Erstflug der neuen Me 262

Diskutiere Erstflug der neuen Me 262 im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Der erste Me 262 Nachbau in den USA ist am 25.11. mit Wolfgang Czaia zum Erstflug gestartet ! Hier ein Foto ! Die Information kam von...
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Der erste Me 262 Nachbau in den USA ist am 25.11. mit Wolfgang Czaia zum Erstflug gestartet !

Hier ein Foto !

Die Information kam von Norbert Neuser über Bert Hartmanns LBB


Horrido !

Maik
 
AG52-P

AG52-P

Astronaut
Dabei seit
13.08.2002
Beiträge
3.669
Zustimmungen
1.483
Ort
OF/M & Schweighouse (F)
Me 262!!

Salü Maik !

Nicht schlecht die INFO wgen der Me-262 in den USA.

Maik es wird langsam Zeit das auch bei uns solsche Flugzeuge mal wieder Fliegen würden und nicht nur immer ausserhalb Deutschland.

Laût meiner INFO soll ja auch eine Me-262 nach Deutschland geholt werden, sowie auch hier fliegen wie in den USA.

Es soll ja laut meinen Unterlagen auch ne Bär ME-262 die Rote 13 Flugfähig gemacht werden.

Deine INFO ist :TOP:

mfg.AG52-P
 

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.133
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Re: Me 262!!

Original geschrieben von AG52-P

Laût meiner INFO soll ja auch eine Me-262 nach Deutschland geholt werden, sowie auch hier fliegen wie in den USA.
Ja, die Messerschmidtstiftung in Manching wird eine Me262 bekommen.
 
Kenneth

Kenneth

Space Cadet
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
2.171
Zustimmungen
929
Ort
Süddeutschland
@starfighter: Doch, die Messerschmitt-Stiftung hat ein voll flugfähiges Exemplar aus dieser Neuauflage bestellt!
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.194
Zustimmungen
87
Ort
Frankfurt(Oder)
Na spitzenmäßig!:mad: Ein Nachbau eine Me 262 B in der Bemalung der Me 262 A-1a"Rote 13" von Heinz Bär. Genau so behämmert wie die, die jetzt zum Erstflug startete und diese Markierung Rudi Sinners vom Stab JG 7 trägt.
 
Kenneth

Kenneth

Space Cadet
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
2.171
Zustimmungen
929
Ort
Süddeutschland
Der Vollständigkeit halber sollte vielleicht hinzugefügt werden, daß dieser Erstflug ein kurzes Abheben bei Rollversuchen mit hohen Geschwindigkeiten war, und, daß das Flugzeug ein Höhe von etwa 5 Fuß über Grund erreichte.... :red:

Quelle: www.stormbirds.com
 
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.353
Zustimmungen
630
Ort
Raeren / Belgien
Original geschrieben von Kenneth
@starfighter: Doch, die Messerschmitt-Stiftung hat ein voll flugfähiges Exemplar aus dieser Neuauflage bestellt!
cool!:TOP:
 

ex_ap_fan

Kunstflieger
Dabei seit
11.10.2002
Beiträge
32
Zustimmungen
1
Ort
München
Me-262B mit Bär-Bemalung

Ein Zweisitzer mit der Bär-Bemalung kann keine Me-262 sein.

Anstatt erfreut zu sein dass es endlich wieder, auch wenn es "nur" eine Neuauflage ist, eine flugfähige Me-262 gibt wird nur deren "falsche" Bemalung gesehen.

Alleine schon das "Flugbild" der neuen 262 stellt alle anderen Fluggeräte in den Schatten.

Farben an Flugzeugen bedecken zwar meist fast 100% einer Maschine,
machen aber nur 1% der Masse einer Maschine aus,
somit sind diese Farbkleckse vernachlässigbar.

MfG Josef
 
Psycho

Psycho

Astronaut
Dabei seit
02.07.2001
Beiträge
3.305
Zustimmungen
34
Ort
Canada
Auf der anderen Seite sehe ich das so: wenn schon, denn schon (richtig machen).
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.140
Zustimmungen
3.083
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
<<Auf der anderen Seite sehe ich das so: wenn schon, denn schon (richtig machen).>>

Ja sehe ich auch so! Natürlich muß man aus verschiedensten Gründen auch gewisse Abstriche machen, aber was ich da an den Nachbauten der 262 gesehen habe, können die dem Nachbau der 190 von Flugwerk nicht das Wasser reichen!:(
 
Ritter

Ritter

Testpilot
Dabei seit
09.04.2001
Beiträge
728
Zustimmungen
1
Ort
Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
Problem mit der historischen Bemalung von Zweisitzern:
Es gibt wenig Beispiele und keine "berühmten" Flugzeuge.
Der Zweisitzer-Turbo war, nach allem was ich gelesen habe, bei den Piloten nicht gerade beliebt. Zur Umschulung war die B sehr nützlich und es gab nie genug davon, aber z.B. als Nachtjäger war die Maschine sehr unbeliebt. Ich denke, es gab nie einen wirklichen Nachtjagdeinsatz mit Zweisitzern. Das Kommando Welter flog normale Einsitzer.
Das Problem beim Zweisitzer war, daß für den zweiten Sitz ein Treibstofftank entfernt werden mußte. Das verkürzte die Flugdauer auf 30 Minuten. Um das zu korrigieren, wurden entweder Abwurftanks an den "Wikingerschiffen"(ETC) angebracht, oder ein ungeschützter 400 Liter tank im Heck. Dieser veränderte den Schwerpunkt und war außerdem ein ziemliches Risiko im Kampf, da er leicht Feuer fing.
Bei den neuen 262ern ist das wohl eher kein Problem, da sie:
1. eh nicht lange fliegen müssen (Airshows und sowas)
2. zwar warscheinlich auf US-Airshows auch von Horden von Mustangs verfolgt werden, die aber (hoffentlich) nicht schießen, so daß man ungeschützte Treibstofftanks einbauen kann..:FFTeufel:
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.194
Zustimmungen
87
Ort
Frankfurt(Oder)
Original geschrieben von Ritter
Das muß keine B sein!
Die "Stormbird" 262er sind so konstruiert, daß sie "convertible" sind. Man kann sie mit geringem Aufwand von Zwei- zum Einsitzer umrüsten.
Ja, aber solange sie das zweite Cockpit angebaut hat ist sie eine Maschine, die eine B dartellt und das in (für mich)haarsträubender Bemalung. Nun gut, bemalt man sie aber in der richtigen Markierung eines Zweisitzes und mach einen Zweisitzer daraus, ist alles in Ordnung. Aber nur so lange bis jemand einen auf die Idee kommt, das Doppelcockpit zu demontieren und die Kiste genauso scheußlich aussieht. Nur diesmalist es ein Einsitzer in der Bemalung des Doppelsitzers.
Wie dem auch sei man sollte sich für eine Version entscheiden und sie dann dem Original nachempfunden lackieren. Alles Andere ist meiner Meinung nach Murks.
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.194
Zustimmungen
87
Ort
Frankfurt(Oder)
Original geschrieben von Ritter
als Nachtjäger war die Maschine sehr unbeliebt. Ich denke, es gab nie einen wirklichen Nachtjagdeinsatz mit Zweisitzern. Das Kommando Welter flog normale Einsitzer.
Wie kommst du denn darauf?
 
Kenneth

Kenneth

Space Cadet
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
2.171
Zustimmungen
929
Ort
Süddeutschland
Anstatt sich über die Farben zu ärgern, sollte man sich doch lieber darüber freuen, daß man so ein Flugzeug wieder in der Luft sehen kann. Diejenige, die dafür bezahlt haben, dürfen wohl auch das Farbschema auswählen. Oder mit anderen Worten gesagt: Wer was dagegen hat kann sich selber eine kaufen und sie so lackieren wie er es haben möchte :D
 
Ritter

Ritter

Testpilot
Dabei seit
09.04.2001
Beiträge
728
Zustimmungen
1
Ort
Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
Daß Welter normale Einsitzer flog, habe ich jetzt schon mehrmals gelesen. Außerdem gab es online mal ein Interview mit Lt. Hans Czypionka (oder so ähnlich), einem Piloten des Kommandos. Der meinte, die Zweisitzer seinen eigentlich nutzlos gewesen wegen entweder geringer Reichweite oder geringer Geschwindigkeit mit angebauten Zusatztanks.
Soweit ich weiß hat Welter alle Abschüsse mit normalen Einsitzern erziehlt.
 

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.133
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Original geschrieben von Kenneth
Wer was dagegen hat kann sich selber eine kaufen und sie so lackieren wie er es haben möchte :D
Genau! :D
Klar wäre eine originalgetreue Lackierung wünschenswert, aber ich finde es einfach genial, dass es solche Projekte Überhaupt gibt und bewundere auch die Leute, die so viel Arbeit und Geld in ein solches Projekt stecken.
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.194
Zustimmungen
87
Ort
Frankfurt(Oder)
Original geschrieben von Thunderbolt
Genau! :D
Klar wäre eine originalgetreue Lackierung wünschenswert, aber ich finde es einfach genial, dass es solche Projekte Überhaupt gibt und bewundere auch die Leute, die so viel Arbeit und Geld in ein solches Projekt stecken.

...und dann solchen Unsinn bei de Lackierung verzapfen.:FFCry:
Aber die Amis nehmen es eh nicht sonderlich genau. Hauptsache die Kiste macht in ihren Augen was her.
Versteht mich nicht falsch! Ich freue mich auch riesig auf eine Me 262, die eventuell auch am Himmel über Deutschland ihre Kondensstreifen zieht. Aber gerade darum bin ich reichlich bestürzt, wie man bei einer solchen einmaligen Gelegenheit die Chance auf ein hervorragend bemaltes Replik vertuen kann.
 
Thema:

Erstflug der neuen Me 262

Erstflug der neuen Me 262 - Ähnliche Themen

  • 28.05.2020 Erstflug Cessna 208 Elektro

    28.05.2020 Erstflug Cessna 208 Elektro: Eine Cessna Caravan wurde auf Elektroantrieb umgerüstet und hat ihren 30minütigen Erstflug absolviert. Sie ist damit das bisher grösste...
  • Vor 50 Jahren: Erstflug der Tu-144

    Vor 50 Jahren: Erstflug der Tu-144: Dazu hat die WELT mal einen Artikel beigesteuert: „Concordski“: Die Tu-144 geriet zum Rohrkrepierer der UdSSR - WELT Obwohl sicher eine sehr...
  • Erstflug der russischen Angara

    Erstflug der russischen Angara: Upps ... kein eigenes Thema zur neuen russischen Trägerrakete !!?? :headscratch: Nun ja, immerhin fand wohl gestern der Erstflug statt...
  • Heute ist der Erstflug der Boeing 747-8i geplant. Live- Übertragung im Internet!

    Heute ist der Erstflug der Boeing 747-8i geplant. Live- Übertragung im Internet!: Link zur Live- Übertragung ist im nächsten Post!
  • Erstflug der EC 175

    Erstflug der EC 175: In Marignane hat offensichtlich letzten Freitag der Erstflug des neuen Eurocopters EC 175 stattgefunden...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    me 262 rote 13 heinz baer

    Oben