Extravagante Flugkörper von Rutan

Diskutiere Extravagante Flugkörper von Rutan im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ich hab hier im Forum gesucht und bemerkt, dass es gar kein eigenes Topic für die wohl extravagantesten Flugzeugbauer der Welt gibt... Mr.Burt...

Sealauncher

inaktiv
Dabei seit
09.08.2004
Beiträge
111
Zustimmungen
7
Ort
N/A
Ich hab hier im Forum gesucht und bemerkt, dass es gar kein eigenes Topic für die wohl extravagantesten Flugzeugbauer der Welt gibt...

Mr.Burt Rutan & Mr. Dick Rutan



Das muss ich ändern! :)

Keiner auf der Welt hat bisher derart viel Aufmerksamkeit und Verwunderung ausgelösst mit so exsotischen und asymetrischen Flugzeugen und Flugkörpern wie die Brüder Rutan.



Burt Rutan:
...ist ein US-amerikanischer Luft- und Raumfahrtingenieur und 1943 in Dinuba, Kalifornien geboren.
Im Jahr 1965 graduierte er an der Californa Polytechnic University. Von 1965 bis 1972 war er für die US Air Force als Flugtestingenieur auf der Edwards Airforce Base in Kalifornien tätig. Im März 1972 nahm er den Posten des Direktors des Bede Test Centrer für Bede Aircraft in Newton, Kansas an. 1974 zog er mit seiner Familie nach Mojave, Kalifornien und gründete die Rutan Aircraft Factory.

1982 gründete Burt Rutan die Firma Scaled Composites, welche mit 130 Mitarbeitern unkonventionelle Flugzeugprototypen entwickelt, im Durchschnitt einen pro Jahr. Das Design wirkt dabei zum Teil sehr gewagt, so sind einige der Modelle extrem asymmetisch konstruiert.

Eine der letzten Konstruktionen ist das erste privat finanzierte Raumschiff SpaceShipOne.

Burt Rutan hat viele Preise und Auszeichnungen bekommen, unter anderem:

Chrysler Award für Innovation im Design
"Engineer of the Year" von Design News
British Gold Medal for Aeronautics
Collier Trophy
Presidential Citizen's Medal

Homepage von Burt Rutan: http://www.scaled.com/


Dick Rutan:
...ist ein amerikanischer Testpilot, berühmt wurde er durch seinen Flug mit der Voyager. Er wohnt in Lancaster, Kalifornien, mit seiner Frau Kris hat er zwei Töchter und vier Enkel.
Im Jahre 1981 verlässt Dick Rutan die Firma seines Bruders Burt Rutan und gründet die Voyager Aircraft, Inc.

Er und Jeana Yeager starteten am 4. Dezember 1986 mit diesem Flugzeug zur ersten Nonstop-Weltumrundung ohne Auftanken und Zwischenlanden. Sie flogen in über 9 Tagen, 3 Minuten und 44 Sekunden eine Strecke von 42.120 Kilometer.
Vier Tage nach diesem historischen Flug wird er von dem damaligen Präsidenten Ronald Reagan mit einem Preis namens Presidential Citizen's Medal of Honor in einer speziellen Zeromonie ausgezeichnet.

Homepage von Dick Rutan: http://www.dickrutan.com/
 
Zuletzt bearbeitet:
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
21.427
Zustimmungen
33.373
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Mein Beitrag:

Rutan „Voyager“ Weltrekordflugzeug von 1986

Am 23.Dezember 1986 beendete das Flugzeug „Voyager“ ohne Kraftstoff nachzutanken, seinen Weltumflug auf der Edwards Air Force Base. Konstrukteur und Designer dieses, im wahrsten Sinne des Wortes, einzigartigen Luftfahrzeuges, ist Burt Rutan. Der „Voyager“ ist das Resultat von sechs Jahren Entwicklungsarbeit. Der Baubeginn war im Sommer 1982 bei Rutan Aircraft Factory auf dem Mojave Airport in Kalifornien. Am „Voyager“ wurden ca. 22000 Arbeitsstunden geleistet bevor er am 22.Juni 1984 zu seinem Erstflug abheben konnte. Das futuristische Design und eine konsequente Leichtbauweise waren die zwei ersten Schritte zum Erfolg des Unternehmens. So besteht das Flugzeug zu 98% aus Combosite-Werkstoffen, wie Glas- und Kohlefaserkunststoffen. Das Leergewicht, bei der beachtlichen Spannweite von 33,80m, betrug nur 1020kg. Mit 17 Kraftstofftanks mit einem Aufnahmevermögen von 3181,3kg Kraftstoff, war der Voyager ein fliegendes Fass! Während des Fluges musste ständig Kraftstoff umgepumpt werden um den Schwerpunkt im grünen Bereich zu halten. Das Fronttriebwerk war ein Teledyne Continental O-240 mit 130PS und einer Luftkühlung. Hinten befand sich ein Continental IOL-200 mit 110PS und einer Flüssigkeitskühlung. Die Beiden Constant-Speed Hartzell-Propeller wurden in nur 17 Tagen für den Voyager entwickelt und gebaut. Beim Start am 14.Dezember 1986 gingen beide Winglets verloren, da die Tragflügelenden wegen der vollen Flügeltanks Bodenberührung hatten.
 
Anhang anzeigen
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
21.427
Zustimmungen
33.373
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Die Rekordbesatzung, Dick Rutan und Jeana Yeager waren neun Tage in dem äußerst engen Cockpit psychisch und physisch voll gefordert. Die offizielle Flugdistanz betrug 42.212,139km bei einer Fluggeschwindigkeit von 186,11km/h. Nach der Landung am 23. Dezember 1986 waren noch 48kg Kraftstoff an Bord. Mit diesen einem Flug des Voyager konnten Rutan/Yeager acht Weltrekorde aufstellen. Der letzte Flug war am 6.Januar 1987 von Edwards zur Homebase, Mojave Airport. Im Sommer des gleichen Jahres wurde der Voyager demontiert und per Straße zum EAA (Experimental Aircraft Association) Museum nach Oshkosh gebracht.

Zum Modell:
Bausatz Amodel, Ukraine 1999 Maßstab 1:72
 
Anhang anzeigen
flogger

flogger

Astronaut
Dabei seit
01.08.2001
Beiträge
2.896
Zustimmungen
1.066
Ort
Sachsen Anhalt
1:72 er Resinmodell von Unicraft aus der Ukraine. Dort gibt es auch einen Bausatz der "Space ship one".

Gruß
 
Anhang anzeigen

Bronchibon

Guest
Rutan

Angeblich auch eine Rutan-Konstruktion, fotografiert, wenn ich mich recht erinnere, im "Fantasy of Flight" in Florida 1997.

B.
 
Anhang anzeigen

Helihunter

Flieger-Ass
Dabei seit
29.05.2004
Beiträge
297
Zustimmungen
32
Ort
Erde
Hallo,

durch die aktuelle FlugRevue bin ich darauf aufmerksam geworden:

Die X-37, jetzt im Aufrag der der mil. Forschungsagentur DARPA, wurde am 23.06.05 von White Knight "getragen". Abwürfe aus grösser Höhe sollen folgen.

Bissel gurgeln hat mich hier hin geführt... Mojave Airport Weblog (tolle Fotos! Nicht nur Rutan's...)
z.B. (Starship, Extra 300, White Knight und X-37): klick

Proteus und die Landung von SpaceShipOne gibts auch noch!
Was schreib ich eigendlich noch... schaut selbst...

Grüsse, Helihunter
 
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.694
Zustimmungen
6.787
Ort
Leverkusen
Zur Wiederbelebung des Themas, ein Foto, das ich auf der AirVenture 2001 vor dem EAA Museum in Oshkosh aufgenommen habe. Es handelt sich um eine Rutan (oder Scaled Composites) Model 72 Grizzly.

Zum Sortieren meines Archivs wäre ich sehr daran interessiert, eine möglichst vollständige Liste der Rutan-Konstruktionen zu erstellen. Wie sieht es aus - macht jemand mit??

Gruß,
Thomas
 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
7.694
Zustimmungen
6.787
Ort
Leverkusen
Beim durchsehen eines anderen Themas (Cradle of Aviation Museum, Garden City, NY) ist mir eine weitere Konstruktion von Burt Rutan aufgefallen. Es handelt sich um die Rutan Model 73, der verkleinerte PoC (Proof-of-Concept Erprobungsträger zum Next Generation Trainer (später Fairchild-Republic T-46A).

http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=36084&page=11

Gruß,
Thomas
 

Griffin

Testpilot
Dabei seit
08.02.2006
Beiträge
668
Zustimmungen
309
Ort
Norddeutschland
,,LongEze’’ (Baujahr 1986) - aufgenommen in Staunung (DK) am 11.06.1988. Insgesamt vier Flugzeuge dieses Typs nahmen an der 21. Internationalen Kramme & Zeuthen Rally teil. Die ,,LongEze’’ war damals bei den Selbstbauern in Europa äußerst populär.
 
Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.385
Zustimmungen
7.434
Ort
BaWü
Hallo Uli.

In der Liste fehlen aber meines Erachtens mindestens: Adam R-309, Rutan 115 (85% Scale vom Beech Starship), Amsoil Racer und Pond Racer.
... und weitere. Das besondere daran ist aber, dass sich die Liste selber erweitert, wenn neue Artikel zu Rutan-Flugzeugen eingestellt werden (jeder kann mitmachen!). :TD:
 

Unwissend

Testpilot
Dabei seit
04.08.2016
Beiträge
892
Zustimmungen
406
Burt Rutan.
Studierte Luftfahrt mit Abschluss, Leiter Testflugabteilung bei der Air Force .
Er gründete 1974 eigens Unternehmen.
Dank seines Querdenkers, auch asymmetrischen Flugzeuge.
Ein Visionär vor den selbst heute Top Entwickler den Hut abnehmen.
Er verkaufte, um seine Firma vor Regress zu schützen, meist Bausätze von Flugzeugen
und ging auch mit dem technisch machbaren an Limits.

Leider gab es auch 2 schlimme Rückfälle, die mit ihm in Verbindung gebracht werden.
1
Der tot von Johnnes Deutschendorf ( Sänger , (leaving on a Jet Plane) )
Nach dem Start hatte der Pilot in der Rutan 61 Long EZ versucht , den unergonomisch platzierter Tankwahlschalter zu bedienen. Denver hatte wohl vergessen, bei einer Durchstartübung auf den volleren Tank umzustellen, wodurch der Motor stoppte.( Augenzeugenbericht) Bei dem Versuch, den hinter dem Piloten angebrachten Schalter hinter dem Sitz umzulegen, musste er den Oberkörper drehen und verriss dabei das Steuer. Das Unfallszenario ist nur all zu bekannt für diesen Flugzeugtyp.
Millionen von Fans trauerten um Jonny Denver und sandten Rutain sogar Morddrohungen.
2
Absturz des SpaceShipTwo,

Die Welt bräuchte mehr Leute von seinem Format.
Ein paar Bilder
http://www.flyingmag.com/photo-gallery/photos/awesome-airplanes-burt-rutan?image=12
und Bummerang
https://www.google.at/imgres?imgurl=http://rutanboomerang.com/wordpress/wp-content/uploads/2015/02/tn_boomerang3.jpg&imgrefurl=http://rutanboomerang.com/&h=2345&w=3590&tbnid=sMqcMtYVR9K8PM:&tbnh=130&tbnw=200&docid=7D1E3VPt9EMOTM&itg=1&usg=__9I2jPwoh5sSIlxOg6Mux4NI3i7M=
Grüße Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.425
Zustimmungen
3.174
Ort
Germany
Burt Rutain.
Studierte Luftfahrt mit Abschluss, Leiter Testflugabteilung bei der Air Force .
Er gründete 1974 eigens Unternehmen.
Dank seines Querdenkers, auch asymmetrischen Flugzeuge.
Ein Visionär vor den selbst heute Top Entwickler den Hut abnehmen.
Er verkaufte, um seine Firma vor Regress zu schützen, meist Bausätze von Flugzeugen
und ging auch mit dem technisch machbaren an Limits.

Leider gab es auch 2 schlimme Rückfälle, die mit ihm in Verbindung gebracht werden.
1
Der tot von Johnnes Deutschendorf ( Sänger , (leaving on a Jet Plane) )
Nach dem Start hatte der Pilot in der Rutan 61 Long EZ versucht , den unergonomisch platzierter Tankwahlschalter zu bedienen. Denver hatte wohl vergessen, bei einer Durchstartübung auf den volleren Tank umzustellen, wodurch der Motor stoppte.( Augenzeugenbericht) Bei dem Versuch, den hinter dem Piloten angebrachten Schalter hinter dem Sitz umzulegen, musste er den Oberkörper drehen und verriss dabei das Steuer. Das Unfallszenario ist nur all zu bekannt für diesen Flugzeugtyp.
Millionen von Fans trauerten um Jonny Denver und sandten Rutain sogar Morddrohungen.
2
Absturz des SpaceShipTwo, Explosion des Triebwerkes. Hier wurde nicht ausreichend getestet.
Und genau das Treibwerk ging schon mal auf dem Prüfstand in die Luft, mit toten und schwerverletzten.
Er ist gerade 73 Jahre alt geworden.

Die Welt bräuchte mehr Leute von seinem Format.
Ein paar Bilder
http://www.flyingmag.com/photo-gallery/photos/awesome-airplanes-burt-rutan?image=12
und Bummerang
https://www.google.at/imgres?imgurl=http://rutanboomerang.com/wordpress/wp-content/uploads/2015/02/tn_boomerang3.jpg&imgrefurl=http://rutanboomerang.com/&h=2345&w=3590&tbnid=sMqcMtYVR9K8PM:&tbnh=130&tbnw=200&docid=7D1E3VPt9EMOTM&itg=1&usg=__9I2jPwoh5sSIlxOg6Mux4NI3i7M=
Grüße Frank
Der heisst Burt Rutan, nicht Rutain!

Spaceship Two ist auch nicht wegen eines explodierenden Triebwerkes abgestürzt, sondern wegen einer zu frühen Entriegelung des Feathermechanismus....

C80
 
Thema:

Extravagante Flugkörper von Rutan

Extravagante Flugkörper von Rutan - Ähnliche Themen

  • Schadensbilder von Flugkörpern auf Schiffen

    Schadensbilder von Flugkörpern auf Schiffen: Die Rätselraterei um das Schadensbild auf dem Tanker vor Oman - Haftmine oder Flugkörper - hat mich dazu veranlasst, mal im Netz diverse...
  • B-52 und die strategischen Marschflugkörper

    B-52 und die strategischen Marschflugkörper: Nach einen schönen Bericht des österreichischen Rundfunks http://orf.at/stories/2115718/2115719/ geht mir folgender Satz nicht mehr aus dem Kopf...
  • US-Militär verliert Kontakt zu Hyperschall-Flugkörper

    US-Militär verliert Kontakt zu Hyperschall-Flugkörper: Mit rund 20.000 Kilometern pro Stunde sollte er hoch über dem Pazifik entlangdonnern - und eine Weile hat er das wohl auch getan. Doch dann ging...
  • IL 28 mit Zieldarstellungsflugkörper

    IL 28 mit Zieldarstellungsflugkörper: Hallo ! Hat jemand Info's / Bilder von IL 28 mit einem Flugkörper zur Zieldarstellung für die Flak ?? Dieser FK wurde aus größerer Höhe...
  • Trefferwahrscheinlichkeit von Lenkflugkörpern

    Trefferwahrscheinlichkeit von Lenkflugkörpern: Mich würde mal interessieren wie hoch die Trefferwahrscheinlichkeit von Lenkflugkörpern in der Realität so ist. In Filmen wird das ja immer so...
  • Ähnliche Themen

    • Schadensbilder von Flugkörpern auf Schiffen

      Schadensbilder von Flugkörpern auf Schiffen: Die Rätselraterei um das Schadensbild auf dem Tanker vor Oman - Haftmine oder Flugkörper - hat mich dazu veranlasst, mal im Netz diverse...
    • B-52 und die strategischen Marschflugkörper

      B-52 und die strategischen Marschflugkörper: Nach einen schönen Bericht des österreichischen Rundfunks http://orf.at/stories/2115718/2115719/ geht mir folgender Satz nicht mehr aus dem Kopf...
    • US-Militär verliert Kontakt zu Hyperschall-Flugkörper

      US-Militär verliert Kontakt zu Hyperschall-Flugkörper: Mit rund 20.000 Kilometern pro Stunde sollte er hoch über dem Pazifik entlangdonnern - und eine Weile hat er das wohl auch getan. Doch dann ging...
    • IL 28 mit Zieldarstellungsflugkörper

      IL 28 mit Zieldarstellungsflugkörper: Hallo ! Hat jemand Info's / Bilder von IL 28 mit einem Flugkörper zur Zieldarstellung für die Flak ?? Dieser FK wurde aus größerer Höhe...
    • Trefferwahrscheinlichkeit von Lenkflugkörpern

      Trefferwahrscheinlichkeit von Lenkflugkörpern: Mich würde mal interessieren wie hoch die Trefferwahrscheinlichkeit von Lenkflugkörpern in der Realität so ist. In Filmen wird das ja immer so...

    Sucheingaben

    schubumkehrer spaceship

    ,

    extravagante flugzeuge

    ,

    white knight 1

    ,
    raytheon starship kein erfolg
    Oben