellen "Klassiker der Luftfahrt" ist ein Artikel über den "Warbirdfinder" Jim Pearce.In der Liste seiner...
  • Älteste erhaltene B-52 ?

    Älteste erhaltene B-52 ?: Hi, bei einer Diskussion mit einem Bekannten neulich kamen wir zu keinem Schluss was nun die 1. älteste noch existierende B-52 überhaupt ist...
  • Noch erhaltene Zeppelin-Teile

    Noch erhaltene Zeppelin-Teile: Guten Tag, ich würde gerne wissen von welchen historischen Zeppelinen noch Teile erhalten sind. Folgende sind mir bekannt: D-LZ127 Graf...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    BV 222 Bergung

    ,

    he 177 bodensee

    ,

    he 177 museum

    ,
    ju 390 verbleib
    , he 111 flugfähig, flugrevue he 177, heinkel he 177 verbleib, bv 222 verbleib, erhaltene deutsche flugzeuge , gross, fw 200 restauration, he 177 restauration, mönchsinsel bv 222, deutsche großflugzeuge, he 177 wrack, fw condor 200 restauration stand, fock wulf bodensee, he 177 flugfähig, DTM-Berlin Fw 200 C-3 WNr.0063 Restaurierung Ausstellung, erhaltene he 177, Bergung bv222, heinkel he 111 flugfähig, Flugzeug bergung WK2, fw 200, Wieviel Flugfähige he 111 gibt es
    Oben