F-105 Stencils

Diskutiere F-105 Stencils im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Hallo Bastler , ich verbaue gerade eine F-105 G in 1/32 von Trumpeter . Gibt es eigentlich Stencils im Maßstab 1/48 oder 1/32 darüber ???...

Moderatoren: AE
  1. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.625
    Zustimmungen:
    14.441
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    Hallo Bastler ,

    ich verbaue gerade eine F-105 G in 1/32 von Trumpeter .

    Gibt es eigentlich Stencils im Maßstab 1/48 oder 1/32 darüber ???

    Nach Sichtung einiger Fotos sind mir doch einige aufgefallen , welche im Bausatz nicht vorhanden waren . Z.b. : 125R und 125L u,s,w.

    Da diese Beschriftungen tatsächlich im Original vorhanden waren möcher ich sie gerne anbringen . Der Decalbogen von Trumpeter gibt leider nur die wichtigsten Warnhinweise dar . Danger , Warning u.s.w. .
    Auf Bildern erkenne ich allerdings mehr .

    Wer hat Tips über Decalbogen oder gute Aufnahmen welche ich verwenden könnte ???

    Gruß logo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rock River, 10.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
     
  4. #3 Miniflyer, 12.04.2007
    Miniflyer

    Miniflyer Berufspilot

    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Neuburg
    Hy Logo.

    diese beschriftungen waren auf allen maschinen drauf damals....die XXXL und XXXR sind deckelbeschriftungen, da jeder deckel eine eigene nummer hatte der die position am flieger identifiziert.

    Die F-4 haben diese ebenfalls alle drauf (die anweisung dafür umfasst 1 doppel-A4-ordner).

    Dein problem wird es sein eine solche anweisung herzubekommen.....schreib an das archiv der USAF mit deinem anliegen, und hoffe das sie dir eine kopie der alten Lackier-TAs ("technische anweisung") zukommen lassen können.
    Ansonsten bleibt nur eines: digicam, laptop, ab zu nem museum mit ner alten 105 und alle klappen fotografieren......mit ca 400 bildern kann man die komplette oberfläche nachbilden *g*

    Viel erfolg
    Hank
     
  5. #4 Rock River, 12.04.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    Bei der F-4 haben mit Sicherheit nicht alle Maschinen diese Beschriftungen gehabt, schon gar nicht komplett. Ich kann's zwar nicht mit Sicherheit sagen, aber ich würde mal vermuten, mit der 105 verhält es sich ähnlich.
    RR
     
  6. #5 Miniflyer, 13.04.2007
    Miniflyer

    Miniflyer Berufspilot

    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Neuburg
    Ich kann dir ganz sicher sagen dass sämtliche BW maschinen die volle in der lackieranweisung angegebene nomenklatur tragen. Ausgenommen davon sind bunte kühe sowie frisch überholte maschinen, die vorübergehend teilbeschriftet fliegen KÖNNEN.
    Ansonsten tragen sie das volle vorgeschriebene programm.

    Die USAF ist mit ihren vorschriften ebenfalls sehr strikt, die wartungsbeschriftungen (dazu gehören auch die klappendeckelnummerierungen) waren daher auch sicher (bis auf wenige ausnahmen) einheitlich aufgebracht.

    Viele Grüße
    Hank
     
  7. #6 Rock River, 13.04.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen

    Luftwaffe mag ja sein, aber ich habe nun wirklich genug USAF/USN/USMC Phantoms gesehen, die ohne die Nümmerlis waren; auch sonst nur mit einem Teil der anderen Wartungsbeschriftungen. Andere dagegen hatten das volle Programm.
    RR
     
  8. #7 Miniflyer, 13.04.2007
    Miniflyer

    Miniflyer Berufspilot

    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Neuburg
    Du musst hier aber eingemottete und museumsmaschinen von denen im fliegenden einsatz unterscheiden.
    Aktive maschinen sind voll bestückt. Bei USAF maschinen kann ich dies nur für die F-15 aus eigenem wissen bestätigen, aber so penibel wie die herren amerikaner bei dieser beschriftung waren denke ich das es auch für andere muster gilt :-)
     
  9. #8 Rock River, 13.04.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    So eingemottet wie die Thud..:FFTeufel:
    Aber auch zu deren aktiver Zeit gilt, daß längst nicht alle Maschinen komplett nach Vorschrift beschriftet waren.
    Beispiel: Die F-4 wurden zu Beginn in Vietnam teilweise 'mal eben so' mit der SEA-Camo übersprüht - einfach so rüber übers ADC(?)-Grau. Man gerade mit stars&bars und tailcode und ein bißchen Warnhinweisen.
    Und auch längst nicht alle F-4, die 'regulär' so lackiert wurden, erhielten volle Beschriftung. Wonach sich das richtete, weiß ich auch nicht.
    Deshalb meine ich, es gilt auch für die 105. Müßte man halt mal Literatur bemühen - was sich da so an Fotos findet.
    Macht übrigens Spaß, eine 48er F-4E mit diesem Wust an Nummern zu versehen:eek:
    RR
     
  10. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.625
    Zustimmungen:
    14.441
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    Hallo Ihr zwei ,

    ich glaube wir kommen hier ein wenig vom Thema ab .


    Gruß logo
     
  11. #10 Rock River, 14.04.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    Ja, den Gedanken hatte ich auch schon...;)
    Wie auch immer, das Studieren von Fotos hilft eigentlich meistens...sofern es vom angestrebten Modell genug gibt.
    RR
     
  12. #11 Miniflyer, 14.04.2007
    Miniflyer

    Miniflyer Berufspilot

    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Neuburg

    Ja das glaube ich auch.

    Versuch eine TA herzubekommen, dann bist du auf jeden fall vorschriftsmäßig unterwegs und keiner kann dir was ;-)

    @Rock: ich erstelle einen 1:6 bogen der F-4F in der alten BW Norm72 lackierung....da ist alles von der alten E drauf, in deutsch UND Englisch *g*. Ein fliegendes lexikon wenn man die schriftmenge sieht....
     
  13. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.625
    Zustimmungen:
    14.441
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    Hallo Miniflyer ,

    Zustandsbericht : die vorhandenen Decals aus dem Bausatz sind schon angebracht und versiegelt . Somit hat sich eine Vervollständigung der Mini-Stencils erledigt . Ich denke , sie wären eh`nicht auf dem Decal-Market erhältlich .

    "Lieber Miniflyer" : An einer Beschriftungsanleitung für die deutsche Phantom in Norm 72 wäre ich brennend interessiert .
    Der Decalbogen der Erstausgabe von Revell F-4F aus den siebziegern ist zwar ganz nett , aber nur bedingt zu gebrauchen . Eine Neuauflage der Beschriftung in Decal-Form wird dringend von allen BW-Fans erwartet . Gerüchten zu Folge wollte sich Air-Doc diesem Thema befleissigen . Leider gibt es sie noch nicht .
    Wenn also ein gutes Original-Dokument erhältlich ist , Warum nicht selbermachen ?
    So langsam nervt die ewige Warterei .

    Jetzt bin ich aber schwer vom Thema abgekommen .


    Gruß logo
     
  14. #13 Miniflyer, 14.04.2007
    Miniflyer

    Miniflyer Berufspilot

    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Neuburg
    Na der kreis schliesst sich ja schnell :-)

    Die Norm72 umfasst mehr als 1000 beschriftungen, allein die anweisung ist ein doppelordner A4. Jetzt spielen 2 dinge eine rolle:
    1.) für 1:6 sind fast alle ein muss
    2.) ein 1:32 erbauer würde sich bei 1000 mini-stencils die kugel geben

    Also: sinnvolle auswahl raussuchen?
    Dann muss ein placement-sheet erstellt werden....nachdem die zillionen schriftzeichen als datei im maßstab fertig sind....die arbeit die da drinnen steckt ist gewaltig, vor allem für mich allein (nebenbei darf ich die F-4 noch als 3D CAD modell für den Fräser erstellen, damit ich auch was hab wo ich die dann draufpappen kann *gg*).
    Es ist also in arbeit, und wenn ich soweit bin stelle ich die dinge in klein auch gern zur verfügung, aber dazu muss noch etwas zeit vergehen bis daran zu denken ist.

    Das mit Andreas Klein von AirDoc weiß ich auch, ich denke schon über ein "joint venture" nach da mein Vater mit ihm in gutem kontakt steht, und so die resultate beschleunigt und die arbeit geteilt werden könnten....

    Viele Grüße
    Hank
     

    Anhänge:

    • 33.jpg
      Dateigröße:
      32,5 KB
      Aufrufe:
      89
  15. #14 Rock River, 14.04.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    Hab ich jetzt irgendwas verpasst?
    Wofür ist denn der 1:6 Bogen?
    RR
     
  16. #15 Miniflyer, 15.04.2007
    Miniflyer

    Miniflyer Berufspilot

    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Neuburg
    Der 1:6 bogen wird für mein flugfähiges exemplar :-)

    Für diesen wird der bogen in erster linie erstellt. Kleinere sätze sind dann sozusagen ein "abfallprodukt" das keinen großen extra aufwand bedeutet....
     
  17. #16 Rock River, 15.04.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    Du liebe Güte! Da kann man sich ja fast reinsetzen. Und wo darf sowas fliegen?
    RR
     
  18. #17 Miniflyer, 15.04.2007
    Miniflyer

    Miniflyer Berufspilot

    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Neuburg
    Sofern wir unter 25kg abfluggewicht bleiben darf es auf jedem zugelassenen modellflugplatz in Deutschland fliegen. Darüber bräuchten wir eine einzelabnahme mit prüfverfahren durch das LBA, und bekämen auflagen, aufstiegserlaubniss usw....deswegen sind unser ziel auch die 25kg ;-)
    Jetzt kommen wir aber mächtig off topic....

    Viele Grüße
    Hank
     
  19. #18 Rock River, 16.04.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    Wohl wahr....aber da muß man auch mal flexibel sein ;)
    25,-kg ....ganz schön schon...was baut man da ein? J79?:?!
    Gruss
    RR
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Miniflyer, 19.04.2007
    Miniflyer

    Miniflyer Berufspilot

    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Neuburg
    Nicht ganz ein J-79, ich bin zu faul 17 verdichterstufen zu bauen :-)
    Herhalten müssen 2 eigenbau-turbinen mit avisierten 160-180N schub pro "brenner"....auf dem bild der prototypt (meine nachbarn hassen mich schon wegen den ganzen testläufen im garten *g*).

    Viele Grüße
    Hank
     

    Anhänge:

  22. #20 Rock River, 19.04.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    Ich würd' Dich nicht hassen:D
    Finde ich super, habe aber leider Null Ahnung davon.
    Vor Jahren hab ich mal auf einer Ausstellung ein Triebwerk in etwa dieser Größe laufen sehen (und hören).
    Astreine Sache.:TOP:
    RR
     
Moderatoren: AE
Thema:

F-105 Stencils

Die Seite wird geladen...

F-105 Stencils - Ähnliche Themen

  1. Republic F-105G Thunderchief, 1:72 von Trumpeter

    Republic F-105G Thunderchief, 1:72 von Trumpeter: Hallo zusammen Seit langem ein Wunschmodell von mir aber auf dem Markt, zeitweise, nur schwer zu finden, zeige ich euch heut einen Klassiker...
  2. Republic F-105D´´High Time Thud´´

    Republic F-105D´´High Time Thud´´: Hallo liebe Modellbaugemeinde Vor einiger Zeit konnte ich meine 1:32er Trumpeter´´Thud´´endlich fertigstellen. Zum Bausatz selbst folgende...
  3. Welches Buch über F-105 Thunderchief?

    Welches Buch über F-105 Thunderchief?: Hey! Welches Buch über die gute alte Thud könnt ihr empfehlen? Die frühen Jahre und die Jahre nach Vietnam sollten auch nicht zu kurz kommen!...
  4. F-105 Thunderchief in flight

    F-105 Thunderchief in flight: So, bin noch nicht ganz fertig, aber hab erstmal kein weiteren bock mehr auf das Projekt und so laß ich sie heut mal raus. Also in flight scheint...
  5. F-105 G "Thunderchief" 1/32 Wild Weasel

    F-105 G "Thunderchief" 1/32 Wild Weasel: Hallo Freunde der gepflegten Freizeitgestaltung. Fast ein Jahr nach dem Eurofighter ist nun auch die F-105 G, in einer sehr eigenwilligen „Wild...