Eurofighter Technik Daten News

Diskutiere Eurofighter Technik Daten News im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ein Angebot ist Industrieseitig hierfür noch nicht einmal abgegeben worden... Sicherlich fallen gewisse Kosten für die Aufrechterhaltung, bzw...
Scorpion

Scorpion

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2001
Beiträge
2.036
Ort
Berlin
Ich weis das ja. Aber es gibt einen ersten Hinweis auf die Größenordnung und da fällt schon auf, dass sie die der Kuwaitis übertrifft. Immerhin haben wir schon eine Flotte von 140 Eurofightern samt Infrastruktur und Personal. Da stellt sich dann doch schon die Frage, welche Kosten in dem Paket versteckt sind.
Ein Angebot ist Industrieseitig hierfür noch nicht einmal abgegeben worden... Sicherlich fallen gewisse Kosten für die Aufrechterhaltung, bzw. Reaktivierung der FAL an. Andere Kostentreiber können beispielsweise Entwicklungskosten für geforderte Fähigkeiten/Funktionalitäten etc. sein. Es bleibt letztendlich abzuwarten in welcher Größenordnung sich der Preis tatsächlich bewegt, zumal für Kuweit 7-8 Mrd € für 28 Maschinen im Raum stehen. Da wären 5 Mrd für 36 dann ein ganzes Stück weniger...
 
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.554
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Ich weis das ja. Aber es gibt einen ersten Hinweis auf die Größenordnung und da fällt schon auf, dass sie die der Kuwaitis übertrifft. Immerhin haben wir schon eine Flotte von 140 Eurofightern samt Infrastruktur und Personal. Da stellt sich dann doch schon die Frage, welche Kosten in dem Paket versteckt sind.
Ich bezweifle stark, dass es im Internet belastbare Zahlen zum Gesamtpreis für Kuwait und gleich noch weniger zum Preis für Tranche 4 gibt. Daraus irgendwelche "Hinweise" abzuleiten, ist Kaffeesatz-Leserei.

Thomas

Edit: @Scorpion war schneller - und detaillierter... :TD:
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.812
Ort
bei Köln
Ich bezweifle stark, dass es im Internet belastbare Zahlen zum Gesamtpreis für Kuwait und gleich noch weniger zum Preis für Tranche 4 gibt. Daraus irgendwelche "Hinweise" abzuleiten, ist Kaffeesatz-Leserei.

Thomas

Edit: @Scorpion war schneller - und detaillierter... :TD:
Was nichts daran ändert, das es bei der Nach-Beschaffung eines schon eingeführten Systems etwa 150 Mio. € je Eurofighter sind. Bei den Neu-Kunden sind da noch sämtliche Leistungen für die Einführung und die ersten Betriebsjahre enthalten.
Richtungsentscheidung zur Nachfolge des Tornado gefallen
Bisher ist nur eine Richtungsentscheidung gefallen und noch nicht einmal geklärt was die sogenannte Tranche 4 können soll. Ich konnte auch nicht lesen, wann in Manching der erste dieser Eurofighter montiert wird, damit die stillstehende und damit Kosten verursachende Endmontage-Linie wieder in Gang kommt. Zur Zeit gibt es ja nur die Zulieferungen für die Britischen und Italienischen Exporte. Auch für die Tranche 4 der Deutschen muss es ja Zulieferungen von den Partnerländern geben.
So werden wir auf jeden Fall über diese etwas darüber erfahren.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.812
Ort
bei Köln
Ein Angebot ist Industrieseitig hierfür noch nicht einmal abgegeben worden... Sicherlich fallen gewisse Kosten für die Aufrechterhaltung, bzw. Reaktivierung der FAL an. Andere Kostentreiber können beispielsweise Entwicklungskosten für geforderte Fähigkeiten/Funktionalitäten etc. sein. Es bleibt letztendlich abzuwarten in welcher Größenordnung sich der Preis tatsächlich bewegt, zumal für Kuweit 7-8 Mrd € für 28 Maschinen im Raum stehen. Da wären 5 Mrd für 36 dann ein ganzes Stück weniger...
Wie kommst Du auf 36?
 
Scorpion

Scorpion

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2001
Beiträge
2.036
Ort
Berlin
Bezüglich der T4 Stückzahl und sicherlich auch der veranschlagten Gesamtkosten wird in den nächsten Monaten sicherlich näheres verlautbart. Der punkt bleibt, dass es keinerlei Hinweise darauf gibt, dass DE nun mehr als Kuweit für seine Flugzeuge zahlen muss. Wie gesagt die nicht allzu ferne Zukunft wird es zeigen.

Was den DA Artikel anbelangt ist der schon ziemlich dürftig und strotzt regelrecht vor Ignoranz, wenn nicht Dummheit. Die LTE-Initiative ziel darauf ab den EF für die kommenden Jahrzehnte fit zu machen. Aktuell läuft die Studie. Industriefinanzierte Aktivitäten diesbezüglich laufen bereits seit 2016. Was letztendlich im Detail dabei rauskommen soll, wird sich innerhalb des nächsten Jahres ergeben. Mit einer Einrüstung die schrittweise erfolgen wird ist nicht vor Ende dieses Jahrzehnts zu rechnen. Die Entwicklung des Captor-E ist längst beauftragt und muss daher auch nicht gesondert betrachtet werden, denn es sollte zum relevanten Zeitpunkt verfügbar sein. Daher geht es auch eher um die Gesamtintegration des Radars um Verbund mit den übrigen Änderungen, als um die Entwicklungs des Captor-E selbst, denn diese ist, bzw. Wird unabhängig davon beauftragt. Dass noch keine formelle Beauftragung zur Einrüstung durch eine der Kernnationen vorliegt, wurde hier bereits hinreichend dargelegt und ist damit keine Neuigkeit. Dass die Briten die Radar 2 Version forcieren und nicht die 1+ Version ist ebenfalls seit vielen Jahren bekannt.
 
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.554
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
@Sens - Nach meinem Verständnis ist das vollständige Übernehmen eines Textes aus dem Netz ein Verstoss gegen die Forenregeln. Möchtest Du nicht einfach schreiben, was Dir in diesem Artikel wichtig erscheint?

Schön wäre es noch, wenn Du die Google-Übersetzung auf inhaltliche Fehler überprüfen würdest... Logically, Qatar may also have opted for Captor-E, (...) heisst nämlich Folgerichtig könnte sich auch Katar für das Captor-E entschieden haben, (...)

Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.812
Ort
bei Köln
Eurofighter Looks to Future Improvements But AESA Radar Lags
.....
"Hensoldt lieferte im Dezember 2018 die zweite Serienantenne für das AESA-Radar Captor-E aus. Trotz der Verfügbarkeit hat sich jedoch noch keine der vier Eurofighter-Partnernationen für eine Bestellung entschieden, und Kuwait bleibt bislang der einzige Kunde."
.....
"Sowohl Großbritannien als auch Italien betreiben die Lockheed F-35, deren Fähigkeiten in dieser Hinsicht weit über das hinausgehen, was Typhoon selbst mit einem AESA-Radar erreichen könnte."
.......
"Ein leitender Angestellter von Airbus Defence and Space erklärte am 14. Juni gegenüber Defence-Aerospace.com, dass die Industrie ein Nachrüstangebot für Captor-E vorbereitet, das Anfang 2020 über die gemeinsame Programm-Exekutivagentur NETMA an die vier Nationen übermittelt werden soll. Dies könnte eine endgültige Entscheidung bis Ende 2020 ermöglichen, sagte er."
....
Bisher gibt es noch keine bewilligten Gelder für eine deutsche Bestellung und es ist noch nicht klar, welche Software für die Nutzung des CAPTOR-E beschafft werden soll. Zur Zeit gibt es nur eine für die Kuwaitis.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.812
Ort
bei Köln
Eurofighter TYPHOON - Moving to Electronically Scanned Radar
In dem Bericht werden die unterschiedlichen Ansichten deutlich.
"Radar Two wird eine inkrementell verbesserte Version von CAPTOR-E sein und die größtmögliche Gemeinsamkeit mit Radar One Plus aufweisen, insbesondere in Bezug auf Hardware und Betriebsschnittstellen, obwohl es wahrscheinlich eine andere Antenne hat. Dies beinhaltet weiterhin einen Repositionierer, möglicherweise ist jedoch keine IFF in der Antenne eingebettet, was die Verwendung des Arrays als Mittel zur Kommunikation mit anderen Flugzeugen stören kann.

Früher galt Radar Two als Projekt nur für Großbritannien, war aber Teil des erfolglosen Angebots in der belgischen Kampagne und wird möglicherweise von Saudi-Arabien für seine neue Charge von 48 Flugzeugen spezifiziert. Es wurde berichtet, dass das erste dieser Flugzeuge mit einer Zwischenausstattung von Ex-RAF Tranche 1 M-Scan-Radargeräten geliefert werden könnte, die von den rund zehn Zweisitzern stammen, die aus dem Verkehr gezogen wurden, um Ersatzteile zu gewinnen. Sie würden dann eine spätere Nachrüstung von Radar Zwei erfahren.

Italien hat Berichten zufolge Interesse an Radar Zwei gezeigt, während kürzlich berichtet wurde, dass Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen einen Kauf von 40 TYPHOONs mit Radar Zwei befürworten könnte, um die alternden TORNADOs der Luftwaffe zu ersetzen."
Viele Absichten aber nichts entschieden.
 
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.554
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.812
Ort
bei Köln
Planung bis 2022: Steigender Verteidigungshaushalt, sinkende NATO-Quote (neu: von der Leyen) – Augen geradeaus!
Kabinett beschließt Etatentwurf 2020: Verteidigungsausgaben steigen
An dieser Planung hat sich nichts entscheidendes geändert. Ganz oben auf der Liste steht die Schaffung von 5000 neuen Dienstposten. Da kann es nicht wundern, warum ich ständig nachfrage, ob die zusätzlichen Gelder für das AESA oder die Beschaffung weiterer Eurofighter schon genehmigt sind. Bisher war es immer so, das dann ein Programm gestreckt wird, um eine Streichung zu vermeiden.
 
Wingcommander

Wingcommander

Space Cadet
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
1.392
Ort
ETNN/Düren
Es scheint in ihm völlig egal zu sein, was andere User ihm sagen, resistent gegen jede Art von Kritik, dass nennt man auch Altersstarrsinn! Er möchte anscheinend mit seinem “Fachwissen“ in der Beliebtheitsskala gaaanz oben stehen!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.554
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Planung bis 2022: Steigender Verteidigungshaushalt, sinkende NATO-Quote (neu: von der Leyen) – Augen geradeaus!
Kabinett beschließt Etatentwurf 2020: Verteidigungsausgaben steigen
(...) Da kann es nicht wundern, warum ich ständig nachfrage, ob die zusätzlichen Gelder für das AESA oder die Beschaffung weiterer Eurofighter schon genehmigt sind. (...)
Mal abgesehen davon, dass zu Fragen Fragezeichen gehören... Liest Du eigentlich , was hier geschrieben wird und wass Du selber verlinkst?

Weder die Beschaffung des AESA-Radar, noch die Beschaffung weiterer Eurofighter sind genehmigt. Zu beiden Themen gibt es auch noch keine Angebote der Industrie. Das haben wir jetzt alle mehrmals gelesen!

Thomas
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.812
Ort
bei Köln
Den Artikel hattest Du bereits in Post 6218 verlinkt.

Ich verstehe immer noch nicht, was Du eigentlich Neues sagen möchtest. Vielleicht versuchst Du das einmal in drei Sätzen zusammenzufassen? Das Du mit Google Informationen im Netz finden und sogar übersetzen kannst, glaubt Dir hier jeder.

Thomas
Du hast ja sicherlich auch eine Vorstellung, welche Größe die "Tranche 4" hat. Wer dort welche Anzahl bestellt und mit welchem Radar ausstattet. Dazu kommt, dann noch die dazugehörige Software. Oder warum wir uns eine Unterbrechung der Endmontage in Manching leisten, obwohl ständig über zu wenig Geld geklagt wird.

Der Inhalt der Links widerspricht den optimistischen Ankündigungen des BMVg und weist in Richtung Verspätungen und damit zusätzlicher Kosten. Wir haben ja schon einen "Gemischtwaren-Laden" an Eurofightern, der mit dazu beiträgt, dass wir unseren Piloten die ihnen zustehenden 140 Flugstunden pro Jahr nicht bieten können. Kein kurzer Engpass sondern ein Dauerzustand über Jahre.
 
gothic75

gothic75

Alien
Moderator
Dabei seit
19.08.2007
Beiträge
7.222
Ort
TRA 207/307 [GZ,DLG]
Vielleicht wäre es mal ratsam dieses Thema zu schließen bis es wirklich etwas neues gibt .
Wie ich lese werden des öfteren die gleichen Seiten verlinkt ,das heißt wir drehen uns im Kreis und fangen immer wieder von vorne an .
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.812
Ort
bei Köln
Mal abgesehen davon, dass zu Fragen Fragezeichen gehören... Liest Du eigentlich , was hier geschrieben wird und wass Du selber verlinkst?

Weder die Beschaffung des AESA-Radar, noch die Beschaffung weiterer Eurofighter sind genehmigt. Zu beiden Themen gibt es auch noch keine Angebote der Industrie. Das haben wir jetzt alle mehrmals gelesen!

Thomas
Tatsächlich? Auf welcher Grundlage sind denn die Kuwaitis an ihre Eurofighter mit ASEA gekommen?
 

phantomas2f4

Astronaut
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.044
Ort
Kösching
Vielleicht wäre es mal ratsam dieses Thema zu schließen bis es wirklich etwas neues gibt .
Wie ich lese werden des öfteren die gleichen Seiten verlinkt ,das heißt wir drehen uns im Kreis und fangen immer wieder von vorne an .
Die ganze Problematik der EF 2000-Flotte ( Stückzahl, Ausrüstungstand / Radar ) steht und fällt doch mit der Tornado-Nachfolge bzw. dessen Weiterbetrieb bis Ultimo . Erst wenn die gefallen ist, wissen wir auch wie es beim Eufi weitergeht. Bis dahin ist das doch alles nur spekulativ.....
Klaus
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.812
Ort
bei Köln
Damit könnte man leben, wenn es die Kosten für die Beschaffung und die Betriebskosten nicht weiter in die Höhe treibt.
 
Sentinel R.1

Sentinel R.1

Testpilot
Dabei seit
08.04.2017
Beiträge
882
Ort
bɛɐ̯ˈliːn
Da kann es nicht wundern, warum ich ständig nachfrage, ob die zusätzlichen Gelder für das AESA oder die Beschaffung weiterer Eurofighter schon genehmigt sind.
Dann schreib doch das BMVg an, hier wird dir das keiner beantworten können. Ansonsten wird dir die Frage spätestens dann beantwortet, wenn die Gelder im Einzelplan 14 eingestellt worden sind.
 
Scorpion

Scorpion

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2001
Beiträge
2.036
Ort
Berlin
Die ganze Problematik der EF 2000-Flotte ( Stückzahl, Ausrüstungstand / Radar ) steht und fällt doch mit der Tornado-Nachfolge bzw. dessen Weiterbetrieb bis Ultimo . Erst wenn die gefallen ist, wissen wir auch wie es beim Eufi weitergeht. Bis dahin ist das doch alles nur spekulativ.....
Klaus
Die Tornadonachfolge ist hier nicht maßgeblich. Sämtliche PxE Programme einschließlich LTE werden unabhängig davon vorangetrieben. Die Tornadonachfolge kann die Inhalte potenziell mit beeinflussen, wird aber nicht ausschlaggebend für diese Programme sein. Es geht hier eher um die langfristige Weiterentwicklung und den Betrieb der bestehenden Flotte.
 
Thema:

Eurofighter Technik Daten News

Eurofighter Technik Daten News - Ähnliche Themen

  • Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell

    Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell: So liebe Modellbaukollegen, hier zeige ich euch den Jubiläums-EF in 1/72 von Revell, alte Form, mit HaHen- Decals. Die Decals lassen sich sehr gut...
  • 24.06.2019 zwei Eurofighter in MV kollidiert und abgestürzt

    24.06.2019 zwei Eurofighter in MV kollidiert und abgestürzt: Die Ostseewelle berichtet soeben, dass über dem Fleesensee zwei Eurofighter kollidiert und abgestürzt sind. Zitat: Nach...
  • Risszeichnungen Eurofighter

    Risszeichnungen Eurofighter: Liebe Gemeinde, vor einiger Zeit habe ich mal eine sehr gute Risszeichnung des Eurofighters zugespielt bekommen. Sie war extrem akktuat und vor...
  • Suche Referenzfoto von Pylon nebst Launcher Eurofighter

    Suche Referenzfoto von Pylon nebst Launcher Eurofighter: Halli hallo Experten, hat jemand ein schönes großes Referenzfoto von dem Pylon und viel wichtiger dem Missile-Launcher, die mitunter zwischen dem...
  • Eurofighter EFA / Jäger 90, Revell, 1:72

    Eurofighter EFA / Jäger 90, Revell, 1:72: Ende der 80er gab es von Revell den Bausatz eines Eurofighters Jäger 90 in 1:72 und auch in anderen Maßstäben. Letztlich war es ein Modell des...
  • Ähnliche Themen

    • Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell

      Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell: So liebe Modellbaukollegen, hier zeige ich euch den Jubiläums-EF in 1/72 von Revell, alte Form, mit HaHen- Decals. Die Decals lassen sich sehr gut...
    • 24.06.2019 zwei Eurofighter in MV kollidiert und abgestürzt

      24.06.2019 zwei Eurofighter in MV kollidiert und abgestürzt: Die Ostseewelle berichtet soeben, dass über dem Fleesensee zwei Eurofighter kollidiert und abgestürzt sind. Zitat: Nach...
    • Risszeichnungen Eurofighter

      Risszeichnungen Eurofighter: Liebe Gemeinde, vor einiger Zeit habe ich mal eine sehr gute Risszeichnung des Eurofighters zugespielt bekommen. Sie war extrem akktuat und vor...
    • Suche Referenzfoto von Pylon nebst Launcher Eurofighter

      Suche Referenzfoto von Pylon nebst Launcher Eurofighter: Halli hallo Experten, hat jemand ein schönes großes Referenzfoto von dem Pylon und viel wichtiger dem Missile-Launcher, die mitunter zwischen dem...
    • Eurofighter EFA / Jäger 90, Revell, 1:72

      Eurofighter EFA / Jäger 90, Revell, 1:72: Ende der 80er gab es von Revell den Bausatz eines Eurofighters Jäger 90 in 1:72 und auch in anderen Maßstäben. Letztlich war es ein Modell des...

    Sucheingaben

    eurofighter news

    ,

    Flugzeugforum Eurofighter

    ,

    eurofighter

    ,
    content
    , meteor integration eurofighter, eurofighter tranche 4, kuwait eurofighter deal, kuwait eurofighter deal unterschrift, klarstand eurofighter, meteor t3b, kleinster wendekreis eurofighter, pirate sensor, eurofighter geschwader anzahl Tranche Einsitzer, ef2000 Fanghaken, www.mtu.de, ej230 Triebwerk, EJ230 fan, majestic222, Euromids Terminals, kühlmittel dass eurofighter, Oman, eurofighter typhoon kuwait unterschrieben, eurofighter spanien, kuwait eurofighter, msoc ecs
    Oben