F-15 Advanced, die State-of-the-Art Eagle

Diskutiere F-15 Advanced, die State-of-the-Art Eagle im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Wieviele Flieger waren das und welche Baureihen? Also A, B, C, D und E Version?
sixmilesout

sixmilesout

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
2.329
Zustimmungen
4.052
Ort
ETSF / Spottingbase: EDMO
Es war ein Produktionsfehler. Nach dem Auseinanderbrechen im Flug hat man alle F-15 überprüft und alle Flugzeuge mit dem Produktionsfehler ausgemustert.
Wieviele Flieger waren das und welche Baureihen? Also A, B, C, D und E Version?
 

mel

Testpilot
Dabei seit
21.09.2011
Beiträge
546
Zustimmungen
2.048
Ort
CH
Wieviele Flieger waren das und welche Baureihen? Also A, B, C, D und E Version?
Die englische wiki hat das zum Glück gut dokumentiert mit Quellen: McDonnell Douglas F-15 Eagle - Wikipedia
Demnach waren es 9 Flugzeuge der A-D Versionen.
Weiterhin hatten 40% der damaligen A-D Flotte Längsträger, die nicht den Spezifikationen entsprachen. Diese sind nach Überprüfung und Reparaturen aber wieder geflogen.

Wenn man sich die heutige C/D Flotte anschaut, findet man immer noch FY 78er Flugzeuge. Das sind die ältesten gebauten C/D, obwohl die USAF nur noch etwa die Hälfte der gekauften C/D im Bestand hat. Da gehe ich mal davon aus, dass beim F-22-Teilersatz der Zustand der Längsträger ein wichtiges Kriterium für Ausmustern oder Behalten war, noch vor dem Alter. Sprich die jetzt noch fliegenden F-15C/D dürften zu den 60% gehören, bei denen damals alles in Ordnung war.
 
Edding321

Edding321

Flieger-Ass
Dabei seit
02.12.2010
Beiträge
403
Zustimmungen
266
Hier mal eine kritische Auseinandersetzung mit der F-15 EX.
Ich bin auch noch nicht davon überzeugt, dass die Pläne der F-15 EX in der beabsichtigten Form umgesetzt werden.
Zumal man in der USAF einen größeren Umruch mit Brown vorzuhaben scheint, als so manchem lieb sein wird.
Da passt die F-15 EX (mit 20.000 Flugstunden) irgendwie so gar nicht (mehr) in das skizierte neue Konzept und wirkt eher wie der alte Gegenentwurf zu Will Roper´s Zukunft. Bei der USN hat man die Beschaffung der Block III SH auch schon wieder zurückgeschraubt, als ursprünglich mal vorgesehen, mal schauen wie es hier weitergeht. Wahrscheinlich muss man auch hier erstmal die Wahl im November abwarten, bleibt auf jeden Fall spannend.

 
Zuletzt bearbeitet:
Skyflash

Skyflash

Kunstflieger
Dabei seit
12.05.2013
Beiträge
37
Zustimmungen
41
Ort
Österreich
Kurze Frage zur F-15.
Sind die Lufteinlässe eigentlich beweglich? Mal sehe ich sie "keilförmig" und dann Bilder, auf denen die Lufteinlässe "geöffnet" sind. Habe bis jetzt nichts finden können. Habe auf diversen Bilder keine Anzeichen von Spalten oder Überlappungen der Einlässe mit dem Rumpf finden können, welche auf einen "Schwenkmechanismus" hindeuten.
Danke für eine Antwort.
Gruß,
Manuel
 

alois

Testpilot
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
864
Zustimmungen
532
Ja, sie sind beweglich.
 
Jety

Jety

Fluglehrer
Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
186
Zustimmungen
117
Ort
Köln
Bei Minunte 2.20 rechts unten im Bild, fährt der Einlauf in die obere Position.

 

Praetorian

Space Cadet
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
2.010
Zustimmungen
577
Ort
Deutschland
Kurze Frage zur F-15.
Sind die Lufteinlässe eigentlich beweglich? Mal sehe ich sie "keilförmig" und dann Bilder, auf denen die Lufteinlässe "geöffnet" sind. Habe bis jetzt nichts finden können. Habe auf diversen Bilder keine Anzeichen von Spalten oder Überlappungen der Einlässe mit dem Rumpf finden können, welche auf einen "Schwenkmechanismus" hindeuten.
Danke für eine Antwort.
Gruß,
Manuel
Siehe Anhang.
Quelle ist ein Boeing-Paper (RTO-MP-AVT-141), falls das jemand suchen möchte.
 
Anhang anzeigen
Sufa

Sufa

Flieger-Ass
Dabei seit
04.05.2008
Beiträge
347
Zustimmungen
76
Ort
Berlin
Auf Youtube findet man schöne videos bei dem Triebwerksstart der F-15
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.021
Zustimmungen
4.134
Ort
mit Elbblick
Es sind wohl Systemkosten und kein fly away Preis. twolf hat einfach die 23 Mrd durch 144 geteilt. So einfach ist es aber nicht. Darüber zu diskutieren lohnt nicht.
Lohnt schon, weil man hier mal eben eine potentielle Marge auf Seite des Zulieferers erzeugt, die ein halbes Flugzeugprogramm an anderer Stelle stützt.
Diese 23 Milliarden müssen ja auch irgendwohin abfließen, und das meiste sind ja Lohnkosten beim OEM, Tier1, Tier2 oder TierX.
Rechnen wir 20% reine Materialkosten, dann stecken dahinter 130000 Mannjahre Arbeit.
Ausreichend, um damit per Esslöffel einen zweiten Suezkanal zu schüppen.
 

alois

Testpilot
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
864
Zustimmungen
532
In den 23 Mrd stecken aber nicht nur Materialkosten und Mannjahre, sondern wohl auch viel Service, Ersatzteile usw. Die Frage ist eher was der Flieger kostet, wenn man ihn so auf den Hof stellt, als würde man ein Auto kaufen, also komplett mit Triebwerken, Radar und Gedöns, was drin ist wenn er abhebt (natürlich ohne externe Waffen, denn die sind eh immer extra). Das wäre eigentlich der fly away Preis.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.021
Zustimmungen
4.134
Ort
mit Elbblick
In den 23 Mrd stecken aber nicht nur Materialkosten und Mannjahre, sondern wohl auch viel Service, Ersatzteile usw. Die Frage ist eher was der Flieger kostet, wenn man ihn so auf den Hof stellt, als würde man ein Auto kaufen, also komplett mit Triebwerken, Radar und Gedöns, was drin ist wenn er abhebt (natürlich ohne externe Waffen, denn die sind eh immer extra). Das wäre eigentlich der fly away Preis.
Aber auch Ersatzteile sind Material + Wertschöpfung. Und die kosten ja nicht noch mal das gleiche wie das Flugzeug.
Speziell durch diese Bündel wird das ganze komplett intransparent.
Und mich dünkt, dass weder Boeing, noch das Verteidgungsministerium, und derzeit nicht mal die Politik, großes Interesse hat das aufzuschlüsseln. Eine direkte Subvention von Boeing ist verboten (laut WTO-Abkommen), ihnen einen Kasten Leergut für 2 Millionen USD abzukaufen hingegen nicht.
 

alois

Testpilot
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
864
Zustimmungen
532
Ja eben. Das aufschlüsseln ist doch interessant. Der flyaway Preis, Die Ersatzteile und der ganze Service-Teil dahinter.
 
Thema:

F-15 Advanced, die State-of-the-Art Eagle

F-15 Advanced, die State-of-the-Art Eagle - Ähnliche Themen

  • Eine Frage an die "Ehemaligen" - Mechaniker oder Kutscher (MiG-21)

    Eine Frage an die "Ehemaligen" - Mechaniker oder Kutscher (MiG-21): Moin! Auf vielen Youtube-Videos sieht man MiG-21 Mechaniker (evtl. nur die Warte?) beim Losrollen des Flugzeugs von der Vorstartlinie auf den...
  • 21.10.20, BR, Im Doppeldecker um die Ostsee

    21.10.20, BR, Im Doppeldecker um die Ostsee: Mittwoch, 21.10.2020, BR, 10:25 Uhr, Im Doppeldecker um die Ostsee, Teil 1: Skandinavien Donnerstag, 22.10.2020, 10:25 Uhr, Teil 2: Baltikum
  • Weiß jemand was über diesen A320 Flug?

    Weiß jemand was über diesen A320 Flug?: Kann mir jemand sagen, warum heute ein A320 so geflogen ist?
  • Advanced Black Box Konzepte

    Advanced Black Box Konzepte: Auf verständlichen Wunsch der Moderatoren sollen wir die Diskussion über verbesserte Flugdatenschreiber nicht im AF 447 Thread führen. Abgesehen...
  • 1/72 B-2 Advanced Technology Bomber – Revell

    1/72 B-2 Advanced Technology Bomber – Revell: Bei einer meiner letzten Ebay-Käufe konnte ich einen von mir lange gesuchten Oldtimer von Revell ergattern. Ich kann mich eigentlich nicht...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    Flugzeugforum speedstar

    ,

    F-15 Advanced Eagle

    ,

    eurofighter neubeschaffung

    ,
    convair f-106 flugzeugforum
    , advanced f15, f15 advanced
    Oben