F-15D(J) in 1/32

Diskutiere F-15D(J) in 1/32 im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo FF-Gemeinde, Ich brauche heute mal fundiertes Wissen von Euch. Projektiert: F-15DJ Agressor Geplante Durchführung: "Kitbashing" Tamiya...

Moderatoren: AE
  1. #1 Scale72, 27.08.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.08.2008
    Scale72

    Scale72 Guest

    Hallo FF-Gemeinde,

    Ich brauche heute mal fundiertes Wissen von Euch.

    Projektiert: F-15DJ Agressor

    Geplante Durchführung:
    "Kitbashing" Tamiya F-15C oder J: Mehr oder weniger komplettes Modell (bis auf Cockpitsektion) und Tamiya F-15E: Cockpitsektion mit entsprechendem "Downgrading" in eine D-Variante

    Frage:
    Ist dies so durchführbar? Oder gibt es hier klare Showstopper?
    Oder wäre evtl eine Kombination Tamiya F-15C oder J mit Revell F-15D/E die bessere Variante?

    Bei der Beantwortung bitte ich die "Kosten" für zwei Tamiya Modelle oder 1 Tamiya und 1 Revell Modell zur Erlangung eines Modells mal großzügig ausser Acht zu lassen. Es geht hier erst mal nur um die Projektierung......
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tomcatfreak, 27.08.2008
    Tomcatfreak

    Tomcatfreak Alien

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    7.170
    Zustimmungen:
    4.715
    Beruf:
    Lagerlogistiker
    Ort:
    Шпремберг
    Hey Tim,

    ich hatte Dir ja schon mal geschildert, wie ich es machen würde. Ich würde auf jeden Fall die Tamiya Variante nehmen. Du müßtest nur die Bugsektionen austauschen. Dann kannst Du auch gleich das BB Strike Eagle Cockpit als Basis nehmen, mußt aber die Konsolen verändern. Dazu würde ich Dir wärmstens das neue Buch von Jake Melampy "The modern Eagle guide" empfehlen!!
    Revell würde auch funktionieren, ist qualitätstechnisch nicht so toll. Und aus dem Einsitzer-Vorderteil und dem Strike Eagle-Hinterteil, kannst Du eine israelische "A" (oder doch "C"?) bauen. Die fliegen die nämlich mit den CFT´s!

    Edit: Tamiya und Revell würde ich nicht kombinieren. Würde vielleicht funktionieren und wäre billiger, aber ob das passt? Das wäre mit sehr viel Arbeit verbunden!
     
  4. #3 dungeon, 27.08.2008
    dungeon

    dungeon Fluglehrer

    Dabei seit:
    09.10.2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    404
    Ort:
    Mettmenstetten
    Hallo Tom

    Ich habe diese Frage auch schon mal gestellt, weil ich eine F-15D als Aggressor der 65th Aggressor Squadron in 1/32 auf der Wunschliste habe. Selber Ansatz, Rumpfsektion der F-15C und Cockpit-Sektion der F-15E Strike Eagle. Das Hauptproblem bei diesem Vorgehen ist wohl die Cockpit-Sektion des Backseaters, da gibt es die offensichtlichsten Unterschiede zwischen einer D- und einer E-Version.

    Da ich dieses Projekt noch nicht abgeschrieben habe, werde ich diesen Thread mit Aufmerksamkeit verfolgen.

    Gruss Greg
     
  5. #4 Scale72, 27.08.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.09.2008
    Scale72

    Scale72 Guest

    Hi Stephan, jau wir hatten mal darüber gesprochen. Ich war mir nur nicht mehr so sicher über die Durchführung. :TOP:

    Das Melampy Buch steht auf der Einkaufsliste. Habe letzte Woche sein Buch der F-16 C/D bekommen - Hammer!

    Grundsätzlich sollte eine "Rückführung" des "E"-Cockpits in eine "D"-Variante kein Problem darstellen. Mit einem gewissen Scratch-Aufwand sollte das möglich sein.
    Mir war jetzt nur nicht klar, ob die Form der Rumpfsektion zwischen "D" und "E" die gleiche ist, oder sich da was geändert hat. (Habe gerade keine Seitenrisse zur Hand um zu Vergleichen)


    Übrigens: Bei AirDoc habe ich auch das unten aufgeführte Büchlein über die JASDF Agressoren erstanden. Diese Buch aus dem Hause ModelArt stellt wohl das Standardwerk dar. Klar mit dem Lesen wird es schwer, aber so weit ich das sehe, ist jede einzelne Agressorenmaschine bis 2007 als farbiger Drei-Seiten-Riss enthalten.

    SIEHE AUCH J.A.S.D.F. - Literaturtips

    Eigentlich könnte man den Rest seines Modellbauerlebens damit fristen, alle Agressoren zu bauen. Da geht es mir genauso, als wenn ich im Keller vor dem Regal mit den Bausätzen stehe.
    Die Frage ist nicht, welcher Typ als nächstes gebaut wird, sondern mit welcher Maschine der Einheit soll man beginnen...... :p

    Eine schöner als die andere! Da haben die Japaner mal wieder eine Marke bezüglich Tarnanstrichen gesetzt!
     

    Anhänge:

  6. #5 Scale72, 27.08.2008
    Scale72

    Scale72 Guest

    Sag mal Stephan, hast Du von der einsitzigen Variante mit CFT irgendeinen Link oder ähnliches? Habe beim Googeln nichts gefunden, und Bekim (der mehr Ahnung von der IAF hat als ich jemals haben werde), konnte damit auch nix anfangen. Er sagt, die fliegen nur die "D" Variante mit CFTs..... :?! :TOP:
     
  7. #6 Scale72, 27.08.2008
    Scale72

    Scale72 Guest

    Hi Greg, ich denke dass wird auf jeden Fall eines der nächsten Projekte.
    Wenn ich den Umbau angehe, mache ich auch einen Baubericht und ein Roll-Out. Ich hoffe diesmal wird es was, habe ich doch bei meinem 48er MiG-29 C (9.13) Umbau jämmerlich versagt, und den Baubericht nie vollendet (so wie das Modell - *selbst in den Hintern tret* :mad: ) :p
     
  8. #7 Flying_Wings, 27.08.2008
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.946
    Zustimmungen:
    9.824
    Ort:
    BY
    Ich bin mal so frei ;) Mehr Bilder auch noch hier.

    F_W
     

    Anhänge:

    • 031.jpg
      Dateigröße:
      74,6 KB
      Aufrufe:
      150
  9. #8 Scale72, 27.08.2008
    Scale72

    Scale72 Guest

    Hallo Andreas, da sag ich mal ganz artig DANKE :TOP: :TOP: :TOP:

    Damit ist die Entscheidung für die Variante 2x Tamiya auch schon gefallen......
    Obwohl ich ja nicht weiss ob ich mehrere israelische F-15C mit CFTs bauen möchte, denn irgendwann werden es zumindest mehrer Agressoren dabei rauskommen....:p

    Jetzt bleibt nur noch eine Frage zu beantworten:
    Ist die Form und Kontur der Rumpfsektion bei "D" und "E" identisch oder nicht??? :?!
    (ahhhhh...wo sind die Eagle Experten?...:p )
     
  10. #9 Tomcatfreak, 27.08.2008
    Tomcatfreak

    Tomcatfreak Alien

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    7.170
    Zustimmungen:
    4.715
    Beruf:
    Lagerlogistiker
    Ort:
    Шпремберг
    Da solltest Du Dich mal mit RaptorF-15E in Verbindung setzen :TOP: Lutz ist ein sehr kompetenter Mann auf diesem Gebiet! Ich denke aber mal, dass es keine (kleine) Unterschiede gibt. Meine "D" wird auch eine Aggressor der 65th :HOT:
     
    Raptor F-15E gefällt das.
  11. #10 Scale72, 27.08.2008
    Scale72

    Scale72 Guest

    Na dann können wir hier ja bald einen F-15DJ Agressoren Group Build aufmachen (Eigentlich gar nicht so schlecht die Idee......:p )

    Danke für den Tip! :TOP:
     
  12. #11 Tomcatfreak, 27.08.2008
    Tomcatfreak

    Tomcatfreak Alien

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    7.170
    Zustimmungen:
    4.715
    Beruf:
    Lagerlogistiker
    Ort:
    Шпремберг
    Vielleicht kannst Du ja aus dieser Diskussion eine Info rausfiltern :)
     
  13. Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Memmingen
    Also ich wär dabei :TD:
    Allerdings wollte ich einfach den Revellbaukasten nehmen und mich mehr auf die Lackierung konzentrieren ;)

    Und danke für den Tipp mit Airdoc! Werd ich wohl dann auch mal bestellen müssen das Büchlein :TOP:
     
  14. #13 Scale72, 27.08.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.08.2008
    Scale72

    Scale72 Guest

    So Leute, ich denke es ist an der Zeit, diesen Thread zum offiziellen F-15J / F-15DJ Agressoren Thread zu machen. (Ich bitte die Mods gleich vorab um Entschuldigung für meine "Eigenmächtigkeit", aber ich denke / hoffe das geht in Ordnung....;) :p )

    Wenn dann der Bau ansteht führe (verlinke) ich diesen direkt in den Baubericht....

    Ich habe mich mit RaptorF-15E in Verbindung gesetzt, und einige sehr informative Fakten erhalten (Vielen Besten Dank nochmal hierfür :TOP: :TOP: :TOP: :TOP: )

    Also, bezüglich der Rumpfsektion F-15"D" und "E":
    ----------
    Zitat PN von RaptorF-15E:

    ..... Also, so viel ich weiß, gibt es, was die Form und Kontur des Forward Fuselage betrifft keinerlei unterschiede zwischen B,D und E. In sofern sollte der Kombination beider Tamiya-Baugruppen nichts im Wege stehen.

    Der einzige Unterschied, der mir spontan einfällt, betrifft die Fairing für den Belademechnismus der M61A-1 Vulcan-Bordkanone auf der Unterseite des Rumpfes.

    Da ich mir den Tamiya-Bausatz aber noch nie so genau angesehen habe, weiß ich nicht, ob diese Fairing beim Bausatz Bestandteil des vorderen oder des hinteren Rumpfs ist. Wie dem auch sei, nur die E-Version hat diese rautenförmige Fairing auf der Unterseite zwischen den Lufteinlässen. Wenn Du also auf der Unterseite des Tamiya-Teils von der F-15E eine solche (deutlich sichtbare) Fairing haben solltest, muss sie weg.

    Ansonsten wüsste ich nicht, dass es weitere, sichtbare Unterschiede im Bereich des vorderen Rumpfes gibt. Die Anordnung der Access Panels auf der linken und rechten Seite hat sich nicht geändert, die Retractable Steps sind auch gleich geblieben, also alles "pretty much the same".....

    ----------

    Und hier noch einige allgemeine Hinweise:
    ----------
    Zitat PN RaptorF-15E:

    .....dass auch der hintere Teil des Rumpfes des Tamiya F-15C-Bausatzes eigentlich ein F-15E-Rumpf ist. Tamiya hatte wohl erst die F-15E auf dem Markt, hat dann daraus die F-15C entwickelt, indem man einfach nur den vorderen Rumpf ausgetauscht hat.

    Das heißt, dass Du auch beim hinteren Teil des Rumpfes einige Veränderungen vornehmen müßtest (u.a. Panellines zuspachtelt und neu gravieren). Aber ich bin mir sicher, dass Dir hierzu Stephan wertvolle Tipps geben kann, denn der hat ja gerade sein F-15C Masterpiece fertiggestellt.

    Was Deine ursprüngliche Frage betrifft, so ist mir noch eingefallen, dass Du auch bei der Kanzel (und Du wirst ja die Kanzel aus dem F-15E Bausatz benutzen) auf einige kleine Details achten musst. So verfügte das C-Modell nicht über das ECS-Ducting (Kühlluftkanäle) im Kanzelrahmen, den man bei der F-15E findet. Letztere hatte einen deutlich höheren Kühlluftbedarf für den WSO und seine Avionik, daher das ECS-Ducting.....

    ----------

    Nochmals besten Dank.

    So und nun: Wer noch weitere Infos oder Hinweise oder Wissenswertes über die jap. Aggressoren F-15 hat, immer her damit!
     
  15. #14 Scale72, 27.08.2008
    Scale72

    Scale72 Guest

  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Viper013, 28.08.2008
    Viper013

    Viper013 Space Cadet

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    In der schönen Westpfalz

    Hallo Tim,

    ... da war doch auch noch eine F-18 im Gange. :engel:
    Auf jeden Fall "Welcome back on the Workbench" :)

    Jaja, wenn man einmal von dem Plaste-Virus infiziert wurde,
    gibt's kein zurück mehr. :D

    Gruß
    Steffen
     
  18. #16 Scale72, 28.08.2008
    Scale72

    Scale72 Guest

    Hi Steffen,

    Jau, die liegt auch noch. Mittlerweile zwar arg eingestaubt, aber ich denke die kommt auch noch irgendwann.

    Jetzt gerade habe ich sowieso keine Zeit zum Bauen selbst, aber ich denke in ein paar Wochen, wenn ich wieder zu Hause bin, dann gehts mal wieder los.

    Und da ich erst nicht sicher war, welches Projekt ich als erstes angehe, ich von der Entwicklung dieses Threads und den Infos die sich hier auf zwei Seiten angesammelt haben aber echt begeistert bin (:TOP: :TOP: :TOP: )....... wird es wohl die F-15DJ der JASDF......

    Hoffe wir sehen uns mal wieder (evtl. Landau/Zeiskam nächstes Jahr)?
     
Moderatoren: AE
Thema:

F-15D(J) in 1/32

Die Seite wird geladen...

F-15D(J) in 1/32 - Ähnliche Themen

  1. 1/32 Jeannin Stahltaube (1914) – Wingnut Wings

    1/32 Jeannin Stahltaube (1914) – Wingnut Wings: 1/32 Jeannin Stahltaube (1914) [ATTACH] Modell: Jeannin Stahltaube (1914) Hersteller: Wingnut Wings Maßstab: 1/32 Art. Nr. : 32058 Preis: 119 $...
  2. F-8 J Crusader VF-211 Trumpeter 1/32

    F-8 J Crusader VF-211 Trumpeter 1/32: Nach längerer Bauzeit möchte ich euch heute eine F-8 J Crusader der VF-211 USS Hancock vorstellen. Die "Flying Checkmates" waren durch ein...
  3. Saab J-29B Tunnan, Tigger Models, 1/32

    Saab J-29B Tunnan, Tigger Models, 1/32: Es war ein wunderschöner Tag im schwedischen Karlsborg. Die Saab J-29B der F6 Flygflottilj war für den Start mit Starthilfsraketen ausgestattet...
  4. Fokker V.4 - der Prototyp des Dr.I Dreidecker (Roden 1/32)

    Fokker V.4 - der Prototyp des Dr.I Dreidecker (Roden 1/32): Ein gepflegtes "Hallo" an die Liebhaber der Holz,Leinwand und Draht-Komoden. Ab und zu, so beim Durchstöbern alter Bausatzkartons, stoße ich auf...
  5. BB , Su-25 UB , Trumpeter 1/32

    BB , Su-25 UB , Trumpeter 1/32: Hallo Bastler , wer baut schon eine Su-25 UB ? Na ich ! Ein "Wunschmodell" von mir , da ich sie im Original gesehen habe . Trumpeter bietet...