Experimentalflugzeug mitentwickeln

Diskutiere Experimentalflugzeug mitentwickeln im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Falls Du Lust hast die Gestaltung eines neuartigen Flugzeuges mit zu beeinflussen besuche doch meine Homepage www.fallflieger.ch . Die Entwicklung...
Jeholopterus

Jeholopterus

Sportflieger
Dabei seit
05.12.2007
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
CH5425 Schneisingen
Falls Du Lust hast die Gestaltung eines neuartigen Flugzeuges mit zu beeinflussen besuche doch meine Homepage www.fallflieger.ch . Die Entwicklung vom Fallflieger ist privat und öffentlich und ohne kommerziellen Hintergrund. Ich freue mich auf Deinen Besuch und Beitrag.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeholopterus

Jeholopterus

Sportflieger
Dabei seit
05.12.2007
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
CH5425 Schneisingen
Neue Version initialisiert per 10.12.2007.

Die neue Version stützt sich vermehrt auf bewährte Techniken - siehe www.fallflieger.ch.
 
flieger28

flieger28

Alien
Dabei seit
24.08.2003
Beiträge
6.503
Zustimmungen
10.040
Ort
Nordholz
Ich habe dieses Thema mal verschoben.
Ich denke es ist recht interessant und kommt hier vielleicht ein wenig zu kurz.
 
flieger28

flieger28

Alien
Dabei seit
24.08.2003
Beiträge
6.503
Zustimmungen
10.040
Ort
Nordholz
???
Du schreibst hier also weißt du es doch!
Und der Ursprüngliche Link ist noch da und führt auf dieses Thema unter Luftfahrzeuge allgemein!
Also so ganz verstehe ich das Problem nicht!
 
Grandcaravan

Grandcaravan

Fluglehrer
Dabei seit
14.02.2005
Beiträge
238
Zustimmungen
11
Ort
EDAD / Dessau
Äußerst interessantes Projekt:TOP: !
In welchen Preislagen würde sich den ein in Serie gebauter Fallflieger kosten?

MfG.
Heiko
 
Jeholopterus

Jeholopterus

Sportflieger
Dabei seit
05.12.2007
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
CH5425 Schneisingen
Was ein Fallflieger kosten würde?

Es ist wohl etwas verfrüht über den Preis eines Fallfliegers zu sprechen der nur als Experimentalflugzeug entwickelt wird. Kommerziell entwickelte Flugzeuge in dieser Grössenordnung belaufen sich, all die Unbekannten aufgerechnet, schätzungsweise auf 2 Millionen Euro. Dazu käme im vorliegenden Fall noch das Material für die übergrosse Flügelfläche dazu. Das heisst, ein Fallflieger würde die 100'000 Euro-Grenze übersteigen.
Gruss
Jeholopterus
 

phantomas2f4

Astronaut
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.159
Zustimmungen
663
Ort
Kösching
???
Du schreibst hier also weißt du es doch!
Und der Ursprüngliche Link ist noch da und führt auf dieses Thema unter Luftfahrzeuge allgemein!
Also so ganz verstehe ich das Problem nicht!
Und wo ist der ursprüngliche Link zu finden ??

Klaus
 
Skysurfer

Skysurfer

Space Cadet
Moderator
Dabei seit
31.05.2005
Beiträge
1.372
Zustimmungen
398
Ort
Butzbach
Hallo Klaus,
das ist doch unerheblich und entzieht sich meiner Kenntnis, wo dieses Thema irgendwann mal war. Jetzt ist es hier. Bitte zurück zum Thema...;)
 

Indoorflieger

Flugschüler
Dabei seit
30.05.2007
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Ort
Dorsten
Hallo zusammen.
Um ehrlich zu sein,habe ich den Sinn der dahinter steckt noch nicht gefunden :?!
Die Freiflieger nutzen sowas schon seit Jahrzenten und auch bei den RC Modellen gab es mal in den 70ern eine Thermikbremse,indem man einfach das Höhenleitwerk um 70-90 Grad nach oben stellte.
Burt Rutan nutzt das an seinem Shuttle auch in der Art.;)
 
Jeholopterus

Jeholopterus

Sportflieger
Dabei seit
05.12.2007
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
CH5425 Schneisingen
Beachte, dass es beim vorliegenden Projekt nicht um Modelle geht. Könnte man alles was klein funktioniert einfach vergrössern, hätten wir schon lange hüpfende Flöhe die 100 Meter hoch springen .... also stellt sich die Frage, ist es realisierbar oder nicht - und dies ist schon Sinn genug.
Gruss an den Sinnsucher :TD:
Hansueli
 
Jeholopterus

Jeholopterus

Sportflieger
Dabei seit
05.12.2007
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
CH5425 Schneisingen
Mit Blender 3D-Ansicht vom Flügel erstellt.

Falls Du Lust hast die Gestaltung eines neuartigen Flugzeuges mit zu beeinflussen besuche doch meine Homepage www.fallflieger.ch . Die Entwicklung vom Fallflieger ist privat und öffentlich und ohne kommerziellen Hintergrund. Ich freue mich auf Deinen Besuch und Beitrag.
Siehe Kapitel Technik / Flügeldaten.
 
Reaper

Reaper

Fluglehrer
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
187
Zustimmungen
6
Ort
Nord - Süd
hallo!
find das thema interessant, aber ich begreife das system nicht ganz. könntest du vielleicht eine grafik einfügen was die besonderheit am flugprinzip sein soll!
 
Jeholopterus

Jeholopterus

Sportflieger
Dabei seit
05.12.2007
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
CH5425 Schneisingen
hallo!
find das thema interessant, aber ich begreife das system nicht ganz. könntest du vielleicht eine grafik einfügen was die besonderheit am flugprinzip sein soll!
Die Besonderheiten sind: es hat die Fähigkeit, einem Freiflieger-Flugzeug gleich, aber lenkbar, auf den Punkt landen zu können; dass es sich nach physikalischen Gesetzen im Fallflug in die Bauchlage dreht; dass es in beiden Fluglagen eigenstabil fliegt und, dass es eben personentragend ist und, dass es damit neue Wege beschreitet (.... die noch ausgelotet werden müssen).
Ist nicht schon alles auf meiner Webseite beschrieben?
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.577
Zustimmungen
10.056
Ort
München
Hallo,

wenn ich es richtig verstanden habe, ist das Ziel die Entwicklung eines Fluggerätes mit extrem niedriger Flächenbelastung.

Neben dem "gewöhnlichen" Flugregime soll das Fluggerät auch den (fast?) senkrechten Flug (zur Landung?) möglicherweise ähnlich einem Sackflug ermöglichen.

Die Vorteile dieser Auslegung liegen möglicherweise im Sicherheitsbereich, d.h. das Fluggerät selbst wäre das Rettungsgerät. Ich hab bei diesem Argument jedoch so meine Zweifel, das gewöhnliche Schirmrettungssystem bei einem UL beispielsweise ist i.d.R. auch noch bei Beschädigung (z.B. Strukturversagen) des Flugzeugs einsetzbar.

Zum Sackflug (wie bei den schon genannten Freiflugmodellen) ist vielleicht noch interessant, daß es auch manntragende Fluggeräte gibt, die beim Überziehen in einen stabilen Sackflug übergehen.... (z.B. Sunny)

Stell Dein Projekt doch mal bei AEROKLAUS vor, dort ist
"low and slow" das Motto, und dort tummeln sich viele Querdenker.


gero
 
Reaper

Reaper

Fluglehrer
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
187
Zustimmungen
6
Ort
Nord - Süd
Es ist alles sehr detailliert von der Planung etc, aber die physikalische Idee, das Grundkonzept versteh ich immer noch nicht ganz. Vielleicht bin ich durch ein Luftfahrtstudium zu voreingenommen! ;)
 
Jeholopterus

Jeholopterus

Sportflieger
Dabei seit
05.12.2007
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
CH5425 Schneisingen
Es ist alles sehr detailliert von der Planung etc, aber die physikalische Idee, das Grundkonzept versteh ich immer noch nicht ganz. Vielleicht bin ich durch ein Luftfahrtstudium zu voreingenommen! ;)
Zusammenfassung für Leute mit einem Luftfahrtstudium: das Neue ist, dass bereits Bekanntes auf einem Flieger vereint ist - und somit neue Möglichkeiten eröffnet. Mit einem Luftfahrtstudium kannst du mir sicher die Grösse der Seitenruder berechnen. Bei dieser Spannweite und Tiefe gibt es doch einiges zu beachten, was einem Normalmenschen verborgen bleibt. Danke.
 
Jeholopterus

Jeholopterus

Sportflieger
Dabei seit
05.12.2007
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
CH5425 Schneisingen
Hallo,

wenn ich es richtig verstanden habe, ist das Ziel die Entwicklung eines Fluggerätes mit extrem niedriger Flächenbelastung.

Neben dem "gewöhnlichen" Flugregime soll das Fluggerät auch den (fast?) senkrechten Flug (zur Landung?) möglicherweise ähnlich einem Sackflug ermöglichen.

Die Vorteile dieser Auslegung liegen möglicherweise im Sicherheitsbereich, d.h. das Fluggerät selbst wäre das Rettungsgerät. Ich hab bei diesem Argument jedoch so meine Zweifel, das gewöhnliche Schirmrettungssystem bei einem UL beispielsweise ist i.d.R. auch noch bei Beschädigung (z.B. Strukturversagen) des Flugzeugs einsetzbar.

Zum Sackflug (wie bei den schon genannten Freiflugmodellen) ist vielleicht noch interessant, daß es auch manntragende Fluggeräte gibt, die beim Überziehen in einen stabilen Sackflug übergehen.... (z.B. Sunny)

Stell Dein Projekt doch mal bei AEROKLAUS vor, dort ist
"low and slow" das Motto, und dort tummeln sich viele Querdenker.


gero
Der senkrechte, kontrollierte Sackflug ist u.A. das Ziel.
 
Thema:

Experimentalflugzeug mitentwickeln

Experimentalflugzeug mitentwickeln - Ähnliche Themen

  • Experimentalflugzeug Perlan 2

    Experimentalflugzeug Perlan 2: Was Segelflugzeuge leisten können und wie es in die Flugzeugentwicklung einfließt. Segelflugzeuge: Leiser Höhenflug - Golem.de Home | Perlan...
  • Kennt sich jemand mit alten Experimentalflugzeugen aus?

    Kennt sich jemand mit alten Experimentalflugzeugen aus?: Hi Ich bin im Internet auf Bilder von einem Modell gestoßen, steht leider nur dabei das es ne GRUMMAN ist. Kennt jemand den Typ?
  • Ähnliche Themen

    • Experimentalflugzeug Perlan 2

      Experimentalflugzeug Perlan 2: Was Segelflugzeuge leisten können und wie es in die Flugzeugentwicklung einfließt. Segelflugzeuge: Leiser Höhenflug - Golem.de Home | Perlan...
    • Kennt sich jemand mit alten Experimentalflugzeugen aus?

      Kennt sich jemand mit alten Experimentalflugzeugen aus?: Hi Ich bin im Internet auf Bilder von einem Modell gestoßen, steht leider nur dabei das es ne GRUMMAN ist. Kennt jemand den Typ?

    Sucheingaben

    content

    Oben