Erster Versuch washing endet in Katastrophe

Diskutiere Erster Versuch washing endet in Katastrophe im Farben, VerdĂŒnner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tipps u. Tricks; Hallo zusammen, Das ist nicht das erste Thema zum washing. Aber ich benötige das Schwarmwissen. Frustationslevel ist maximum.🙈 Ich habe viel...
PaniQ

PaniQ

Sportflieger
Dabei seit
08.01.2020
BeitrÀge
22
Zustimmungen
13
Hallo zusammen,

Das ist nicht das erste Thema zum washing. Aber ich benötige das Schwarmwissen.
Frustationslevel ist maximum.🙈
Ich habe viel gelesen und einige Videos zum Thema geschaut.
Das sieht sehr einfach aus, aber sobald der Q-Tip das Modell berĂŒhrt 😔

Zum GlĂŒck habe ich auf der Unterseite der armen Spitfire zum testen begonnen.

Lackiert mit Tamiya Acrylfarben, Glanz Klarlack ebenfalls Tamiya.

Trocknungszeit Farbe 5 tage, Klarlack glĂ€nzend ĂŒber 24 Stunden.

Das Ergebnis, absolute Katastrophe.


Meine Fragen:
Ist es wirklich egal was fĂŒr ein VerdĂŒnner benutzt wird? (Laut diversen Seiten ist das so)
Wie lange muss das Washing trocknen?

Meine Idee ist, das ich nicht lang genug warte bis der VerdĂŒnner getrocknet ist, sodass die Farbschicht durchtrĂ€nkt ist und deswegen bei BerĂŒhrung mit abgeht.
GroßzĂŒgig verdĂŒnnt wĂŒrde die Ölfarbe.

Bin ein wenig ratlos, aber fĂŒr den Wassermalkasten der Kinder ist es nun leider fĂŒr die Unterseite erstmal zu spĂ€t...

Danke schonmal.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
ayrtonsenna594

ayrtonsenna594

Alien
Dabei seit
10.04.2006
BeitrÀge
5.011
Zustimmungen
21.353
Ort
Đ‘Đ”Ń€Đ»ĐžĐœ
Mit was hast du denn die Ölfarben verdĂŒnnt?
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
BeitrÀge
10.142
Zustimmungen
3.094
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im OberallgÀu
Meine Fragen:
Ist es wirklich egal was fĂŒr ein VerdĂŒnner benutzt wird? (Laut diversen Seiten ist das so)

Es ist natĂŒrlich nicht egal mit welchem VerdĂŒnner beim "Waschen" gearbeitet wird! Jeder VerdĂŒnner der die darunterliegende Farbschicht angreift ist nicht geeignet! Wer schreibt das anders?
 
Taylor Durbon

Taylor Durbon

Astronaut
Dabei seit
10.06.2006
BeitrÀge
2.916
Zustimmungen
3.177
Ort
Ettlingen,frĂŒher Rostock
Tja, sowas bremst den Spaß natĂŒrlich aus. Vielleicht sieht es auf den Bildern nur so aus, aber richtig glĂ€nzend wirkt die OberflĂ€che nicht auf mich. Sieht noch ziemlich matt aus. Möglicherweise war die Klarlackschicht zu dĂŒnn oder der Lack zu sehr verdĂŒnnt?
 
PaniQ

PaniQ

Sportflieger
Dabei seit
08.01.2020
BeitrÀge
22
Zustimmungen
13
In einer ruhigen Minute ohne Kleinkinder hab ich alles nochmal gecheckt....

Es ist UniversalverdĂŒnner. Klar das es nicht funktioniert. Der zerfrisst ja quasi alles 🙈

Sorry als blutiger wieder Einsteiger und voller Tatendrang hab ich einen richtig doofen Fehler gemacht.

Ich hoffe ich kenn es retten.
Den Glanz sieht man auf der Oberseite besser.


Das Modell von ICM hat bis jetzt viel Spass gemacht.
Es ist sehr fein detailiert und die Passung hat mich positiv ĂŒberrascht.

Mal sehen ob ich das nochmal hinbekomme..
 
Anhang anzeigen
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
BeitrÀge
6.136
Zustimmungen
3.668
Eine Möglichkeit:
Ölfarbe unten drunter und dann den Rest mit wasserverdĂŒnnbarer Farbe, die sollte die Ölfarbe nicht mit anlösen

ich nehme auch Ölfarbe, lasse die sehr gut trocknen und gehen in Vertiefungen, Fugen, BlechstĂ¶ĂŸe usw. wieder mit sehr verdĂŒnnter Ölfarbe, die ich sehr sparsam einsetze, zu viel an stark verdĂŒnnter Farbe wische ich gleich weg - hat bei mir noch nie den Untergrund gelöst
 
PaniQ

PaniQ

Sportflieger
Dabei seit
08.01.2020
BeitrÀge
22
Zustimmungen
13
So weiter im Erfahrung sammeln. Kann man sowas einfach ĂŒberlackieren ? Ich werde es bald sehen
 
ayrtonsenna594

ayrtonsenna594

Alien
Dabei seit
10.04.2006
BeitrÀge
5.011
Zustimmungen
21.353
Ort
Đ‘Đ”Ń€Đ»ĐžĐœ
In einer ruhigen Minute ohne Kleinkinder hab ich alles nochmal gecheckt....

Es ist UniversalverdĂŒnner. Klar das es nicht funktioniert. Der zerfrisst ja quasi alles 🙈
Universal VerdĂŒnnung ist wirklich nicht zu empfehlen. Verwende am besten ein mildes Terpentin, ich benutze White Spirit von AK, und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Damit kann man mit etwas Vorsicht sogar direkt auf gut durchgetrockneten UntergrĂŒnden auf Enamelbasis arbeiten. Besser ist natĂŒrlich Acryl. Dem tut das Terpentinölgemisch wirklich nichts. Am besten auch nicht das ganze flĂ€chig auftragen, sondern das wirklich stark verdĂŒnnte Gemisch nur punktuell in den Gravuren verteilen. Durch die OberflĂ€chenspannung sollte es sich ganz von alleine den Weg innerhalb der Gravuren suchen. Voraussetzung dafĂŒr ist allerdings eine möglichst glĂ€nzende/glatte OberflĂ€che.

Um die Spit zu retten. Ich wĂŒrde versuchen die Unterseite mit Terpentin und und einem Tuch bzw. WattestĂ€bchen so gut wie möglich zu reinigen. Ansonsten die OberflĂ€che, wenn wirklich trocken, nochmal anschleifen und ggf. nochmal neu lackieren. Dann sollte das noch zu retten sein.

Ansonsten geht probieren ĂŒber studieren. Es ist noch kein Modellbaumeister vom Himmel gefallen.

Profitip: neue Techniken möglichst auf alten oder missglĂŒckten Testmodellen ausprobieren.

Gruß aus Berlin - Sven
 
anj4de

anj4de

Flieger-Ass
Dabei seit
31.12.2004
BeitrÀge
349
Zustimmungen
75
Ort
Mittbach / Bayern
Aber aufpassen...Terpentin Ersatz wie er in grossen Mengen billig im Baumarkt angeboten wird ist auch nix...fragt mich woher ich das weiss! ;-)

Gruss
Uwe
 
PaniQ

PaniQ

Sportflieger
Dabei seit
08.01.2020
BeitrÀge
22
Zustimmungen
13
Danke Uwe. Ich wĂŒrde sagen, das Modell soll nicht im MĂŒll landen.

Also nehm ich mal was anderes. Bob Ross und was so alles als gut im forum geschrieben steht. Testbenzin ?
 
anj4de

anj4de

Flieger-Ass
Dabei seit
31.12.2004
BeitrÀge
349
Zustimmungen
75
Ort
Mittbach / Bayern
Tu die Spitfire einfach abbeizen und dann neu lackieren...Backofen Spray eignet sich gut dafĂŒr. Aber aufpassen wegen des Cockpits. Den Motor wĂŒrde ich einfach noch mal abnehmen...Wenn du Ersatzteile brauchst...ich habe noch 2x ICM Spitfire im Keller liegen, hab die mal fĂŒr 5EUR/St gekauft...als E-Teil TrĂ€ger.

Gruss
Uwe
 
PaniQ

PaniQ

Sportflieger
Dabei seit
08.01.2020
BeitrÀge
22
Zustimmungen
13
Mit Backofenspray ? Gute Idee. War am ĂŒberlegen einen decal Bogen zu bestellen.
Die mit gelieferten habe sich qusi aufgelöst.
Besser gesagt die Markierungslinie "no Step" auf den TragflÀchen war nicht zu retten.
Gibts ja sicher reichlich Angebote fĂŒr raf decals.
 
anj4de

anj4de

Flieger-Ass
Dabei seit
31.12.2004
BeitrÀge
349
Zustimmungen
75
Ort
Mittbach / Bayern
Die ICM Decals sind eh Mist...lieber gleich neue von einem guten Hersteller bestellen...
 
PaniQ

PaniQ

Sportflieger
Dabei seit
08.01.2020
BeitrÀge
22
Zustimmungen
13
So das geht ... wird mir ja nicht mehr passieren.


Bein Auktionshaus ein Metallfahrgestell fĂŒr einen Euro bekommen. Ist deutlich kĂŒrzer als die icm fahrwerksbeine
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
PaniQ

PaniQ

Sportflieger
Dabei seit
08.01.2020
BeitrÀge
22
Zustimmungen
13
Es funktioniert danke fĂŒr die Tipps!
Hab all meinen Mut zusammen genommen und auf der Oberseite getestet.



Habe noch Benzin mitgenommen, aber die kleine Flasche funktioniert sehr gut.
Jetzt kann ich mich austoben.😁
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
PaniQ

PaniQ

Sportflieger
Dabei seit
08.01.2020
BeitrÀge
22
Zustimmungen
13
Also wenn der Klarlack auf der Unterseite dann soweit ist.
Was wĂŒrdet ihr fĂŒr eine Farbe fĂŒr die panel lines nehmen.
Schwarz wird wohl zu hart?
Eher etwas mischen das ins Grau geht ?

Wie gesagt mein erstes mal das mit dem washing, altern etc.
 
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
BeitrÀge
5.551
Zustimmungen
4.758
Ort
DĂŒren
Ich schreib einfach mal wie ich das so mache:

Ich lackiere alle meine Modelle mit xtracolor Farben, diese sind ja nun auf Basis Enamel/Kunstharz. Damit das spÀtere Washing die Farben nicht wieder anlöst, lackiere ich nach allen Lackier und Decalarbeiten eine Schutzschicht mit Tamiya X-22 glÀnzender Acyrlklarlack.
Nach gut 24Std fĂŒr die Trocknung nehme ich Ölfarben und verdĂŒnnen die mit Spezail Waschbenzin aus dem Baumarkt, dank dem Tamiya Klarlack passiert dem Lack darunter auch nichts.
Das Wash geht schön in die Gravuren und was zuviel ist lÀst sich leicht abwaschen.
Allerdings ist der X-22 Klarlack nicht einfach zum GlĂ€nzen zu bringen, dank der eh schon glĂ€nzenden xtracolor Farben macht es die Sache da schon was einfacher. Ich verdĂŒnne den Tamiya Klarlack mit 70 prozentigen Isopropanol aus der Apotheke. VerdĂŒnnt wird zb. 2ml Iso und 3ml Klarlack fĂŒr die Airbrush mit 0,7mm DĂŒse.
Ich lackiere in zwei durchgÀngen, der zweite erfolgt meistens ca 30min spÀter.
Beim Wash selber sollte auf schwarz alleine verzichtet werden, eher Grau oder gebrannte Erde etc verwenden. Hier macht Übung den Meister bzw. einfach Originalbilder ansehen und als Vorbild nutzen.

Mfg Michael
 
PaniQ

PaniQ

Sportflieger
Dabei seit
08.01.2020
BeitrÀge
22
Zustimmungen
13
Da hab ich ne schöne Page gefunden.
Bilder gibt es sogar in Farbe.
THE BATTLE OF BRITAIN - The making of the movie - Spitfires
Geht zwar um die Flugzeuge in dem Film "Luftschlacht um England" aber das ist ja Nebensache.
Das Thema an den Waffen hatte ich glaube ich auch hier gelesen.
Das da oft ĂŒbertrieben wird.
Sieht man hier aber sehr deutlich
 
Anhang anzeigen
Thema:

Erster Versuch washing endet in Katastrophe

Erster Versuch washing endet in Katastrophe - Ähnliche Themen

  • Erster Plastikmodellbausatz der Welt

    Erster Plastikmodellbausatz der Welt: Mal eine Frage an euch Modellbauer. Eine Frage die mir immer auf der Zunge lage, wenn ich z.B. so Geschichten wie die ĂŒber Frog so sehe ist und...
  • 26./27.05.2018 - Schweizweit erster Weltcup-Wettkampf Modellflug-Kategorie F3J

    26./27.05.2018 - Schweizweit erster Weltcup-Wettkampf Modellflug-Kategorie F3J: Ganz nah bei mir um die Ecke fand dieses Wochenende ein interessanter Wettkampf mit ferngesteuerten Segelflugzeugen statt. Mit viel Fronarbeit...
  • Erster A330 PtF zum Leben erweckt

    Erster A330 PtF zum Leben erweckt: In Dresden hatte heute D-AAEA, der erste A330 Umbaufrachter seinen ersten Triebwerkslauf nach erfolgtem Umbau... Bilder sind mit dem Handy...
  • Erster bemannter Flug des Volocopters

    Erster bemannter Flug des Volocopters: Der erste bemannte Flug des elektrisch angetriebenen Volocopter VC200 hat in Bruchsal stattgefunden: https://www.youtube.com/watch?v=OazFiIhwAEs...
  • Erster Sharklet A320 aus Dresden

    Erster Sharklet A320 aus Dresden: A7-AHP, ein A320 ist der erste Flieger von Qatar der in Dresden Sharklets erhielt. Heute morgen ist er nun zum Testflug gestartet und gerade eben...
  • Ähnliche Themen

    • Erster Plastikmodellbausatz der Welt

      Erster Plastikmodellbausatz der Welt: Mal eine Frage an euch Modellbauer. Eine Frage die mir immer auf der Zunge lage, wenn ich z.B. so Geschichten wie die ĂŒber Frog so sehe ist und...
    • 26./27.05.2018 - Schweizweit erster Weltcup-Wettkampf Modellflug-Kategorie F3J

      26./27.05.2018 - Schweizweit erster Weltcup-Wettkampf Modellflug-Kategorie F3J: Ganz nah bei mir um die Ecke fand dieses Wochenende ein interessanter Wettkampf mit ferngesteuerten Segelflugzeugen statt. Mit viel Fronarbeit...
    • Erster A330 PtF zum Leben erweckt

      Erster A330 PtF zum Leben erweckt: In Dresden hatte heute D-AAEA, der erste A330 Umbaufrachter seinen ersten Triebwerkslauf nach erfolgtem Umbau... Bilder sind mit dem Handy...
    • Erster bemannter Flug des Volocopters

      Erster bemannter Flug des Volocopters: Der erste bemannte Flug des elektrisch angetriebenen Volocopter VC200 hat in Bruchsal stattgefunden: https://www.youtube.com/watch?v=OazFiIhwAEs...
    • Erster Sharklet A320 aus Dresden

      Erster Sharklet A320 aus Dresden: A7-AHP, ein A320 ist der erste Flieger von Qatar der in Dresden Sharklets erhielt. Heute morgen ist er nun zum Testflug gestartet und gerade eben...
    Oben