Eurofighter Technik Daten News

Diskutiere Eurofighter Technik Daten News im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Verwundert es irgendwen, dass es bedeutend länger dauert eine Vertrag zwischen dem Hersteller und den 4 Kernnationen zu schließen als mit Kuwait?
seahawk

seahawk

Testpilot
Dabei seit
11.05.2003
Beiträge
960
Ort
Essen
Verwundert es irgendwen, dass es bedeutend länger dauert eine Vertrag zwischen dem Hersteller und den 4 Kernnationen zu schließen als mit Kuwait?
 

alois

Flieger-Ass
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
457
Warum? Es sind vier Partner, wo jeder seine Anforderungen hat und die müssen unter einem Dach zusammen geführt werden. Natürlich dauert es länger. Es dauert auch länger, weil alle vier erst mal bei sich zuhause um Zustimmung bitten müssen.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.831
Ort
bei Köln
TomTom redet hier von den Kernnationen, nicht von Kuweit als Exportkunden.
Was irrelevant ist, denn es gab ja ein Angebot samt Kalkulation für Kuwait innerhalb weniger Monate. Da Deutschland zur Zeit auf einen Auftrag aus der Schweiz hofft, gibt man sich sehr bedeckt. Es gibt da halt eine Vielzahl von Software-Programmen, weil man sich nicht einigen kann. "Weiterentwicklung" hört sich immer gut an, weil es einen Fortschritt verspricht und daran hat es auf deutscher Seite nie gemangelt.
 
Scorpion

Scorpion

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2001
Beiträge
2.037
Ort
Berlin
Verwundert es irgendwen, dass es bedeutend länger dauert eine Vertrag zwischen dem Hersteller und den 4 Kernnationen zu schließen als mit Kuwait?
Das mag im ersten Augenblick so wirken, hat aber seine Gründe. Von Beginn an war eine inkrementelle Weiterentwicklung, sowhl Hardware als auch Software seitig, geplant. Man hat recht schnell festgestellt dass die Basiskonfiguration des Radar 1+ nicht alle Hardwareseitigen Voraussetzungen für bestimmte Funktionen erfüllt, weshalb man aug eine Weiterentwicklung setzte. Für den Export wurde die ursprünglich geplante Hardwarekonfiguration beibehalten, da auch die Software eine eher traditionellere Funktionsweise aufweist und weniger Änderungen am Waffensystem insgesamt erfordert. Die Funktionsweise des Captor-E mit der neuen Software ist eine grundlegend andere und erfordert auch mehr Aufwand zur Integration in das Waffensystem. Die verbesserte Version die DE und SP nun anstreben behält die Architektur bei, ersetzt jedoch Schlüsselkomponenten wie den Empfänger, die Antenne und den Prozessor durch gänzlich neue oder verbesserte Komponenten. Wie erwähnt ist die britische Version Radar 2, an dem auch IT potenziell interessiert ist, ein anderes Radar mit geänderter Architektur und nochmals anderen Schlüsselkomponenten. Die Software ist definitiv ein Knackpunkt, der hier von Verzögerungen betroffen ist. Das ist sicher einer der Gründe für die bisherige Zurückhaltung, neben der sich hinziehenden Hardwareentwicklung der verbesserten Versionen. Übergangslösungen sind also eine Option für den einen oder anderen.
 
Tante Ursula

Tante Ursula

Testpilot
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
515
Ort
Schrobenhausen
Was irrelevant ist, denn es gab ja ein Angebot samt Kalkulation für Kuwait innerhalb weniger Monate. Da Deutschland zur Zeit auf einen Auftrag aus der Schweiz hofft, gibt man sich sehr bedeckt. Es gibt da halt eine Vielzahl von Software-Programmen, weil man sich nicht einigen kann. "Weiterentwicklung" hört sich immer gut an, weil es einen Fortschritt verspricht und daran hat es auf deutscher Seite nie gemangelt.
Sag mal liest du die Texte welche du zitierst vorher mal durch? Irrelevant wenn jemand darauf hinweist das es um etwas anderes als deine These geht?
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.831
Ort
bei Köln
Verwundert es irgendwen, dass es bedeutend länger dauert eine Vertrag zwischen dem Hersteller und den 4 Kernnationen zu schließen als mit Kuwait?
Auch da wird kein gemeinsamer Vertrag abgeschlossen sondern vier Einzelverträge, wenn es um die jeweilige Nachrüstung oder neue Eurofighter geht. Es soll sogar einige Abgeordnete geben, die das noch glauben.
EuroFIRST PIRATE – Wikipedia
Ein Prima Beispiel für einen Sonderweg und ich kann mich nicht erinnern, das wir das korrigiert haben.
 
Tante Ursula

Tante Ursula

Testpilot
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
515
Ort
Schrobenhausen
Auch da wird kein gemeinsamer Vertrag abgeschlossen sondern vier Einzelverträge, wenn es um die jeweilige Nachrüstung oder neue Eurofighter geht. Es soll sogar einige Abgeordnete geben, die das noch glauben.
EuroFIRST PIRATE – Wikipedia
Ein Prima Beispiel für einen Sonderweg und ich kann mich nicht erinnern, das wir das korrigiert haben.
@Sens: Was ist laut deinem Beitrag ein Beispiel für einen Sonderweg? Und du kannst dich erinnern das du es nicht korrigiert hast? (Du sprichst in der "wir" Form. Ich habe ein FLIR in die 30+42 eingebaut und du hast den Ausbau nicht angewiesen, da du schriebst "wir haben es nicht korrigiert"???)
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.831
Ort
bei Köln
Sag mal liest du die Texte welche du zitierst vorher mal durch? Irrelevant wenn jemand darauf hinweist das es um etwas anderes als deine These geht?
Ja und wenn Du etwas daran nicht richtig findest, dann gebietet es der Anstand, denn Stein des Anstoßes zu zitieren. Das es auch unterschiedliche Ansichten gibt, das liegt ja in der Natur der Sache.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.831
Ort
bei Köln
@Sens: Was ist laut deinem Beitrag ein Beispiel für einen Sonderweg? Und du kannst dich erinnern das du es nicht korrigiert hast? (Du sprichst in der "wir" Form. Ich habe ein FLIR in die 30+42 eingebaut und du hast den Ausbau nicht angewiesen, da du schriebst "wir haben es nicht korrigiert"???)
Du hast ein FLIR eingebaut und war es denn ein PIRATE? Dann gehört es ganz sicherlich auch unter die News.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.831
Ort
bei Köln
Zuletzt bearbeitet:
Tante Ursula

Tante Ursula

Testpilot
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
515
Ort
Schrobenhausen
Ja es liegt auch in der Natur der Tatsache das es Leute vom Fach gibt denen Du keinen Anstand gebietest. Du gehst hier über deine Links welche deine "Wahrheit" darstellen. Ich zitiere dich im Fall deiner "Fachkompetenz" bezüglich EF Avionik gerne da ich hiermit öffentlich behaupte das du außer deine Quellen welche nicht VS sind keine Ahnung von der Materie hast. Alleine deine "Ergüsse" über Notbetrieb eines IFF Transponders oder der Funktion einer Notfunkbake beim CSMU Crashrecorders oder der Kompetenz des angeblichen "GPS Trackers" /Notfunkgerät im MK16A usw. Aber ja lieber User sens, ich akzeptiere deine Zeit als Zeitsoldat bei der Bw aber halte dich aus Fachbereichen raus wo du außer Wikipedia und Internetlinks nichts beibringen kannst. Wenn du etwas zum Stein des Anstoßes beizubringen hast dann her damit. Ich weiß es ist schwer hier im FF was aus der Realität zu posten (kenne ich aus der Vergangenheit selber) aber bei den ganzen EF Avionikzeug was sendet und empfängt kann es sein das es hier im FF "Spezies" gibt welche sich eventuell ab und zu die Haare raufen wenn es Diskussionen über die Ortung eines Piloten gibt. Da du gerne in der "Wir" Form redest gehe ich bei dir von einer Fachzugehörigkeit aus.
 
Tante Ursula

Tante Ursula

Testpilot
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
515
Ort
Schrobenhausen
Die GT0015 30+42 bekam 2009 als einzige GT T1 eine DASS Anlage ohne MAW aber mit FLIR. Damit wurden mit der 98+03 zusammen die Schweiz Verkaufsveranstaltung und die Aktion in Indien durchgezogen. Die DASS Anlage kam damals in der Forderung nach einheitlichen PSC (damals noch 3.16) wieder raus und das FLIR im Rahmen der Einheitlichkeit auch raus.
 
Tante Ursula

Tante Ursula

Testpilot
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
515
Ort
Schrobenhausen
EF2000 Eurofighter 30+42
Danach sieht es so aus und da die Maschine nur von einer Person geflogen wird sieht es sehr nach einer Erprobung aus. Folgendes Bild von 2010
Germany - Air Force - Eurofighter EF-2000 Typhoon T 30+42 - czechairspotters.com
Da liegt der Vermutung nahe, dass diese Maschine für die Präsentation bei möglichen Kunden genutzt wird, wenn die 98+** nicht verfügbar ist. Reine Spekulation meinerseits
Dein zweiter Link zeigt die 30+42 mit den Patches im Rahmen der Zentralisierung Flugbetrieb in Laage wo Flugstunden produziert wurden durch die damals drei EF Verbände. Da war das FLIR und die DASS Anlage noch drin erkennbar an den "life" Radomen an den WTP.
 
Tante Ursula

Tante Ursula

Testpilot
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
515
Ort
Schrobenhausen
Ja ok, die FLIR Anlage kam bei der 400er in Manching raus. Die habe ich nicht ausgebaut. ;o)
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.831
Ort
bei Köln
Es geht doch. Immer noch kein IRST für alle deutschen Eurofighter und wenn man die persönlichen Unterstellungen weglässt, dann haben alle etwas davon. Für einige Jahre war ich Organisations-Programmierer bei Siemens, um den Schuldienst zu entgehen. Ich weis Fachleute durchaus zu schätzen und kenne auch ihre Defizite.
 
Scorpion

Scorpion

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2001
Beiträge
2.037
Ort
Berlin
Sens,

Du hast von Sonderlösungen/Einzelwegen gesprochen und das PIRATE als Beispiel angeführt. Dass die Deutschen den Sensor nicht gekauft haben ist bei einem relativ modularen Konzept nicht wirklich ein Sonderweg, sondern der Verzicht auf ein Ausrüstungsteil. Ob das nun gut oder schlecht findet davon hat hier keiner gesprochen.

GT15 wurde damals für die Schweizkampagne mit DASS und FLIR ausgerüstet, ist auch kein Geheimnis, nur eben ein Jahrzehnt her. Da braucht man nicht mal spekulieren. Aber genau dass tust Du. Du könntest auch mal Fragen stellen, denn es gibt hier Leute die wissen wovon sie reden. Stattdessen ziehst Du es aber vor wild rumzuspekulieren und Behauptungen aufzustellen und vermittelst den Eindruck als seist Du die Weisheit selbst. Dass da der ein oder andere Nutzer von genervt ist merkst Du offensichtlich nicht, obwohl sie es doch ziemlich häufig mehr oder minder deutlich zum Ausdruck bringen. Selbstreflektion heißt das Zauberwort. Vielleicht lässt Du das eimfach mal auf Dich wirken.
 
Tante Ursula

Tante Ursula

Testpilot
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
515
Ort
Schrobenhausen
@Scorpion Auf das FLIR kann man doch mit dem LDP und dem baldigen Recce Lite doch verzichten....ja ich weiß mit dem FLIR kann man schön tracken und bei Bedarf auch mal wie bei der MiG-29 mit dem damaligen KOLS aus der "Sonne" jemanden erfassen und via Datenlink einem anderen das Lagebild schicken. ;o)
Aber modular sei Dank, der Aufwand die LRI "reinzuspaxen" ist ja kein Problem und ohne Softwareupload durchzuführen. Den Sniper Pod wie an der F-16/B-1B hat man ja auch in´s System bekommen.
 
Scorpion

Scorpion

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2001
Beiträge
2.037
Ort
Berlin
Mit dem Litening 5 bekommt dann auch noch eine echte IRST-Funktion dazu, wenn vernünftig integriert kann man von einer ganzen Menge an Funktionen profitieren die schon Pod inhärent sind.
 
Thema:

Eurofighter Technik Daten News

Eurofighter Technik Daten News - Ähnliche Themen

  • Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell

    Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell: So liebe Modellbaukollegen, hier zeige ich euch den Jubiläums-EF in 1/72 von Revell, alte Form, mit HaHen- Decals. Die Decals lassen sich sehr gut...
  • 24.06.2019 zwei Eurofighter in MV kollidiert und abgestürzt

    24.06.2019 zwei Eurofighter in MV kollidiert und abgestürzt: Die Ostseewelle berichtet soeben, dass über dem Fleesensee zwei Eurofighter kollidiert und abgestürzt sind. Zitat: Nach...
  • Risszeichnungen Eurofighter

    Risszeichnungen Eurofighter: Liebe Gemeinde, vor einiger Zeit habe ich mal eine sehr gute Risszeichnung des Eurofighters zugespielt bekommen. Sie war extrem akktuat und vor...
  • Suche Referenzfoto von Pylon nebst Launcher Eurofighter

    Suche Referenzfoto von Pylon nebst Launcher Eurofighter: Halli hallo Experten, hat jemand ein schönes großes Referenzfoto von dem Pylon und viel wichtiger dem Missile-Launcher, die mitunter zwischen dem...
  • Eurofighter EFA / Jäger 90, Revell, 1:72

    Eurofighter EFA / Jäger 90, Revell, 1:72: Ende der 80er gab es von Revell den Bausatz eines Eurofighters Jäger 90 in 1:72 und auch in anderen Maßstäben. Letztlich war es ein Modell des...
  • Ähnliche Themen

    • Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell

      Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell: So liebe Modellbaukollegen, hier zeige ich euch den Jubiläums-EF in 1/72 von Revell, alte Form, mit HaHen- Decals. Die Decals lassen sich sehr gut...
    • 24.06.2019 zwei Eurofighter in MV kollidiert und abgestürzt

      24.06.2019 zwei Eurofighter in MV kollidiert und abgestürzt: Die Ostseewelle berichtet soeben, dass über dem Fleesensee zwei Eurofighter kollidiert und abgestürzt sind. Zitat: Nach...
    • Risszeichnungen Eurofighter

      Risszeichnungen Eurofighter: Liebe Gemeinde, vor einiger Zeit habe ich mal eine sehr gute Risszeichnung des Eurofighters zugespielt bekommen. Sie war extrem akktuat und vor...
    • Suche Referenzfoto von Pylon nebst Launcher Eurofighter

      Suche Referenzfoto von Pylon nebst Launcher Eurofighter: Halli hallo Experten, hat jemand ein schönes großes Referenzfoto von dem Pylon und viel wichtiger dem Missile-Launcher, die mitunter zwischen dem...
    • Eurofighter EFA / Jäger 90, Revell, 1:72

      Eurofighter EFA / Jäger 90, Revell, 1:72: Ende der 80er gab es von Revell den Bausatz eines Eurofighters Jäger 90 in 1:72 und auch in anderen Maßstäben. Letztlich war es ein Modell des...

    Sucheingaben

    eurofighter news

    ,

    Flugzeugforum Eurofighter

    ,

    eurofighter

    ,
    content
    , meteor integration eurofighter, eurofighter tranche 4, kuwait eurofighter deal, kuwait eurofighter deal unterschrift, klarstand eurofighter, meteor t3b, kleinster wendekreis eurofighter, pirate sensor, eurofighter geschwader anzahl Tranche Einsitzer, ef2000 Fanghaken, www.mtu.de, ej230 Triebwerk, EJ230 fan, majestic222, Euromids Terminals, kühlmittel dass eurofighter, Oman, eurofighter typhoon kuwait unterschrieben, eurofighter spanien, kuwait eurofighter, msoc ecs
    Oben