F-15E von Revell

Diskutiere F-15E von Revell im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Und das nächste Flugzeug wird auch schon gebaut... Eigentlich hab ich schon im Jänner damit angefangen, aber irgendwie hab ich mich nicht...

Moderatoren: AE
  1. #1 Delayar, 20.03.2009
    Delayar

    Delayar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    Und das nächste Flugzeug wird auch schon gebaut...

    Eigentlich hab ich schon im Jänner damit angefangen, aber irgendwie hab ich mich nicht aufraffen können, einen Bauberiocht anzufangen.

    Aber jetzt...

    Also es ist der Bekanntermaßen ausgezeichnete Bausatz von Revell.

    Vorbild ist eine Maschine des 494th FS "Panthers" aus Lakenheath, wie sie 2004 im Einsatz war. Es war die Einzige Lakenheath-Maschine mit Nose-Art.

    Die Decals sind von Afterburner Decals.

    Der Bausatz von Revell stellt eine sehr genaue F-15E zum beginn ihres Diesntes dar (Im Gegensatz zu denen der anderen Firmen, die eher eine F-15B darstellen), allerdings wurden seither einige Modifikationen durchgeführt.

    Die Auffälligsten sind sicher die Startschienen für die AIM-120, die die für Sidewinder ersetzt haben, also mussten hier welche von Dr. Pepper Resin angeschaft werden.

    Bei der gelegenheit habe ich auch gleich Combat Edge-helme mitbestellt, da die Maschine bemannt wird. Die Piloten kommen aus alten Hasegawa F-16 Bausätzen.

    Also los gehts wie meistens mit dem Cockpit. Hier habe ich eine Kombination aus decals und bemalen gewählt. Mit viel Microsol schmiegen sich die Decals schön an die Erhebungen an:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Delayar, 20.03.2009
    Delayar

    Delayar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    So, und hier das Cockpit von der Seite:

    Alles nach washing mit Ölfarbe.
     

    Anhänge:

  4. #3 Delayar, 20.03.2009
    Delayar

    Delayar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    Und hier sitzt die Crew schon mal Probe.

    das Cockpit und die Sitze sind wirklich sehr schön detailiert, da braucht man eigentlich keine Resin-Teile.
     

    Anhänge:

  5. #4 Delayar, 21.03.2009
    Delayar

    Delayar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    Leider musste die Crew nochmal aussteigen, da die Airforce mittlerweile mit anderer Ausrüstung fliegt (Atemmaske mit seitlichem Schlauchanschluss, Notfallausrüstung um den Hals)

    Hier nochmal der WSO, noch nicht ganz fertig. Beim Aussteigen ist ihm leider der Daumen abgebrochen...
     

    Anhänge:

  6. #5 Delayar, 21.03.2009
    Delayar

    Delayar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    Der Rumpf ist zum größten Teil zusammengeklebt.

    Die Ruder (oder sind das die Landeklappen?) habe ich mit dem messer ausgeschnitten und heruntergelassen wieder angeklebt.

    Die Maschine wird vor dem Starten der Triebwerke dargestellt, da bei einer rollenden Maschine die Lufteinlässe nach unten geklappt wären. diese OP wäre mir aber zuviel Aufwand gewesen.

    Die vertikalen Nähte an den CFTs habe ich verspachtelt, da diese beim original so gut wie gar nicht zu sehen sind.
     

    Anhänge:

  7. #6 Delayar, 21.03.2009
    Delayar

    Delayar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    Die GPS-Antenne hab ich einfach mit einem wohldosierten Tropfen Sekundenkleber gemacht.
     

    Anhänge:

  8. #7 Delayar, 21.03.2009
    Delayar

    Delayar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    Der Jet Fuel Starter ist leider falsch. Am Original ist kein Gitter zu finden, sondern nur der Auslass.

    Daher habe ich die Stelle einfach mit einem 4mm Bohrer aufgebohrt und ein Röhrchen aus papier gebastelt und lackiert. Eingeklebt wird es erst, wenn die silbernen Bereiche am Heck lackiert sind.
     

    Anhänge:

  9. #8 Delayar, 21.03.2009
    Delayar

    Delayar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    Und hier noch ein Blick auf die Triebwerksdüsen.

    Sie wurden mit Alclad lackiert, und die silbernen Teile leicht mit Klar Blau eingefärbt.

    das wars erstmal,

    Markus
     

    Anhänge:

  10. #9 Schaufelknecht, 22.03.2009
    Schaufelknecht

    Schaufelknecht Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Rothenburg
    Schaut ja ganz gut aus bis jetzt.:TOP: Es sind übrigens die Ruder,die Du da ausgesägt hast und das ist so auch korrekt. Bei meiner Mühle hab ich fälschlicherweise die Landeklappen ausgesägt und ausgefahren dargestellt. Weiter so!
     
  11. #10 hpstark, 27.03.2009
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    736
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Wiedermal erste Sahne,

    Kuck, schau, spionier, einfach Geil.

    Grüße

    H.-P. :HOT:
     
  12. #11 hpstark, 01.04.2009
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    736
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Hi Markus,

    das sind aber nicht die im BS enthaltenen Schubdüsen , oder doch ??????

    Sehn auf jeden Fall rattenscharf aus die Dinger. :HOT: :HOT:

    Grüße

    H.-P
     
  13. #12 MiG-Mech, 01.04.2009
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Müssten dann die Ruder nicht entgegengesetzt ausschlagen oder sind es bei der F-15 nicht reine Querruder ?
     
  14. #13 Delayar, 01.04.2009
    Delayar

    Delayar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    Schubdüsen: Oja, sind die Bausatzteile.

    Querruder: Ja, im Betrieb schon. Es geht hier aber darum, dass im ausgeschaltenen Zustand der Hydraulikdruck abfällt, und dann die Ruder nach unten hängen. Sieht man auf diversen Fotos.

    Mit diesem Bausatz hat Revell wirklich einen Superbausatz abgeliefert. Ich bin an sich kein Revell-fan (Ich denke mit schaudern andiverse ältere Revell-Bausätze zurück), aber die F-15E ist einfach spitze. Da passt jedes Teil und ist sehr detailiert.

    Vor allem ist es der einzige Bausatz in 1/48, der eine korrekte Serien-Maschine darstellt. (Bis auf kleinere Details) Die anderen stellen meistens eine abgewandelte B oder D dar.

    Kurz gesagt, es gibt keinen besseren F-15E Bausatz, als diesen. Das einzige, was wirklich fehlt, sind die neueren Raketenschienen für die AIM-120 und eine ordentliche Bewaffnung. Im Bausatz ist leider keine einzige Bombe dabei, nur Sidewinder.

    Das liegt zum Teil daran, dass es diese F-15"E" in grüner Tarnbemalung gab, die eigentlich eine von Boeing "verkleidete" B war, um das Konzept zu präsentieren. Und viele Modelle basieren auf dieser Maschine.

    Für eine ganz aktuelle Maschine (also 2006 und später) müsste man ein bißchen was an den Antennen ändern, und statt dem Lantirn einen Sniper dranhängen, das sind aber kleinere Sachen.

    So, inzwischen hat die Crew wieder Platz genommen. (Hmm, ich sollte das Cockpit wieder abstauben...)
     

    Anhänge:

  15. #14 Delayar, 01.04.2009
    Delayar

    Delayar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    Und hiernoch die Cokpithaube:

    Habe mittlerweile die Panels nachgraviert, jetzt gehts bald ans lackieren und ans Fahrwerk.
     

    Anhänge:

  16. #15 MiG-Mech, 01.04.2009
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Ah, danke.
    OT:
    Das mit dem fehlenden Hyd-Druck war mir schon klar, aber was passiert im Flug bei Hyd-Ausfall. Dachte, dass dann mechanisch trotzdem kein gleichsinniger Ausschlag möglich ist. So, wie ich es von anderen Fliegern kenne durch hydr. Verblockung usw. Aber jedes Flugzeug wird ja bei der Konstruktion neu erfunden.
     
  17. #16 Delayar, 01.04.2009
    Delayar

    Delayar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    Auf diesem Fotot hier kann man erkennen, dass die Ruder beidseitig nach unten hängen.

    mfG
    Markus
     
  18. #17 hpstark, 01.04.2009
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    736
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Hi Markus,
    welcher Revell Bausatz is´n des ?????

    Habm will :HOT::HOT::HOT:
    Obwohl meine Frau jedesmal meckert wenn ich mit nem neuen ankomm.

    Bin schon dazu übergegangen zu schmuggeln , so im Volltarn durch den Garten robben, aber mein Hund verrät mich immer :TD: :FFTeufel:

    MODELLBAU :TOP:

    H.-P.
     
  19. #18 Delayar, 01.04.2009
    Delayar

    Delayar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    Hi!

    Ich wollte gerade einen Link zu Revell-HP posten, und da finde ich den Bausatz auf der HP nicht mehr. Das kann doch nicht sein, dass die diesen Bausatz aufgelassen haben????:FFEEK::FFEEK:

    Auf jeden Fall ist es der Bausatz mit der Nummer 04550 (siehe hier)

    Es ist übrigens der gleiche Bausatz, den es auch von Revell Monogramm (also der amerikanischen Schwesterfirma) gibt (allerdings mit anderen Decals). Dort ist er auch noch auf der HP zu finden:
    http://www.revell.com/catalog/products/1_48_Scale_F_15E_Strike_Eagle-644-7.html

    Hat Revell diesen Bausatz wirklich aufgelassen? Weiß das irgendwer? Oder bin ich nur zu blöd, auf deren Homepage was zu finden?

    mfG
    Markus
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schaufelknecht, 02.04.2009
    Schaufelknecht

    Schaufelknecht Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Rothenburg
    Bei dem Preis sollte Deine bessere Hälfte aber nicht viel zu schimpfen haben. Den Bausatz gibt es eigentlich in jedem gut sortierten Spielwarenladen für um die 20 Euro oder so. Alle mal zu empfehlen das Teil. Übrigens,wenn es Dir ein Trost ist,meine Chefin hat auch immer was zu meckern:FFTeufel:
     
  22. Gogo

    Gogo Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.12.2005
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    506
    Ort:
    Wunstorf
    Ein bißchen bedaure ich Euch.
    Meine Frau hat die Einstellung: lieber den Mann zuhause bei seinem neuen (anderen) Modellbausatz als einen Rumtreiber bei anderen Frauen :D

    Aber zurück zum Thema: Ich finde das Cockpit ziemlich gut gelungen. Weiter so!
     
Moderatoren: AE
Thema: F-15E von Revell
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. revell f-15 e nozzle

Die Seite wird geladen...

F-15E von Revell - Ähnliche Themen

  1. F-15E Strike Eagle "Tiger Lead" Revell 1:48

    F-15E Strike Eagle "Tiger Lead" Revell 1:48: Hiermit möchte ich euch den längst überfälligen Rollout meiner Revell F-15E Strike Eagle präsentieren. Begonnen wurde der Bau bereits im Mai 2015...
  2. F-15E Strike Eagle von Revell OOB 1/72

    F-15E Strike Eagle von Revell OOB 1/72: Hallo zusammen! Nachdem ich nun schon etliche Jahre hier im Forum hauptsächlich als "stummer Leser" aktiv, bin dachte ich mir das ich mich auch...
  3. 1/144 F-15E Strike Eagle – Revell

    1/144 F-15E Strike Eagle – Revell: Revells Strike Eagle in 1/48 gilt within als bester Kit einer Strike Eagle überhaupt. Der nun herausgekommene Bausatz in 1/144 scheint eine...
  4. Normal, daß die Revell F-15E verzogen ist???

    Normal, daß die Revell F-15E verzogen ist???: Hallo, ich hatte heute an meinem Bausatz der Revell F.15E in 1:48 weitergebaut. Ein toller Bausatz, bis zum Abschluß der Cockpit-Arbeiten....
  5. Revells F-15E in eine F-15C

    Revells F-15E in eine F-15C: Hallo, ich wollte fragen, ob es machbar wäre, eine F-15E von Revell 1:48 in eine F-15C umzubauen? Die Idee ist mir beim Lesen eines Artikel aus...