Eure favorisierten Modellbaufarben

Diskutiere Eure favorisierten Modellbaufarben im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; N´abend, mich würde mal interessieren auf welche Farben/Hersteller ihr für Eure Modelle so schwört und warum (Vor-/Nachteile wie z.B....

Moderatoren: AE
  1. #1 ayrtonsenna594, 01.09.2010
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.258
    Zustimmungen:
    11.117
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    N´abend,

    mich würde mal interessieren auf welche Farben/Hersteller ihr für Eure Modelle so schwört und warum (Vor-/Nachteile wie z.B. Verarbeitung, Farbpalette, Preis, wie einfach zu beschaffen etcpp.)?

    Bei mehreren Farbherstellern in Eurem Sortiment vielleicht ein Top3-Ranking und bei "extravaganten" Herstellern vielleicht eine gute und günstige Bezugsquelle.

    Will halt mal schauen, bevor ich was Neues ausprobiere. :rolleyes:


    Gruß aus Berlin - Sven :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schrammi, 01.09.2010
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Hallo Sven,

    die Antworten werden so wertvoll sein wie die nach der Frage, wer warum welches Auto fährt.
    Bist Du mit Deinen Farben unzufrieden? Dann schreib mal, was Dich stört. Dann bekommst Du sicher Antworten, welche Farben den Mangel nicht aufweisen.

    Um aber auch auf Deine Frage zu antworten: ich arbeite mit Tamiya Acryl. Damit komme ich gut zurecht, sie riechen nicht sehr stark und es gibt ein breites Farbsortiment. Die Trockenzeit ist gut, verdünnbar sind sie mit Wasser und Isopropanol und die Farbreste lassen sich aus der Gun gut entfernen.
     
  4. #3 dg1000flyer, 01.09.2010
    dg1000flyer

    dg1000flyer Space Cadet

    Dabei seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    EX-ETNW jetzt EDDH
    Aviador und ayrtonsenna594 gefällt das.
  5. #4 ayrtonsenna594, 01.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2010
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.258
    Zustimmungen:
    11.117
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    Benutze immer noch überwiegend Enamels, zum größten Teil Modelmasters, da ich davon noch größere Restbestände habe. Will jedoch auf Acryl umstellen. Außerdem gibt es logischerweise nicht von allen Herstellern alle Farbtöne, im Speziellen z.B. RLM-Töne. Also denke ich schon, hier sinnvolle Antworten zu erhalten.

    Und was die Autos betrifft, mal abgesehen vom unterschiedlichen Geschmack, was die Optik betrifft, oder z.B. das Prestige, gibt es da sicherlich auch ganz objektiv zu betrachtene Eigenschaften, wie z.B. Qualität der Verarbeitung, Preis etcpp. Ansonsten könnte man sich die ganzen Tests in Fachzeitschriften sparen.
     
  6. #5 ayrtonsenna594, 01.09.2010
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.258
    Zustimmungen:
    11.117
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    Danke, das ist doch schon mal was. Eure Meinungen würden mich aber trotzdem weiterhin interessieren. Bevor die Frage aufkommt, für die Airbrushpistole. ;)
     
  7. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Vorwiegend Agama Acryl, aber auch Revell und Humbrol Acryl. Agama hat auch RLM und andere WK-2 Farben, Pigmente, Retarder und Metalizer. Alle Gun geeignet, aber auch gut zu pinseln.
     
  8. #7 Hans Trauner, 01.09.2010
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Ich verwende Wasser- und Alkoholacryl, was ich grad bekomme. Meist Tamiya, viel Gunze, Revell Aqua, Life-Color, Vallejo. Dazu noch Ölfarben (Künstlerölfarbe). Falls ich grössere Gebinde benötige (Dioramenbau), dann Künstleracrylfarbe aus der Tube.

    Alkoholacryl (Tamiya, Gunze) nehm ich sehr gerne zum Spritzen, die Wasseracryl zum Pinseln. Verdünnung immer mit Originalverdünner, Säubern mit Alkohol oder bei Wasseracryl mit Revell Airbrush Clean.

    Enamel nehm ich gar nicht, da mir die Verdünnung beim Spritzen die Wohnung verstinkt.

    H
     
  9. tucano

    tucano inaktiv

    Dabei seit:
    02.08.2009
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    wäre schöner wenn's ohne ginge
    Ort:
    Speckgürtel der Hauptstadt
    Wenn es da einen Zusammenhang gäbe hätte ich ihn auch schon bemerkt (Arbeitsalltag). Entweder reden sich die Leute Qualität und Langlebigkeit ganz fest ein, schauen auf's Prestige oder den ist nur der Preis wichtig (was sie dann aber unweigerlich an deutschen überteuerten Autos vorbeiführen würde), alles zusammen geht nicht. Das wichtigste ist den meisten hierzulande aber das Prestige, da kann das Auto schonmal geringer ausgestattet sein als Konkurrenten, aber wenigstens das Logo ist das richtige. :FFCry:

    Also ich arbeite fast ausschließlich mit Model Master Enamel, deren Verdünnung und deren Lack und bin damit immer gut gefahren und ich mag die Verarbeitung und Deckkraft der Farben, da mir auch die Gläschen sehr viel nützlicher und praktischer erscheinen als andere Farbbehälter. :TOP:
     
  10. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Ich verwende keine Enamelfarben mehr.

    An Acrylfarben (da bei mir bis auf feine Details alles per Airbrush geschieht) so gut wie ausscließlich Gunze und als Ergänzung dazu Tamiya. Beide eignen sich für die Flächige Verarbeitung mit dem Pinsel allerdings nicht so gut.

    Für größere Metallflächen kommt Alclad zum Einsatz, ab und an für kleinere Flächen Gunze Metalizer.

    Versiegelt wird mit Mr Metall bzw. Gunze Klarlack, Mattlack (so was stumpfes und dennoch nicht körniges hab ich selten vorher gesehen) oder einem Gemisch aus beidem.

    Revell Aqua ist ganz nett zum streichen, ich habs aber aufgegeben zu versuchen das zu sprühen, einziger Vorteil für mich: gibts im Laden in 5 Minuten Entfernung, alles andere muss ich bestellen.

    Vallejo Air mögen meine Triplex Airbrushs (entgegen anderer Berichte im internet) komischerweise nicht, ist also auch bei mir rausgeflogen.

    Ansonsten kommen für den Pinsel (z.B. bei Figuren) auch schonmal Altreste Lukas Acrylfarben zum Einsatz, die lassen sich auch ausgezeichnet pinseln.
     
  11. #10 Diamond Cutter, 02.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Es sei denn, man verwendet einen Retarder, der die Trocknungszeit verlängert.

    Ich nutze an Enamel-Lacken noch meine großen Bestände von Humbrol und ModelMaster, bei den Acrylics lieber Gunze Sangyo und Tamyia.
    Gerade die Transparent-Farben von letzterem Hersteller sind klasse.

    Zum Versiegeln benutze ich Enamel-Klarlacke von ModelMaster und bin von dem Mattlack auch sehr angetan.

    Was eigentlich gar nicht mehr geht sind Revell-Farben, außer ein paar ganz einfache Acrylics wie weiß, Schwarz und Alu.

    Gruß
    André
     
  12. #11 A.G.I.L, 02.09.2010
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Ich verwende für die flächige Lackierung wie Tarnschemen usw. am liebsten Gunze Acryl, weil diese Farben m. E. eine sehr schöne Oberfläche aufgrund der feinen Pigmentierung ergeben. Weiter Vorteile von Gunze: Für mich leicht zu beschaffen weil beim Händler gut sortiert vorrätig, meine Airbrush und ich kommen bestens damit klar.

    Für Details wie Cockpit usw. brauche ich noch meine Restbestände an Humbrol u. Revell Enamels auf. Aber auch hier stelle ich auf Acrylfarben um, auch die von Revell, da überall verfügbar.

    Für Metallicfarben nehme ich am liebsten Model Master Metalizer, meiner Meinung nach besser als metallic in Acryl.

    Keine guten Erfahrungen habe ich übrigens mit Lifecolor Acryl gemacht, ließ sich schlecht verarbeiten (Düse ständig verstopft usw.).
    Tamiya Acryl verwende ich ebenfalls gerne, ebensogut zu verarbeiten wie Gunze, sind für mich aber schwerer zu beschaffen.
     
  13. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Mein problem ist vorallem, dass sie sich beim Pinseln wieder anlösen, also z.B. bei einer Figur erst das gesicht, dann die uniform und da wo ich dann wieder an die selbst über mehrere Tage getrocknete Farbe komme löst sich diese wieder an. Mehrere Farbschichten sind bei mir mit Gunzefarben per pinsel schlichtweg nicht möglich, weshalb auch immer. Löst der Retarder das Problem?
     
  14. #13 Hans Trauner, 02.09.2010
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Nein. Er erleichtert das Spritzen, die Airbrush setzt sich nicht schnell zu.

    Alkoholacrylfarben bleiben auf ewig alkohollöslich, man kann sie nach Jahren noch mit Alkohol wieder entfernen. Deshalb sind sie auch nur eingeschränkt zum Pinseln tauglich, da man mit dem neuen Farbauftrag ganu unvermeidlich die untere Farbschicht anlöst. Etwas mildern kann man das Problem, wenn man beim Pinseln die Alkohol-Acryls mit Wasser oder Fensterreiniger verdünnt.

    Oder eben gar nicht zum Pinseln nimmt. Wasser-Acryls sind da einfach besser

    H
     
  15. #14 Scale72, 02.09.2010
    Scale72

    Scale72 Guest

    Vallejo Air Colour mit der Spritzpistole (Vordere Schutzkappe immer abgeschraubt)
    Für Details mit dem Pinsel: Vallejo Model Clolour
     
  16. #15 ayrtonsenna594, 02.09.2010
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.258
    Zustimmungen:
    11.117
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    Danke, für die doch schon zahlreichen Antworten. Lifecolor kommt ja wohl nicht so gut weg, eigentlich schade, die hat ein Händler für SiFi-Figuren und so n Zeugs ganz bei mir in der Nähe als RLM-Sets. Werde für meine WW2-Modelle wohl mal JPS-Colors probieren.

    Ansonsten werde ich wohl haupsächlich bei Modelmaster-Farben bleiben, allerdings als Acryl. Und Tamiya hat mein Modellhändler um die Ecke auch.

    Weitere Meinungen und Empfehlungen sind trotzdem erwünscht.

    Gruß aus Berlin - Sven :)
     
  17. #16 Hans Trauner, 02.09.2010
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Tja, frag 5 Leute und du bekommst 6 Meinungen. Lifecolor sind nicht besser und nicht schlechter als alle anderen Wasser-Acryls. Die Schraubbehälter sind recht praktisch. Beim Spritzen treten die selben Probleme auf, wie bei allen Wasser-Acryls, durch die rasche Filmbildung setzt die Düse relativ schnell zu. Abhilfe schaffen zT die Retarder, zb im Revell Aqua Mix. Andere Retarder zB Gunze oder aus dem Künstlerbedarf vorher testen. Verdünnung zum Spritzen am besten mit Originalverdünner oder hilfsweise Sidolin.

    Was einige Modellbauer stört, ist die Unübersichtlichkeit der Farbkarte und in der Folge die Unübersichtlichkeit des Farbständers. Hat aber ja nix mit der Farbqualität zu tun. Ein anderes Thema wäre die Exaktheit der Farbtöne nach BS oder FS oder RAL oder RLM oder was auch immer. Auch da bleibt nix anderes als dir selber ein Urteil zu bilden. Aber verwenden lassen sie sich gut und sind vor allem recht gute Universalfarben, denn sie sind im Spritzen und Pinseln gleich gut.

    H
     
  18. #17 Wolfgang Henrich, 02.09.2010
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    577
    Ort:
    Köln
    @ayrtonsenna594: Mit JPS-Color? Dann viel Spass bei der Beschaffung. Wenn du eine zuverlässige Quelle hast oder weißt, sag Bescheid
     
  19. #18 A.G.I.L, 03.09.2010
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    @ayrtonsenna594:
    Ich wollte die Lifecolors nicht schlecht machen, andere kommen gut mit den Farben klar, nur ich halt nicht. Wenn sie für dich leicht verfügbar sind, probier sie doch einfach mal aus.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Rock River, 03.09.2010
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    Ich will auch noch eben meinen Senf dazugeben:

    Im Grunde habe ich eine relativ große Mischung an Enamelfarben, auch für die Spritzpistole. Mein Favorit ist aber ganz klar Xtracolor; und das seit über 10 Jahren. Gründe: Hochglanzfinish, perfekt für Decals, breite Farbpalette (FS/RLM/RAL/BS, etc.) und die Dinger halten ewig! Ich hab schon problemlos Dosen verarbeitet, die ich an die 10 Jahre ungeöffnet im Regal hatte.
    Verdünnbar mit Terpentinersatz.
    Nachteil: Einige dunklere Farbtöne decken überraschend schlecht.
    Für Naturmetalleffekte nehme ich gern AlcladII und Testors.
    Mein Lieblingsklarlack ist Humbrol Matt/Satin/Gloss Cote.

    Meine Ausflüge in Richtung Acryl waren bisher nur teilweise erfolgreich. Gut spritzen ließ sich LifeColor; hatte aber den Nachteil, dass die Farbe auch nach zwei Tagen Trockenzeit noch nicht wasserfest war.grrr.
    ...und mein Auto hat den ganz besonderen Vorteil der weichen Federung - sehr "modellschonend" :-)
     
  22. Mig-21

    Mig-21 Fluglehrer

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Geisenheim
    Genau das ist das Problem bei diesen - eigentlich sehr guten - Farben !
    Der Vertrieb ist nicht gerade die Stärke von Don Color.

    Gruß
    Mig-21
     
Moderatoren: AE
Thema: Eure favorisierten Modellbaufarben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gute modellbaufarben

    ,
  2. modellbaufarben vergleich

    ,
  3. beste modellbau farben

    ,
  4. vergleich modellbaufarben,
  5. Beste Modelbaufarben,
  6. lifecolor schlecht,
  7. welche modellbaufarben zum pinseln
Die Seite wird geladen...

Eure favorisierten Modellbaufarben - Ähnliche Themen

  1. Flugzeugsimulator: Was sind Eure Favoriten?

    Flugzeugsimulator: Was sind Eure Favoriten?: Hallo zusammen, ich habe die Tage einen Umzug unter mir und habe einen alten Flugsimulator aus den 90er Jahren entdeckt. Beeindruckend, wie sich...
  2. Modellbau-Anfänger braucht eure Hilfe beim geplanten Bau einer TF-104G

    Modellbau-Anfänger braucht eure Hilfe beim geplanten Bau einer TF-104G: Hallo liebe Gemeinde, ich habe vor, mir einen Deutschen TF-104G Bausatz zuzulegen. Da ich bin im Moment dabei bin, ein Originales TF...
  3. Spotter-interessiertes FF-Mitglied braucht euren Rat

    Spotter-interessiertes FF-Mitglied braucht euren Rat: Hallo liebe Spotter hier, zur Zeit spiele ich mit dem Gedanken mir eine digitale Spiegelreflex-Kamera zuzulegen und ein bisschen mit dem...
  4. Bridgekameras und Flugzeugfotografie - Eure Erfahrungen,Tipps,Empfehlungen?

    Bridgekameras und Flugzeugfotografie - Eure Erfahrungen,Tipps,Empfehlungen?: Hallo Forumsgemeinde, nachdem ich am überlegen bin ob ich eine Bridgekamera anschaffen soll, würden mich Eure bisherigen Erfahrungen mit...
  5. Eure "Best Of-Airshow-Fotos 2016" und Tipps für 2017

    Eure "Best Of-Airshow-Fotos 2016" und Tipps für 2017: Moin, das Jahr neigt sich dem Ende zu und in meinen Urlaubsplanungen für nächstes Jahr habe ich mal die Airshow-Saison 2016 revue passieren...