Eurofighter Technik Daten News

Diskutiere Eurofighter Technik Daten News im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Der größte noch offene Wettbewerb dürfte HX in Finnland sein, das steht kurz vor einer Auswahlentscheidung.

Praetorian

Space Cadet
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
2.138
Zustimmungen
868
Ort
Deutschland
Der größte noch offene Wettbewerb dürfte HX in Finnland sein, das steht kurz vor einer Auswahlentscheidung.
 
Edding321

Edding321

Flieger-Ass
Dabei seit
02.12.2010
Beiträge
488
Zustimmungen
366
Ich stell das mal hier rein, wa !

 
SF U.S.

SF U.S.

Flieger-Ass
Dabei seit
14.06.2021
Beiträge
323
Zustimmungen
1.138
Ort
ETSN
Scorpion

Scorpion

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2001
Beiträge
2.118
Zustimmungen
571
L2 ist m.W.n. schon jetzt verfügbar, aber der STANAG 4193 wird sukzessive weiterentwickelt, ebenso wie die ICAO Forderung für MODE S. Kompatibilität wird mit einem "neuen" IFF XPDR gewährleistet. Dieser wird schon vor P3Eb kommen, bzw. wird schon von den Briten genutzt. Das trifft auch auf MIDS-LVT BU2 und das neue Funkgerät zu. Formell ist das ganze in der viernationalen P3Eb Konfig enthalten, die aber später kommt. P3Ec bringt dann nochmals erweiterte, zumeist Software getriebene Funktionalitäten in diesem Bereich, neben vielen weiteren Änderungen. Recce Lite ist bisher nur auf nationaler Ebene für verschiedene Nutzer, auf verschiedenen Konfigurationsständen freigegeben worden und ist bis dato nicht Bestandteil irgend einer viernationalen oder Exportkonfiguration.
 
SF U.S.

SF U.S.

Flieger-Ass
Dabei seit
14.06.2021
Beiträge
323
Zustimmungen
1.138
Ort
ETSN
Ist ja richtig, BU2 soll ja mit der P/N -50 eingerüstet werden ab Januar 22. L2 ist leider nur mit neuer Hardware möglich, gegenwärtig mit der eingebauten HW in der GAF ist bei T2/T3 nur L1+ möglich was ja nicht die STANAG erfüllt und nicht die NATO Forderung erfüllt.
 
Captain Murdock

Captain Murdock

Testpilot
Dabei seit
07.03.2009
Beiträge
618
Zustimmungen
239
Ort
Deutschland
In der neuen Serie der Bundeswehr, wird eine Gruppe Eurofighter nach Finnland verlegt. Bei der Ankuft geht die Bodencrew mit einer Art Wischmopp an die ein Stückweit geöffnete canopy. Hier bei Minute 4:51 zu sehen

Wofür machen die das? Static discharge?
 
Captain Murdock

Captain Murdock

Testpilot
Dabei seit
07.03.2009
Beiträge
618
Zustimmungen
239
Ort
Deutschland
Danke. Ich verstehe nicht warum man dies nicht einfach technisch mit einem Masseband gelöst hat. Über diese verläuft die Aufladung und wird dann an den static tubes abgeleitet. So wie es im restlichen Flugzeugkomponenten der Fall ist.
 
SF U.S.

SF U.S.

Flieger-Ass
Dabei seit
14.06.2021
Beiträge
323
Zustimmungen
1.138
Ort
ETSN
Hast du mal versucht in eine goldbeschichtete Acrylplatte ein Masseband zu integrieren? Dach und Windscreen Rahmen sind geerdet, in das Acryl ein Masseband? Hängt ja auch von der Luftfeuchte und Temperatur ab.
PS.: Static Tubes am EF, wo sollen die sein?
 
Andi31

Andi31

Fluglehrer
Dabei seit
09.11.2013
Beiträge
199
Zustimmungen
549
Hallo, ich hätte mal eine technische Frage:
Beim Cockpit-Bild erkennt man auf der rechten Seite ein Panel mit mehreren Druckknöpfen, die mir bei den Serien-Eurofightern nicht bekannt wären.
Weiß jemand, wozu die da sind/waren? Hier bei Eurofighter (etwas runterscrollen) und auf diesem Bild sind sie auch zu erkennen, beim DA1 98+29 scheint an der selben Stelle ein kleines Display gewesen zu sein. Sind das Rückbleibsel der Prototypen und war etwa ursprünglich angedacht statt Kippschalter Druckknöpfe zu verwenden, aber für was wäre dann das Display beim DA1 da gewesen?

EDIT: Ich habe noch ein Bild des DA1-Displays gefunden, das ich 2018 in Schleißheim gemacht habe.
EDIT2: Nach langer Suche heute bin ich mir sicher, dass die oben verlinkten Cockpit-Bilder mit den Drucknöpfen aus der spanischen IPA4 während den Kältetests in Vidsel 2005 stammen. Vgl. dieses Bild mit dem Cockpit.
EDIT3: Auch noch ein interessantes Bild vom Cockpit der DA5 98+30
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Andi31

Andi31

Fluglehrer
Dabei seit
09.11.2013
Beiträge
199
Zustimmungen
549
Sind die Bedienpanels für Testflugzeuge.
Ah ok danke für die Info.
Weisst Du auch was man mit den Panels machen konnte?
Und ist Deine Antwort nur auf das Panel der DA1 bezogen oder auch auf das Bild mit den Druckknöpfen der IPA4? Ich frage, da die Druckknöpfe der IPA angeordnet sind wie die späteren Kippschalter der Serienmaschinen und optisch nichts mit dem Bedienpanel der DA1 gemeinsam haben.
 
Scorpion

Scorpion

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2001
Beiträge
2.118
Zustimmungen
571
Die DAs und IPAs sind alle mit Panels ausgestattet mit denen u.a. die Flugtestinstrumentierung, Telemetrie etc. kontrolliert werden. Da die Ausrüstung teilweise unterschiedlich ist, divergiert natürlich auch die Bedienung.
 

LFeldTom

Space Cadet
Dabei seit
01.08.2002
Beiträge
2.461
Zustimmungen
1.138
Ort
Niederrhein
3 Maschinen aus dem Quadriga Kontingent werden Testinstrumentierung für die weitere Entwicklung erhalten. Ich habe nichts zur Aufteilung Einsitzer / Zweisitzer gefunden. Zwei Einsitzer und ein Zweisitzer wäre meine Vermutung. Hat da jemand mehr frei verfügbare Information ?
 
Onkel-TOM

Onkel-TOM

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
4.697
Zustimmungen
8.349
Ort
Auenland
Tja, wieder leer ausgegangen. War das die letzte Export-Hoffnung ?
Davon kann man ausgehen, die meisten Länder im nahen Osten haben sich mit EF eingedeckt, und die restliche Welt hat scheinbar null Interesse daran....
Bei Airbus träumt man aber weiterhin von einem weiteren Potenzial von bis zu 350EF für neue Kunden :rolleyes1:

 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.435
Zustimmungen
1.920
Ort
Siegen
Bei Airbus träumt man aber weiterhin von einem weiteren Potenzial von bis zu 350EF für neue Kunden :rolleyes1:
Wer soll dass den sein?!
Die Länder, die reich genug sind, sich so ein edles Teil auf den Hof zu stellen kriegen dann i.d.R. auch die F-35 oder die Top Liga von den Russen oder werden von uns noch viel weniger beliefert (Iran, Syrien, Libyen, etc.). Die Türkei wäre allenfalls eine ganz schwache Hoffnung, falls die dauerhaft von der F-35 ausgeschlossen werden (was ich nicht wirklich glaube, hängt aber davon ab, wer nach Erdogan kommt). Fällt wem sonst noch ein halbwegs realistischer Kandidat ein?
 
Onkel-TOM

Onkel-TOM

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
4.697
Zustimmungen
8.349
Ort
Auenland
Wer soll dass den sein?!
Die Länder, die reich genug sind, sich so ein edles Teil auf den Hof zu stellen kriegen dann i.d.R. auch die F-35 oder die Top Liga von den Russen oder werden von uns noch viel weniger beliefert (Iran, Syrien, Libyen, etc.). Die Türkei wäre allenfalls eine ganz schwache Hoffnung, falls die dauerhaft von der F-35 ausgeschlossen werden (was ich nicht wirklich glaube, hängt aber davon ab, wer nach Erdogan kommt). Fällt wem sonst noch ein halbwegs realistischer Kandidat ein?
Nö..deshalb ist es auch nur Träumerei von Airbus,der EF ist weltweit gesehen ein Ladenhüter, zt auch der Politik geschuldet, wäre mehr Druck,Support etc der Politik dahinter wäre auch in dem ein oder anderen Land evtl was gegangen.
Aber bei 4 Herstellerländern ist das halt immer so ne Sache, und Deutschland hat sich da im negativen Sinne hervor getan.
War beim Tornado ja schon ähnlich, ausser den Saudis hat sich da auch niemand darum gerissen.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
9.622
Zustimmungen
2.064
Ort
bei Köln
Der Hersteller hat ja die Möglichkeit sich in den Bereichen hervorzutun, die einen zufriedenen Kunden erzeugen. Das sind in erster Linie die täglichen Betriebskosten, wenn die erste Euphorie für etwas "Neues" verflogen ist. Da hat Airbus seinen eigenen Werbeversprechen geglaubt und tut es scheinbar immer noch. Die Politik kann da nur bedingt das miese Management kompensieren. Die amerikanische Politik hat da genügend Druck auf LM ausgeübt, siehe Betriebskosten, und im Gegenzug kann der Hersteller jetzt diese Früchte ernten. Es ist nur ärgerlich das Airbus den zeitlichen Vorsprung, den es bei der Entwicklung der Software hatte, nicht nutzte. Da stritt man sich lieber um Entwicklungsgelder, ohne die Möglichkeit zu nutzen, sich durch eigene Vorleistungen den zeitlichen Vorsprung zu erhalten.
 
Thema:

Eurofighter Technik Daten News

Eurofighter Technik Daten News - Ähnliche Themen

  • Eurofighter 1:200

    Eurofighter 1:200: Moin habe den Eurofighter gedruckt und lackiert
  • Revell Eurofighter 30+69 Takt. Lw. Geschw. 74

    Revell Eurofighter 30+69 Takt. Lw. Geschw. 74: Eigentlich endet ja meine Modellbaupalette mit dem 31. März 1990, dem Tage, an dem meine militärische Fliegerlaufbahn in Pension versetzt wurde...
  • Eurofighter “Ghost Tiger“, Revell 1:72

    Eurofighter “Ghost Tiger“, Revell 1:72: Der Ghost Tiger EF ist fertig. Es ist eine Auftragsarbeit für meinen langjährigen Freund Skyblazer Erwin. Ich hoffe, er gefällt.
  • Systemingenieure (m/w/d) für die Eurofighter-Simulatoren in Laage, Neuburg, Nörvenich und Wittmund.

    Systemingenieure (m/w/d) für die Eurofighter-Simulatoren in Laage, Neuburg, Nörvenich und Wittmund.: Im Zuge des kontinuierlichen Wachstums sucht die GFD GmbH zum 01.01.2022 für die Standorte in Laage, Neuburg, Nörvenich und Wittmund engagierte...
  • Eurofighter: Wasser aus Seitenleitwerk

    Eurofighter: Wasser aus Seitenleitwerk: Hallo zusammen, ich habe die Tage bei einem (nach dem Flug) am Boden stehenden Eurofighter gesehen wie Wasser in hohem Bogen oben aus dem...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    eurofighter news

    ,

    Flugzeugforum Eurofighter

    ,

    eurofighter

    ,
    content
    , eurofighter tranche 4, meteor integration eurofighter, ecrs mk1, kuwait eurofighter deal unterschrift, kuwait eurofighter deal, klarstand eurofighter, pirate sensor, ej230 Triebwerk, eurofighter typhoon kuwait unterschrieben, kuwait eurofighter, majestic222, Oman, Euromids Terminals, kleinster wendekreis eurofighter, www.mtu.de, kühlmittel dass eurofighter, eurofighter spanien, EJ230 fan, meteor t3b, ef2000 Fanghaken, eurofighter geschwader anzahl Tranche Einsitzer
    Oben