F-104G Starfighter, Jagdbombergeschwader 36 "Westfalen" von Hasegawa

Diskutiere F-104G Starfighter, Jagdbombergeschwader 36 "Westfalen" von Hasegawa im Jets bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Heute stell ich euch ein "Zwischendurch-Modell" vor das ich so nebenbei mal angegriffen habe. Es ist der bekannte Bausatz des...
helicopterix

helicopterix

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2007
Beiträge
1.427
Zustimmungen
1.422
Ort
Im schönen Oberfranken
Hallo

Heute stell ich euch ein "Zwischendurch-Modell" vor das ich so nebenbei mal angegriffen habe.
Es ist der bekannte Bausatz des Starfighter`s von Hasegawa. Die Eduard Ätzteile für das Cockpit und ein Schleudersitz lagen noch rum und wurden eigebaut. Ansonsten ist der Bausatz aus der Packung, mal abgesehen vom RMU-10/A Reel Pod, also dem Träger für den Dart beim Luft - Luft Schießen. Dieser stammt aus einem Hasegawa Waffenset und musste leicht umgebaut werden weil er für ne Phantom vorgesehen ist.
Viel Spaß mit den Bildern

Gruß, Christian


PS. Ich bin mir ziemlich sicher das ich nen Fehler gemacht habe der mir aber erst ganz am Schluss aufgefallen ist. Ich wart jetzt aber mal ab, ob von euch was kommt...........:D
 
Anhang anzeigen

papaya26

Flieger-Ass
Dabei seit
07.08.2009
Beiträge
270
Zustimmungen
101
Ort
Kiel
Sieht prima aus,nur der Blendschutz vorne vor der Frontscheibe war mit Gelboliv oder Basaltgrau bemalt worden,nicht Schwarz
 
helicopterix

helicopterix

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2007
Beiträge
1.427
Zustimmungen
1.422
Ort
Im schönen Oberfranken
Grüß dich :-)

Okay, zwei Fehler :-). Da war ich besonders schlau und hab grün mit anthrazit gemischt um es "etwas" dunkler zu machen. und was kam raus? Anthrazit.......... Und danach hab ich mich dann nach der Vierseitenansicht der Norm 63 Tarnung im AirDoc Heft "Die F-104G bei den Jagdbombergeschwadern" gerichtet und anthrazit gelassen. Denn da ist der Blendschutz eindeutig schwarz. Ich hätte ja auch hier im FF nachfragen können. Ist ja eigentlich die optimale Adresse für solche Fragen.

Aber das meinte ich net. Es hat was mit dem Ausrüstungsstand der Maschine und dem Geschwader zu tun.

Gruß, Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
hajo

hajo

Space Cadet
Dabei seit
09.05.2002
Beiträge
1.782
Zustimmungen
1.106
Ort
Lünen / NRW
Bis auf den bereits erwähnten Fehler mit dem Blendschutz ein super Modell.

Was den Ausrüstungsstand der Maschine betrifft, spielst Du da auf diese Kegelartigen Antennen (ELoGM Radartäuschanlage) auf und unter dem Rumpf an? Diese wurden laut F-40 erst Ende der siebzieger eingeführt, also erst als das JaboG36 bereits auf F-4F umgerüstet hatte. Bei den mir zur Verfügung stehenden Bilder ist auch keine F-104 vom JaboG36 damit ausgerüstet.

Gruß, Hajo
 
EDCG

EDCG

Astronaut
Dabei seit
12.10.2006
Beiträge
3.333
Zustimmungen
2.760
Ort
im Norden
PS. Ich bin mir ziemlich sicher das ich nen Fehler gemacht habe der mir aber erst ganz am Schluss
aufgefallen ist. Ich wart jetzt aber mal ab, ob von euch was kommt...........:D
Der Blendschutz hat nicht nur eine falsche Farbe, sondern ist auch bis zum Cockpit durchgezogen.
Richtig wäre Tarnanstrich zwischen Radom und Cockpit.

Den Lebenslauf der 25+46 kann man sich hier anschauen:
http://www.916-starfighter.de/Large/2546.htm
Demnach war das eine JaBo32 Maschine, die nur 1975 kurz leihweise beim JaBo36 flog.
(Und da hatte sie, wie das Bild zeigt, das JaBo32 Wappen auf dem Leitwerk und nur ein
weißes Pferd ohne Wappenschild auf dem Lufteinlauf.)

Noch ein weiteres Bild der Maschine:
http://www.916-starfighter.de/Large/Album/a2546.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
helicopterix

helicopterix

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2007
Beiträge
1.427
Zustimmungen
1.422
Ort
Im schönen Oberfranken
Hallo EDCG
Danke für den Lebenslauf der Maschine. Hier steckt schon der Anfang des Fehlers drin.

Grüß dich hajo
Genau diese Antennen meine ich. Ursprünglich sollte es eine Maschine des JaBoG 32 werden. Dazu hatte ich die Decals der F-104 von Revell. Dann, beim aufbringen, merkte ich das beim Revellbogen das Wapppen des JaBoG 32 viel zu groß ist und überhaupt nicht zum Starfighter passt. Also hab ich die Wappen des JaBoG 36 genommen da die Maschine kurz dort geflogen ist. Erst später wurde mir bewusst das dieses Geschwader ja schon 74/75 auf die Phantom umgerüstet hat und die Maschinen damit keine solchen Antennen hatten.
Das der Fehler jetzt so gravierend ist und auch die Wappen überhaupt nicht stimmen, frustriert mich jetzt doch recht stark.
Und auch das man sich bei der Recherche nicht auf Zeichnungen verlassen sollte. Denn außer im AirDoc Heft ist auch auf dem Schema von DonColor der Blendschutz schwarz.
 
Zuletzt bearbeitet:
hajo

hajo

Space Cadet
Dabei seit
09.05.2002
Beiträge
1.782
Zustimmungen
1.106
Ort
Lünen / NRW
Hallo Christian,
ich kann mir gut vorstellen, wie Du dich jetzt fühlst. Aber Kopf hoch, dass mit dem Blendschutz dürfte für Dich doch wohl kein Problem sein diesen nachträglich zu ändern und die Antennen kann man abnehmen. Die Kennung ist da schon problematischer, aber wenn Du die 46 entfernen kannst und daraus eine 62 machst, stimmt wieder alles.

Gruß, Hajo
 
helicopterix

helicopterix

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2007
Beiträge
1.427
Zustimmungen
1.422
Ort
Im schönen Oberfranken
Da muss ich mal ne Nacht drüber schlafen. Hab schon an Peddinghouse gedacht ob ich dort die passenden Wappen bekomme.

Gruß, Christian
 
Rhino 507

Rhino 507

Astronaut
Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
4.535
Zustimmungen
2.911
Ort
Erlensee
Hallo helicopterix,
mir gefällt der Starfighter trotz der nicht von einem Nichtstarfighterexperten auf den ersten Blick erkennbaren Fehlern sehr gut- sauber gebaut und lackiert.:TOP:
Aber wenn du wirklich nachbessern willst besorg dir diesen Bogen in 1/72 (der hier ist in 48), super Qualität die sich auch problemlos verarbeiten lässt.

Gruß, Rhino 507
 
Anhang anzeigen
Rhino 507

Rhino 507

Astronaut
Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
4.535
Zustimmungen
2.911
Ort
Erlensee
Hab mal genau nachgeschaut das Pferd ohne Schild ist sogar auch dabei, ich hoffe man erkennt es.
 
Anhang anzeigen
bullseye

bullseye

Space Cadet
Dabei seit
16.09.2006
Beiträge
2.074
Zustimmungen
489
Ort
Allgäu
Gefällt mir auch trotz der kleinen Mängel gut und Mängel lassen sich doch noch beheben :TOP:
 
Thema:

F-104G Starfighter, Jagdbombergeschwader 36 "Westfalen" von Hasegawa

F-104G Starfighter, Jagdbombergeschwader 36 "Westfalen" von Hasegawa - Ähnliche Themen

  • Lockheed F-104G Starfighter, JaboG 31, 1961

    Lockheed F-104G Starfighter, JaboG 31, 1961: Rollout: Lockheed F-104G Starfighter, Konstruktionsnummer 683-2025, US Seriennummer 63-13242, Baujahr 1961.
  • F-104G & TF-104G Starfighter Marine/Luftwaffe

    F-104G & TF-104G Starfighter Marine/Luftwaffe: Hallo zusammen Es handelt sich hier um zwei Hasegawa Bausätze.Alles in allem sehr gute Kits.In einigen Bereichen wurden die Modelle noch...
  • Starfighter F-104G (MFG2 24-33) u. (JaBoG 31 "Boelcke" 20-01)

    Starfighter F-104G (MFG2 24-33) u. (JaBoG 31 "Boelcke" 20-01): Liebe Modellbau Freunde, bin neu hier und brauche Euren Rat. Ich besitze im Maßstab 1:18 (Standmodell) einen Starfighter F-104G des MFG2, 24-33...
  • Eine frühe Lockheed F-104G Starfighter der deutschen Luftwaffe

    Eine frühe Lockheed F-104G Starfighter der deutschen Luftwaffe: Ich habe sehr lange überlegt was ich denn nun bauen möchte. Nun steht es fest und ich habe mich gegen die Saab J-29B und für die Lockheed F-104G...
  • 1/48 Lockheed F-104G Natofighter / Canadair CF-104 Starfighter Ltd. Edition – Eduard

    1/48 Lockheed F-104G Natofighter / Canadair CF-104 Starfighter Ltd. Edition – Eduard: Nachdem Eduard den "Bundesfighter" auf den Markt gebracht hat, den F-104G-Formen von Hasegawa mit Luftwaffenmarkierungen plus hauseigenen Extras...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    decals f-104 jabog 36

    Oben