Eröffnung des BER (ex-BBI) wird erneut verschoben

Diskutiere Eröffnung des BER (ex-BBI) wird erneut verschoben im News aus der Luftfahrt Forum im Bereich Aktuell; Etwas Off-Topic: Im Zuge der Berichte zu den Feiern der Berliner Luftbrücke wurde erwähnt, dass der Flughafen Tegel innerhalb von drei Monaten...
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.357
Ort
Germany
Etwas Off-Topic:
Im Zuge der Berichte zu den Feiern der Berliner Luftbrücke wurde erwähnt, dass der Flughafen Tegel innerhalb von drei Monaten errichtet wurde, u. A. mit einer der ersten Asphaltbahnen in Europa

C80
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.007
Ort
Magdeburg
Um fair zu sein muss man ja sagen, dass die fliegerische Infrastruktur des BER fertig ist und täglich in Betrieb genommen werden kann. Es ist das Terminal, dass man planerisch verbockt hat. Ich glaube seit 2009 docktert man nur noch an diesen Planungsfehlern rum, die sind aber letztlich so gravierend, dass man mit Docktern nicht weiter kommt.
Was mich an der Stelle mal interessieren würde: Wie sehen eigentlich die Terminalgebäude in München, Frankfurt und Düsseldorf unter der Verkleidung und im Keller aus?
 
Christoph West

Christoph West

Astronaut
Dabei seit
20.08.2004
Beiträge
3.164
Ort
Hamm
Genau dass interessiert mich auch. Gelten für alle Flughäfen weltweit die selben Bauvorschriften, oder ist das national geregelt? Und entsprechen alle älteren Terminal diesen Vorschriften? Und wenn ja, gibt es dann nicht Standards die jeder Architekt kennen sollte?
 

Aeroplan

Testpilot
Dabei seit
23.10.2012
Beiträge
506
Ort
Bayern
... oder man hofft wieder wie 2012 darauf, dass im letzten Moment der Landkreis einknickt und eine Betriebsgenehmigung erteilt. Was nicht passieren wird!
Nein, das ist nicht denkbar.
Es sei denn, jemand hat eine Berufs-Haftpflichtversicherung de luxe.
;-)
 
Stovebolt

Stovebolt

Fluglehrer
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
172
Ort
M-V
Mit einer geschickten risikoanalyse lässt sich das doch wegdiskutieren :biggrin:
Oder einen Sprenkler vor jeden Dübel oder feuerhemmenden Anstrich.
Gruß!
 
lutz_manne

lutz_manne

Space Cadet
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
1.962
Ort
Bamberg
Oder 10 cm neben den Kunststoffdübeln einen genormten, vom TÜV zertifizierten, Brandschutzdübel aus Metall setzen. Doppelt hält eh besser. ;)
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.812
Ort
bei Köln
Genau dass interessiert mich auch. Gelten für alle Flughäfen weltweit die selben Bauvorschriften, oder ist das national geregelt? Und entsprechen alle älteren Terminal diesen Vorschriften? Und wenn ja, gibt es dann nicht Standards die jeder Architekt kennen sollte?
Nein. Wichtiger als gute Handwerker sind in Deutschland immer die Juristen. Genehmigungen sind immer zeitlich begrenzt. Wird eine neue Genehmigung auf Grund einer Verzögerung fällig dann gelten immer die neuen Bauvorschriften zum Zeitpunkt dieser Genehmigung. Wer diese Möglichkeiten ausreizt, der kann noch lange mit der Fertigstellung des BER sein Geld verdienen.
Die Bauherrn, die auf die wahnsinnige Idee verfallen, auf dem Rechtsweg vereinbarte Leistungen zu erreichen, die provozieren nur die nächste teuere Verzögerung. Es gibt ja keinen solventen Generalunternehmer, den man wirklich beeindrucken könnte. Da der Bauherr über keine eigenen Bauunterlagen verfügt, droht bei jedem Konflikt ein Baustopp.
 

alois

Flieger-Ass
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
452
Der Witz ist ja, dass es keine brandzertifizierten Dübel für KS Steine gibt und Land auf und Land ab werden Kabelpritschen an KS Wände gedübelt und keinen interessiert es. Warum also genau in BER? Da wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht. Auch die Aussage, dass die Kabelpritschen unter der Last zusammen brechen würden ist haltlos, wenn man nicht weiß wer das gesagt hat. Behaupten kann jeder was. Die Frage ist nur wie qualifiziert ist diese Person eine solche Aussage zu treffen? Möchtegernexperten gibt es ja genug auf dem Bau. Dass man alles wieder abbauen muss ist doch auch haltlos, weil man einfach mehr Befestigungen an den Kabelpritschen anbringen kann, um die Last aufzunehmen. Die Frage ist eher, ob die Wände und Decken diese Last aufnehmen können. Es gibt ein einziges Bild von einem der Versorgungskanäle von BER und da sieht es aus wie in allen Versorgungskanälen wo viel Energie- und Steuerleitungen benötigt werden, wie z.B. im Industriebereich usw. Aber wenn man sonst nichts zu berichten hat... Obwohl es dort jede Menge andere Mängel hat um zu berichten, die weit mehr Substanz haben.
 
Stovebolt

Stovebolt

Fluglehrer
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
172
Ort
M-V
Ich meine auch in manchen öffentlichen Einkaufscentern schon KS-Wände mit angeschraubten Kabeltrassen und Lüftungskanälen gesehen zu haben. Ich werde ab jetzt mal auf die Befestigungsdetails achten.
Die Behautungen des "Experten" waren mir auch zu unkonkret. Da kann sich jeder Lehrling hinstellen und sowas raushauen.
Gruß!
 
Augsburg Eagle

Augsburg Eagle

Alien
Dabei seit
10.03.2009
Beiträge
19.902
Ort
Bavariae capitis
Was mich an der Stelle mal interessieren würde: Wie sehen eigentlich die Terminalgebäude in München.....unter der Verkleidung und im Keller aus?
Stahlbeton. Viel, viel Stahlbeton. Und gelegentlich mal Ziegel oder Trockenbau.
 

Aeroplan

Testpilot
Dabei seit
23.10.2012
Beiträge
506
Ort
Bayern
Was mich an der Stelle mal interessieren würde: Wie sehen eigentlich die Terminalgebäude in München, Frankfurt und Düsseldorf unter der Verkleidung und im Keller aus?
Man sollte hier vielleicht nicht zu oft nachfragen, sonst riskiert man womöglich, dass in Deutschland in Kürze kein einziger Airport mehr eine Betriebsgenehmigung hat. :biggrin:
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.812
Ort
bei Köln
BER: 700 Kilometer Kabel müssen neu verlegt werden
Das es in Brandenburg mal regnet, das hat die Fachleute doch überrascht. Wie viele Jahre gibt es den diesen Zustand schon? In China wird das in ein paar Tagen korrigiert und das erwarten sicherlich auch die Verantwortlichen in Deutschland. Wie gesagt, das Problem gibt es schon seit der Fertigstellung und die Abnahme durch den TÜV.
 
jockey

jockey

Alien
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
10.528
Ort
near ETSH/SXF
Genau dass interessiert mich auch. Gelten für alle Flughäfen weltweit die selben Bauvorschriften, oder ist das national geregelt? Und entsprechen alle älteren Terminal diesen Vorschriften? Und wenn ja, gibt es dann nicht Standards die jeder Architekt kennen sollte?
Das ist nicht nur National geregelt, jedes Bundesland hat andere Bauvorschriften, die sich alle Jahre ändern. Einer der Gründe warum zu wenig gebaut wird. Zu viele Vorschriften die eingehalten werden müssen und alles verteuern...
 

alois

Flieger-Ass
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
452
Das ist nicht nur National geregelt, jedes Bundesland hat andere Bauvorschriften, die sich alle Jahre ändern. Einer der Gründe warum zu wenig gebaut wird. Zu viele Vorschriften die eingehalten werden müssen und alles verteuern...
Die Baugesetzgebung (LBO) ändert sich nicht alle Jahre. Ein einmal genehmigter Bau untersteht den Bauvorschriften des Genehmigungstages. Was sich aber ändert sind die technischen Regeln (DIN) und die müssen erfüllt werden, was in der Regel kein Problem darstellt, außer man baut 10 Jahre und länger. Aber selbst diese ändern sich nicht so dramatisch, dass man eine Anlage komplett neu machen müsste.
 

Aeroplan

Testpilot
Dabei seit
23.10.2012
Beiträge
506
Ort
Bayern
Um fair zu sein muss man ja sagen, dass die fliegerische Infrastruktur des BER fertig ist und täglich in Betrieb genommen werden kann.
Das wären aber noch 700 Kilometer zu ersetzende Kabel für die Befeuerung der BER-Südbahn. Diese Kabel liegen in den Schächten im Wasser, weil man versäumt hat, hierfür eine Drainage einzubauen (siehe #1672).
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.812
Ort
bei Köln
Wenn es trotzdem funktioniert, dann kann diese Schwachstelle noch später beseitigt werden. Es gibt schließlich zahlreiche Flughäfen mit den Bedingungen eines Monsuns, wo keine Drainage zufriedenstellend funktioniert.
 
Augsburg Eagle

Augsburg Eagle

Alien
Dabei seit
10.03.2009
Beiträge
19.902
Ort
Bavariae capitis
Auf das Risiko eines eventuellen plötzlichen Totalausfalls eher keine Option.
 

Aeroplan

Testpilot
Dabei seit
23.10.2012
Beiträge
506
Ort
Bayern
Das meine ich auch. Bei Kurzschluss ist Feierabend!
 
Thema:

Eröffnung des BER (ex-BBI) wird erneut verschoben

Eröffnung des BER (ex-BBI) wird erneut verschoben - Ähnliche Themen

  • Frankfurt Airport, Wiedereröffnung der Besucherterrasse?

    Frankfurt Airport, Wiedereröffnung der Besucherterrasse?: Hallo, weiß jemand, wann die renovierte bzw. umgebaute Besucherterasse wieder geöffnet wird, und wie es von dort oben mit dem Fotografieren...
  • Saisoneröffnung

    Saisoneröffnung: Hallo, jedes Jahr, so zwischen Februar und April, gibt es einen gewissen Sonntag. Die Sonne hat den Himmel blank geputzt. Das Lüftchen ist zwar...
  • Neueröffnung: Museum zu sowjetischen LSK in Ungarn

    Neueröffnung: Museum zu sowjetischen LSK in Ungarn: Am 24.7. wird in Berekfürdo (Ungarn) ein Museum zur Geschichte der sowjetischen LSK in Ungarn eröffnet - siehe auch http://www.soviet-airforce.com
  • Red-Bull-Ring Eröffnung, 15.05.2011, Spielberg/Österreich

    Red-Bull-Ring Eröffnung, 15.05.2011, Spielberg/Österreich: Hallo FF-Gemeinde. Gestern fand am neu eröffneten Red Bull-Ring nur wenige Kilometer von Zeltweg entfernt eine kleine aber feine Airshow der...
  • Eröffnung des neuen Krankenhauses Grieskirchen

    Eröffnung des neuen Krankenhauses Grieskirchen: Am 8.7.06 wurde das neue Krankenhaus in Grieskirchen offiziell eröffnet worden. Da das neue Krankenhaus auch einen Landeplatz für...
  • Ähnliche Themen

    • Frankfurt Airport, Wiedereröffnung der Besucherterrasse?

      Frankfurt Airport, Wiedereröffnung der Besucherterrasse?: Hallo, weiß jemand, wann die renovierte bzw. umgebaute Besucherterasse wieder geöffnet wird, und wie es von dort oben mit dem Fotografieren...
    • Saisoneröffnung

      Saisoneröffnung: Hallo, jedes Jahr, so zwischen Februar und April, gibt es einen gewissen Sonntag. Die Sonne hat den Himmel blank geputzt. Das Lüftchen ist zwar...
    • Neueröffnung: Museum zu sowjetischen LSK in Ungarn

      Neueröffnung: Museum zu sowjetischen LSK in Ungarn: Am 24.7. wird in Berekfürdo (Ungarn) ein Museum zur Geschichte der sowjetischen LSK in Ungarn eröffnet - siehe auch http://www.soviet-airforce.com
    • Red-Bull-Ring Eröffnung, 15.05.2011, Spielberg/Österreich

      Red-Bull-Ring Eröffnung, 15.05.2011, Spielberg/Österreich: Hallo FF-Gemeinde. Gestern fand am neu eröffneten Red Bull-Ring nur wenige Kilometer von Zeltweg entfernt eine kleine aber feine Airshow der...
    • Eröffnung des neuen Krankenhauses Grieskirchen

      Eröffnung des neuen Krankenhauses Grieskirchen: Am 8.7.06 wurde das neue Krankenhaus in Grieskirchen offiziell eröffnet worden. Da das neue Krankenhaus auch einen Landeplatz für...

    Sucheingaben

    content

    ,

    flugbewegung berlin hubschrauber

    ,

    ber flughafen verschiebung

    Oben