Ersatzteilbeschaffung Hasegawa/Faller

Diskutiere Ersatzteilbeschaffung Hasegawa/Faller im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; An dieser Stelle möchte ich gerne über meine Ersatzteilbestellung bei der Firma Faller berichten. Vor ca. zweieinhalb Jahren hatte ich bereits...

Moderatoren: AE
  1. #1 reaperone, 23.01.2011
    reaperone

    reaperone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    300
    Beruf:
    Höre Gras wachsen
    Ort:
    Halle
    An dieser Stelle möchte ich gerne über meine Ersatzteilbestellung bei der Firma Faller berichten. Vor ca. zweieinhalb Jahren hatte ich bereits Ersatzteile für eine Italeri Mirage F1 bestellt und nach wenigen Tagen auch bekommen.:TOP:

    Dann habe ich mit dem Bau einer F-14 A von Hasegawa begonnen. Da es eine späte Version werden sollte, brauchte ich eine Kanonenabdeckung mit anderer Belüftung. Der Kit lässt nur den Bau einer frühen Version zu :mad:, daher habe ich die Kanonenabdeckung von einem F-14 D Bausatz genommen. Die zwei Teile, die man dafür braucht , habe ich dann bei Faller nachbestellt.

    Einige Tage später bekam ich einen Brief, in dem mir die Firma Faller mitteilte, dass dort zur Zeit die Ersatzteile nicht vorrätig sind und in Japan bei Hasegawa bestellt werden müssen. Die Lieferzeit sollte ca. 26 Wochen betragen :eek:. Das war im März 2010.

    Letzte Woche bekam ich wieder Post von Faller. Die Teile sind zur Zeit überhaupt nicht lieferbar :HOT:.

    Ich brauche die Teile auch nicht mehr, denn ich habe schönen Ersatz aus Resin von Wolfpack :D.

    Vielen Dank an die Firma Faller für die Bemühungen und dass sie mich nach fast einem Jahr nicht vergessen hat. Dass man für ein Hasegawa Modell, für das ein stolzer Preis verlangt wird, keine Ersatzteile bekommt finde ich sehr bedauerlich.

    Ich hoffe, ich bin eine Ausnahme.

    Happy modelling

    Klaus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Friedarrr, 23.01.2011
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Vielleicht rechnen sie einfach nicht damit, dass ihre Bausätze ausgeschlachtet werden und die Teile für andere Modelle Verwendung finden? Das wäre doch durchaus sehr nachvollziehbar!?
     
  4. #3 reaperone, 23.01.2011
    reaperone

    reaperone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    300
    Beruf:
    Höre Gras wachsen
    Ort:
    Halle
    Hallo Friedarr,

    manchmal geht aber auch etwas kaputt und dann hätte man schon gerne Ersatz. Bei Revell, Italeri und Academy habe ich schon Teile nachbestellt und immer bekommen.

    Gruß
    Klaus
     
  5. #4 Friedarrr, 23.01.2011
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Naja, wenn was kaputt geht, dann kann man es allermeistes wieder Reparieren!
    Beim Plastikmodellbau ist das, bis vielleicht auf die Klarsichtteile, kein Problem(Kleber!)?
    Aber vielleicht sehe ich das so locker, weil ich in all den Jahren noch nie was nachbestellt habe und wenn ich es öffter müsste, nur noch da kaufen würde wo es auch Ersatz gibt?.
     
  6. #5 A.G.I.L, 29.01.2011
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Manchmal kann man aber nix mehr reparieren - mir ist es neulich passiert, dass ich mit Verdünnung einen Propeller u. die Cockpitverglasung eines Tamiya Modells versaut habe. Also schnell eine Email an Tamiya Deutschland mit der Bitte um Ersatz geschrieben. Ich bekam dann als Antwort, die von mir benötigten Ersatzteile seien nicht vorrätig, können aber in Japan bestellt werden. Allerdings keine Einzelteile, sondern nur komplette Spritzrahmen, die natürlich etwas kosten.
    Zusammen mit dem Porto aus Japan könnte ich mir dafür schon fast einen kompletten Bausatz neu kaufen und habe dankend abgelehnt... da lob ich mir doch Revells Abteilung X, da habe ich schon mal einen kompletten Satz Decals für eine 32er F-16 umsonst bekommen, und zwar ohne dass ich die Bauanleitung eingeschickt habe - ich brauchte die Decals für eine Hasegawa F-16!
     
  7. #6 AARDVARK, 29.01.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Also ich bin regelmäßig "Kunde" bei Faller, habe immer die Wahrheit geschrieben, z.B. das ich Teile für einen Umbau brauche, eine genaue Quelle genannt und bis auf ein einziges mal die Teile auch immer bekommen. Sogar mal zwei Phantomhälften umsonst! Ansonsten habe ich letztens 3,45€ incl. Versand für zwei Hasegawa Phantom Stabis bezahlt, damit kann ich in so einem Fall leben!
     
  8. #7 keks_nascher, 29.01.2011
    keks_nascher

    keks_nascher Flugschüler

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Der Faller Service ist klasse. Der zerbrochene Propeller meiner Italeri Tigercat wurde mir 3 Tage nach absenden der Email zugesendet !

    Danke Faller ! Und weiter so !
     
  9. #8 papaya26, 29.01.2011
    papaya26

    papaya26 Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.08.2009
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    Kiel
    Ich kann nichts negatives von Faller sagen,spitzen Service,auch wenn man manchmal mehrere Monate warten muß.Und zumal man meistens nichts bezahlen(Decals ,Canopys) muß.Bei Revell kam bei der Ersatzteillieferung gleich ne Rechnung hinterher.Tamiya wie schon berichtet ,ist nicht gerade fair,sollte für die beiden Canopyhauben der 1/32er F 4 Phantom 37,50 Euro bezahlen,da man gleich den kompletten Spritzling/Fernostbestellung etc. berechnen muß.Für den doppelten Preis bekommt man wirklich schon in der Bucht einen neuen F 4 C/D Bausatz
     
  10. #9 airforce_michi, 29.01.2011
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.514
    Zustimmungen:
    3.288
    Ort:
    Private Idaho
    Ja, aber dann hat man halt das Doppelte bezahlt und immer noch ´ne Kanzel zuwenig... :D
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 phartm4940, 29.01.2011
    phartm4940

    phartm4940 Astronaut

    Dabei seit:
    12.03.2004
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.589
    Beruf:
    Büro-und Informationselektroniker
    Ort:
    Germany
    Moin,
    manche Sachen kann man kleben, keine Frage. Schlecht zu kleben sind aber Sachen, die fehlen. Und dann? Auch 1 Jahr warten, um dann eine Nachricht zu bekommen, das die Sachen nicht Lieferbar sind? Bei solch doch eher hochpreisigen Bausätzen wie denen von Hasegawa für mich vollkommen inakzeptabel. Obwohl ich hier dann widerum eine Lanze für Faller brechen muss: Die können halt nix liefern, was sie nicht bekommen, soll heissen, der schwarze Peter liegt hier bei Hase und nicht bei Faller. Bei anderen Herstellern, im Vertrieb über Faller, läuft das eigentlich problemlos.

    Viele Grüße,

    Peter
     
  13. #11 papaya26, 29.01.2011
    papaya26

    papaya26 Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.08.2009
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    Kiel
    Naja ,die Wahrheit ist,ich wollte eine Revellphantom mit den Tamiyateilen bestücken
     
Moderatoren: AE
Thema: Ersatzteilbeschaffung Hasegawa/Faller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Hasegawa teile nachbestellen

    ,
  2. klarsichtteile ersatz

    ,
  3. hasegawa ersatzteile

    ,
  4. italeri vertrieb deutschland,
  5. wer hat schon bei karaya models bestellt