F-14 Tomcat

Diskutiere F-14 Tomcat im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Grüß Euch, ich habe gerade eine F-14 im Maßstab 1/18 (Jolly Rogers) in der Bearbeitung. Frage, welche Farbe (Humbrol, Tamiya, etc.) entspricht...

Moderatoren: AE
  1. #1 mistersubs, 11.07.2012
    mistersubs

    mistersubs Fluglehrer

    Dabei seit:
    09.04.2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Buchow-Karpzow
    Grüß Euch,

    ich habe gerade eine F-14 im Maßstab 1/18 (Jolly Rogers) in der Bearbeitung. Frage, welche Farbe (Humbrol, Tamiya, etc.) entspricht diesem hellen Ton (rechte unbehandelte Seite)? Ich habe da nichts so richtig in Erfahrung bringen können, bzw. bin mir unsicher. Wäre nett, wenn Ihr da etwas Unterstützung geben könntet.

    Anhänge:



    Gruß
    Wolfgang
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bushande, 11.07.2012
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.238
    Zustimmungen:
    3.953
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Da gibt es eigentlich keine definitive Aussage.
    Es kommt ganz darauf an, welches Original du darstellen willst.
    Ich hab die 18er auch hier liegen und mal ungeachtet von der Sprenkel-Camo hat der Farbton mit nichts zu tun, was jemals auf den Originalen drauf war, selbst wenn du den Jolly Roger beibehalten willst.

    Insofern wär's ganz gut, wenn du mal kurz sagst, welche es werden soll und dann regnet es auch gute Tipps hinsichtlich geeigeneter Färbtöne. :wink:
     
  4. #3 mistersubs, 11.07.2012
    mistersubs

    mistersubs Fluglehrer

    Dabei seit:
    09.04.2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Buchow-Karpzow
    Tja, da waren siw wieder, meine kleinen Probleme. Ich bin ja, wie schon mal geschrieben, eigentlich ein Panzermann und im Maßstab 1:35 zu Hause. Da ich aber auch Tomcat Fan bin und über einen Bekannten das Modell in 1/18 mir anschauen durfte, hat es auch nicht lange gedauert und es war meins. Gereizt hat mich der Maßstab, deshalb der Ausflug in die Fliegerei.

    So lieb mir die Kiste ist, so oberflächlich bin ich aber auch ausgestattet mit Detailwissen über die ganzen Varianten. Es wäre toll, wenn Du Vorschläge machen könntest, was mit Hinblick auf die anscheinend alberne Lackierung und durchgeführtem washing nun für das Trockenmalen sinnvoll und möglich ist. Jolly Roger soll natürlich bleiben.
     
  5. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Wenn man ganz genau sein will muß man sich eine ganz bestimmte Maschine zu einem ganz bestimmten Tag aussuchen. Die Dinger wurden während einer Cruise ständig ausgebessert und der Lack veränderte sich durch Alterung, Lichteinstrahlung, Schmutz und ständige Korrekturpinseleien kontinuierlich seinen Ton. Irgend wo habe ich gelesen, daß ein Flieger der sauber wie am ersten Tag wieder nach hause kam stand nur im Hangar herum.:wink:
     
  6. #5 Diamond Cutter, 11.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2012
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Handelt es sich hier um einen Bausatz? Oder ein Fertigmodell?
    Mit sowenig Angaben zur Vorlage kann man durchaus auch ganz schön danebenhauen mit den Tipps.
    Interessant wäre schon mal der Hersteller, dass man sich mal kundig machen könnte, was da verändert werden soll.

    Gruß
    André

    P.S.: die Wahrscheinlichkeit, dass jener Farbton, nach dem Du suchst Federal Standard FS16440 Light Gull Grey heißt, ist sehr hoch, aber trotzdem wäre es gut, mehr über Dein Modell zu erfahren.
     
  7. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    663
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    schneidi gefällt das.
  8. #7 mistersubs, 12.07.2012
    mistersubs

    mistersubs Fluglehrer

    Dabei seit:
    09.04.2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Buchow-Karpzow
    Ja, es ist das Fertigmodell von JSI im Maßstab 1:18. Ansich für den Preis kein schlechtes Teil, meine Frau ist schon gespannt, wo das Teil mal stehen soll. In unserem Wohnzimmer definitiv nicht, soviel ist schon mal sicher, da war die Diskussion nach nicht einmal einer 1/2 Minute beendet. Aber es macht Spaß, an dem Teil zu arbeiten.

    Heute war ich in einem gut sortierten Modellbauladen und hatte Glück. Da war die Tomcat in 1:32 Jolly Rogers von Trumpeter vorhanden und der nette Mensch hat mir die Farbkarte kopiert und ich daraufhin die Farben gekauft. Jetzt probiere ich mal rum, was passt. Das Problem ist natürlich diese vorhandene Farbgebung, häßlich und wie ich las, überhaupt nicht stimmig.

    Also wenn Ihr noch Hinweise geben könntet, das wäre perfekt.

    Gruß
    Wolfgang
     
  9. #8 Augsburg Eagle, 12.07.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.722
    Zustimmungen:
    37.941
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Kommt mir bekannt vor :FFTeufel: Aber es geht auch schneller: Ich, mit Blick auf das fertige Modell: "Wie wäre es, wenn...". Sie: "Nein". Dauert gerade mal 5 Sekunden.:TD:

    Nee, mal im Ernst. Ich hoffe, du zeigst uns ein paar Bilder, wenn der Kater fertig ist.

    AE
     
  10. Sakuro

    Sakuro Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Leinzell
    Weicheier :FFTeufel::blush2::TOP:
     
  11. #10 mistersubs, 12.07.2012
    mistersubs

    mistersubs Fluglehrer

    Dabei seit:
    09.04.2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Buchow-Karpzow
    Na bestens, es geht nicht nur mir so mit den Diskussionen.

    Ich werde heute mal die ersten Farben probieren. Es wird noch eine Weile dauern mit dem Teil, zusätzlich sind noch Pilotenfiguren zu bemalen und sonstiges. Na ja, ist nicht so ganz die Modellbauzeit, aber derzeit regnet es mehr als Sonne scheint, da hat man dan die Alternative.

    Wenn alles fertig ist, wird die dame vorgestellt.

    Gruß
     
  12. #11 Augsburg Eagle, 12.07.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.722
    Zustimmungen:
    37.941
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Na ja, das war ja auch eine Apache in 1:32:TD:
    Die kleineren durften schon in`s Wohnzimmer. Aber seitdem ich mir eine Vitrine angeschafft habe, ist das Problem eh vom Tisch :wink:
     
  13. Sakuro

    Sakuro Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Leinzell
    Na also, geht doch :TOP::TOP:
     
  14. #13 bushande, 12.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2012
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.238
    Zustimmungen:
    3.953
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Aaaaaachtuuuuuuuuung, Vorsicht! Nicht immer solche Schnellschüsse! Nicht gleich loslegen, nur weil einer im Modellbauladen einen Plan raushaut!!!

    Erstens, der Plan der Trumpeter Krücke nützt dir herzlich wenig, wenn es eine Jolly Roger-Version Alpha, also die F-14A bleiben soll. Wenn du es nicht so machen willst, wie ich, also aus der JSI F-14A-Version durch Scratchbau neuer Triebwerke und eines neuen Cockpits und/oder dem Warten auf Mirko's Kunstwerke eine F-14B oder -D zu machen, dann nützt dir der Trumpeter-Plan nüscht!

    Die Jolly Roger, die Trumpy da in 1/32 anbietet, ist nämlich eine F-14B!!!! der VF-103, die das ganze Jolly Rogers Livory der VF-84 (JSI 1/18) nach deren Auflösung übernommen hat. Das TPS (Tactical Paint Scheme) der VF-103 F-14B's war in all seinen unterschiedlichen Ausführungen und besonders in der Trumpy Version von 2004 und teils in den Farbtönen selbst aber ein anderes als das der F-14A's der Vorgänger Jolly Rogers der VF-84, sprich der hier vorliegenden 1/18 JSI F-14A!!!!

    Wenn du also nicht eine F-14A, VF-84 Jolly Roger Low Viz so um Mitte der 90er kurz vor der Auflösung machen willst, oder den Umbau in eine F-14B scheust, nützen dir die Farbangaben von Trumpy nix.

    Es ist echt am besten, wie es Xena geschrieben hat; Such dir ein Original zu einer bestimmten Zeit raus, sag/zeig uns, welche es werden soll und dann geht es los mit Farbtipps.

    Machen wir mal ein paar Beispiele, um es konkret zu machen, vielleicht ist gleich das Richtige für dich dabei:
    Wenn es weiterhin die von JSI vorgegebene BuNo 162692 so um 88-91 sein soll (nebenbei, passen bei JSI BuNo und Farbvariante nicht so recht zusammen), dann reden wir hier über ein Ein-Ton-High-Viz Farbschema in mattem dunklen Mövengrau FS 16440. Die kannst du ordentlich einsauen, altern und verdrecken, bis die Schwarte kracht. (Ganz Nebenbei, BuNo162692 wurde später sogar zu einer F-14B aufgepeppt und landete dann zum Schluss bei der VF-32, wohlgemerkt mit neuem TPS ;-D )

    Soll es etwa eine fast gleich aussehende werden, aber etwas sauberer, z. B. 162702 so um 1987 rum, dann ist das ein ähnlicher Farbton allerdings in Glanz, Medium Möven Grau, FS36440.

    Oder dir gefällt die erste und wohl einzige VF-84 Jolly Roger mal in WEISS-Schwarzer (anstelle Gelb-schwarzer) Totenkopf-Camo, 162688 so um 1991 rum, dann reden wir über mattes Steingrau FS35237 im Einfarbton. Auch sehr schön und einsauwürdig.

    Das waren jetzt alles Vorschläge, um 1.: Deine F-14A nicht zu einer F-14B umbauen zu müssen (:tongue:) und 2.: alles Vorschläge für ein TPS aus nur einem Grauton bestehend mit schöner schwarzer Finne nebst Totenschädel.

    Zwischen 1982 und 86, und dann wieder von 1992-95 hatten die Jollys aber auch sehr schöne Low-Viz Camos mit mehreren unterschiedlichen Grautönen, wenn dir das lieber ist.

    Ich hab eine gute Idee: Afterburner-Decals hat / hatte mal einen tollen Decalbogen für alle möglichen VF-84 Tomcats in 1/48 rausgebracht. Kuck mal auf deren Homepage, die haben da auch schöne Grafiken aller Maschinen dabei, die man mit dem Decalbogen machen kann. Such dir "deine" raus und dann werden unsere Aussagen definitiver:loyal:!
    :: Afterburner Decals ::

    Ganz nebenbei, es gibt hier einen tollen Navy-Frage-Thread, wo du dich dann auch herrlich über solche Feinheiten auslassen könntest.
     
  15. #14 bushande, 12.07.2012
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.238
    Zustimmungen:
    3.953
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Ach nochwas: DIe Finnen der Tomcat sollten jeweils um ca. 5Grad nach außen geneigt sein. Bei JSI neigen die sich aber penetrant nach innen. Das sieht einfach nur Sche.... aus. Da würde ich was machen. Außerdem Stimmen einige Feinheiten wie Version der Launcher, sprich BOL Rails und einige Antennen nicht mit der Jolly Rogers Camo, bzw. mit der Periode überein, will sagen, einige Features des Modells sind explizit Dinge, welche die von JSI dargestellte Version von 162692 zu dieser Zeit noch gar nicht hatte. Da ist entweder Umbau oder eine andere Camo einer Staffel, die auch die späte Version der F-14A wirklich flog, angesagt, etwa VF-14, -41 oder VF-211.
     
  16. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    663
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    Diese ersten Eindrücke von dieser Riesenmaschine haben mich ja so angeregt, dass ich mal rumgesucht hab, für wieviel sowas angeboten wird, meine Herren, nicht gerade unbillig...

    Aber was ich hierbei auch entdeckt hab, ist ein LowVis-VF-84-Decalsatz in 1/18 von Fightertown Decals! Extra hierfür!

    Später Einsatzzeitraum! PinUp an der Seite. Dreckige, fleckige, blaustichige F-14A.

    18TH_DECALS

    Vf-84 162692 image by renegades24 on Photobucket
     
  17. #16 mistersubs, 12.07.2012
    mistersubs

    mistersubs Fluglehrer

    Dabei seit:
    09.04.2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Buchow-Karpzow
    Liebe Leute,

    es ist schon spät und ich komme gerade aus meiner Modellbau-Laube, wollte noch schnell mal das Forum prüfen auf Antworten und dann das.

    Also, ganz ehrlich, als Panzermann und in den entsprechenden Foren auch vertreten, ist das hier eine völlig neue Erfahrung für mich. Die Antworten auf meine zugegebenermaßen "Anfängerfragen" sind der Knaller. Ihr setzt euch ja brutal mit der Materie auseinander. Soviel Fachwissen, also da schwirrt mir ja der Schädel. Also auf diesem Wege ziehe ich wie Niki Lauda die "Kappe" vor euch. Einfach nur perfekt, was da geschrieben steht.

    Nachstehend habe ich mal dank eurer Hilfe die Seite afterburnerdecals besucht und meine Kiste auch gefunden. Die JSI sieht aus wie die ersten beiden Abbildungen, also schwarze Flosse. Ich hab die Kiste auch schon mächtig eingesaut, wahrscheinlich eine Macke vom Panzerbau, aber es gefällt mir einfach. Was sind denn die Angaben "FS 16440", sind das die Model Master Farben?

    Über eure weiteren Hilfen würde ich mich freuen.:blush2:


    Anhänge:

     
  18. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    663
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    Hi,
    FS steht in diesem Fall für Federal Standard und ist ein Farbcodesystem für us-amerikanische Militärfarben, analog zu anderen Farbsystenmen wie z.B. RAL oder BS.

    Für den Anfang schau mal hier:
    Color Reference Charts - Federal Standard

    ansonsten kannst Du auch mal versuchen, die FS Nr. plus deinen bevorzugten Farbenhersteller als Google-Suchkriterium einzugeben. Sollte auch was rauskommen...
    Gruß
    888
     
  19. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    663
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    Ist eher die hier (die oberste). Farben sind ja gleich, aber beachte die Unterschiede von Sensorgröße unter der Nase, ggf. andere technische Feinheiten, Größe von Sternen, Flugzeugträgernamen, Platzierung des AJ-Codes.

    Gruß
    888
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 bushande, 13.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2012
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.238
    Zustimmungen:
    3.953
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Korrekt!
    @mistersubs: Also wenn dir das Einsauen gefällt, dann bist in der Fastjetecke bei der Navy am richtigsten. Kaum andere Jets sind dermaßen zerleddert, was die Farbe angeht, wie die Jets auf den US Trägern, ganz besonders die Tomcats, will ich meinen.:rolleyes:

    Bitte nicht denken, bloß weil ein paar Maschinen ungefähr gleich aussehen, sind es auch mehr oder weniger die selben. Die Jungs bi der Navy hantieren mit dem Farbeimer ganz ordentlich herum und die Maschinen sind sehr oft zwischen den einzelnen Squadrons hin und her gewechselt, gerade, wenn die Flotte nicht so riesig war, wie etwa bei der Tomcat, von der nur insgesamt 712 produziert wurden, was nicht wirklich viel für amerikanische Standards war. Wie 888 schon richtig gesagt hat, gibt es oft sehr subtile, aber auch offensichtliche Feinheiten, nicht nur in Farbgebung, sondern was auch die technischen Unterschiede betrifft. Bestes Beispiel sind Antennen, Gun Vents oder eines der Markenzeichen der Tomcat, der Nose- oder Chinpod. Dieses System hat sich je nach technischem Standard oft im Aussehen verändert. Ganz früh war es nur der runde IRST-Aufsatz plus kleinerem ALQ-Sensor darunter, der war allerdings wenig verlässlich und wurde schon sehr früh abgenommen und es wurde nur der kleine ALQ-Aufsatz, diese kleine Beule nebst Pos.-Licht belassen.Etwas Später hat man den IRST wieder eingesetzt, allerdings unter einer stromlinienförmigeren, spitzeren Haube. War allerdings eher kurzlebig. (Für dich aber alles nicht relevant), denn die Jollys in den 80ern hatten dann schon das TCS (Tactical Camera System) unter der Nase, was dann abgesehen vom Double Chin Pod der D-Variante bis zuletzt an allen A's und B's auch der Standard war.

    Die JSI BuNo 162692 hatte ihre Lackierung als D-CAG (Deputy Commander Air Group) nur sehr sehr kurz, nachdem die Schwestermaschine 162702 (das ist die auf dem Afterburner Decals Sheet, die genauso aussieht wie die 1/18er von JSI) gecrasht ist. Während Desert Storm trug sie die Cat Snatch Fever Noseart und sah ordentlich eingesaut aus. Später beim Homecoming in Oceana nach DS hat 162692 dann die berühmte Totenkopfflagge nebst erneutem Glanzlack auch nur für kurze Zeit auf die Finne bekommen. Beide Versionen kannst du mit den Decals von Fightertown darstellen, die 888 gepostet hat. Brian von Fightertown Decals wollte mal in der Euphorie kurz nach Erscheinen der 1/18 Tomcat mal eine ganze Reihe von Decalsheets in 1/18 produzieren. Nachdem es sich aber doch wohl finanziell nicht gerechnet hat, ist es bei dem einen Set geblieben. Eine Zeit lang hat mal jemand einen arg teuren Lackier-Service für andere Versionen angeboten, das was dabei rauskam, war aber nicht wirklich Qualitätsarbeit und oft auch falsch. Entsprechend war auch das ein eher kurzlebiges Unternehmen und so ist man als 1/18 Bauer bei der F-14 von Anfang bis Ende auf Selbermachen angewiesen, soll es eben nicht gerade eine Jolly Roger F-14A werden. Die Decals von FT sind zwar die einzigen, meines Wissens nach, aber eben auch typisch FT Top Qualität.

    Insofern Vorsicht mit Lackierung, Modex, Zeitperiode und BuNo, wenn es authentisch werden soll.:TD:
    162702 (Afterburner Version) war in der Camo glanzlackiert, 162692 (1/18 JSI Version) war in dieser ähnlichen Camo matt lackiert (Bis auf die glänzende Finne)
    (Was die BuNo ist und wo die steht, weißt du, oder?!)
     
  22. #20 Tomcatfreak, 13.07.2012
    Tomcatfreak

    Tomcatfreak Alien

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    7.170
    Zustimmungen:
    4.715
    Beruf:
    Lagerlogistiker
    Ort:
    Шпремберг
    Kann es auch eine VF-111 Sundowner sein? Dafür gibt es auch Decals in 1/18 von Zotz. Vielleicht kann ein Mod diesen Thread in den Navy Frage Thread einbetten. Wäre schade wenn diese wichtigen Infos zu den Jolly Rogers untergehen würden :-)
     
Moderatoren: AE
Thema:

F-14 Tomcat

Die Seite wird geladen...

F-14 Tomcat - Ähnliche Themen

  1. F-14A Tomcat - Tamiya 1:48

    F-14A Tomcat - Tamiya 1:48: Ein weiteres Modell ist fertig geworden. Es handelt sich hier um die F-14A Tomcat von Tamiya. Den Bausatz habe ich mir vor knapp 4 Monaten...
  2. Welche F-14 Tomcat in 1:48 ist die Beste

    Welche F-14 Tomcat in 1:48 ist die Beste: Moin Lüüd Habe die Tage zum 7.Male:w00t: den Film,, Der letzte Countdown,, angeschaut und seit ich den Film damals im Kino sah, ist die F-14...
  3. F-14 Tomcat 1:48 v. Franklin Mint Umbau.

    F-14 Tomcat 1:48 v. Franklin Mint Umbau.: Moin Moin Leute... baue grad eine F-14 Tomcat 1:48 v. Franklin Mint um. Wer hat Erfahrung oder baut auch grad eine um? Kann man die Modelle...
  4. F-14 TomCat von Hachette Collections in 1:32 mit Led uvm...

    F-14 TomCat von Hachette Collections in 1:32 mit Led uvm...: Meine Frau, hat mir erzählt. Das es in der Zeitschriftenabteilung, irgendwas mit einem Flugzeug gibt zwecks Modellbau. Irgendwas mit F- 100 sagte...
  5. 1/48 F-14A Tomcat IRIAF 3-6049 Baba'ee Splinter

    1/48 F-14A Tomcat IRIAF 3-6049 Baba'ee Splinter: So .... eigentlich bin ich nicht gerade der Typ, der gerne mehr als ein Modell gleichzeitig auf dem Tisch hat, aber in einem anderen Forum findet...